Das Recht muß in Deutschland wieder hergestellt werden – das ist Eure und unsere Aufgabe

Die juristische Person, die im Ausweis steht, muß abgelegt werden, Person heißt Maske.

In der VV geht es darum, das natürliche Recht der Menschen wieder herzustellen – und wie es gemeinsam erreicht werden kann. Handels- und Seerecht müssen abgeschafft werden und es darf nicht, wie in unserem System, das Recht des Stärken herrschen, des Stärkeren auch in Sinne von Geldhaben.

Jeder muß zu seinem Recht gelangen.

Uwe V. sagt am Schluß noch wie wir mit unserer Mutter Erde und allem, was darauf kreucht und fleucht, umgehen müssen, um sie für uns zu erhalten.

Und weiter noch was man unter Anthropokratie zu verstehen hat. Also Antro heißt Mensch und -kratie ist die Herrschaft. Im Humanismus heißt es dann: „Der Mensch als Werkzeug seiner selbst“.

Es gibt noch keine endgültige Verfassung, das muß explizit erwähnt werden, es gibt Entwürfe zu einer Verfassung – und es geht darum, daß die MENSCHEN sich selbst eine geben und darüber abstimmen.

Bisher wurden die ersten 5 Punkte  einer Grundsatzverfassung zur Abstimmung  erstellt. Hier der link dazu:

https://www.verfassunggebende-versammlung.com/verfassung/

Danke an Olli.

R.

 

Uwe Schulz

Veröffentlicht am 21.06.2017

Kommt zur V V nur so gehts : https://www.verfassunggebende-versamm… : bei fragen ddb Radio live : https://www.ddbradio.org/

 

Advertisements

Identitäre demonstrieren für „die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ – Justizminister Maas übt Kritik

Der Maas in seiner Willkür-Etüde muß es wissen. Er hält uns alle für Rassisten, Nazis und Rechtsradikale. Von wem er lebt, woher die Steuern kommen für seine Kohle, das sieht er wohl nicht. Wieviel Deutsche gibt es, die sehen, was hier läuft, die aber noch Angst haben, ihren Job zu verlieren, die aber immer mehr die Nase voll haben? Herr Maas sollte den Mund nicht zu sehr vollnehmen, es könnte ein böses Erwachen aus seinem Herrschafts-Traum geben, dann ist er nicht mehr einer der Wachhunde des Systems, in dem absolut echte Mißstände herrschen und indem wir unsere Kultur nicht verteidigen dürfen, was aber jedem anderen Volk zugestanden wird. 

Wenn es hier keine Einheimischen gäbe, Herr Maas, wer würde hier arbeiten und den Betrieb am laufen halten? Und – meinen sie, weil man die Wahrheit nicht sagen darf, existiert sie nicht? Wer alles lebt von der Arbeit der deutschen Bevölkerung – also von unseren Steuergeldern. Was wollen sie uns noch alles weismachen? R.

„Die Identitären sind keine ‚Bewegung‘, sie sind eine extrem radikale und rassistische Minderheit“, so Justizminister Maas.
Ein Banner der Identitären Bewegung Foto: Screenshot/Youtube

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die angekündigte Demonstration der „Identitäre Bewegung“ am 64. Jahrestag des Arbeiteraufstands am 17. Juni in der DDR scharf verurteilt.

„Die Identitären sind keine ‚Bewegung‘, sie sind eine extrem radikale und rassistische Minderheit“, sagte Maas dem „Tagesspiegel“. Von einem „rechtsextremen Aufmarsch“ sollten sich die Bürger das Gedenken an die Freiheitskämpfer des 17. Juni nicht nehmen lassen.

Die Identitäre Bewegung will am Samstag (14.00 Uhr) mit ihren Anhängern durch Berlin ziehen. Bei der Polizei wurde eine Demonstration mit bis zu tausend Teilnehmern unter dem Motto „Zukunft Europa – Für die Verteidigung unserer Identität, Kultur und Lebensweise“ angemeldet.

Am 17. Juni 1953 seien die Menschen in der DDR gegen echte gesellschaftliche Missstände auf die Straße gegangen, sagte Maas. „Den Mut zur Freiheit der Menschen von damals können wir gar nicht genug ehren und würdigen. Viele mussten dafür einen sehr hohen Preis bezahlen.“ Heute gelte es, die „gesellschaftliche Vielfalt und Offenheit“ immer aufs Neue zu behaupten und friedlich zu verteidigen.

Mehrere Initiativen kündigten Gegenveranstaltungen an, darunter das „Berliner Bündnis gegen Rechts“. Mit einer Gegendemonstration will das Bündnis versuchen, die Route der Identitären zu blockieren. Die Identitäre Bewegung wird vom Verfassungsschutz beobachtet. (afp)

http://www.epochtimes.de

Jo Conrad von Bewußt TV zu Gast im ddb Radio in der Sendung der Verfassunggebenden Versammlung

Menschen der Verfassunggebenden Versammlung

Veröffentlicht am 14.06.2017

LIVE Mitschnitt vom 14 06 2017 Verfassunggebende Versammlung

https://www.verfassunggebende-versamm…

ddbradio Hauptstudio: https://www.ddbradio.org/

ddbradio für Handy, Tablet – abgespeckte Version: https://ddbmobil.jimdo.com/

https://www.alliance-earth.com/

https://ddbnews.wordpress.com/

ddbagentur bei facebook:
https://www.facebook.com/ddbagentur/

ddbnews auf wordpress: https://ddbnews.wordpress.com/

ddbnews bei twitter: https://twitter.com/ddbnews

ddbnews bei VK: https://vk.com/id350680055

Selbstbestimmungsrecht der Völker:
https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstb…

https://de.wikipedia.org/wiki/Verfass…

Historiker sagt voraus: „Das Deutschland, wie wir es kennen, wird verschwinden“

 https://brd-schwindel.org/historiker-sagt-voraus-das-deutschland-wie-wir-es-kennen-wird-verschwinden/

Bildergebnis für Jörg Baberowski bilder

Bildquelle: https://www.swr.de

Düstere Flüchtlings-Prognose: 965.000 Flüchtlinge haben bis Ende November offiziell ihren Weg nach Deutschland gefunden. Spielt das eine Rolle in der Frage, wie wir leben, wer wir sind? Ein deutscher Historiker meint: Auf alle Fälle – und sagt, was jetzt getan werden muss.

Kaum ein deutscher Historiker ist so streitbar wie Jörg Baberowski. Seine Thesen dazu sind provokant. Immer wieder meldet er sich mit seinen Forderungen zu einer strikteren Asylpolitik zu Wort – jetzt im HuffPost-Interview.

Das Deutschland, an das wir uns gewöhnt hätten, werde verschwinden, sagt er.

„All das, was uns lieb und teuer war, womit wir unserem Leben bislang einen Halt gegeben haben.“

Das liege daran, dass Menschen, die aus einem anderen Kulturkreis kämen auch andere Vorstellungen davon hätten, wie wir leben sollen. Deutschland müsse nun einen gemeinsamen Nenner finden, auf den sich das Leben der Vielen bringen lasse.

„Wie das geschehen soll, weiß ich nicht“, sagt Baberowski. „Ich weiß nur, dass es nicht einfach werden wird.“

Für diese Entwicklung sei Deutschland überhaupt nicht gerüstet, sagt Baberowski – und verweist auf den Vergleich mit anderen Ländern:

„Die dynamischen Einwanderungsländer – die USA, Kanada, Australien – sind gut vorbereitet, weil sie Einwanderung organisieren und steuern. Wir machen das nicht.“

Baberowski ist Professor für die Geschichte Osteuropas und lehrt an der Berliner Humboldt-Universität. Immer wieder provoziert er mit seinen Aussagen – auch in der Flüchtlingskrise. Manche bezeichnen ihn deshalb als Rechtsintellektuellen.


Realitätsverweigerung: Nur dumme Kälber wählen ihre Schlächter selber

Der Fisch stinkt vom Kopf her, so sagt man, und treffender könnte man die politische Situation in Deutschland nicht beschreiben. Dummerweise wird dieser unsägliche Gestank derzeit mal wieder durch viele blümerante, also duftende und markige Worte übertüncht, sprich: Es ist die Zeit des Wahlkampfes.

Rainer Hill

Keine Partei, die plötzlich wieder das Volk entdeckt, also auch jene, die „schon länger hier leben“.

Dazu scheuen sich die althergebrachten Parteien – die zu nennen es sich nicht mehr lohnt – nicht, sich bei ihrem „aktuellen Systemfeind“, der AfD, zu bedienen. Man wolle Deutschland „wieder sicherer machen“ ist nur eine „Scheißhausparole“, derer man sich bedient.

Nach den letzten Wahlerfolgen der AfD besinnt man sich also mal wieder des deutschen Volkes, ja ja, wer’s glaubt, wird selig, und Seligkeit ist ja genau des Deutschen Duktus. Seligkeit und Bequemlichkeit.

Was soll man sich denn mit den Parteiprogrammen, oder besser, Wahlprogrammen auseinandersetzen; es reicht ja, wenn man den Wahlversprechen auf den Leim geht. Die da „oben“ werden es schon richten.

Es ist schier unglaublich, was man hört, wenn man sich mal mit dem „kleinen Mann“ auf der Straße unterhält: Da wird auf die Merkel und die Regierung geschimpft, aber so richtig ändern will „unten“ keiner was. Da wird haltlos darauf vertraut, dass die Regierung und die Rautenkanzlerin uns, das deutsche Volk, am Ende doch nicht vergessen.

Hartz-IV-Sanktionen werden im Allgemeinen immer noch gutgeheißen, sollen diejenigen, die von eben diesen Un-Leistungen leben, sich doch mehr bemühen – und wer Sanktionen erleiden muss, ist schließlich selbst schuld. Da kommt man erst einmal gar nicht zu Wort, so sehr ereifern sich manche Leute über deutsche Sozialschmarotzer. Da kann man nur sagen: Danke, liebe Mainstreammedien! (Ironie aus). Da herrscht ein Gottvertrauen in diese Lügenmedien, das ist unglaublich. Viele Menschen halten sich für gut informiert und aufgeklärt, scheuen aber den Aufwand, den es braucht, um im Internet selbst zu recherchieren, pffh, macht ja Arbeit.

Die (hüstl) ARD und das ZDF berichten ja schließlich wahrheitsgetreu über die Zustände in der Welt und insbesondere über die Zustände in Deutschland, und dann gibt es ja noch diese (Hustenanfall) populären Sendungen wie Maybritt undsoweiter, die sich kritisch (lachen Sie nicht!) mit den aktuellen Problemen auseinandersetzen. Ja, man hält sich für gut informiert, und auf dieser Basis wird dann in einigen Wochen zur Wahlurne geschritten.

Wenn man die Leuten dann jedoch versucht, darüber aufzuklären, dass das, was sie glauben zu wissen, nicht ganz der Realität entspricht, dann erntet man argwöhnische Blicke.

Auch im Bezug auf die immer noch anhaltende Invasion aus Nahost und Afrika wird darauf vertraut, dass die „Regierung“ das schon alles regeln wird. Es gibt in den Mainstreammedien nicht die Menge an negativen Meldungen, wie bei FB, (auch wenn man da nicht alles glauben sollte, aber ein Bruchteil reicht ja schon, dass einem schlecht wird), also kann es mit diesen bösen Flüchtlingen ja nicht ganz so schlimm sein. Solange man nicht selbst diesen kriminellen „Subjekten“, die hier offenbar zuhauf ungehindert einreisen, zum Opfer fällt, ist die Welt doch in Ordnung.

Sicher sind nicht alle Menschen, die in unser (!) Land strömen, kriminell, aber viele sind Moslems, und deren Bestreben ist nach eigenen Aussagen (kann man im Internet recherchieren) die Manifestierung des islamischen Glaubens in unserem (!) Land, also die Machtübernahme durch Islamisierung. Die Politik spielt ihnen dabei auch noch in die Hände, indem sie christliche Symbole verbietet und den Islam hofiert und fördert.

Auch dass die Griechenlandkrise, also genau genommen, die Eurokrise, noch nicht vorbei ist, das ist jedem bewusst, nutzt aber nichts. Natürlich wird sich auch über die Pkw-Maut geärgert, scheint die Menschen aber nicht weiter zu beunruhigen. Auch dass in anderen Bereichen dem Volk das Geld immer mehr aus der Tasche gezogen wird, ist nicht wirklich Grund für die meisten, endlich mal das System zu hinterfragen, in dem wir unser Dasein fristen.

Es ist halt so, wie soll man denn auch das System ändern; und vor allem, wenn unser derzeitiges System so scheiße ist, welche Alternativen gibt es? Also manchmal kommt man sich echt vor, wie vor x Jahren, wo es hieß: Alle wollen zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß! Es ist den Menschen zu ungewiss, eine Revolution, oder einen Umsturz mitzumachen, wenn sie nicht wissen, wohin der Hase läuft. Wenn man dann allerdings sagt, es braucht einen!, der sich vor das Volk stellt und eine neue, andere Richtung einschlägt, dann wird wieder auf die „jüngste“ Vergangenheit hingewiesen und die falsche alte Schuldgeschichte schlägt sich wieder Bahn.

Nee, nee, da ärgert man sich lieber schwarz, wenn so ein hochbezahlter „Volksverräter“ fordert, dass es Rente erst mit Erreichen des 75. oder 85. Lebensjahres geben soll (auf gut deutsch Totackern, ihr Idioten, dann sparen wir die Rente). Auch dass der durchschnittliche Arbeitnehmer im Laufe eines Kalenderjahres bis in den Juli hinein (also statistisch gesehen) nur für dieses Raubsystem arbeitet und erst dann für sich und sein eigenes Wohl, ist nicht wirklich interessant. Gehört also auch zu den Punkten, die man ja nicht „ändern“ kann.)

„Wer will, sucht Lösungen, wer nicht, sucht Ausreden“.

Bloß kein Risiko eingehen, man könnte ja seinen Wohlstand, oder, wenn man hat, seinen Arbeitsplatz verlieren.

Mittlerweile erlaubt sich die selbsternannte Elite so ziemlich alles, was eine Revolution, einen Umsturz rechtfertigt: Beschneidung der Meinungsfreiheit, Recht auf Arbeit, Berufsschutz, Steuererhöhungen (auch, wenn durch die Hintertür), Grundgesetzänderungen zu Lasten des deutschen Volkes, Rentenabschmelzung, Verletzung der Fürsorgepflicht für das eigene Volk durch ungezügelte Masseneinschleusung fremder Kulturen und krimineller Subjekte, Unterstützung von Terrororganisationen innerhalb und außerhalb der eigenen Landesgrenzen, Waffenhandel mit Terrorstaaten, Bevorzugung von Migrationshintergründigen (nicht nur bei Straftaten), Verrat an der eigenen christlichen Kultur, Diffamierung und Hetze gegen Systemkritiker, und und und.

Und was macht der Deutsche, wenn der Fisch vom Kopf her stinkt? Nein, er schneidet den Kopf nicht ab… er hofft, dass sich der Wind dreht und der Gestank in eine andere Richtung weht.

Die Deutschen müssen entscheiden ob sie weiter als juristische Sklaven verwaltet werden wollen!

Kein Volk muß sich so betrügen lassen, wie es mit unserem Volk schon seit Jahrzehnten passiert. Auch wenn es hier, in D, Gesetze nur zum Schein gibt, das Völkerrecht ist bindend.

ddb Netzwerk

Veröffentlicht am 15.05.2017

 

 

Michael Mittermeier verteidigt Xavier Naidoo in Diskussion um „Marionetten“

..schreibt der Mainstream!

Sage ich: Bravo, Michael Mittermaier,  noch jemand, der 1. Durchblick hat, und zum zweiten sich traut, gegen das System zu sprechen! Haleluja, da gibt es noch Lisa Fitz!!!, Dieter Hallervorden und Gunther Gabriel in Ansätzen, die Herren von der „Anstalt“  und vielleicht noch einige, die ich nicht kenne, weil ich nicht mehr fern sehen.

Diese Prominenten können uns sehr helfen, wenn sie mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg halten und dafür auch Repressalien in Kauf nehmen. Dafür können sie sich jeden Tag auf´s Neue in den Spiegel gucken.

Und – keineswegs sind die Ansichten von Xavier Naidoo, wie hier behauptet, krude; dann wären sie nicht erwähnenswert. Nein, sie sind wahr – und das ist gefährlich für´s System, deshalb muß er verleumdet werden.

R.

Bild zu Michael Mittermaier, Xavier Naidoo

Aktualisiert am 09. Mai 2017, 17:31 Uhr

Im Streit um den Text der Liedes „Marionetten“ von den Söhnen Mannheims bekommt Xavier Naidoo Unterstützung von einem prominenten Kollegen.

Xavier Naidoo verteidigt sein umstrittenes Lied „Marionetten“ weiter gegen den Vorwurf des Rechtspopulismus.

In dem politikerkritischen Song gehe es „um eine zugespitzte Zustandsbeschreibung gesellschaftlicher Strömungen, also um die Beobachtung bestimmter Stimmungen, Auffassungen und Entwicklungen“, teilte der Musiker der Popgruppe Söhne Mannheims am Dienstag in seiner ersten Stellungnahme seit Beginn des Streits mit.

Michael Mittermeier kritisiert „extreme Hetze“

Comedian Michael Mittermeier kritisierte unterdessen „Hass und extreme Hetze“ gegen Naidoo. „Der Song „Marionetten“ ist schlimmstenfalls ein mittelmäßiger Kabarett-Text“, meinte der 51-Jährige am Dienstag.

In seinem Facebook-Post sprach Mittermeier außerdem von einer „Hexenjagd“ auf Naidoo, die „schon groteske Züge angenommen“ habe.

https://www.facebook.com/v2.7/plugins/post.php?app_id=925652430787550&channel=https%3A%2F%2Fstaticxx.facebook.com%2Fconnect%2Fxd_arbiter%2Fr%2F87XNE1PC38r.js%3Fversion%3D42%23cb%3Df204c321150e87%26domain%3Dwww.gmx.net%26origin%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.gmx.net%252Ff1e01b4770a328c%26relation%3Dparent.parent&container_width=788&href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fm.mittermeier%2Fposts%2F10154366777911906&locale=de_DE&sdk=joey&width=500
Michael Mittermeier
Nachdem die Hexerjagd auf Xavier Naidoo schon groteske Züge angenommen hatte, ist es gut, denke ich, ihn auch mal anzuhören. Ich weiß, dass viele ihre Augen und Ohren bewusst verschließen, weil sie ihre Sicht darauf bereits einzementiert haben. Es darf auch jeder seine eigene Meinung dazu behalten – nicht das mir von geistigen Spezialisten wieder vorgeworfen wird, ich bin gegen Meinungsfreiheit – aber ich verstehe nicht wo dieser Hass und diese extreme Hetze gegen Xavier herkommt, und diese Sucht einfach Urteile zu fällen ohne wirkliche Beweise… Xaviers Texte können es nicht sein. Der Song „Marionetten“ ist schlimmstenfalls ein mittelmäßiger Kabarett-Text. Da lachen sich Punk-Bands kaputt, für was man textlich in diesem Land schon durchs mediale Dorf getrieben wird. Apropos, ich liebe Rio Reisers Song „Macht kaputt was Euch kaputt macht“. Bin ich jetzt auch ein Hetzer? In diesem seltsamen Spiel haben sich viele Journalisten und andere Menschen verhalten wie in der Schule: wir schreiben einfach mal vom Nachbarn ab, das wird dann schon stimmen. Aber es müsste hier auch die alte Mathe-Schulaufgaben-Regel gelten: die Lösung einfach hinschreiben gilt nicht, es muss auch die Herleitung dabei sein…
Ich teile nicht alle Verschwörungstheorien und Ansichten von Xavier, aber als Freund habe ich ihn als ewig Suchenden erlebt und selbst gesehen was er lebt, und darauf kommt es an. Außerdem, ich habe mir mal alle seine Lieder von ihm durchgehört, und es ist schwer darin überall den Hass zu finden, meist nur Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Liebe Weg Liebe Liebe Liebe… nach 200 Liedern hatte ich so einen Hass – Tschuldigung…
So, und wer von euch offenen Herzens ist, der möge auch durchlesen was Xavier geschrieben hat…
Liebe. Michael Mittermeier

Ebenfalls auf Facebook hatte sich Naidoo selbst zuvor geäußert und von einer bewussten Überzeichnung gesprochen: „Das mag missverständlich gewesen sein.“

Naidoo ist Mit-Autor des Lieds „Marionetten“, in dem es über Politiker unter anderem heißt: „Teile eures Volks nennen euch schon Hoch- beziehungsweise Volksverräter.“

Der Text hatte zu massiver Kritik geführt. Am Montagabend hatte die Band mehr als drei Stunden lang mit Vertretern der Mannheimer Stadtspitze über das Lied diskutiert.

VotingWas halten Sie vom umstrittenen Lied „Marionetten“?
  • A
    Ich bin auf einer Welle mit Xavier
  • B
    Gefährliches Verschwörungsgeschwafel
  • C
    Das ist doch nur ein Popsong und mir total egal

Die Söhne Mannheims teilten nach dem Treffen mit Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) mit, sie seien „traurig über die entstandenen Irritationen“.

Söhne Mannheims veröffentlichen Statement

„Wir verurteilen insbesondere die Vereinnahmung unserer Musik durch Feinde der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit und bekräftigen die Freiheit der Kunst und Meinungsäußerung“, betonte die Gruppe am Dienstag in einem eigenen Statement.

Bild zu Xavier Naidoo, Jan Böhmermann
Böhmermann attackiert Naidoo

„Hurensöhne Mannheims“: Satiriker covert seine Songs – in radikaler Form.

Auf ihrer derzeit laufenden Tournee spielt die Band das umstrittene Lied nicht. Als Grund nennt sie „musikalische Motive“.

In der Vergangenheit hatte es wiederholt Diskussionen um Texte und Interviews von Naidoo gegeben. Kritiker warfen ihm unter anderem Populismus vor.

Der für den Eurovision Song Contest (ESC) verantwortliche Norddeutsche Rundfunk (NDR) hatte den Sänger 2015 nach scharfer Kritik doch nicht für den Wettbewerb nominiert. (dh/dpa)

Bild zu Xavier Naidoo, 90er
Bildergalerie starten

Xavier Naidoo: Engelsstimme und Teufelswerk?

Sanfte Stimme, krude Ansichten: Xavier Naidoo macht immer wieder mit Verschwörungstheorien und streitbaren Aussagen von sich reden. Die Karriere des Popstars.
Bild zu Kritik an Skandal-Song: So reagiert Xavier Naidoo
Kritik an Skandal-Song: So reagiert Xavier Naidoo

Xavier Naidoo muss sich für seinen neuen Song ‚Marionetten‘ ordentlich was anhören. Nun hat sich der Sänger endlich auf Facebook ausführlich zu der Kritik geäußert.

Bild zu Xavier Naidoo

https://www.gmx.net

ddbnetzwerkvideos

Hier finden Sie die Radio Themen der ddbradio Sendungen in Form von YouTube Videos.

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

IFUR - Institut für Urfeldforschung

Privates Forschungsinstitut Wolfgang Kühl seit 1998

Germanenherz

Das lesen dieser Seite schadet der Dummheit

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

atunah3sg

Mut, Glaube, Fleiß, Arbeit, Aufklärung, Wahrheit, Freiheit

Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen

Wir helfen Deutschen in der Welt!

diwini's blog

gegen NWO und anderen Wahnsinn

Teutonenherz

Ahnenforschung und Aufklärung | Information ist Bringschuld

THIS IS YOUR HISTORY

this is your past, present and your future!

Deutsche Wahrheiten!

Souveränes, friedliches Deutschland = Ja! U.S.A - Kolonie und Firmengeflecht BRD - GmbH. = Nein!

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

--------------------------------------------------------------------------------------FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

Criticomblog

Das Internet vergißt. Ich nie.

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Die Goldene Landschaft

Geschichte der Drei Kaiserberge

The whole Truth – Die ganze Wahrheit

Hier erfährst Du die ungefilterte Wahrheit. Aber Vorsicht, sie könnte Dein bisheriges Weltbild erschüttern oder es gar zerstören!

%d Bloggern gefällt das: