Die totale Wetterkontrolle – „Wolkenimpfen“, Chemtrails, Geo- und Climate-Engineering (Videos)

26. Februar 2017

Zivile und militärische Wettermanipulationen haben eine lange Tradition. In den USA ließ General Electric z.B. erste Versuche zur Wetterbeeinflussung bereits 1946 durchführen, wobei das sogenannte „Wolkenimpfen“ mittels Silberstaub entdeckt wurde. Auch heute noch bringt man international Wolken u.a. durch Ausbringung von Silberjodid zum Abregnen.

Ab 1967 verursachte die US-Airforce im Vietnam-Krieg mit dieser Umwelt-Kriegsmethode große Überschwemmungen entlang der feindlichen vietnamesischen Nachschubwege. Außerdem setzte sie mit Dioxin verseuchte „Agent Orange“-Aerosole als Baum-Entlaubungsmittel massenhaft ein, deren Auswirkungen neben Krebserkrankungen auch heute noch etliche Fehlbildungen bei Neugeborenen bewirken. Einer Verantwortung oder gar einer Wiedergutmachung und Entschädigung der Opfer dieser Kriegsverbrechen entzogen sich die USA bis heute.

1976/1977 wurde deshalb zur Achtung und Begrenzung von Umweltkriegen die UN-ENMOD-Konvention entwickelt, zahlreiche Wetterwaffen-Anwendungen sind bereits im Anhang 2 benannt (Weltlüge Chemtrails: Wir sind doch nicht blöd!? (Videos)).

Zitat: „Folgende Beispiele illustrieren die Möglichkeiten, welche durch die Benutzung von Umweltmanipulations-Techniken verursacht werden können: Erdbeben, Tsunamis die Unterbrechung der ökologischen Balance einer Region, Änderung der Wettermuster (Wolken, Niederschlagsmenge, Zyklone und Tornados), Änderungen in Klimamustern und in Meeresströmungen, Änderungen des Zustandes der Ozonschicht und der Ionosphäre”.

Einige der oben aufgezählten Wetter- und Umweltmanipulationen werden mit elektromagnetischen / skalaren Techniken bewirkt, worüber ich in einem weiteren Artikel berichten werde. Von Werner Altnickel.

Da fast alle Massenmedien ihrer Aufklärungspflicht bei politisch und militärisch brisanten Themen nicht mehr nachkommen, ist es zunächst erforderlich, daß möglichst viele Menschen von den Manipulationen und den Gesundheitsgefahren durch alternative Medien erfahren. Jeder einzelne Mensch sollte seinen klaren Willen gegenüber Politik, Behörden, Umweltschutzverbänden, Kirchen etc. in Wort und Schrift klar zum Ausdruck bringen, daß er nicht bereit ist, diese unhaltbaren Zustände weiterhin still zu erdulden.

Untätigen Verbänden etc. könnte man z.B. seine Beiträge entziehen. Eine noch bessere nationale als auch internationale Vernetzung und Solidarisierung der Menschen ist unbedingt erforderlich, um noch effektiver unseren Protest publik machen zu können. Jeder sollte sich auch seiner mentalen Kräfte bewußt werden und diese auch positiv einsetzen. Nur die Untätigkeit der vielen Gutwilligen gibt den relativ wenigen Böswilligen die Macht, diese destruktiven Dinge zu tun.

Der ehemalige US-Verteidigungsminister William Cohen hielt 1997 in Georgia bei einer Terrorismus-Konferenz eine Rede, in der er u.a. ausführte: „Einige Staaten haben versucht, eine Art von EBOLA-Virus zu konstruieren (…) ethnisch spezifische Viren (…) zur Ausrottung von spezifischen Ethnien. Andere designen bestimmte Insekten zur Vernichtung von Ernten. Andere sind engagiert für eine Art von Ökoterrorismus, wobei sie: Das Klima verändern, Erdbeben erregen und Vulkane zum Ausbruch bringen durch die Benutzung von elektromagnetischen Wellen.“

Ehemaliger FBI-Chef Ted Gunderson verlangt Verbot von Chemtrails

Der frühere FBI-Chef von Südkalifornien, Ted L. Gunderson, nahm am 12. Januar 2011 Stellung zu Chemtrails, den über uns entladenen Giftwolken (death dumps):

„Die giftigen Todesladungen, auch bekannt unter den Namen Chemtrails, werden über die gesamte USA und England, Schottland, Irland und Nordeuropa versprüht. Ich selbst habe sie nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Mexiko und Kanada gesehen. Vögel und Fische sterben zu Hunderttausenden rund um die Welt. Das ist ein Frevel, ein Genozid, Mord, ausgeführt durch die UN. Diese Ungeheuerlichkeit muß gestoppt werden. Ich weiß zufällig von zwei Orten, wo die Flugzeuge stationiert sind, die den Mist über uns abladen. Vier der Flugzeuge sind von der Nationalgarde in Lincoln, Nebraska. Die anderen stammen von Fort Still, Oklahoma.

Ich selbst habe die Flugzeuge beobachtet, die immer noch in Lincoln, Nebraska stehen, in der Luftwaffenbasis der Nationalgarde. Sie haben keine Markierung. Es sind riesige Flugzeuge, wie Bomber; und sie haben keine Markierung. Das ist ein Verbrechen an der Menschheit, ein Verbrechen an der Umwelt, an Amerika und vielen anderen Ländern. Sie müssen gestoppt werden. Was ist mit dem Kongreß los? Was ist mit diesen Leuten nicht in Ordnung? Was ist mit den Piloten, die die Flugzeuge fliegen und diesen Müll auf ihre eigenen Familien abladen, dieses Gift. Jemand muß etwas dagegen unternehmen.“

(Erstveröffentlichung dieses Textes: 02.01.2011. Quelle: http://www.politaia.org/)

Video: Video-Aussage von Ted Gunderson, auf Youtube anzusehen (englisch): Former FBI Chief Ted Gunderson says Chemtrail Death Dumps must be stopped. Seine Website: http//tedgunderson.net.

Der Präsidentenberater und Stratege Zbigniew Brzezinski schrieb in seinem Buch aus den 1970er Jahren; „Zwischen zwei Zeitaltern – Amerikas Rolle in der technotronischen Ära” u.a.:

„Die Kontrolle des Weltraums und des Wetters haben als strategische Schlüsselelemente Gibraltar und den Suezkanal ersetzt. Aufgrund neuer Technologien werden den Führern der bedeutenden Nationen Methoden der geheimen Kriegführung zur Verfügung stehen“, zitierte er J.F. McDonald: „Verfahren zur Wetteränderung könnten eingesetzt werden, um längere Dürreperioden oder Stürme hervorzurufen und auf diese Weise eine Nation zu schwächen und sie zu veranlassen, die Forderungen ihres Widersachers zu erfüllen. Er sagte auch eine stärker kontrollierte und gerichtete Gesellschaft voraus, die in Zukunft von einer starken Elite dominiert werde“!

In den USA existiert neben der militärischen auch eine ansehnliche kommerzielle zivile „Wettermacher-Branche“. Ein großer Anbieter ist z.B. die Firma „Evergreen Supertanker Services“, welche u.a. Wetter-Modifikation, Biochemische Dekontamination und „Heikle Sicherheits- und Umweltmissionen“ (was auch immer man darunter zu verstehen hat) auf ihrer Webseite öffentlich anbietet. Da speziell in den USA selbst so „heikle“ Aufträge wie die Kriegführung an „Privatfirmen” wie z.B. „Blackwater” offiziell vergeben wurden, ist die Grenze zwischen zivilen und militärischen „Missionen“ inzwischen als äußerst fließend anzusehen.

Was diese „Privatfirmen“ dann an Schäden und teilweise auch an Kriegsverbrechen anrichten, verantwortet die US-Regierung dann auch praktischerweise nicht selbst. Kriegshandlungen werden privatisiert und „outgesourced“. 2005 wurde mit Sponsoring von ENRON versucht, mittels eines Gesetzentwurfs die US-Wettermanipulationen unter Nichtbeteiligung der Wasser- und der Landwirtschaft etc. zu legalisieren, was jedoch wegen massiver Proteste scheiterte.

Klimakatastrophen- Ozonloch- und Chemtrail- Aerosol-Story

Mitte der 1980er Jahre war die „Klimakatastrophen-CO2-Religion” geschaffen worden. Parallel dazu lief die Ozonloch-Story an. Uns wurde weisgemacht, daß die Spraydosen-Fluorkohlenwasserstoff-Treibgase, die PU-Schaum-Dämmstoffgase, die Kühlschrank-Kältemittelgase und sogar die Halone in Feuerlöschern die alleinige Schuld an der Ozonschichtzerstörung und damit an steigenden Hautkrebsraten hätten. Und schuldig erklärt wurde der Endverbraucher, welcher ja auch, wenn er sich schuldig fühlt, ohne Murren die geplante Zeche zahlen sollte.

Was uns verschwiegen wurde, war, daß die Kühlschrankkompressor-Kühlmittelpatente R11 und R12 der Chemiegigant Dupont ausliefen und der chinesische Riesenmarkt sowie jener der Entwicklungsländer nun keine teuren Lizenzgebühren mehr zu zahlen hatten. Das mußte verhindert werden, indem die bewährten Kühlmittel verteufelt wurden. Denn man hatte ja schon ein (schlechteres), aber vielfach teureres Kühlmittel R 134a in der Mache, mit dem man gedachte, weitere 30 Jahre Lizenzgebühren zu kassieren. So kam es zum konventionellen Fluorkohlenwasserstoff-Verbot im Westen. China durchschaute wohl die Taktik und schloß sich nicht an.

Dissidenten

Der ehemalige Nato-Hauptbefehlshaber für Südeuropa, General Fabio Mini, brach ein großes Tabu, als er öffentlich auf einer Konferenz in Florenz bekannte, daß die Streifen am Himmel keine Kondensstreifen sind. Als ehemaliger KFOR-Kommandant erfuhr er in realen Szenarien im Kosovokrieg die Wetterwaffen-Anwendungen. Künstliche Wolkenerzeugung und Auflösung sind eine Kriegswaffe, und man könne eine Region ohne Probleme mit einem Wetterkrieg in die Knie zwingen, sagte er zu Beginn der Konferenz. Die Technologien stehen zur Verfügung.

Der renommierte Teilchenphysiker Prof. Jasper Kirkby, Mitglied von CERN, hat das Ausbringen von künstlichen Aerosolen über Schiffe und Flugzeuge im Rahmen eines Vortrags bestätigt: „Dieses sind keine Rauchspuren, dies sind Wolken, welche von Flugzeugen ,besamt‘ wurden, welche Aerosole in die obere Atmosphäre abladen“.

Video:

Dr. Rosalie Bertell, alternative Nobelpreisträgerin und Buchautorin des aufrüttelnden Fachbuchs „Kriegswaffe Planet Erde“ sagte über Chemtrails am 03.05.2005: „Ich denke, daß Chemtrails auch ein Träger für alle Arten von biologischer und chemischer Kriegsführung sind“!

Werner Schulz (M.E.P.) sprach als Vertreter der Europäischen Grünen am 09.04.2013 bei der Begrüßungsrede zur Geo-Engineering-Konferenz im Europäischen Parlament vor 48 Wettermanipulations- und Geoengineering-kritischen Abgesandten aus 16 Ländern. Auszug: „Und insofern bin ich sehr froh, daß Sie heute hier sind und sich mit diesen Auswirkungen beschäftigen: den Folgen von Geo-Engineering, mit Geo-Climatering und dem Versprechen, daß man damit die Klimaerwärmung in den Griff bekommt und die CO2-Konzentration absenken könnte und daß man die Versäuerung der Meere aufhalten könnte und gleichzeitig natürlich militärisch interessiert ist an dieser Technologie. Und ich glaube, daß es immer wieder auf eine aktive Zivilgesellschaft ankommt, diese Dinge offenzulegen, Informationen zu sammeln, vor den Gefahren zu warnen, die Regierungen zu zwingen, ehrlich damit umzugehen, und daß dieses Experiment ja bereits gestartet worden ist. Es ist ja nicht nur, daß wir über Forschung reden, hier wird bereits ja angewendet, hier wird ja bereits ein Himmel in gewisser Weise verarbeitet“.

Langsam bröckelt die Schweigespirale in Bezug auf Aerosolsprühaktionen und andere Wettermanipulationen!

Außerdem verschwieg man uns die gewaltigen Fluoridemissionen der Oakridge-Atombombenlaboratorien. Die durch die USA und die UdSSR durchgeführten Atombombenexplosionen in der Stratosphäre sowie die Tausenden Raketenstarts mit ihren zerstörerischen Chemikalien und die elektro-magnetischen Mikrowellenexperimente mit kraftvollen Sendeanlagen wie z.B. HAARP haben die schützende Ozonschicht hauptsächlich nachhaltig geschwächt. Das sind die wahren Ozonschichtzerstörer!

Die gewaltigen kriegsverursachten Umweltzerstörungen werden pressemäßig stets kaum erwähnt! Warum?

Das Geheimnis um HAARP

Nordöstlich von Gakona, gut getarnt in einem Waldgebiet der Wildnis Alaskas, liegt die Anlage HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program). Als ihr vorrangiges offizielles Ziel gilt neben der Erforschung von Kommunikation, Navigation und Funkwellenausbreitung vor allem die Untersuchung der Atmosphäre mittels Einsatz von Radiowellen. Doch nach wie vor kursieren die wildesten Spekulationen bezüglich dieses Projekts.

Wie 1998 bereits ein gewisser Nick Begich jr. formulierte, könnte HAARP theoretisch auch für „geophysikalische Kriegführung“ eingesetzt werden. Immer öfter wird die nordöstlich von Anchorage gelegene Station in Zusammenhang mit Naturkatastrophen auf der ganzen Welt gebracht. Schließlich ist nicht mehr wegzudiskutieren, daß sich Erdbeben, Überschwemmung, Dürren, und heftige Stürme immer häufiger zutragen und das Gleichgewicht unseres Wetters schon seit längerem zunehmend gestört wirkt.

Erst vor kurzem gelang es Physikern und Forschen von HAARP eine plasmadichte Wolke herzustellen und diese über eine Stunde aufrechtzuerhalten. Schon allein diese Tatsache belegt, daß die Anlage aktive Eingriffe in die Atmosphäre unternimmt, anstatt sich wie angekündigt mit harmloser passiver Beobachtung und Forschung zu begnügen.

Unvorstellbar was für Auswirkungen solch ein möglicher Einsatz von Wettermanipulation als Waffe mit sich führte. Dazu gibt es Vermutungen, daß mit HAARP bezüglich dessen „Fähigkeit“, elektrische Gehirnströme von Menschen zu überlagern, auch Bewußtseinseinwirkungen oder sogar Beeinflussungen möglich seien. Konkrete Beweise bezüglich solch fataler Eingriffe durch diese Anlage existieren zwar nicht, doch auch die Präsenz der US Air Force und der Navy bei dem Projekt zeigen doch immerhin deutlich, daß es sich hierbei möglicherweise um mehr handelt als eine Anlage zur Kommunikationsforschung und Untersuchung der Atmosphäre (HAARP: Die ultimative Massenvernichtungswaffe – Wettermanipulation zu militärischen Zwecken (Videos)).

Eine ähnliche Nummer lief mit der CO2-Klima-Schwindelstory ab! Das Hauptklimagas ist Wasserdampf. Nur 0,038% CO2 sind in der Luft enthalten, wovon der menschgemachte Anteil weniger als 5% beträgt. Ohne CO2 wachst und lebt fast nichts. Keine Pflanzen, keine Tiere und keine Menschen. Mehr CO2 = besseres Wachstum = mehr Nahrungsmittel! Aber das „Klima-Killer-Gas“ muß weg. (Ergänzung: HAARP im EU-Parlament – In der Sitzung vom 13. Juli 1995 gab der Präsident des Europäischen Parlaments bekannt, daß er den gemäß Artikel 45 der Geschäftsordnung von Frau Rehn Rouva eingereichten Entschließungsantrag zum potentiellen Einsatz militärisch genutzter Ressourcen für Umweltstrategien (B4-0551//95) an den Ausschuß für auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigungspolitik als federführenden Ausschuß sowie den Ausschuß für Umweltfragen, Volksgesundheit und Verbraucherschutz als mitberatenden Ausschuß überwiesen hatte).

 

Erfindung der CO2-Klimakatastrophen-Story

Daß die Erde schon vielfach verschiedene Warm- und Kaltzeiten erlebt hat (siehe Grönland = Grünland) und sowohl die Sonne als auch interstellare Einflüsse den wesentlichen Einfluß auf das Erdklima haben, wird vollkommen ausgeblendet, und sogenannte Klima-Leugner werden diffamiert und ausgegrenzt, auch wenn sie renommierte Wissenschaftler sind.

Wen die Erfindung der CO2-Klimakatastrophen-Story interessiert, der höre sich Hartmut Bachmann bei der AZK auf Youtube an: „Die Geburt der Klimalüge“ – er war dabei. lm Kontext der „Klimakatastrophen Presse-Angstkampagne hatte der „Vater der Wasserstoffbombe“ Edward Teller bereits 1992 der US Regierung vorgeschlagen, klimatische Probleme durch Ausbringen von Sonnenstrahlen reflektierenden Metallpartikeln zu lösen.

Video:

„Die Erde braucht einen Sonnenschirm“ war sein Werbespruch, und er versprach die chemische Problemlösung für nur 1% der Kosten, welche industrielle Beschränkungen, Filtereinbauten etc. sonst kosten würden. Er sah darin wohl ein weiteres „Manhattan- Projekt” für ihn und sein Institut. Damit begann die Chemtrail-Aerosol-Story, und 1992 wurden schon Kosten- und Effizienzberechnungen für das Aerosol-Projekt erstellt.

Das Militär und hinter ihm stehende machtbesessene Kreaturen benötigen immer eine scheinbar plausible Coverstory für ihre teuren Kriegsspiele. Das ängstliche Volk soll schuldbewußt die Zeche für die verdeckte Agenda zahlen. Das war bei zu 90% militärisch begründeten Raumflugunternehmen genauso wie beim ESM, der das Bankenkartell saniert und nicht die vorgeschobenen Pleite-Nationen.

Der Teufelskreis der modernen „Zauberlehrlinge” beginnt sich sehr fatal in Richtung einer „strategischen Zerstörung jeglicher Naturgrundlagen“ zu entwickeln, wie es der Polymerchemiker Dr. Michael Castle benannte, der versuchte, 2003 und 2005 je einen Space Preservation Act (Weltraum-Bewahrungs-Gesetzesentwurf) zum Verbot von u.a. Chemtrails in den US-Senat einzubringen. Bereits 2001 hatte der mehrfache US-Präsidentschaftsanwärter Dennis Kucinich den Space Preservation Act 2001 zum Verbot von tektonischen, elektromagnetischen, atomaren, Mind-Control- sowie chemischen Weltraum-Waffensystemen in den Senat eingebracht, in welchem auch ausdrücklich Chemtrails aufgeführt waren. Leider wurde der Gesetzentwurf abgelehnt.

Bitte hier weiterlesen:

http://www.pravda-tv.com/2017/02/die-totale-wetterkontrolle-wolkenimpfen-chemtrails-geo-und-climate-engineering-videos/

Weltlüge Chemtrails: Wir sind doch nicht blöd!? (Videos)

15. Januar 2017

Liest man auf Wikipedia nach, wird dort alles geleugnet, und auf staatliche Stellen verwiesen, diese behaupten, dass es alles gelogen ist, und diese Falschinformationen kämen von sogenannten Verschwörungstheoretikern.

Eine Ausrede ist z.B., dass der Luftverkehr um das fünffache gestiegen wäre, deshalb würde der Himmel so aussehen. Ach so, deshalb fliegen die kreuz und quer und bilden ein Schachbrettmuster am Himmel, ja dann möchte ich heutzutage kein Fluglotse sein.

Ich weiß noch von Kindheitstagen an wie ein wirklich blauer Himmel aussieht, heutzutage ist dieser nur noch sehr sehr selten zu sehen. Also es wird im ganz großen Stil gelogen, bis sich die Balken biegen, was für mich selbst ein Hammer war das Greenpeace es auch leugnet, früher war ich mal Unterstützer von diesem Verein.

Und das die Regierung leugnet ist ein schlechter Witz, es gib eine 16-seitige Studie oder diese 71-seitige Untersuchung zu diesem Thema. Aber warum lügen Sie? Ist doch klar wüssten die Bürger die Wahrheit, würden die Regierungen und NGOs fallen wie Blätter im Herbststurm.

Fakt ist, es werden seit vielen Jahren weltweit giftige Substanzen über uns versprüht, wie z.B. Aluminium, Barium, Strontium, Hormone und viele andere giftige Stoffe. Unsere Umwelt hat sich schon stark negativ verändert, und wir nehmen diese Stoffe auf durch die Atmung, Nahrung, Wasser über die Haut, ist doch geil zu wissen, daß man langsam aber sicher vom Staat vergiftet wird oder?

Angeblich soll das was es nicht gibt aber auf einmal Geoengineering sein, um den angeblichen Klimawandel zu stoppen, ich lache mich tot – es gibt keinen Klimawandel wegen CO2 (Klima: Pflanzen überstehen Dürre bei erhöhten CO2-Werten besser), aber da wären wir bei der nächsten großen Weltlüge. Was aber auch Fakt ist, dass das Wetter als Kriegswaffe eingesetzt wird gegen feindliche Länder.

Liest man auf Wikipedia nach, wird dort alles geleugnet, und auf staatliche Stellen verwiesen, diese behaupten, dass es alles gelogen ist, und diese Falschinformationen kämen von sogenannten Verschwörungstheoretikern.

Eine Ausrede ist z.B., dass der Luftverkehr um das fünffache gestiegen wäre, deshalb würde der Himmel so aussehen. Ach so, deshalb fliegen die kreuz und quer und bilden ein Schachbrettmuster am Himmel, ja dann möchte ich heutzutage kein Fluglotse sein.

Ich weiß noch von Kindheitstagen an wie ein wirklich blauer Himmel aussieht, heutzutage ist dieser nur noch sehr sehr selten zu sehen. Also es wird im ganz großen Stil gelogen, bis sich die Balken biegen, was für mich selbst ein Hammer war das Greenpeace es auch leugnet, früher war ich mal Unterstützer von diesem Verein.

Im Zusammen Spiel mit HAARP (HAARP: Die ultimative Massenvernichtungswaffe – Wettermanipulation zu militärischen Zwecken (Videos)) können so schwere Stürme / Erdbeben / Flutwellen ausgelöst werden. Es gab auch im Juni interessante Wetterkarten wo vom Westen versucht wurde Russland unter Wasser zu setzen, aber an der Grenze war Schluss, auch Russland hat diese Waffe (HAARP und Chemtrails: US-Wetterdienst warnte bereits Mitte Mai vor einem „deutschen Gewittersommer“ (Videos)).

Gewiß gibt es Chemtrails, aber nicht jeder Kondensstreifen ist ein Chemtrail

Die modernen Düsenflugzeuge wurden so entwickelt, dass sie über dem Wetter fliegen, in der Stratosphäre, in 8.000 — 11.000 m Höhe, dort ist die Luft auch dünner, für die Menschen im Flugzeug braucht es eine Druckkabine, die den Druck von 2500 m Höhe und eine angenehme Temperatur künstlich aufrecht erhält und der Luftwiderstand ist geringer.

Die Triebwerke waren einst dünne Rohre, der Abgasstrahl war heiß, laut und ineffizient. Heute verpackt man den schnellen heißen Strahl mit langsamerer warmer Luft, das ist leiser und wirtschaftlicher und darum sind die Triebwerke sehr dick geworden, das ist der große Vorverdichter, der im Grunde wie ein Propeller Schub liefert, während der kleinere Teil der vorverdichteten Luft weiter verdichtet wird, bevor er in die Brennkammer gelangt.

Durch den heißen Abgasstrahl wird nicht nur Wasser in die Luft eingebracht, die Luft wird auch stark entmischt, wenn die Temperatur wieder sinkt, entstehen Bereiche mit über 100% Luftfeuchtigkeit, es bilden sich Eiskristalle und da das gewissermaßen am Fließband geschieht, entstehen Kondensstreifen (contrails).

In meiner Kindheit war jeder Kondensstreifen eine kleine Sensation, aber es war auch schon klar, daß sie verschwinden würden, weil die modernen Triebwerke mit hohem Nebenstromverhältnis (also die meiste Luft des Vorverdichters an der Brennkammer vorbeigeht) die Luft kaum noch entmischen.

Über die letzten Jahre habe ich das Phänomen ‚Chemtrail‘ sehr genau recherchiert und beobachtet, wobei ich das Glück hatte, mich auf dem ganzen Globus viel unter freiem Himmel bewegen zu können (Geschichte der Wolkenimpfung: Von Russland bis USA – China startet weltgrößtes Projekt zur Wettersteuerung).

Es gibt sie!

Durch Ausbringen von Metallpartikeln kann man die elektromagnetischen Eigenschaften der Atmosphäre verändern z.B. um einen künstlichen Reflektor zu erzeugen um die Radarreichweite zu erhöhen, die Chemtrails sind dann ein erwünschter Nebeneffekt. Man kann aber auch die Wolkenbildung verstärken, die entstehenden Wolken aus Eiskristallen heißen Zirren und wirken wie das Glas des Treibhauses, bewirken also in der Summe eine Erwärmung, wozu wesentlich die schwächere Abkühlung nachts beiträgt (Klimasozialismus: Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich?).

Die Eiskristalle können so fein verteilt sein, dass man sie nicht als Wolken wahrnimmt, sondern der Himmel ’nur‘ weniger Blau ist, eher milchig weiß. Der Treibhauseffekt selbst kann erwünscht sein, z.B. für die Landwirtschaft, kann aber auch das effiziente tool sein, um das Wetter zu beeinflussen, also Veränderungen, die ohnehin auftreten würden, räumlich und zeitlich etwas zu verschieben.

Das ist Geoengineering als Waffe, besonders geeignet sind Westküsten, weil das Wetter in unseren Breiten von Westen kommt und man dann über dem Meer unbeobachtet und gezielt einzelne Länder angreifen kann. Bevor der Syrienkonflikt ‚heiß‘ wurde, gab es in Syrien eine Jahrhundertdürre, auf Zypern sind die US- & UK-Luftwaffen stationiert und das es just zu dieser Zeit im griechischen Zypern Proteste gegen Chemtrails gab, dürfte kein Zufall sein (Chemtrails & Co. – Geschichte der Wettermanipulation: 70 Jahre Wettermodifikation (Videos)).

Die besten Zeugen sind Menschen, die von der Thematik keine Ahnung haben und sich über einen Himmel wundern, wie sie ihn noch nie gesehen haben, für Stuttgart und Südwestaustralien sind mir solche Zeugen bekannt. Die billigste Methode, geeignete Katalysatoren auszubringen, sind Verkehrsflugzeuge, die LCCs (low cost carrier, die Bezeichnung ist mir lieber, als Billigfluglinie) stehen im Verdacht, mit diesem Service eine kleine Extra-Einnahme zu generieren, was nicht nur ökonomisch plausibel ist, sondern auch wegen der sehr steilen Hierarchie in vielen dieser Unternehmen, d.h. außer dem Boss und 1 oder 2 Menschen im Top-Management weiß niemand etwas über die Aktivität und finanzielle Transfers lassen sich leicht in Anschaffungs- oder Wartungskosten verstecken.

Die geeignete Vorrichtung ist der Vorverdichter, man muss dazu wissen, dass die Triebwerke immer online sind. Es ist also technisch kein Problem, Wetterkarten, die Verteilung möglicher Online-Beobachter (man will ja keine ’singenden‘ Zeugen) und die Flugrouten der Partnerunternehmen aufeinander abzustimmen, um in bestimmten Gebieten bestimmte Wirkungen zu erzielen. Dazu reicht ein sehr kleines Team.

Nano-Aluminium dürfte ein geeigneter Katalysator sein, die kleinen Partikel sinken nur langsam ab, das Material ist verfügbar, z.B. bei Alibaba zu etwa 1 Euro das Gramm, je nach Feinheit, und hochreaktiv (ETH Zürich weist Aluminium und weitere Stoffe in Kondensstreifen nach (Video)). Während Aluminium wegen seiner Eigenschaft, sich mit einer dichten Oxidschicht zu bedecken und dadurch weitere Oxidation zu verhindern, ein ausgezeichnetes Baumaterial ist, auch für Flugzeuge, Nano-Aluminium mit Wasser gemischt ein brauchbarer Raketentreibstoff!

Was im menschlichen Körper damit geschieht, ist völlig unerforscht, schon lange wird es mit Alzheimer, Autismus und Krebs in Verbindung gebracht und es scheint sich einfach dort abzulagern, wo die wenigste Bewegung stattfindet und da sind die Nervenzellen erste Wahl (Schleichende Aluminiumvergiftung durch Geoengineering: Die alltägliche Wettermanipulation).

Wenn man den Himmel genau beobachtet — beschränken wir uns auf Westeuropa, wo es wirklich viel Flugverkehr gibt — so wird man feststellen, dass zu bestimmten Tages- und Jahreszeiten erschreckend viele weiße Streifen am Himmel zu sehen sind und dafür gibt es eine natürliche Erklärung, insofern also: Entwarnung (Kriegswaffe Planet Erde: HAARP, Chemtrails & Co.).

Erstaunlich nur, daß ich diese Erklärung noch nie gehört habe, weder von Chemtrail- ‚Gegnern‘ noch von ‚Befürwortern‘. Wer schon das Vergnügen hatte, in den Bergen zu zelten, wird den morgendlichen Anblick Reif-bepuderter Gipfel kennen. Die Untergrenze dieser weissen Pracht folgt exakt einer Höhenlinie, d.h. nachts ist die Luft abgekühlt und bis zu genau dieser Höhe sind die Bedingungen für Reifbildung entstanden, darunter nicht.

Und so verhält es sich mit der ganzen Erdatmosphäre, sie atmet gewissermaßen, im Tages- und Jahresrhythmus. So wandert die Grenze für Kondensstreifenbildung zu bestimmten Zeiten durch die Haupt-Luftstraßen nach unten oder nach oben hindurch.

Da ’normale‘ Kondensstreifen auch Zirren sind und natürlich auch Treibhauseffekt verursachen (Klima: – 62 Grad in Russland, Winterstürme in Südeuropa und Türkei – Wissenschaftler warnen vor neuer Eiszeit), wäre es ein Leichtes, zu bestimmten Tageszeiten die Flugrouten einige 100 m tiefer und höher zu legen, um die Bildung normaler Kondensstreifen zu minimieren. Da der Treibhauseffekt aber nur als Argument der Konsumförderung dient, unterbleibt das (Klimasozialismus: Was bezweckt der weltweite CO2-Schwindel wirklich?).

Wir haben perfekt erzogene Schafe die nicht nach oben unten oder zur Seite schauen können, ausser auf ihr Verblödungs-Smartphone.

Tipp: Zur Entgiftung empfehle ich täglich die Einnahme von Kurkuma.

Literatur:

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt von Jörg Lorenz

Tatort Gifte im Körper: Wie unser Körper täglich vergiftet wird und wie wir diese Gifte wieder loswerden von Monika Held

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen von Joachim Mutter

Videos:

Quellen: PublicDomain/de.sputniknews.com/de.sputniknews.com am 15.01.2017

CHEMTRAILS: Mutiger Stadtrat: „22Mio/€ pro Tag für das Versprühen von WAS?“

22 Millionen Euro kostet der Dreck, der auf unsere Köpfe herabrieselt, hinein in die Böden und das Grundwasser  pro Tag!!!

Werner Altnickel

Veröffentlicht am 29.12.2016

Video übernommen von frubi.TV .hier das ganze Video: https://goo.gl/nqRZDT
STILLE ENTEIGNUNG DROHT!
HOLT EUCH UNBEDINGT NOCH 2016 DEN FLURSTÜCKS-UND EIGENTUMSNACHWEIS VOM KATASTERAMT MIT STEMPEL UND UNTERSCHRIFT FÜR 30 EURO!(in Niedersachsen jetzt Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung benannt)
Wenn gefragt wird, wofür Ihr das braucht, dann fangt bitte NICHT an, mit dem Deutschen Reich zu argumentieren, sondern sagt, daß Ihr Eure Liegenschaft verkaufen wollt + einen Makler eingeschaltet habt, welcher ausländische Interessenten gefunden hat, welche diesen EIGENTUMSNACHWEIS verlangen! Dann läuft alles glatt ab!
Ich habe den EIGENTUMSNACHWEIS schon länger. BITTE erledigt das noch möglichst vor Jahresende!! Es EILT sehr!
Lest auch mal auf http://www.chemtrail.de unter dem Titel:
Warum die meis­ten Deut­schen nach dem Gesetz keine Deut­schen sind, keine Staats­an­ge­hö­rig­keit besit­zen und wel­che Trag­weite dies (auch inter­na­tio­nal) hat!
WICHTIG: Folgendes als Mail + als Flyer verbreiten: Originaldokument hier: europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm + Die Maske fällt-Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren«. http://www.chemtrail.de/?p=11242#more
+ Ver­einte Natio­nen for­dern Bevöl­ke­rungs­aus­tausch von Deutschland http://www.chemtrail.de/?p=10191
Weitere interessante Informationen (+FLYER, AUFKLEBER, BÜCHER, SONDERDRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, DIE WAHRE (ELEKTROMAGNETISCHE/SKALARE) URSACHE DES TSCHERNOBYL-GAU;+ URANMUNITION-EINSATZ) finden Sie im Shop auf: http://www.chemtrail.de/Weitere interessante Informationen finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

– Kondensstreifen? oder Chemtrails! –

flowfn

H e s s e n - W a h r h e i t

„Es gibt am Himmel keine Kondensstreifen mehr, welche durch Triebwerke entstehen, die Technik macht es möglich!“

Neumann Bild1.png

Erfindung und Erfinder

Mantelstromtriebwerk 1960Gerhard Neumann

„Was ist an der Geschichte der Chemtrails wirklich dran, auf der einen Seite bestätigt man von offizieller Seite „Geo-engineering“ und auf der anderen Seite werden offensichtliche Dinge wie Chemtrails am Himmel durch die Propagandamedien verleugnet und verunglimpft, gleichwohl werden die Menschen welche Aufmerksam darauf machen denunziert und diffamiert. In diesem Artikel gehen wir der Sache auf den Grund.“

fraport-18-von-33

„Moderne Flugzeuge mit ‚Zweistrom-Strahltriebwerken‘ (ZTL) produzieren keine Kondensstreifen.“

Spätestens seit 2010 gibt es in Deutschland keine Flugzeuge mehr, welche überhaupt so etwas wie Kondensstreifen hinterlassen könnten, damals wurden die letzten Flugzeuge mit den neuen ‚Mantelstromtriebwerken‘ umgerüstet.

Das Militär fing schon in den fünfziger Jahren an, Triebwerke ohne Kondensstreifen zu entwickeln – später wurden diese Triebwerke immer weiter verbessert – auch im Hinblick auf die Abstrahl-Hitze. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.343 weitere Wörter

Pilot betrunken oder Herzen am Himmel? – Und: Die chemische Wirkung von Essig (Videos)

 

Also doch – Aluminium und Barium aus Jet-Turbinen

yoicenet2

Veröffentlicht am 22.09.2016

Kein Geringerer als der Wetterdienst selbst steckt hinter den gezielten Wettermanipulationen (Versprühen von Chemtrails). Damit lässt sich erklären, warum es möglich ist, dass man uns das Wetter in letzter Zeit punktgenau zu einer vorhergesagten Uhrzeit (!) ankündigt. Da kommt einem doch glatt der Gedanke, dass die Kachelmann-Story um die Vergewaltigung einen anderen Hintergrund hat. Offensichtlich war Jörg Kachelmann bei einer Wettervorhersage ein Lapsus unterlaufen und er hatte ausgeplaudert, dass Chemtrails mit im Spiel sind. Sein Unternehmen „MeteoGroup Schweiz AG“ betreibt zusammen mit anderen Partnern ein privates Netz von rund 900 Wetterstationen allein in Deutschland und in der Schweiz. Unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz sind Mitglied des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (European Centre for Medium-Range Weather Forecasts, ECMWF), dem insgesamt 22 Mitgliedsstaaten und 12 kooperierende Staaten angehören. Dem ECMWF stehen seit 1977 in einem Hochleistungsrechenzentrum Supercomputer zur Verfügung.
Quelle Text-Auszug: http://saga4ever.blogspot.de/2016/09/…
Anm.: Die Wetterdienste unterstehen vermutlich ohnehin dem militärisch-industriellen Komplex.

weiterführende Verweise:
kritische Rezension: http://saga4ever.blogspot.de/2016/07/…
im Art. erwähnte Netzseite: http://www.overcast-the-movie.com/

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

Sprecher © Stoffteddy (Video, Ton-Mix / Arrangement)
(www.moyo-film.de / Radio MOPPI) 2016

Schnitt, Arrangement, Bearbeitung: Jan (yoice.net)

http://www.moyo-film.de/ http://www.yoice.net/

MOYO-Film Unterstützen: https://www.patreon.com/user?u=2914749
oder Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr…

Copyright Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism, comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

rechtl. Hinweis & Information:
Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wiederspiegeln.
Die Autoren erheben keinen Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.
Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Dr. med. Dietrich Klinghardt – Gesundheitliche Auswirkungen von Chemtrails

Gesundheits-EinMalEins

Dr. med. Dietrich Klinghardt

Das folgende Video (Deutsch mit englischer Simultanübersetzung) ist ein Ausschnitt eines Vortrags von Dr. med. Dietrich Klinghardt vom November 2015 im Rahmen der Hellinger Tage International, in dem er auf die gesundheitlichen Auswirkungen von Chemtrails eingeht:

Dieses Video gibt nur ein Ausschnitt aus dem Vortrag von Dr. Klinghardt wieder. Sein Vortrag in gesamter Länge, in dem er auch noch auf andere Themen wie Autismus, Blei,  Chronische Müdigkeit, Familienstellen, Impfungen, Kinesiologie und Quecksilber eingeht, ist 3 Std. 20 Minuten lang. Zum Link:

Eine kurze Zusammenfassung seiner wichtigsten Äußerungen:

WER STELLT DAS SPRÜHGUT HER?

Dr. Klinghardt teilt uns in seinem Vortrag indirekt mit, wer das Sprühgut herstellt, das mit den Flugzeugen nahezu weltweit versprüht wird. Er sagt:

„Die gleiche Firma stellt die Flüssigkeiten her, die die Insektizide und die Herbizide herstellt, die … Ich darf den Namen leider nicht erwähnen.“

und weiter:

„Diese Studien über Aluminium-Nanopartikel sind…

Ursprünglichen Post anzeigen 648 weitere Wörter