Putin: Neue Weltordnung ist im letzten Stadium ihres europäischen Masterplans

 Bildergebnis für NWO Bilder
Bildquelle: https://mywakenews.wordpress.com/

Der russische Präsident Putin warnt, dass sich die Neue Weltordnung im letzten Stadium ihres „70-jährigen Masterplans für Europa“ befindet.

Während die europäischen Nationen ihre Toten betrauern und sich auf die nächste Welle „bevorstehender“ Terroranschläge vorbereiten, warnt Präsident Putin, dass sich die Neue Weltordnung im letzten Stadium ihres „70-jährigen Masterplans für Europa“ befindet, und dass sich der Prozess von hier an beschleunigen werde.

Die Neue Weltordnung bringt Hornissennester in eure Länder, sagte Putin zu einer Kreml-Reisegruppe. Und nun werden sie von ihnen gestochen.

Während sich Frankreich im Ausnahmezustand befindet, das Vereinigte Königreich unter Kriegsrecht steht, mit tausenden von Soldaten, die in den Straßen auf Patrouille sind, und Deutschland und Schweden unter dem Versagen von Gesetz und Ordnung im Zusammenhang mit Migranten leiden, ist es schwer, darüber mit Putin zu streiten.

Der Plan der Neuen Weltordnung, westliche Nationen mit radikalen islamistischen Immigranten zu überschwemmen – gegen den Willen der Bürger dieser Länder – und dann die Hölle auf Erden zu entfesseln, indem sie „gestochen werden“, ist verwirklicht worden.

Putin glaubt, dass die Politik der offenen Grenzen, die den europäischen Nationen aufgezwungen wurde, zurückgewiesen werden muss, wenn der Kontinent irgendeine Chance auf eine friedliche Zukunft haben soll.

Meine europäischen Brüder und Schwestern müssen die globalistische Politik der offenen Grenzen zurückweisen, die ihnen durch die Elite aufgedrängt wird.

Laut Putin gibt es in der globalistischen Zukunftsvision keinen Platz für souveräne Nationen. Und der russische Präsident zeigte mit dem Finger direkt auf die Rothschilds, um ihnen und ihrer geheimen Verbindung mit internationalen Eliten die Schuld daran zu geben.

Die Rothschild-Intrige hat eure Regierung, eure Medien und eure Bankinstitute infiltriert. Sie geben sich nicht länger damit zufrieden, Abscheulichkeiten im Nahen Osten zu begehen, sie führen sie nun auf ihrem eigenen Grund und Boden durch, indem sie verzweifelt den Plan für eine neue Weltregierung, Weltarmee und eine Weltzentralbank zum Abschluss bringen wollen.

Sie denken, dass sie dies erreichen können, indem sie euch so lange terrorisieren, bis ihr euch unterwerft. Indem sie euch einschüchtern, allemöglichen neuen Gesetze zu akzeptieren, die sie erlassen, um euch zu schützen.

Putin rief zum Widerstand auf, indem er die Europäer ermahnt, sich dem Lockruf der Globalisten und ihrem Kult des Todes zu widersetzen.

Sie [die Europäer] müssen sich gegen ihre Beherrscher auflehnen, die seit Langem damit aufgehört haben, dem Volk zu dienen, und verlangen, dass ihre Stimmen gehört werden.

Die Regierungen des Westens verbergen nicht länger ihre wahren Absichten. Man kann den Schrecken erkennen, der sich unter ihren Masken befindet. Behaltet sie im Blick. Fallt nicht auf ihre Tricks herein.

Russland wird nicht tatenlos zusehen und es erlauben, dass seine europäischen Vettern auf diese Art abgeschlachtet und entmenschlicht werden. Die Schlacht ist vorüber. Der Krieg hat begonnen. Wahrheit und Gerechtigkeit werden obsiegen.

Verweise:

Advertisements

Neue Weltordnung: Die Ziele der Illuminati und des Komitees der 300 (Videos)

25. November 2017 aikos2309

Ein Exposee der geheimsten Gesellschaft in der Welt: Können Sie sich eine allmächtige Gruppe vorstellen, die keine nationalen Grenzen kennt, über dem Gesetz aller Länder steht und die alle Aspekte der Politik, der Religion, des Handels und der Industrie, des Banken- und Versicherungswesens, des Bergbaus, des Drogenhandels und der Erdölindustrie kontrolliert – eine Gruppe, die niemandem als ihren eigenen Mitgliedern gegenüber verantwortlich ist?

Die überwiegende Mehrheit der Menschen hält dies für unmöglich. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, dann gehören Sie zur Mehrheit.

Die Vorstellung, daß eine geheime Elitegruppe alle Aspekte unseres Leben kontrolliert, geht über deren Verständnis hinaus. Amerikaner neigen dazu, zu sagen: „So etwas kann hier nicht geschehen. Unsere Verfassung verbietet es.“

Daß es eine solche Körperschaft gibt – das Komitee der 300 -, wird in dem Buch “Das Komitee der 300: Die Hierarchie der Verschwörer” anschaulich dargestellt.

Viele ehrliche Politiker und Publizisten, die versuchen, unsere Probleme anzugehen, sprechen oder schreiben über „sie“. Dieses Buch sagt genau, wer „sie“ sind und was „sie“ für unsere Zukunft geplant haben.

Es zeigt, wie „sie“ mit der amerikanischen Nation seit mehr als 50 Jahren im Krieg stehen, einem Krieg, den wir, das Volk, verlieren. Es stellt dar, welche Methoden „sie“ benutzen und wie „sie“ uns alle gehirngewaschen haben.

Ereignisse, die seit der Erstveröffentlichung dieses Buches abgelaufen sind, sprechen Bände über die Richtigkeit der getroffenen Vorhersagen und für die saubere Recherche seines Autors Dr. John Coleman.

Nachfolgend ist ein Ausschnitt aus Dr. Colemans Arbeit Die Hierarchie der Verschwörer: Das Komitee der 300 aufgelistet, der die wichtigsten Ziele der Illuminati behandelt:

Diese Ziele sind:

Die Eine-Welt-Regierung, d.h. eine Neue Weltordnung (New World Order) mit einer einheitlichen Kirche und einem einheitlichen finanziellen System unter ihrer Direktion zu schaffen. Nicht viele Leute sind sich dessen bewusst, dass die Eine-Welt-Regierung begann, ihre „Kirche“ in den zwanziger und dreißiger Jahren zu errichten, da sie realisierten, dass dem Menschen ein religiöses Bedürfnis angeboren ist und einen Ausdruck haben muss. Deshalb begannen sie, einen „Kirchen-Körper“ zu bilden, der den Glauben in die von ihnen gewünschte Richtung lenken sollte.

Um die völlige Zerstörung aller nationalen Identitäten und allen nationalen Stolzes zu erzielen – verkörpert in dem alten Spruch „Pride of Face, Pride of Race, Pride of Place” (dt. „Stolz auf das eigene Gesicht, Stolz auf die Rasse, Stolz auf die Herkunft) – war es eine primäre Überlegung in dem Konzept der Eine-Welt-Regierung, die Individualität aller Leute auszurotten, um die „Masse“ zu kreieren.

Die Zerstörung der Religion in die Wege zu leiten und auch auszuführen, insbesondere die der christlichen Religion, mit einer Ausnahme: die Mischreligion der „Eine-Welt-Regierung”.

Die Fähigkeit zur Kontrolle der einzelnen Person durch Mittel der Bewusstseinskontrolle; außerdem das, was Brzezinski als „Technotronics“ bezeichnet: die Erschaffung menschenähnlicher Roboter (genetisch geschaffene Klone; A.d.Ü.) und ein System des Terrors, das Felix Dserschinskis Roten Terror im Vergleich dazu milde aussehen lassen würde.

Das Ende aller Industrialisierung und der Produktion von nuklear generiertem elektrischem Strom herbeizuführen, mittels dem, was sie eine „Post-Industrielle Nullwachstumsgesellschaft“ nennen, ausgenommen in der Computer- und Dienstleistungsindustrie. Die verbleibende Industrie der Vereinigten Staaten würde in Länder wie Mexiko und den Fernen Osten exportiert werden, wo Sklavenarbeit in Hülle und Fülle vorhanden sei. Wie wir seit 1993 sahen, entwickelte sich dies tatsächlich durch den Erlass des North American Free Trade Agreements, bekannt als NAFTA. (Es wurde seitdem durch GATT und die Welthandelsorganisation WTO „verbessert“). Unbeschäftigbare in den Vereinigten Staaten, die sich im Anfangsstadium industrieller Zerstörung befinden, würden entweder opium-, heroin-, oder kokainabhängig werden, oder sie würden im Prozess der Eliminierung „überflüssiger Bevölkerung“ nurmehr statistische Zahlen sein; dies kennen wir heute als den Global 2000 Report.

Den Gebrauch von Drogen zu fördern und vielleicht zu legalisieren, und Pornographie zu einer „Kunstform“ zu machen, die weithin akzeptiert wird und eventuell allgemein weit verbreitet. Als neueste Entwicklung können wir vermelden, dass die Pornographie sich bis 2004 in der „Mainstream-Kultur“ festgesetzt hat, und dass das Theater in Australien offen Pornographie in eigentlich nicht-pornographischen Stücken zeigt. Dies nennt man „Wirklichkeits-Programmierung“.
In Holland machte die erwünschte „Wirklichkeit“ einen Entwicklungssprung, als am 10. Oktober 2005 der Film Das Leben, Sex und Drogengenuss auf BNN gezeigt wurde, dem holländischen Jugendkanal. Danach gab es „Diskussionsrunden“, um verschiedene Ansichtsweisen vorzustellen. Der Film handelt über einen 26-jährigen Holländer, der auf eine Kneipentour geht und Heroin in Pillenform einnimmt. Anschließend geht er nach Hause, zieht sich in der Gegenwart seiner Mutter LSD rein, findet eine Gespielin und befriedigt sie oral.

Die im Film gestellte Frage lautete: Wer genoss den Sex mehr, der Mann oder die Frau? Diese zur Schau gestellten Perversionen sind Teil des Programms einer langanhaltenden, auf die Manipulation der Psyche gerichteten Konditionierung. Das Tavistock-Institut hat die Regeln hierfür im Jahre 1946 eingeführt. Sie werden dem Grunde nach bereits von Oswald Spengler in seinem monumentalen Werk Der Untergang des Abendlandes vorausgesehen und sind Teil einer Strategie, die westliche Kultur zu zerstören.

Eine weitere Absicht der Menschenmanipulateure ist es, große Städte zu entvölkern, entsprechend den Versuchen, die das kommunistische Pol-Pot-Regime in Kambodscha durchgeführt hat. Es ist interessant zu wissen, dass die massenmörderischen Pläne von Pol Pot durch die Forschungsinstitutionen des Club of Rome in den Vereinigten Staaten inspiriert gewesen sind. Thomas Enders, ein hochrangiger Beamter des US-Außenministeriums, war mit ihrer Ausarbeitung betraut. Es ist ebenso interessant zu wissen, dass das Komitee versuchte, die Schlächter Pol Pots in Kambodscha wieder an die Macht zu hieven, damit sie einer Verurteilung als Massenmörder entgehen konnten.

Alle wissenschaftlichen Entwicklungen zu unterdrücken, außer jenen, die das Komitee für nützlich halt. Im Fadenkreuz ist besonders die Nutzung nuklearer Energie für friedliche Zwecke. Nationen, die auf den Aufbau nuklearer Energiestationen bestanden, mussten heruntergewirtschaftet werden. Beispiele von Nationen, mit denen man sich „beschäftigen“ musste, sind der Iran, Argentinien, Südafrika und Pakistan. Besonders verhasst sind die Fusionsexperimente, verhöhnt und lächerlich gemacht durch das Komitee und ihre unterwürfige Presse. Die Entwicklung von Fusion Torch-Technologie würde das Konzept der „beschränkten natürlichen Ressourcen“ des Komitees völlig ad absurdum führen. Ein Fusion Torch, falls richtig genutzt, könnte unbegrenzte und bisher unangezapfte natürliche Rohstoffe liefern, sogar aus den gewöhnlichsten Substanzen. Die Nutzung von Fusion Torch ist eine Legion; diese Technologie würde der Menschheit in einer Weise helfen, die von der Öffentlichkeit bis jetzt nicht im Geringsten verstanden wird. Mehrere Wissenschaftler haben ihrer Ansicht Ausdruck verliehen, dass Fusionstechnologie neue Ölressourcen schaffen könnte.

Durch begrenzte Kriege in den Industrieländern soll eine Verminderung der Bevölkerung, die einen „Überfluss hinsichtlich des bestehenden Bedarfs“ darstellen, erzielt werden. In den Ländern der Dritten Welt will man dasselbe durch Hungersnöte, Krankheiten und Pandemien erreichen, nämlich den Tod von drei Milliarden Menschen bis zum Jahr 2050 – Bertrand Russels „nutzlose Esser“ sollen verschwinden. Das Komitee der 300 beauftragte Cyrus Vance, ein Dokument über das Thema zu schreiben, wie ein solcher Massenmord am besten zu bewerkstelligen wäre. Die Studie wurde erstellt, und Vance präsentierte sie unter dem Titel Global 2000-Report. (Wir nahmen darauf bereits Bezug.) Sie wurde geprüft und durch den früheren US-Präsidenten James Earl „Jimmy“ Carter und durch Edwin Muskie, den damaligen Außenminister, im Auftrag der US-Regierung für gut befunden. Nach den Richtlinien des Global 2000-Reports soll die Bevölkerung der Vereinigten Staaten bis in das Jahr 2050 um 100 Millionen reduziert werden.

Um das moralische Rückgrat der Nationen zu schwächen, instrumentalisierte das Komitee (Hollywood-)„Stars“, die der Masse den Weg zeigen sollten. Die Institution der Ehe konnte durch diese mediale Dauerberieselung untergraben und das eheliche Geschlechtsleben pervertiert werden. Die Gossensprache fand Eingang in alle sozialen Schichten, der Konsum von Drogen wurde salonfähig gemacht, aufreizende Moden sollten den Sextrieb anstacheln. Einige der führenden „Stars“, die besonders für diesen Zweck quasi durch die Sozialwissenschaftler des Tavistock-Institutes geschaffen wurden, waren „Madonna“, Kate Moss und Britney Spears. Viele der heutigen sogenannten „Stars“ im Filmgeschäft, auf Bühnen und in Theatern, in der Modeindustrie, in Talkshows, wie Bob Barker von The Price is Right (deutsche Entsprechung: Der Preis ist heiß), „Rosie O’Donell“ und Ellen DeGeneres, würden unglücklich sein, zu erfahren, dass sie kaum mehr als das Endprodukt Edward Bernays’, des Neffen von Sigmund Freud, sind. Sie haben ihre Karriere H.V. Byron, Dicks, Madeline O’Hare, den „Stars“ unter den Sozialwissenschaftlern im Tavistock-Institut zu verdanken.

Weil Arbeitsplätze verschwinden, dank der postindustriellen Nullwachstumspolitik, die durch den Club of Rome eingeführt wurde (insbesondere zielt man auf die Stahl- und die Werkzeugherstellung sowie auf Maschinen- und Schiffbau), sieht der Bericht demoralisierte und entmutigte Arbeiter voraus, die nicht mehr länger beschäftigbar sind; sie sind Überbleibsel des industriellen Zeitalters von Amerika, die, um sich zu trösten, Alkohol und Drogen nehmen. Die Jugend des Landes wird durch Rockmusik, Drogen und später Pornographie ermutigt werden, gegen den Status Quo zu rebellieren, und so die Familie zu unterminieren und letztlich zu zerstören. Zur Durchführung dieser Absicht beauftragte das Komitee der 300 das Tavistock-Institut zur Entwicklung eines Plans, wie dies erreicht werden könne. Tavistock beauftragte das Stanford Research Institute, diese Arbeiten unter der Direktion von Professor Willis Harmon aufzunehmen. Diese Arbeit wurde später als die „Aquarian Conspiracy“ [„Wassermann-Verschwörung“] bekannt.

Weiteres Ziel ist, die Völker überall davon abzuhalten, ihr eigenes Schicksal zu entscheiden, indem eine inszenierte Krise der nächsten folgt, um dann der Öffentlichkeit die Notwendigkeit vor Augen zu führen, dass man solche Krisen „managen“ müsse. Diese inszenierten Krisen werden die Bevölkerung verwirren und demoralisieren – bis zu dem Punkt, an dem sie mit zu vielen Wahlmöglichkeiten konfrontiert werden. Massenhafte Apathie wird das Resultat sein. Seit dieser Plan im Jahre 1991 geschrieben wurde, ist den Vereinigten Staaten diese „Schocktherapie“ verabreicht worden. Sie hat eine landesweite Krankheit hervorgerufen, bei der sogar die unglaublichsten Zustände keinen Protest oder Bedenken hervorrufen. In den Vereinigten Staaten ist bereits eine Agentur für Krisenmanagement eingerichtet worden. Sie nennt sich Federal Emergency Management Agency (FEMA/dt. Föderale Notstands-Management-Behörde). Ich habe deren Existenz 1980 offengelegt. (Wir werden im weiteren Verlauf noch mehr über die FEMA erfahren.)

Ein weiteres Ziel ist es, neue Kulte einzuführen und weiterhin die bereits funktionierenden zu unterstützen, eingeschlossen Rock-„Music Gangsters“ wie Mick Jaggers „Rolling Stones“ (eine Gruppe, die von der europäischen Black Nobility [schwarzer Adel] favorisiert wird) und alle die anderen von Tavistock kreierten „Rock“-Gruppen, die mit den „Beatles“ begannen. Die damit verbundene Absicht besteht darin, durch das Beispiel von „Stars“ das Interesse an heidnischen Ritualen und religiösen Praktiken zu stärken, beispielsweise am Kult der Kabbala. Bis in das Frühjahr 2005 hatten sich Kabbala-Kulte bereits über die ganze USA verbreitet. Shirley McLaine, „Madonna“ und Demi Moore wurden mit der Verbreitung dieser ausländischen, quasi-religiösen Praxis beauftragt. Kabbala-Gruppen schießen nun in Amerika wie Pilze aus dem Boden, aber nirgends ist ihr Wachstum produktiver als in Hollywood.

Des Weiteren will man den christlichen Fundamentalismus weiter aufbauen, dessen Grundstein von John Nelson Darby, einem treuen Diener der British East India Company gelegt worden ist. Es wurde weder erklärt, wie es für Darby möglich war, das ganze Land ausgiebig zu bereisen, da er in den USA angeblich als armer Priester ankam, noch sind seine mysteriösen „europäischen Verbindungen“ je erklärt worden. Unter diesen „Kontakten“ waren John Henry und Francis Newman, die Gebrüder Frère, Joseph Wolff, Lady Powercourt, Carlyle und der reiche Banker Henry Drummond. Sicherlich kamen diese Leute aus einer reichen, privilegierten Klasse Englands, mit starken Verbindungen in das wohlhabende Europa, und es wird behauptet, dass die Church of the Brethren [Kirche der Brüder] aus diesen Kreisen abstammen solle.

Laut der Recherche Otto J. Scotts („The Secret Six“) wurde „ein sehr legitimer Wunsch, nämlich die Sklaverei zu beenden, durch sechs reiche Männer in die Irre geleitet (Männer, die das Christentum aufgegeben hatten; J. C.); dieser Wunsch wurde in den blutigen Konflikt umgelenkt (den Amerikanischen Bürgerkrieg; J. C.), der die Nation spaltete und nicht zu reparierende Störungen in die Rassenbeziehungen brachte.“ Von den Secret Six, den Geheimen Sechs, ist bekannt, dass sie eng mit den 300 verbunden waren. Von den Geheimen Sechs schrieb Scott, dass sie in Boston verblieben waren, und in den 1850ern Kansas ausgewählt hatten, um ihre Ideen zu testen und ihre „Ziele nach vorne zu bringen“.

(Quelle: Laqueur, Walter: A History of Zionism – From the French Revolution to the Establishment of the State of Israel; Weidenfeld and Nicolson, London 1972)

Die christlich-fundamentale Bewegung sollte ein Kanal für die Stärkung des Staates Israel sein, indem der Staat Israel mit dem biblischen Israel gleichgesetzt wurde, und durch die Akzeptanz der Theorie von „Gottes auserwähltem Volk“. Außerdem glaubt man ernsthaft, durch großzügige Spenden für Israel das Christentum fördern zu können. Diese Sichtweise übersieht die Tatsache, dass das moderne Israel als ein politischer, zionistischer Staat und nicht als ein religiöser Staat gegründet worden war.

(Quelle: ebda.)

Es geht zudem darum, die Ausbreitung von religösen Kulten wie die Moslembruderschaft, den Moslemischem Fundamentalismus und die indischen Sikhs zu fördern, und darum, Bewusstseins-Kontrollexperimente in der Art von Jim Jones und des „Son of Sam“ [David Berkowitz] auszuführen. Es gilt festzuhalten, dass Ayatollah Khomeini in seiner späteren politischen Funktion eine Schöpfung der British Military Intelligence Division 6 war, im allgemeinen bekannt als MI6, wie ich das bereits in meinem Buch What Really Happened in Iran (dt., Was sich wirklich im Iran abspielte) 1985 berichtete. Dieses detaillierte Werk zeigt Schritt für Schritt den Prozess auf, durch den die Regierung der Vereinigten Staaten Khomeini an die Macht brachte.

Ideen einer „religiösen Befreiung” sollen in der Welt verbreitet werden, um so alle existierenden Religionen zu unterminieren, aber insbesondere die christliche Religion. Dies begann mit der Jesuit Liberation Theology, die der Somoza-Familienherrschaft in Nicaragua ein Ende setzte und die El Salvador in 25 Jahren „Bürgerkrieg“ zerstörte. Costa Rica und Honduras wurden ebenfalls in revolutionäre Aktivitäten verwickelt, die durch die Jesuiten angezettelt wurden. 1991 sahen wir, wie Nicaragua zerrissen wurde, wie Peru durch einen Guerillakrieg in Mitleidenschaft gezogen wurde, wie eine stabile Regierung in Chile gestürzt wurde. Wir erlebten Revolutionen in Venezuela und Argentinien, die vorher durch Kriege wirtschaftlich auf die Knie gezwungen worden waren. Serbien und der Irak wurden als Staatengebilde völlig zerstört.

Ein weiteres Ziel ist, einen völligen Kollaps der Weltwirtschaft und ein totales politisches Chaos zu erzeugen.

Schließlich geht es auch darum, die Kontrolle über die US-Außen- und Innenpolitik zu übernehmen.

Letztendlich will man supranationalen Institutionen die größtmögliche Unterstützung zuteil werden lassen, z.B. den Vereinten Nationen, dem Internationalen Währungsfonds (IWF), der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, dem Internationalen Gerichtshof. So weit möglich, sollen lokale Institutionen dazu gebracht werden, weniger effektiv zu werden, um sie damit schrittweise entmachten zu können ode sie unter die Fittiche der UNO nehmen zu können.

Alle Regierungen sollen unterwandert und zerrüttet werden, von innen heraus soll die souveräne Integrität der Nationen zerstört werden – dies alles unter dem Deckmantel der Verbreitung der „Demokratie“, als einem angeblichen Bollwerk gegen den Terrorismus.

Ein weltweiter, terroristischer Apparat soll organisiert und mit gesetzestreuen Regierungen, auf deren Territorien „terroristische Aktivitäten” ablaufen, Kapitulationsbedingungen verhandelt werden. Den USA soll erlaubt werden, eine permanente militärische Basis in diesen Ländern aufzubauen, die unter dem Vorwand, der Bevölkerung die Segnungen der Demokratie zu bringen, installiert wird.

Eine weitere Absicht besteht darin, die Kontrolle des gesamten Erziehungswesens in den USA zu übernehmen, mit der Absicht und dem Zweck, sie vollkommen durch „graduated change“ (dt., „abgestufte Änderung“) von Schulplan und Lehrmethoden zu zerstören. Ungefähr ab 1993 wurden die Auswirkungen dieser Richtlinien offensichtlich, und sie werden sogar noch destruktiver werden, wenn man auch in den Grund- und Mittelschulen damit anfangen wird, nach den Richtlinien der „Outcome Based Education“ (dt., „ergebnisorientierte Erziehung“) zu unterrichten. Der durchschnittliche Amerikaner weiß gerade noch aus seinen Schultagen, dass die Vereinigten Staaten eine Geschichte von 250 Jahren haben, aber ist sich zumeist unsicher und kennt keine Details. Sein Wissen über die Verfassung ist minimal.
Er ist ebenfalls blind für die Tatsache, dass scheinbar miteinander nicht in Zusammenhang stehende Geschehnisse und „Unfälle“ der Geschichte tatsächlich eng miteinander verbunden sind; geplant und initiiert durch unsichtbare Kräfte: der Aufstieg Napoleons (der eine Kreatur der Rothschilds war) und die Napoleonischen Kriege, die von den Rothschilds kontrolliert wurden; Lord Greys monströser, brutaler Erster Weltkrieg, die bolschewistische Revolution und der Aufstieg des Kommunismus – dies alles war sorgsam gelant.

Dies hat keine Ähnlichkeit mit der Geschichte, wie sie dem Durchschnittsbürger in der Schule gelehrt wird, und in der behauptet wird, dass es sich um zusammenhanglose Ereignisse mit keinerlei Verbindungen handele.

Otto Normalverbraucher wurde beigebracht, dass die großen Ereignisse der Weltgeschichte, einschließlich der historischen Prozesse in den Vereinigten Staaten, aus dem Nichts entstehen und plötzlich, wie durch Magie, zur Wirklichkeit werden. Es gibt keine einzige Gelegenheit, bei der dem Durchschnittsbürger gelehrt wird, dass diese erschütternden Ereignisse mit großer Präzision manipuliert, provoziert und gelenkt wurden, um mit vorab gesetzten Zielen übereinzustimmen.

Die große Verschwörung wurde ihm nie enthüllt, und falls sie zufällig erwähnt wurde, wurde sie lächerlich gemacht wie die Gedankengänge eines Dummkopfes.

Kontrollierte Erziehungsmethoden sind bei derartigen Studien tabu. Die eigentliche Natur von Verträgen und Gesetzen ist dem heutigen Durchschnittsbürger unbekannt. Insbesondere internationale Verträge, bekannt als „treaties“, also Staatsverträge und Abkommen, sind ihm völlig fremd. Ihm wird erzählt, sie seien das „Gesetz des Landes“. Selbst nur wenige Rechtsanwälte verstehen noch, dass dies nicht der Fall ist, und so glaubt unser Durchschnittsbürger, die Ereignisse entstünden quasi in einem Vakuum.

Hätte er das Privileg, die große, mit reichhaltigen Wissensbeständen angefüllte Bibliothek im Britischen Museum zu betreten, um dort zwei Jahre mit Lesen zuzubringen, um all die zurückliegenden Ausgaben der großen Zeitungen Großbritanniens und der Vereinigten Staaten zu studieren, die New York Times, die London Times, den Daily Telegraph, Punch und The New Yorker Magazine – jeweils die Ausgaben ab den frühen 90er Jahren -, dann wäre er erschüttert, dass er fast das gleiche politische Muster vorfindet, wie in der New York Times, der Washington Post und der London Times der jetzigen Jahre.

Noch schockierender wäre seine Entdeckung, wenn er dieselben Klischees lesen würde, die er gerade in den alten Zeitungsausgaben gelesen hätte, und dass sie in ihrer Gestaltung, ihrem Inhalt und Textzusammenhang bemerkenswert ähnlich sind, indem sie die beinahe gleiche Botschaft von Kommunismus, einer Neuen Weltordnung und einer Eine-Welt-Regierung predigen.

Die Sprache ist zwar ein bisschen anders, die Persönlichkeiten ändern sich über die Jahre, aber der Tenor, der Inhalt und der Druck der Propaganda blieb derselbe. Wenn er seine Augen schließen würde und sich den Tenor der Zeitungen von 1910 ab bewusst machen würde, würde er zudem sehen, dass sie den Nachrichten bzw. besser gesagt: der subjektiv verzerrten Kommentierung der Vorgänge aus dem Jahre 2006 oder 2017 bemerkenswert ähnlich sind.

Er würde zu der unvermeidlichen Schlussfolgerung gezwungen sein, dass es Absicht und Zweck war, zuerst einen internationalen Sozialismus zu schaffen und dann den Kommunismus, die die Vorläufersysteme der jetzt angestrebten Neuen Weltordnung sind.

Der forschende Leser wird zweifelsohne darauf kommen, dass einige hochstehende Persönlichkeiten und ihre Unternehmen die Weltgeschichte kontrollieren, auch die Geschehnisse in seinem eigenen Land.

Wenn er tiefer in die Kolonialgeschichte Großbritanniens eindringt, stößt er vielleicht auf den Namen der British East India Company, die eine elitäre Machtgruppe war, der es möglich gewesen ist, erstaunliche Ereignisse zu arrangieren.

Man beabsichtigt, in den Vereinigten Staaten den Sozialismus zu etablieren, und zwar mit dem Zweck der Abschaffung der Verfassungen der Bundesstaaten und auch der US-Bundesverfassung. Eines der bemerkenswertesten Ereignisse, welches durch die British East India Company hervorgebracht wurde, war die Etablierung des Sozialismus als politisches System. Die Fabian Society war ein Produkt der East India Company (EIC). Die sozialistische Fabian Society von London und ihre Führer, Beatrice und Sydney Webb, Annie Besant, G. D. H. Cole, Ramsey McDonald, Bertrand Russel, H. G. Wells, Thomas Davidson und Henry George, dessen Mutter von der großen Pratt-Familie aus Philadelphia – die wiederum dem American Liberal Establishment angehörte – stammte, verdankten ihre Postition „der Firma“.
Die Pratt-Familie war eng mit dem „Handel“ der East India Company verbunden und hielt bedeutende finanzielle Anteile an dem Rockefeller Standard Oil-Imperium. Beatrice und Sydney Webb gründeten 1895 die London School of Economics, die von einigen der wichtigsten Figuren britischer und amerikanischer Politik in Wirtschaft und Regierung besucht wurde.

Unter den ausgezeichneten Absolventen befand sich auch David Rockefeller, zuerst Präsident des National Republican Club, Vorsitzender der Rockefeller Standard Oil Company und der führende Finanzier des berüchtigten Institute for Pacific Relations (IPR), das ein Zweig der British East India Company und des Komitee der 300 war. Und die Finanzierung der japanischen Attacke auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 lieferte. Er war ebenfalls der Mentor von George Herbert Walker Bush und John F. Kennedy.

Von Interesse ist Beatrice Webb, die dominante Partnerin in diesem Unternehmen. Sie war eine der drei Töchter von Richard Potter, einem reichen Eisenbahnmagnaten, der tief im Okkultismus involviert war, und lebte im Haus ihres Vaters, als sie Webb traf. Ihre Schwester Theresa heiratete Sir Alfred Cripps von der Labor-Regierung Ramsay McDonalds, und die dritte Schwester, Georgina, heiratete Daniel Meinertzhagen, einen mit der East India Company verbundenen Banker.

Richard Potter musste nicht arbeiten und verbrachte seine Zeit damit, in die Untiefen des Okkultismus abzutauchen. Er war von okkulter Theorie und Praxis durchdrungen, und es wird vermutet, dass er der zentrale Charakter des Kinderhexenbuchs Harry Potter ist, das wie aus dem Nichts plötzlich die Spitzenposition der Bestsellerlisten erklomm, also ein Riesenerfolg wurde.

Soweit uns bekannt geworden ist, wurde die Geschichte Richard Potters vom Tavistock-Institut aufgearbeitet und dann an einen unbekannten Schriftsteller weitergereicht, der sie dann geschrieben und ausgefeilt hat.

Viele der oben genannten Ziele, die ich zuerst 1991 aufzählte, wurden inzwischen erreicht oder sind auf dem besten Weg dazu, erreicht zu werden. Von speziellem Interesse am Programm des Komitees der 300 ist der Kern seiner wirtschaftlichen Politik, die im Großen und Ganzen auf den Lehren von Malthus beruht, dem Sohn eines englischen Landpfarrers, der durch die British East India Company (BEIC) prominent gemacht wurde, und nach deren Vorbild das Komitee der 300 geformt ist.

Auszug aus Dr. Colemans Buch, Die Hierarchie der Verschwörer – Das Komitee der 300.

Anzeige

Literatur:

Die Wahrnehmungsfalle, Teil 1: Oder … alles nur Mumpitz. Ja, ALLES.
Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?
Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung
Die mächtigsten Geheimbünde in Geschichte und Gegenwart: Tempelritter . Assassinen . Jesuiten . Opus Dei . Rosenkreuzer . Illuminaten . Freimaurer . Hitlers Geheimbünde

Videos:

Im Juni 2010 hatte Alex Jones den Autor und früheren britischen Geheimdienstoffizier für den MI6, Dr. John Coleman, in seiner Sendung, um das Komitee der 300 zu analysieren:

Quellen: PublicDomain/theglobalelite.org/maki72 für PRAVDA TV am 25.11.2017

Macht und Geschichte: Aspekte der Neuen Weltordnung

„Macht und Geschichte“ – inszenierte Kriege, rituelle Morde und Außerirdische: „In seiner Utopie „Datong shu“ hat Kang Youwei die Erde als ein großes Schlachthaus und Gefängnis beschrieben, in dem die versklavten Erdlinge eingesperrt sind. Dies ist letztlich auch das Ziel der One-World-Despoten, die die Menschheit durch Totalüberwachung, Mind-Control, Chiplemtierung, Cyborgisierung, Bürgerkriege und Insolvenzen unterwerfen möchten.

Die Menschen können sich eine solche Massenmanipulation nicht vorstellen, aber der Film „Matrix“ gibt präzise Auskunft über diese Mechanismen.“

Die hier dargelegten Recherchen zeigen, daß die Weltgeschichte als Kriegsgeschichte einem Masterplan der Illuminaten entspricht, die ein elementares Interesse an der Versklavung, Verarmung und Verelendung der Weltbevölkerung haben.

Das Ziel der Eliten ist die totale charakterliche Destabilisierung der Menschen sowie die Vergiftung der zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Folge ist der Ruf nach einem starken Mann, und dieser soll die Weltdiktatur etablieren.

Damit sich die One-World-Despoten der reptiloiden Agenda etablieren können, überziehen sie die Menschheit mit Totalüberwachung, Mind-Control, Chiplementierung, Geldannulierung, Pauperisierung, Cyborgisierung, Dezimierung, Chaos, Anarchie, Sozialrevolten, Bürgerkriegen und Insolvenzen bis hin zum Staatsbankrott.

Die reptiloid-hybride Agenda plant, zunehmend mehr Terroranschläge, Kriege und Katastrophen zu inszenieren, eine verheerende Wirtschaftskrise zu arrangieren, uns immer mehr autoritäre Gesetze aufzuzwingen und das Maß an Angst und Streß auf jede nur erdenkliche Weise zu erhöhen.

Das Ziel der Archonten ist ein Planet mit einer deutlich reduzierten menschlichen Population. Die verbleibende Menschheit soll durch chemische und psychologische Programmierung sowie durch genetische Manipulation in geistige und emotionale Zombies verwandelt werden.

Der geplante Superstaat unterm Diktat der USA soll mit denselben Mitteln geschaffen und regiert werden, wie der Staat in Orwells Roman 1984: primär mit ewigem Krieg, ewigem Terror, ewiger Überwachung, ewiger Propaganda und ewiger Spannung.

Sekundär mit einer Verschärfung des Existenzkampfes, sozialer Verarmung, einer Nachrichtenflut, einem Doppeldenk (Gedankenkontrolle und Gedankenspaltung) und einer Trivialisierung von Kunst, Kultur und Nahrung.

Geplant ist eine Welt aus virtuellen Personoiden innerhalb einer Gesellschaft, die von Robotern und transhumanistischer Technologie gesteuert wird, von Computersystemen, deren künstliche Intelligenz die Intelligenz der gesamten menschlichen Rasse (der geistig versklavten menschlichen Rasse) übertrifft.

Der Mensch soll gemäß diesem Sklavenmodell der Agenda 21 durch eine kybernetische Kreatur ersetzt werden, die durch robotische Armeen aus Cyborgs beherrscht wird. Am Ende wären wir, wie von den archontischen Netzwerken geplant, allesamt versklavte Roboter.

Ein Milliardenheer von rechtlosen und depersonalisierten Galeoten, den diabolischen Zielen und Interessen des „unsichtbaren Ungeheuers“ wehrlos ausgeliefert – das ist das eigentliche und letzte Ziel der Neuen Weltordnung.

Die kommenden Jahre werden zeigen, ob sich die Menschheit eine derartige Entmündigung und Unterwerfung bieten läßt, oder ob es dagegen globale Revolten in bisher nicht gekannten Dimensionen geben wird.

 

Macht und Geschichte: Aspekte der neuen Weltordnung“ von Michael Loeckle ist ein informatives Buch über die schon lange geplante und jetzt verstärkt herbeigeführte Neue Weltordnung (das ist die globalisierte Eine-Welt unter einem Welt-Führer und einer Weltregierung) sowie über die menschlichen Macher (Illuminaten, Eliten, Finanz-Banker, Politiker) und die nicht-menschlichen Wesen (Reptiloide, Annunaki) im Hintergrund, welche diese Entwicklung durchführen und kontrollieren.

Im ersten und kürzeren Teil des Buches („Weltgeschichte als Kriegsgeschichte“) wird die Weltgeschichte vom Altertum bis heute als Kriegsgeschichte dargestellt, und der Leser kann angewidert zur Kenntnis nehmen, daß die gegeneinander aufgehetzten Völker sich schon immer gegenseitig abschlachteten, mordeten und totschlugen. Früher per Hand, heute mit Maschinen, demnächst mit Atombomben.

Der zweite Teil („Weltherrschaft der Illuminaten“) ist eine geballte Ladung an „Verschwörungstheorien“. Hier schafft der Autor eine Synopse, also eine Zusammenfassung fast aller gängiger Bücher von einschlägigen Autoren – angefangen mit David Icke und fortgesetzt mit bald hundertfünfzig weiteren Autoren.

Hier werden die einzelnen Aspekte der neuen Weltordnung besprochen, die da sind: Reptiloide, Blutlinien, Macht, Mammon, Manipulation, Mondmatrix, Religion, Satanismus, Terrorismus, Totalitarismus, Notstand, Verarmung, Versklavung, Mind-Control, Mikrochip, Cyborgisierung, Dezimierung, HAARP, Wissenschaft, Medizin, Nahrung, Chemtrails, Medien, Mainstream-Presse, Handy & Computer, Verschwörung.

Das ist sehr praktisch, denn der Leser bekommt zumindest einen Einblick in das vielseitige Thema, ohne all diese Bücher lesen zu müssen. Wenn er sich vertiefen will, kann er immer noch gezielt Werke der zitierten Autoren studieren.

Nach der Lektüre kann einen das Gefühl beschleichen, daß unsere Lage die Zukunft betreffend eher schlecht als gut ist. Zwar nicht ganz hoffnungslos, doch nahe dran.

Wenn nicht alles schon bald mit Ach und Krach und Wehe zusammenbrechen soll, so wird es höchste Zeit aufzuwachen und wirksamen Widerstand gegen die finsteren Pläne der Schlangen und Drachen zu leisten.

 

Dan Davis im Interview mit Autor Michael Loeckle

Dan Davis: Hallo Michael. Kannst Du ein paar einleitende Worte darüber berichten, was Dich zu Deinem Buch „Macht und Geschichte“ veranlasst hat und um was es darin geht?

Michael Loeckle: Mein Buch „Macht und Geschichte“ möchte einen interdisziplinären Blick auf die Ziele der One-World-Agenda und damit auf die Gefahren einer fordistischen Weltdiktatur a la Orwell werfen. Es sei all jenen Interessenten empfohlen, die wissen wollen, was sich hinter den Kulissen des von den Rothschilds & Rockefellers dominierten Planeten abspielt. Anlass zu dieser Recherche war eine Maxime Sartres, die für alle Schriftsteller und Journalisten verbindlich sein sollte: Handeln durch Enthüllen.

Dan Davis: Wenn Die Illuminaten die Versklavung der Menschheit geplant haben, warum glaubst Du persönlich ist es so schwer, die Massen zu bewegen und diese selbsternannte Weltelite und ihre Helfershelfer zu entmachten und in Hochsicherheitsgefängnisse zu befördern? Schließlich wären sie dann eine staatsgefährdende Gruppierung mit krimineller Energie.

Michael Loeckle: In seiner Utopie „Datong shu“ hat Kang Youwei die Erde als ein großes Schlachthaus und Gefängnis beschrieben, in dem die versklavten Erdlinge eingesperrt sind. Dies ist letztlich auch das Ziel der One-World-Despoten, die die Menschheit durch Totalüberwachung, Mind-Control, Chiplemtierung, Cyborgisierung, Bürgerkriege und Insolvenzen unterwerfen möchten. Damit diese Unterwerfung nahtlos abläuft, haben die archontischen Netzwerke die Erdbewohner durch einen Hackerangriff in eine Matrix gesperrt, durch die die uns umgebende Realität verfälscht wird, wie David Icke ermittelt hat. Die Matrix sendet innerhalb eines bestimmten Frequenzbandes und blockiert dort unseren holographischen Körpercomputer. Die Archonten eliminieren diejenigen Teile der genetischen Funktion, die dem Menschen eine kraftvoll-dynamische Verbindung mit der größeren Realität ermöglichen. Alle Menschen leben heute in dieser „Realitätsblase“, d.h. in einer sich ständig weiterentwickelnden Unterrealität. Diese konstituiert sich aus Feldern drahtloser Informationstechnologien und anderer Strahlungsquellen.

Die Strategie basiert nach Icke auf zwei Grundlagen: man erschafft zunächst eine niedrig-schwingende drahtlose Sub-Realität und baut dann eine Gesellschaft auf, die die Menschen durch Manipulation ihrer Sender-Empfänger an jenes Frequenzband anpasst. Dazu bedient man sich genetisch veränderter Lebensmittel sowie chemischer Zusätze in Lebensmitteln und Getränken. Man erzeugt Furcht, Sorge, Stress und koppelt die Menschen an technisch erzeugte elektromagnetische Felder. Die Menschen können sich eine solche
Massenmanipulation nicht vorstellen, aber der Film „Matrix“ gibt präzise Auskunft über diese Mechanismen.

Entmachten können wir die Menschheitsunterjocher nur durch eine profunde Demaskierung.

Dan Davis: Welche Rolle spielen die Medien für Dich in diesem Planspiel? Und die Religionen?

Michael Loeckle: Monopolistische Medien sind nach Gerhard Wisnewski Kernkraftwerke der Propaganda, Systeme, die andauernd kontrolliert werden müssen, damit es nicht zur Kernschmelze und zum Super-Gau kommt. Die Kombination von unkontrollierter Meinungsmacht, Kapital und Marktgesetzen erzeugt stets dieselben Mechanismen der Monopolbildung, die schließlich zur Entstehung einer kritischen Masse führen. Diese ist längst erreicht und sie macht deutlich, dass wir weltweit nicht nach den Gesetzen der Demokratie, sondern nach denen der Fernsehdiktatur leben, in denen sogenannte freie Wahlen zu sinnenleerten Farcen verkommen und Journalisten zu Marktschreiern der offiziellen Nachrichten.

Was die Religionen betrifft, so sind diese nach David Icke u.a. ausnahmslos archontische Sekten, die so konzipiert sind, dass sie individuelles Denken und Wahrnehmen zugunsten von Gruppendenken und Programmierbarkeit unterdrücken. Es sind die „Drachengötter“, die seit Ewigkeiten darum bemüht sind, den menschlichen Intellekt zu besetzen und zu kontrollieren und uns vom höheren Bewusstsein abzukoppeln.

Dan Davis: Du sprichst în Deinem Buch auch die satanistische Komponente hinter dieser Verschwörung an. Ein Thema, welches ja fast gar nicht zur Kenntnis genommen wird. Kannst Du etwas näher auf dieses Thema eingehen? Wie sieht diese Deiner Meinung nach aus?

Michael Loeckle: Die schwarzmagischen Rituale, die als Satanismus bezeichnet werden, sind der moderne Ausdruck der Rituale und Menschenopfer des alten Babylon und der von der Bruderschaft unterwanderten Gesellschaften der Sumerer, Phönizier, Hethiter, Ägypter, Kanaaniter, Akkadier und vieler anderer Völker der Erde. Die Reptiloiden und ihre Mischlinge trinken Blut, weil sie damit die Lebensenergie der Menschen zu sich nehmen und weil sie es brauchen, um in unserer Dimension existieren zu können. Der Satanismus beruht auf der Manipulation von Energie und Bewusstsein.

 

Nach Icke verfolgt der Satanismus eine Reihe zusammenhängender Ziele:

– Die Erzeugung von Energie für die Archonten, etwa durch das Darbringen von Opfern für die Götter.

– Die Interaktion mit den Archonten, indem man durch machtvolle Rituale Energiefelder erzeugt, die es den Archonten ermöglichen, kurzzeitig in den Bereich des sichtbaren Lichts zu gelangen.

– Die heimliche Fortführung der Blutlinien durch Verkehr der Satanisten untereinander oder mithilfe von Frauen, die man gefangen hält und Kinder austragen lässt.

– Das Einprogrammieren von niedrigschwingenden Frequenzen, Codes und Wahrnehmungsprogrammen in das Energiefeld der Erde durch das Veranstalten von Ritualen an wichtigen Punkten und Energiewirbeln des
Netzwerks aus Erdmeridianen und Leylinien, von denen aus diese Verzerrungen dann rund um die Erde zirkulieren.

Dan Davis: Eine interessante Deutung. Du schreibst in Deinem Buch „Es sind Millionen von Kindern auf der ganzen Welt, die jedes Jahr verschwinden und auf den Altären der Satanisten landen“ (S. 152). Die Zahl klingt sehr hoch. Woraus ziehst Du solche Schlüsse?

Michael Loeckle: David Icke beschreibt in seinem Buch „Das größte Geheimnis“, was mit den Millionen Kindern auf der ganzen Welt passiert, die jedes Jahr verschwinden und von denen man nie wieder etwas hört. Sie werden in Kaliforniens Bohemian Grove und in den Disneyparks in Florida und Paris entführt, gefoltert und zu multiplen Persönlichkeiten programmiert. Schon als Fötus werden diese Opfer durch Nadelstiche in den Mutterleib gequält.

In China Lake in der Wüste von Kalifornien werden unzählige Säuglinge in Käfigen gehalten. Die Käfige sind elektrisch geladen, und die Säuglinge werden mit starken Elektroschocks gefoltert. Die Kinder werden durch Zuchtprogramme erzeugt, oder sie werden durch katholische Adoptionsagenturen geliefert. Einige werden in der Dritten Welt entführt oder von ihren Eltern verkauft. Die Kinder werden so manipuliert, dass sie ihren Programmierer als „Gott“ verehren.

Ihnen wird ein totaler Gehorsam eingeimpft. Später werden sie gezwungen, andere Kinder zu töten und zu verspeisen, man taucht sie in ihre Exkremente, Urin und Blut. Hier werden Monster erzeugt, die ihrerseits wieder Monster erzeugen – alles im Dienst der Reptiloiden.

Dan Davis: Wechseln wir das Thema: Du sprichst in dem Buch auch eine mögliche Verbindung zwischen dem Verschwinden des Malaysia-Airlines-Flug „MH 17“ und dem Absturz einer Passagiermaschine in der Ukraine an. Wie soll das denn zusammenpassen?

Michael Loeckle: Wie Gerhard Wisnewski ermittelt hat, handelte es sich beim Abschuss dieser Maschine um eine gezielte Inszenierung in der Absicht, Russland und den prorussischen Rebellen auf dem Höhepunkt der Ukraine-Krise den Abschuss einer Passagiermaschine in die Schuhe zu schieben. Die Leichen, die an der ukrainischen Absturzstelle gefunden wurden, waren aller Wahrscheinlichkeit nach die verschwundenen Passagiere von Flug MH370. Der Sinn dieser von den westlichen Geheimdiensten organisierten Farce bestand für Wisnewski darin, so viel Wut gegen Russland zu erzeugen, dass eine offensive Politik möglich wird – bis hin zum Krieg. Der Absturz sollte das zweite Sarajewo werden.

Dan Davis: „Wir haben das Recht zu fragen, warum die Mehrheit der Führungsfiguren des „Islamischen Staates“ (IS) sämtlich im selben Gefängnislager „Camp Bucca“ saß, das von den amerikanischen Besatzungstruppen … betrieben wurde“ zitierst Du eine libanesische Nachrichtenquelle. Könnte es sein, dass es neben den bereits bekannten Spekulationen noch eine Unbekannte zu diesem Thema gibt, die bis heute übersehen wurde?

Michael Loeckle: Zu diesem Thema dürfte es nicht nur eine Unbekannte geben, wie inzwischen namhafte Enthüllungsjournalisten und Whistleblower dargelegt haben.

Dan Davis: Du gehst in Deinem Buch auch auf Cathy O`Brien ein, die ich vor Jahren selbst zu verschiedenen Themen befragt habe. Sie ist ja ein absolutes Paradebeispiel, da sie Namen nennt im Zusammenhang mit einer hintergründigen Verschwörung und sie selbst und Teile ihrer Familie von diesen missbraucht wurden. Ich habe hierzu selbst in den letzten Jahren viele Erlebnisse gehabt, die nicht gerade beruhigend auf mich gewirkt haben. So schickte ich ein Exemplar von „Die Transformation Amerikas“ von Cathy O`Brien an eine sehr bekannte deutsche Politikerin, die mir ein wenig später u.a. schrieb: „Ich habe Ihr Buch mit großem Interesse durchgelesen, da klingt manches durchaus plausibel. Leider.

Nachprüfen kann ich das ebenso gut wie sie selbst … Lassen Sie mich bitte an Ihren Ergebnissen teilhaben…“ Und ich gebe zu, dass eine Person, die ich lange Zeit nur aus dem Fernsehen kannte und die über Jahre unser Land mit regiert hat, die Ausführungen von Cathy O`Brien hier so einstufte (sie war ja immerhin Jahre lang Bundesministerin für Justiz), war jetzt nicht besonders beruhigend. Auch wenn sie es in dem angegebenen Teilabschnitt sicherlich nicht ohne Grund natürlich meiner Interpretation überließ, welche Abschnitte im Buch sie als plausibel empfand und welche nicht… Aber ihr Satz „Lassen Sie mich bitte an Ihren Ergebnissen teilhaben…“ lässt dann doch vermuten, dass es nicht nur um die altbekannten Fakten um Projekte wie MK ULRTA / Monarch ging, die Wikipedia & Co „seit der Steinzeit“ auflistet… Was kannst Du zum Thema und Deiner Meinung über Cathy berichten?

 

Michael Loeckle: Durch eine solche Dissoziation, wie sie Cathy O`Brien erfahren hat, lassen sich Menschen beliebig programmieren, sie können für Mordanschläge und Verbrechen aller Art eingesetzt werden, als Amokläufer, Schläfer, Bombenleger, Terrorist oder Serienkiller.

Nachher heißt es, das sei die Tat eines Geisteskranken gewesen, aber tatsächlich sind solche Menschen vielfach Produkte des globalen Zentrums für Bewusstseinsmanipulation in Tavistock in London. Die archontische Wissenschaft versucht unter dem Deckmantel der „Verbesserung des Menschen“ durch molekulare Embryologie eine unbegrenzte Kontrolle über die Lebensprozesse zu gewinnen, etwa durch Anti-Aging, Transhumanismus, Neuro-Enhancement, regenerative Medizin u.a. Durch die Technik des Mind-Uploading – Auslagerung des bewusstseins-relevanten Teils des Gehirns – ergeben sich enorme Einflussmöglichkeiten für die von den Oligarchen kontrollierte Bewusstseinsindustrie. Durch Klone soll letztendlich eine programmierte Sklavenrasse aus Biorobotern entstehen, die ausschließlich im Dienst der Agenda steht. Kooperationsunwillige Subjekte werden von den Roboterarmeen des US-Militärs lokalisiert und notfalls liquidiert.

Dan Davis: Auch das Thema Wetter als Waffe, bei dem die USA ja laut an die Öffentlichkeit gedrungenen Dokumenten bis 2025 die Weltvorherrschaft erlangen möchte, ist neben künstlich erzeugten Erdbeben und anderen manipulierten „Naturereignissen“ natürlich ein Thema, welches in vielen Massenmedien gar nicht oder nur als Geschwätz von angeblichen Verschwörungstheoretikern behandelt wurde.

Schenkst Du diesen Behauptungen trotzdem Glauben? Und falls ja, warum?

Michael Loeckle: Rosalie Bertell, Trägerin des alternativen Nobelpreises, hat in ihrem Buch „Kriegswaffe Planet Erde“ hinreichend deutlich gemacht, dass durch die HAARP-Manipulationen seit 1989 eine Wetterkatastrophe auf die andere folgt, beginnend mit dem ungewöhnlich heftigen El Ninjo. Seitdem ist das globale Wettergeschehen chaotisch. Nach der Mikro-Natur (Atom-, Gen- und Nanotechnologie) unterwerfen die Militärs nun auch die Makro-Natur ihren Interessen, die darin bestehen, den Planeten in eine Megamaschine zu verwandeln, die ihren Befehlen „gehorcht“. Es geht aber bei der HAARP-Technik keineswegs nur um globale Wettermanipulationen, sondern um Anwendungen, durch die die Menschheit per Knopfdruck in die Steinzeit zurückgeschickt werden kann:

– Tiefgreifende Bewusstseinsmanipulationen großer Teile der Erdbevölkerung über Aussendung spezifischer EEG- und anderer physiologischer Signale.
– Elektromagnetische Induktion von Krankheitsmustern in biologische Systeme.
– Weitläufige, massive Manipulationen von geophysikalischen und Ökosystemen.
– Hocheffektive Abschirmung großer Gebiete vor Interkontinentalraketen und anderen ballistischen Flugkörpern.
– Zerstörung von Kommunikations – und Spionagesatelliten.
– Radaranwendungen.
– Gelenkte Kommunikation.
– Störung bzw. Unterbindung drahtloser Nachrichtentechnik über weite Gebiete des Planeten.
– Beeinflussung elektronischer Bauteile bzw. elektromagnetischer Datenträger (Festplatten u.a) bis zur thermischen Zerstörung.
– Globale Zunahme von Erdbeben und Überschwemmungen.
– Beeinflussung elekromagnetischer Kommunikations-, Wachstums- und Orientierungsmechanismen der Tierwelt.
– Beeinflussung fundamentaler Biorhytmen und der DNA-Replikation.

Dan Davis: Ein Thema, welches erst einmal gar nicht in dieses kriegerische Planspiel auf dem Planeten Erde zu passen scheint, weil es einfach zu abgehoben klingt, aber trotzdem auch von Dir in Deinem Buch ausführlich behandelt wird, ist das Thema Außerirdische. Wie von Dir bereits angesprochen.

Verstehst Du, wenn spätestens hier einige Menschen „abschalten“ und dem ganzen nicht mehr folgen können oder wollen? Und warum hast Du trotz dieser „Gefahr“ dieses „heiße Eisen“ mit in Dein Buch aufgenommen?

Michael Loeckle: Statt sich der spirituellen Grundüberzeugung zuzuwenden, dass die physische Welt durchdrungen ist von einer höheren geistigen Wirklichkeit, die ihr Sinn und Wert verleiht, zu der der Mensch über die eigene Seele einen unmittelbaren Zugang hat und die in gewisser Weise seine Heimat und Quellsphäre darstellt, ist der postmoderne Erdling weitgehend abgestürzt auf die Betondecke der puren Außenwelt. In seinem Buch „Das kosmische Band“ schreibt der Physiker und Philosoph Jochen Kirchhoff: „Menschsein heißt (ohne Ausnahme): in der kosmischen Verantwortung stehen. Und diese ist gebunden an den jeweils erreichten Grad, an der Tiefe oder Höhe des Bewusstseins. Die Erdoberfläche ist kein neutraler Boden. Aus dem großen Bewusstseinsringen kann niemand aussteigen, auch wenn er sich hineinphantasiert, in eine Zone der Verantwortungslosigkeit oder meint, dass ihn das alles nichts angehe.“ Nur zuhöchst individualisierte und an der Überwindung ihrer Projektionen arbeitende Geister würden in der Lage sein, den unaufhaltsamen Sog ins Chaos zu stoppen, die Pervertierungen des Denkens zu überschreiten, das wüste Land zu erlösen. Jeder Einzelne ist notwendig der Repräsentant der Erdenmenschheit, auch und gerade gegenüber den sogenannten Außerirdischen. Nach Ansicht des Bewusstseinsforschers Ken Wilber ist unser kosmisches Bewusstsein unzureichend. In Wilbers Integral Operating System (IOS) werden die menschlichen Bewusstseinszustände als archaisch, magisch, mythisch, rational und integral unterschieden. Gegenwärtig operieren nach Wilber große Blöcke auf der Welt um die Herrschaft: magische, mythische und rationale. Nur weniger als zwei Prozent der westlichen Bevölkerung befinde sich auf dem Level des integralen Bewusstseins. Die großen Blöcke treiben ihr Spiel auf einem rational-industriellen Niveau.

Von einem globalen Integral-Bewusstsein, das ist die Voraussetzung für den großen Paradigmenwechsel wäre, kann vorerst keine Rede sein.

Dan Davis: Du sprichst in Deinem Buch eine überwiegend positive (uns wohl gesonnene) außerirdische Gruppierung an, aber auch eine negative Gruppierung. Zu den positiven zählst Du die „Plejadier“, die wiederum die negativen unter anderem als sog. „Lizzies“ titulieren sollen. Kannst Du hierzu noch ein paar ergänzende Informationen bringen?

Michael Loeckle: Ergänzungen hierzu finden sich in meinem demnächst erscheinenden Buch „Mensch und Kosmos“, in dem die Beziehungen der Erdinge zu den angelischen Wesenheiten unter anthroposophischen Gesichtspunkten dargelegt werden. Das Buch enthält zudem eine umfassende Anthropodizee aus kosmologisch-anthropologischer Sicht, wie sie von Rudolf Steiner angeregt worden ist.

Dan Davis: Ein weiteres Thema in Deinem Buch ist „Medizin“. Warum?

Michael Loeckle: David Icke unterzieht in seinem Buch „Die Wahrnehmungsfalle“ die „Stützpfeiler“ unserer Gesellschaft wie Bildung, Wissenschaft, Medien, Politik, Ökonomie und Medizin einer grundsätzlichen Revision und kommt hierbei zu erschreckenden Ergebnissen. Als besonders suspekt erscheint das medizinische Establishment, das einer pharmazeutischen Industrie dient, die darauf programmiert ist, die Menschheit mental, emotional und physisch dauerhaft in einem Krankheitszustand zu halten, der sie daran hindert, in Verbindung zu ihrem wahren Selbst zu gelangen. Die heutigen Mainstream-Ärzte wüssten weder, was der menschliche Organismus eigentlich ist, noch wie man ihn behandelt. Icke schreibt: „Wenn die Menschen wirklich verstehen wollten, was es mit der Pharma-Medizin auf sich hat, müssen sie eines begreifen: Dieses Medizinsystem wurde von den archontischen Blutlinien initiiert, um archontischen Interessen zu dienen, und wird bis zum heutigen Tag von ihnen betrieben. Von jenen Archonten also, die die Menschheit abgrundtief hassen und die Erdbevölkerung massiv ausdünnen, versklaven und uns wie Schweine im Schweinepferch halten wollen.

 

Das ist das Ziel der Big Pharma:

– nicht etwa Heilung und Wohlbefinden.“ Die Auswirkungen, die toxische Nahrung und eine nutzlose Medizin bewirken, werden auf der Webseite von „Agora Health“ wie folgt beschrieben:
– Bis zum Jahr 2030 wird der Krebs doppelt so viele Menschenleben fordern wie heute.
– Nach Angaben der British Heart Foundation wird mindestens jeder Dritte einen schweren Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden.
– Gegenwärtig sind weltweit mehr als 220 Millionen Menschen von Diabetes betroffen. Die Weltgesundheitsorganisation rechnet mit einer Verdoppelung dieser Zahlen in den nächsten 15 Jahren.
– Die Weltgesundheitsorganisation erwartet zudem, dass im Jahr 2030 etwa alle vier Sekunden ein Fall von Demenz diagnostiziert wird.

Dabei ist schon länger bekannt, dass es revolutionäre Entdeckungen und Erfindungen in der Medizin gibt, die nicht umgesetzt werden können, da die Patente von mächtigen Konzernen aufgekauft und im Safe deponiert werden. „Die Archonten wollen, dass die Menschen leiden und sterben“, schreibt Icke. „Je länger sie sich dabei quälen, desto besser, denn von der Energie aus Leid und Tod ernähren sich die Archonten.“

Dan Davis: Findest Du es beängstigend, dass die Menschen heute über ihre Handys, I-Phones etc. praktisch freiwillig einen technischen Sender und Empfänger, der sie auf Schritt und Tritt überwachen, abhören und sogar bei eingeschalteter Kamera sehen kann, wenn von Computerexperten gewollt, mit sich führen, welche zudem fast auf den Meter genau deren Standort preisgeben, neben den ganzen persönlichen gespeicherten Daten über sich mal ganz abgesehen? Eine Person aus meinem näheren Umfeld, die bei der Presse arbeitet, hat erst kürzlich für ein Fernsehteam innerhalb des Verfassungsschutzes gedreht und sich darüber amüsiert gezeigt, weil der Mitarbeiter des Verfassungsschutzes die Kamera an seinem Mobiltelefon zugeklebt hatte… Ebenso wie die Person aus meinem näheren Umfeld auch seit Jahren. Da standen sie sich also nun gegenüber mit ihren zugeklebten Handys. Schon fast ein wenig witzig, wenn das Thema nicht so ernst wäre.

Michael Loeckle: Ich finde das insofern beängstigend, als hierbei massive Form der Selbstversklavung sichtbar werden, in denen das Leistungssubjekt sich selbst ausbeutet und als Herr und Knecht sein eigenes Arbeitslager mit sich führt, indem es als Gefangener und Aufseher zugleich fungiert. An die Stelle der Fremdausbeutung tritt die Selbstausbeutung. Das Burnout ist das pathologische Resultat dieser Selbstversklavung. Die Freiheit in einer solchen Variante ist als ein Phänomen der Gewalt anzusehen, die sich in subkutane, subkommunikative, kapillare und neuronale Räume zurückzieht und eine mikrophysische Form annimmt, die auch ohne die Negativität der Herrschaft oder Feindschaft ausgeübt wird. Sie verlagert sich vom Sichtbaren ins Unsichtbare, vom Brachialen ins Mediale und vom Frontalen ins Virale – so der koreanische Philosoph Byung-Chul Han in seinem Buch „Topologie der Gewalt“.

Dan Davis: Ich habe aufgrund der aktuellen Weltlage noch eine aktuelle Frage an Dich: Wie siehst Du persönlich die Entwicklungen in den USA und nachdem Donald Trump Präsident geworden ist. Ist er eine Gefahr für die Welt – oder doch eher eine Gefahr für die herrschende Welt-„Elite“?

Michael Loeckle: Mit dem Polit-Hasardeur Donald Trump könnten sich alle bisherigen geopolitischen, sozioökonomischen, weltwirtschaftlichen und ethnischen Probleme der heutigen Welt forcieren. Sie könnten nach den kollabierenden Ost-West-Konflikten in ein atomares Harmagedon münden, wie von den Illuminaten vorgesehen. Die Amerikaner sind nach Ansicht des US-Historikers Steel das gesetzloseste Volk der Erde. Laut den Prognosen des US-Militärs soll ab 2018 in den USA ein zehnjähriger Bürgerkrieg beginnen. Georg Seeßlen fragt in seinem Buch „Trump! Populismus als Politik“: „Was ist, wenn die Klärung der Fakten durch die Produktion von Affekten ersetzt wird?

Was ist, wenn Demokratie zum „Volksverrat“ erklärt wird? Was ist, wenn mediale Kunstfiguren oder Phantasmen der kollektiven Triebsteuerung die Macht übernehmen? Was ist, wenn sich ökonomische Interessen und politische Macht so einfach miteinander verbinden lassen, dass eine vollkommen neue, indifferente Form der Herrschaft entsteht, politisch-ökonomische Imperien, die gestern noch wüste, dystopische Science-Fiction waren?“

Seeßlen meint, dass der ökonomische, politische, kulturelle und sexuelle Trumpismus keine schlimme Episode bleiben wird, sondern von der Zivilgesellschaft institutionalisiert werde. „Die Demokratie ist nicht zu retten. Es sei denn, man würde sie neu erfinden.“

Dan Davis: Du hast vorhin bereits ein Buch mit dem Namen „Mensch und Kosmos“ angekündigt. Also wird „Macht und Geschichte“ wohl nicht Dein einziges Buch bleiben. Schreibst Du noch an weiteren Projekten?

Michael Loeckle: Ich arbeite gegenwärtig an einem Roman mit dem Titel „Ikaridenflug“, in dem die in „Macht und Geschichte“ dargelegten Positionen variiert und paraphrasiert werden. Das Epigramm von Oscar Wilde, das diesem Werk voransteht, entspricht dem Tenor der Schrift: „We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.“

  

Inhaltsverzeichnis:

WELTGESCHICHTE ALS KRIEGSGESCHICHTE

Altertum
Feudalismus
Revolutionen
Dreißigjähriger Krieg
Sklavenhandel
Maschinenzeitalter
Kolonialismus
Weltkriege
Dschihadismus
Barbarismus
Archonten
Atomkrieg

WELTHERRSCHAFT DER ILLUMINATEN

Reptiloide
Blutlinien
Macht
Mammon
Manipulation
Mondmatrix
Religion
Satanismus
Terrorismus
Totalitarismus
Notstand
Verarmung
Versklavung
Mind-Control
Mikrochip
Cyborgisierung
Dezimierung
HAARP
Wissenschaft
Medizin
Nahrung
Chemtrails
Medien
Mainstream-Presse
Handy & Computer
Verschwörung

EPILOG

Über den Autor: Michael Loeckle wurde 1945 in Berlin geboren und arbeitet seit seinem Studium in Frankfurt, Paris und London für diverse Theater, Rundfunk- und Fernsehsender im In- und Ausland. Nach einer langjährigen Hochschultätigkeit lebt er als Publizist, Essayist und Rezensent für internationale Kulturzeitschriften in Süddeutschland.

 

Literatur:

Die neue Weltordnung – Band 2: Ziele, Orden und Rituale der Illuminati von Traugott Ickerroth

Drehbuch für den 3.Weltkrieg: Die zukünftige neue Weltordnung von Dr.Thomas P.M. Barnett

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Die neue Weltordnung – Band 1: Durch Manipulation in die globale Versklavung von Traugott Ickerroth

Quellen: PublicDomain/all-stern-shop.com/portal.dnb.de am 21.10.2017

https://www.pravda-tv.com/

Über die Entstehung der Idee eines Weltmenschen und der Neuen Weltordnung

Kulturstudio

Veröffentlicht am 30.05.2017

Ausschnitte aus der Dokumentation „Das Netz“ von Lutz Dammbeck
Weitere Indos: http://t-h-e-n-e-t.com

Unterstütze Dein Kulturstudio:
http://paypal.me/kulturstudio
http://www.spende.kulturstudio.info

Facebook
https://www.facebook.com/Kulturstudio…

Sendungsarchiv
http://www.archiv.kulturstudio.info

http://www.kulturstudio.info
© kulturstudio 2017

NWO-Weltkrieg „3“ läuft an! – Wake News Radio/TV 20170411

Wecknachricht

Veröffentlicht am 13.04.2017

Wake News Radio/TV informieren: LIVE-Sendung mit Detlev 11.04.2017
Sendung startet ab 04.12 Min.
http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=…
alle Links auf dieser Seite: https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

https://mywakenews.wordpress.com/2017…

So könnt ihr uns unterstützen! Unsere Wake News Collection
http://www.wakenews.tv/watch.php?vid=…
alle Links auf dieser Seite:
http://wakenews.net/html/sponsor.html
https://www.youtube.com/watch?v=blgOu…
Bestellungen von T-Shirts/Kappen/Westen/Hoodies/Bomberjacken/Outdoorhosen von Wake News/UNITEDWESTRIKE:
http://mywakenews.wordpress.com/2014/…
http://www.laufteufel.de/

und unseren neuen Aufkleber/Sticker:
http://wakenews.net/html/wake_news_st…

https://twitter.com/WakeNewsRadio

Facebook (Nutzer generierte Seite)
https://www.facebook.com/pages/Wake-N…

Wake News Radio Musik Channel:
http://www.youtube.com/user/WakeNewsR…

Music: schwarzlicht „judgement day“

Music: Harder n`Perez „Fantasy“

Music: Alwin IRB
Intro Music: Producer Dan (D-MotionProductions)

Produktion: UNITEDWESTRIKE Community Radio (C) http://unitedwestrike.com

Disclaimer: „Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes such as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use.“

Alles nach (NWO-)Plan: Das falsche Narrativ der „wirtschaftlichen Erholung“ wird alsbald beerdigt werden

Haben Sie sich schon an die „neue Normalität“ gewöhnt? Sie fragen, welche „neue Normalität“? Ich meine damit die „neue Normalität“ mit der wir unser marodes Finanzsystem am Leben erhalten haben. Obwohl die Fundamentaldaten aufgrund der eingebrochenen globalen Nachfrage weiterhin nach unten zeigen, obwohl historische Schuldenstände mittels Stimuli wie Quantitative Lockerung und Nullzinsrunden ins schier Unermessliche gestiegen sind, fühlt sich die Masse der Menschen sicher in ihrer Existenz zu sein. Und warum sollten sie das auch nicht? Schließlich schaffen wir es seit gut acht Jahren auf dünnem Eis unsere Pirouetten zu drehen. Warum also nicht noch weitere acht, achtzehn oder achzig Jahre?

Unser Wirtschaftssystem steht am Rande des finanziellen Abgrunds – dort wo es die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) haben wollen und wo sie es seit Jahren „schweben“ lassen, so dass wir uns daran gewöhnen konnten, dass wir ganz kurz (aber eben noch nicht ganz) vor dem Absturz stehen. Sie fragen, warum sie das tun? Nun, die dahinter liegende, allumfassende Dynamik, mit der wir es hier zu tun haben, ist etwas, was die meisten Menschen (egal, welchen Bildungsstands) nicht verstehen oder es einfach ablehnen sich damit zu beschäftigen. Wirtschaft hat heute ausschließlich mit Massenpsychologie zu tun. Die Wirtschaft ist zu einem Werkzeug geworden, oder zu einer Waffe, mittels derer die IGE die öffentliche Meinung beeinflussen und die Emotionen der Massen lenken können. Will man nur ein wenig die Mechanismen der Wirtschaft verstehen, reicht es nicht aus, dass man irgendwelche Statistiken wälzt oder sich mit Handelsvereinbarungen beschäftigt. Man muss sich insbesondere mit dem menschlichen Verhalten auseinandersetzen und wie man es manipulieren kann. Wenn wir ehrlich zu uns sind, dann erkennen wir, dass mit Hilfe unseres heutigen Wirtschaftssystems die Gesellschaft umgewandelt wird – durch das „Wort“ (aka Nachrichten) und durch Gewalt (aka Krieg), durch Chaos und angeblicher Ordnung. Das Wirtschaftssystem ist unsere heutige Alchemie.

DIe IGE vesuchen immer noch aus anderen Elementen Gold zu erschaffen. Und genauso wie in der Alchemie sind diese Elemente nichts anderes wie eine Metapher für die psychologische Evolution. Für die IGE sind Sozialtechniken Hexerei und sie sehen ihr Tun als Schöpfungsvorgang oder als eine großartige architektonische Leistung an.

Aber das ist es nicht. Weder eine Art Schöpfung, noch Architektur. Die IGE sind solcher Leistungen gar nicht fähig, weil wahre Kunst Weisheit und Empathie benötigt. Alles, was sie kennen und können, ist die „Zerlegung“ existierender Systeme, geschaffen von Mutter Natur oder durch freie Menschen, und das erneute „Zusammenfügen“ der Einzelteile zu etwas, was weit weniger funktionell, erfüllend oder Halt gebend ist wie das, was zuvor existierte. Die IGE wissen nur, wie man Gold zu etwas anderem, weniger wertvollem macht.

Wenn man die Realität des Einflusses der IGE auf die Märkte und den Einsatz der Wirtschaft als Waffe nicht versteht, wenn man wirklich daran glaubt, dass die Wirtschaft sich nur nach den Prinzipien freier Märkte ausrichtet, dann wird man nie in der Lage sein, das heutige absurde Finanzsystem richtig zu verstehen.

Die Psychologie hinter der „wirtschaftlichen Erholung“ ist ein wichtiges Werkzeug für den Wandel und für die Schaffung falscher Dichotomien. Ein kurzes Beispiel dazu: In der Propagandapostille Bloomberg findet man einen Artikel (der sinngemäß auch in den anderen Blättern zu finden ist), der besagt, dass die Wirtschaft der USA nach dem Ende der Präsidentschaft Barack Obamas in einem „weit besseren Zustand“ ist, als es zu Beginn seiner Amtszeit und Übernahme von George W. Bush war. Ein Blick jenseits dieser „Fake News“ gefällig?

Seit den 1990ern bis ins Jahr 2007 schuf die Fed (und zum Teil auch die anderen Zentralbanken der Welt) zwei Blasen: die Schuldenblase und die Derivateblase, in dem sie künstlich niedrige Zinsen für Immobilienkredite benutzte. Der damalige Vorsitzende der Fed, Alan Greenspan gab später öffentlich in Interviews zu, dass die Fed WUSSTE, dass sich eine irrationale Blase entwickelt hatte, aber man dachte, dass sich die negativen Faktoren „herauswaschen (wash out)“ würden. Dieses immer wieder zu hörende Mem der Fed ist dabei von ganz entscheidender Bedeutung. Denn dieses Mem, dass sie selber über sich verbreiten, lautet, dass sie letztlich zu dumm sind, um einen Kollaps einer Blase zu erkennen, von der sie selbst wussten, dass sie sie geschaffen hatten. Die ziehen es tatsächlich vor, dass die Öffentlichkeit glaubt, dass die Fed „unfähig“ war. Und warum? Weil niemand wissen soll, dass die Fed bewusst zerstörerisch agiert.

Bitte hier weiterlesen:

http://www.konjunktion.info/2017/01/alles-nach-nwo-plan-das-falsche-narrativ-der-wirtschaftlichen-erholung-wird-alsbald-beerdigt-werden/

Die elitäre Vision einer ‚Neuen Weltordnung‘ ohne Besitz, Privatsphäre und Freiheit (Videos)

24. Dezember 2016

Man muss nur genau hinhören, nicht einmal zwischen den Zeilen lesen können, wenn man wissen will, was unsere globale Elite plant zu tun. Frech und frei sagen sie uns ins Gesicht, wie sie sich die Welt von morgen und übermorgen vorstellen. Und diese nicht allzuweit entfernte Zukunft sieht entschieden anders aus als die in der wir heute leben.

Die Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) verfolgen das Ziel eines vorgeblich umweltfreundlichen, dystopischen, sozialistischen Paradieses, in der die persönliche Freiheit des Einzelnen zugunsten des Kollektivs stark eingeschränkt bis abgeschafft sein wird (Vision Agenda 2030: Das sozialistische Paradies).

Alle Entscheidungen des täglichen Lebens (von der Arbeitsplatzwahl bis zum Kinderwunsch und der Essensauswahl) werden dann nach deren Ideen von einer allmächtigen Zentralregierung getroffen, die niemand in Frage stellen darf. Das mag auf den Leser im ersten Moment mehr als surreal erscheinen, aber diese Vorstellung der IGE wird mit aller Vehemenz verfolgt.

Ein perfektes Beispiel dafür ist der Artikel Welcome to 2030. I own nothing, have no privacy, and life has never been better. (Willkommen im Jahr 2030. Ich besitze nichts, habe keine Privatsphäre, und das Leben war nie besser.), den wir auf der offiziellen Website des World Economic Forum finden.

Der von einem dänischen Parlamentsmitglied namens Ida Auken geschriebene Artikel greift einmal mehr die immer wieder auftauchende Jahreszahl 2030 auf, die wir auch beispielsweise bei der Agenda 2030 wiederfinden. Aus dem Artikel lässt sich leicht ableiten, dass sie (Auken) ziemlich sicher ist, dass bis zum Jahr 2030 dieses Ziel der IGE erreicht werden kann:

Willkommen im Jahr 2030. Willkommen in meiner Stadt – oder sollte ich sagen in „unserer Stadt“. Ich besitze überhaupt nichts. Ich besitze kein Auto. Ich besitze kein Haus. Ich besitze keine Geräte oder Kleider.
Es könnte Ihnen seltsam erscheinen, aber das macht für uns in dieser Stadt absolut Sinn. Alles, was Sie als ein Produkt betrachtet haben, ist jetzt zu einer Dienstleistung geworden. Wir haben Zugang zu Transport, Unterkunft, Essen und all die Dinge, die wir in unserem täglichen Leben brauchen. Eines nach dem anderen dieser Dinge wurde kostenlos, so dass es am Ende für uns nicht sinnvoll war viel zu besitzen.

(Welcome to the year 2030. Welcome to my city – or should I say, „our city“. I don’t own anything. I don’t own a car. I don’t own a house. I don’t own any appliances or any clothes.
It might seem odd to you, but it makes perfect sense for us in this city. Everything you considered a product, has now become a service. We have access to transportation, accommodation, food and all the things we need in our daily lives. One by one all these things became free, so it ended up not making sense for us to own much.)

In der Welt Aukens muss niemand mehr für irgendetwas zahlen – auch nicht für die Miete. Alles wird innerhalb kürzester Zeit direkt an die Haustür geliefert (Wer sind die wahren Herrscher dieses Planeten?).

Sie glaubt das Computer, Roboter und Maschinen höchstwahrscheinlich den größten Teil der Arbeit für uns erledigen werden (Mensch 2.0: Wie uns die schöne neue Cyborg-Welt schmackhaft gemacht werden soll (Videos)), die wir heute noch selber tun müssen:

Einkaufen? Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, was das ist. Für die meisten von uns hat es sich in die Wahl gewandelt Dinge zu verwenden. Manchmal finde ich daran Spaß, und manchmal möchte ich nur, dass der Algorithmus es für mich tut. Er kennt meinen Geschmack besser als ich es jetzt tue.

Als AI [Künstliche Intelligenz, Anm. d. Red.] und Roboter so viel von unserer Arbeit übernahmen, hatten wir plötzlich Zeit, gut zu essen, gut zu schlafen und Zeit mit anderen zu verbringen. Das Konzept der Rush Hour macht keinen Sinn mehr, denn die Arbeit, die wir tun, kann jederzeit getan werden. Ich weiß nicht, ob ich es noch Arbeit nennen würde. Es ist mehr wie eine Denk-Zeit, Schöpfungszeit und Entwicklungszeit.

(Shopping? I can’t really remember what that is. For most of us, it has been turned into choosing things to use. Sometimes I find this fun, and sometimes I just want the algorithm to do it for me. It knows my taste better than I do by now.

When AI and robots took over so much of our work, we suddenly had time to eat well, sleep well and spend time with other people. The concept of rush hour makes no sense anymore, since the work that we do can be done at any time. I don’t really know if I would call it work anymore. It is more like thinking-time, creation-time and development-time.)

Aber auch Auken weiß, dass dieser „Spaß“ von irgendjemanden bezahlt und finanziert werden muss. Sie gibt unumwunden zu, dass in dieser „idealisierten Version der Zukunft“ keine wirkliche Privatsphäre mehr übrig sein wird und dass dies der Preis ist, denn wir dann zu zahlen haben:

Ab und zu ärgert mich die Tatsache, dass ich keine Privatsphäre mehr habe. Nirgendwo kann ich hingehen und nicht dabei gleichzeitig registriert zu werden. Ich weiß, dass irgendwo alles, was ich tue, denke und träume, aufgezeichnet wird. Ich hoffe nur, dass niemand es gegen mich verwenden wird.
(Once in awhile I get annoyed about the fact that I have no real privacy. No where I can go and not be registered. I know that, somewhere, everything I do, think and dream of is recorded. I just hope that nobody will use it against me.)

 

Die Vision Aukens ist die einer „grünen Diktatur“. Um eine „perfekte Welt“ zu bekommen, müssen die „unperfekten Menschen“ darin von irgendjemanden beobachtet, kontrolliert, überwacht und getrackt werden – alle, rund um die Uhr. Warum?

Weil jede Entscheidung, die wir treffen, jede Handlung, die wir durchführen, Einfluss und Folgen auf die Umwelt hat. Und jede dieser Entscheidungen muss daher von der Regierung reguliert werden.

Liest man Aukens Artikel, ähnelt das dem kurzen Video des Forum for the Future, in dem wir die Vision dieses Forums präsentiert bekommen, wie nach deren Vorstellung das Jahr 2040 aussehen kann/soll. Das Forum of the Future ist eine der wichtigsten NGOs, die die IGE einsetzen, um ihre Agenda zu verbreiten.

Diese NGO ist in den letzten Jahren zunehmend mächtiger geworden und oftmals arbeitet man gemeinsam mit der UN zusammen, um den gewünschten „Wechsel“ in den Entwicklungsländern zu promoten.

Im Video bekommen wir eine Vision Version einer Zukunft präsentiert, in der es „Kalorienkarten“ gibt, einen „globalen Nahrungsmittelrat“, in der das Wasser rationiert ist und eine extrem starke Zentralregierung sogar die kleinsten Dinge des Lebens verwaltet:

Jetzt mag der eine oder andere sagen, dass das nur Ideen sind, eine Vision ist. Ich sage aber, wenn wir nicht aufpassen und vorsichtig sind, dann kann diese Tyrannei zur Realität werden, da die IGE genau das mit uns vorhaben.

In der Vorstellung der IGE muss alles, was wir tun, kontrolliert und überwacht werden. Alles begründet mit dem Mantra der „Nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development)“ und dem Ziel die „Grüne Agenda“ umzusetzen.

Was wir essen, was wir trinken, wo wir leben oder wieviel Energie wir vebrauchen dürfen, wird nach den Ideen der IGE von ihnen bestimmt. Und jeder der dagegen aufbegehrt, der das System ablehnt, gilt dann als „Feind des Systems“ und muss „umerzogen“ werden.

Wir waren wohl noch nie so Nahe an der Realisierung dieser Visionen der IGE wie heute. Selbst in eher konservativen Regionen der Welt wird die „Grüne Agenda“ unter dem Mantel der „Nachhaltigen Entwicklung“ durchgedrückt. Und die IGE werden so lange weitermachen bis sie alles, was sie sich vorstellen und haben wollen, umgesetzt haben (Agenda 2030: Das Leuchtturmprojekt der Neuen Weltordnung).

Uns wird tagtäglich gesagt, dass wir Opfer bringen müssen, wenn wir den Planeten retten wollen. Natürlich müssen wir als Menschen erkennen, dass die Ausbeutung der Natur so nicht weitergehen kann, dass wir unseren Lebensstil usw. ändern müssen.

Und das wir vor allem das ewige Mantra des Wachstums aufgeben müssen – was aber wiederum nicht im Sinne der IGE sein dürfte. Die Wahrheit ist, dass die IGE ihre Agenda mit wichtigen und richtigen Aspekten „aufhübschen“, damit wir sie schlucken.

Obwohl wir instinktiv wissen, dass diese Agenda die Tür zur globalen Tyrannei aufstößt. Eine globale Tyrannei, dessen Ausmass die meisten Menschen nicht einmal im Ansatz erkennen können (Es ist Zeit für eine (R)evolution! – Wie Schattenregierungen die ganze Welt versklavt haben (Videos)).

Wir werden in einen dystopischen Alptraum gestoßen, der von den meisten nicht wahrgenommen wird – bis es zu spät ist.

Literatur:

Whistleblower von Jan van Helsing

Die 13 satanischen Blutlinien (QUADRILOGIE): QUADRILOGIE: 1. Der globale Zusammenbruch des gegenwärtigen Weltsystems steht unmittelbar bevor – 2. Die … auf Erden – 3. Der Antichrist – 4. Trost von Robin de Ruiter

Was Sie nicht wissen sollen! Band 2: Terror, Revolutionen, Kriege – wer und was wirklich dahintersteckt! von Michael Morris

Verweise:

Proof That The Elite Really Do Want A Global Society With No Possessions, No Privacy And No Freedom
Welcome to 2030. I own nothing, have no privacy, and life has never been better
YouTube – four visions of city life in 2040 – planned
Forum for the Future – About us
Al Gore, Agenda 21 And Population Control

Videos:

Quellen: PublicDomain/linkezeitung.de/konjunktion.info am 22.12.2016