Ex-Premier von British Columbia: „Chemtrails gibt es auf der ganzen Welt“ (Videos)

Der ehemalige Premierminister British Columbias, Bill Vander Zalm, macht Politiker auf ein wichtiges Anliegen aufmerksam. Er verschickte 2013 einen Brief an mehrere Politiker in ganz Kanada, um seiner Besorgnis über das Chemtrail-Phänomen Ausdruck zu verleihen.

Uns wird zwar gesagt, dass es sich dabei lediglich um Kondensstreifen von Flugzeugmotoren handelt, aber jetzt ist klar, dass diese Streifen sich davon unterscheiden, was sie früher einmal waren. Anstatt sich schnell aufzulösen, erstrecken sie sich über den Himmel, dehnen sich aus und verbleiben für eine sehr lange Zeit in der Atmosphäre.

Chemtrails sollen aus winzigen Partikeln schädlicher Giftstoffe wie Aluminium und Barium bestehen, und Vander Zalm behauptet, dass dass das Sprühen möglicherweise mit erhöhten Raten von Krebs, Alzheimer, Parkinson usw. in Verbindung steht.

Bill ist sich sehr wohl darüber bewusst, dass Programme, die sich der Kontrolle durch Regierungen entziehen, eine Realität sind. Regierungen werden bewusst über Projekte im Unklaren gehalten, die von Verteidigungsnachrichtendiensten durchgeführt werden, und viele dieser Behörden beauftragen private Auftragnehmer und Unternehmen, um ihnen zu helfen.

Weil sie Privatunternehmer beauftragen, gibt es absolut keine Beaufsichtigung vonseiten des Kongresses. Die CIA und die NASA unterstützen jetzt die National Academy of Sciences (NAS) in Bezug auf Geoengineering-Projekte (0)(5). Unter Geoengineering-Projekten versteht man jegliche Versuche, die Funktionsweise des Planeten oder seiner Wettersysteme zu verändern.

Es ist eine Reaktion auf das, was als „Phänomen der globalen Erwärmung“ bezeichnet wurde. Es ist eine vollständige Kontrolle über das Klima und deren Manipulation (1)(2)(3)(4). Geoengineering könnte bald unter die Bezeichnung „nationale Sicherheit“ fallen (Chemtrails gegen den Klimawandel: „Die stra­te­gi­sche Zer­stö­rung jeg­li­cher Naturgrundlage“ (Videos)).

In diesem Fall werden die verwendeten Techniken und Methoden geheimgehalten, ohne dass die Öffentlichkeit weiß, was passiert.

  

Geoengineering war für mehrere Universitäten auf der ganzen Welt ein interessantes Themengebiet. Sie haben sogar damit begonnen, spezielle Programme für Geoengineering zu entwickeln, so wie es die Oxford University kürzlich getan hat (6).

Wie bereits erwähnt, bedeutet die Tatsache, dass die CIA mittlerweile involviert ist, dass alle Geoengineering-Techniken unter Verschluss gehalten werden können. Dies ist ein beunruhigender Gedanke. Eine der vorgeschlagenen Techniken zur Bekämpfung der globalen Erwärmung besteht darin, lichtreflektierende Aerosole in die Atmosphäre zu sprühen.

Hier sind einige Äußerungen des früheren Premierministers, Bill Vander Zalm, der sehr besorgt über Geoengineering-Projekte ist, die ohne das Wissen der Öffentlichkeit stattfinden:

Ich glaube, es geht schon seit einiger Zeit vor sich, aber in welchem ​​Ausmaß und wie sehr die Regierung davon Kenntnis hat, weiß ich nicht. Chemtrails gibt es auf der ganzen Welt, aber wer genau all das dirigiert, weiß ich nicht, und genau das ist es, was ich herauszufinden versuche. Regierungen tun Dinge ohne zu fragen, und wir erfahren es erst, wenn es zu spät ist.

Wenn sie mir die Informationen nicht geben, dann gehe ich einen Schritt weiter. Aluminium und Barium sind sehr leicht, es bleibt in der Luft, und sie sagen, dass es das Sonnenlicht zurück in den Weltraum reflektiert, sie sagen, dass sie hoffen, damit die globale Erwärmung zu bekämpfen. Im Gegensatz zu Kondensstreifen breiten sich Chemtrails aus und bleiben für eine sehr lange Zeit in der Luft (Chemtrails: Unheimliche Wolken der dritten Art – Vergiftung der Zirbeldrüse!).

Was nach oben steigt, kommt auf uns zurück, wenn wir das Zeug einatmen, vielleicht haben wir deshalb so viele Probleme mit Alzheimer, Autismus und Multiple Sklerose. Ich habe die Kommunen gebeten, eine Resolution zu verabschieden, dass, wenn es irgendein Programm gibt, das auf den Klimawandel abzielt, und wenn irgendetwas in die Luft gesprüht wird, es wenigstens mit öffentlicher Zustimmung geschieht. Jemand muss an die Öffentlichkeit gehen und über diese Dinge sprechen (7).

„Team Chemtrail – Sprühen und Beten“, „Besprühe sie nicht nur, Barium/beerdige sie“ (die engl. Aussprache des chemischen Elements „Barium“ klingt ähnlich wie „bury ‘em“, d.h. beerdige sie)

Was meint er damit? Dies sind ziemlich alarmierende Aussagen angesichts dessen, welchen Ruf dieser Mann hat. Weiß er mehr darüber? Es ist schön zu sehen, dass mehr und mehr Menschen aus der breiten Öffentlichkeit ihre Stimme erheben (SRM): So wirken sie auf das aktuelle Wetter – SRM zieht schweren Klimawandel nach – Weltregierung erforderlich! (Videos)).

Dies ist alarmierend, weil gleichzeitig mehrere Wissenschaftler auf der ganzen Welt darin übereinzustimmen scheinen, dass das, was wir als von Menschen verursachte globale Erwärmung bezeichnen, in Wirklichkeit nicht so gut untersucht ist, wie wir denken.

Der Gründer des Wetterkanals ist ebenfalls der festen Überzeugung, dass eine vom Menschen verursachte globale Erwärmung nicht real ist. Wissenschaftler haben sogar angedeutet, dass die globale Erwärmung aufgehört hat und dass sich die Temperaturen auf der Erde in Wirklichkeit abgekühlt haben.

Eigene Forschungsergebnisse geben Anlass zu der Schlussfolgerung, dass Temperaturveränderungen das Ergebnis des natürlichen zyklischen Wesens des Planeten Erde sind. Umweltverschmutzung ist vermutlich ein großer Grund zur Besorgnis, indem sie sich auf die Gesundheit auswirkt und unsere Umwelt und ihre ausschlaggebenden Systeme schädigt (Das globale HAARP-Netzwerk: Die neue Dimension des Schreckens (Videos)).

Vermutlich hängt dies jedoch nicht mit der Erderwärmung zusammen. Vermutlich ist die globale Erwärmung eine weitere „Krise“, die fabriziert wird, um eine Lösung vorzuschlagen, die zu einer Agenda passt, an der die „Elite“ seit Jahren arbeitet. Das Problem wurde als globale Erwärmung bezeichnet, und die vorgeschlagene Lösung ist Geoengineering.

Einige Konzerne und elitäre Gruppen leben von weltweiten Konflikten. Es gab viele Beweise dafür, dass viele Weltgeschehnisse und besorgniserregende Ursachen von der Elite geschaffen wurden, damit sie dann die Lösung vorschlagen können.

Ein Beispiel (von vielen) war der 11. September, der einen „terroristischen“ Angriff unter falscher Flagge verursachte, um die Invasion des Irak und anderer Länder des Nahen Ostens zu rechtfertigen, obwohl sie nichts mit dem 11. September zu tun hatten (Ökoexperte sicher: Chemtrails werden Planeten zerstören und Überschwemmungen im biblischen Stil verursachen).

Könnte die globale Erwärmung ein weiteres Problem sein, das von elitären Gruppen vorangetrieben wird, um die Lösung in Form des Geoengineering vorzuschlagen? Könnte dies eine Verbindung zu Chemtrails herstellen? Was ist die wahre Agenda hinter den Chemtrails?

Diese beiden unteren Videos sind sehr empfehlenswert, wenn Sie sich näher mit dem Phänomen befassen möchten.

Verweise:

(1)http://www.ecologyandsociety.org/vol17/iss1/art24/

(2)http://www.sciencemag.org/content/314/5798/452.short

(3)http://link.springer.com/article/10.1007/s10584-010-9961-z

(4)http://oxrep.oxfordjournals.org/content/24/2/322.short

(5)http://www.businessinsider.com/cia-weather-control-with-geoengineering-2013-7

(6)http://www.geoengineering.ox.ac.uk/geolibrary/index/reference/?publisher=Geoengineering+Quarterly%2C+Oxford+Geoengineering+Institute

(7)http://talkdigitalnetwork.com/2013/08/are-chemtrails-a-risk/

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Videos:

Quellen: PublicDomain/canadaskywatch.com/wakingtimesmedia.com/maki72 für PRAVDA TV am 23.10.2018

Advertisements

Chemtrails sind real: Jedes Land zahlt jeden Tag 22 Millionen Euro um uns zu vergiften! (Videos)

Italienischer Stadtrat fordert Aufklärung der Bevölkerung. Italien zahlt 22 Millionen Euro täglich.

Im unteren Video spricht der Stadtrat Herr Ermanno Giorgi der italienischen Stadt L`Aquila in einer öffentlichen Rede im Februar 2016 über Chemtrails in L`Aquila und fordert Aufklärung von der italienischen Regierung auch über die gesundheitlichen Risiken.

Die Frage, so wie sie es in einer Volkserhebung in Turin und in weiteren Städten der Region, in Emila Romagna im Städtchen Sant`Arcandelo und vielen nahe gelegenen Gemeinden gestellt und genehmigt wurde, wird nun der Vorschlag gemacht, sie in allen Gemeinderäten der Provinzen Forli und Cesena, den Gemeinden Ladispoli und Cerveteri (Nähe Rom) zu stellen, zusätzlich gibt es noch weitere Städte die sich schon beteiligt haben.

Die Tagesordnung ist an unsere Verwaltung gerichtet, damit sie aktiv teilnimmt, sich bei der Regierung zu erkundigen, was zur Zeit geschieht. Alle wissen, dass die Italienische Regierung im Jahr 2001 im Bereich der NATO ein Abkommen unterzeichnet hat, und zwar nicht nur die italienische Regierung. Ein Abkommen, dass 25 Jahre dauert.

Es werden dabei nicht nur Experimente über Aluminium-Rückstände gemacht, sondern Experimente über die Möglichkeit das Klima auf Makroebene und weltweit zu kontrollieren. Nicht nur der Ministerpräsident,sondern auch der Italienische Staatspräsident hat unterschrieben. Ich nenne die Präsidenten nicht, da die nachfolgenden Regierungen gleich gehandelt haben könnten.

Die Kontrolle des Klimas wird bereits durchgeführt und das ist nicht nur ein militärischer Aspekt. Sie alle wissen, wenn eine Koalition von Armeen wie zum Beispiel die NATO (und Russland sieht nicht nur zu) also eine Koalition auf dieser NATO-Ebene die pro Tag 22 Millionen Euro verbraucht.

Und ich spreche hier nur von Italien. Es ist klar, dass die Versuchung besteht, diese Fähigkeiten militärisch zu nutzen, so wie schon im Vietnamkrieg künstlich programmierte Überschwemmungen verwendet wurden.

Stellen Sie sich vor, diese Armeen nutzen das sicher und so sollte uns das Beispiel Hiroshima und Nagasaki zum Nachdenken bringen. Ich will nicht nur die militärischen Aspekte in Betracht nehmen, denn das geschieht bereits auch auf ziviler Ebene.

Jetzt reden wir über Drohnen. Die Drohnen von Sigonella kontrollieren die übertragenden Angaben, die von den Satelliten kommen und dazu braucht man eine günstige Wetterlage. Die Signale der Satelliten sind mehr als 10 Gigahertz und bei bestimmten Bedingungen ist die Übertragung der Signale ausgezeichnet, man spricht von 10 Dezibel. Diese Drohnen sind kein Spielzeug, so wie sie uns glauben lassen wollen (Ökoexperte sicher: Chemtrails werden Planeten zerstören und Überschwemmungen im biblischen Stil verursachen).

Die Klimakontrolle steht zum Beispiel auch im Bezug der geplanten Nahrungsressourcen. Stellen Sie sich vor, ich wäre in der Lage, in der Nahrungsmittelproduktion eine Spekulation zu entwickeln. Ja, in den Vereinigten Staaten macht das die Regierung vor der Notierung in der Börse, ein Geheimreport über die landwirtschaftlichen Ressourcen, der alle Schwankungen in der Börse bestimmen wird(Die Monsanto-Chemtrail-Connection: Fernseh-Meteorologe bestätigt – „Das Militär sprüht“ (Videos)). !!!!!

 

Stellen Sie sich vor, wenn große Konzerne diese Möglichkeit besitzen, welch großen Gewinn die Spekulanten dabei haben können.

Nun zu Italien:

Gestern ist etwas Stratosphärisches im Himmel von L`Aquila geschehen. Viele von uns haben das beobachtet. Ich habe den Vizebürgermeister und einige Stadträte angerufen. Der Vizebürgermeister war genauso schockiert wie die Stadträte.

Was machen diese Flugzeuge..?

Diese Flieger waren weder Militärflugzeuge im Übungsflug – noch Linienflugzeuge, da Linienflugzeuge in einer Höhe von 8000 Metern fliegen. Uns wird gesagt: „Das sind nur Kondensationsstreifen“. Nein! Man sieht es mit dem bloßen Auge, wenn einer ein Fernglas nimmt, sieht er das. Die sogenannten Chemtrails aus was bestehen sie, aus Erdnüssen, aus Bomben, aus Dünger, was sind sie? Irgendwer wird sich das fragen, die Regierung müsste wissen warum sie 22 Millionen Euro pro Tag ausgibt, da sie dieses Abkommen unterschrieben hat. Das ist leider kein Spaß! Die Wissenschaft möchte einschreiten und sie wird die Chance dazu haben, das zu tun, aber sie darf nicht bewusst / unbewusst an dieser Desinformation teilnehmen.

Also was ist los?

Was wird in die Atmosphäre gesprüht?

Nicht nur das Ergebnis von gestern wurde fotografiert. Das was geschehen ist, waren keine Zivil-Routen. In der Tat haben sie konzentrische Kreise gemacht, dafür gibt es Fotos. Mit was wird die Atmosphäre benetzt?

Wir fragen das, da sich die Menschen Sorgen machen. Viele Bauern, nicht nur in L`Aquila in Emilia Romagna, in der Po Ebene usw. beginnen sie die Musterexemplare von dem was herab fällt zu sammeln. Auch in der Landwirtschaft gibt es Felder wo der Weizen Ähren ohne Körner produziert, dafür wird es sicher eine Erklärung geben.

Ein gut informierter Bürger aus L`Aquila hat mich angerufen, eine Person mit einer bestimmten Verantwortung und hat mir ein weiteres Muster-Exemplar (Fallout vom Himmel) gegeben, eine Probe die nicht aus Cesena, Turin oder anderen Gegenden kommt, sondern aus L`Aquila. Ein Muster-Exemplar aus einem Feld in L`Aquila.

Diese Probe könnte eventuell eine sogenannte Spinnwebe sein, die erzeugt wird. Diese Spinnwebe muss circa 30-48 Stunden in der Atmosphäre bleiben um den Feuchtigkeitsgrad zu beeinflussen. Ein Objektiv, was auch erreicht wird, aber was anschließend auf die Erde fällt, sind Metalle!

Ich weiß allerdings nicht, ob das Silberjodit oder etwas anderes ist, aber es sind Metalle die ungesund sind. Dieses Zeug fällt auf unser Territorium, auf unsere landwirtschaftlichen Produkte und geht in den natürlichen Kreislauf (HAARP & Chemtrails: Wetter-Modifikation ist keine Verschwörungstheorie – und die Regierungen wissen das! (Videos)).

Und dazu fordern wir Antworten!

Einige Bürger haben zu mir gesagt, „vergiss die multinationalen Konzerne“, weil es ist klar, dass diese Unternehmen nicht scherzen, sie sind gefährlich. Wir müssen über den Schutz der menschlichen Gesundheit sprechen. Welche Behörde ist für den Schutz der Gesundheit zuständig? Die höchste Autorität ist die Kommunalverwaltung. Ist der Bürgermeister. Er muss die Gesundheit der Bürger verwalten und schützen.

Was tun wir jetzt?

Ganz was einfaches, wie es andere Gemeinden auch schon gemacht haben. Wir fordern die Regierung auf, uns zu sagen, was in unserem Himmel geschieht, da so viel Geld dafür ausgegeben wird. Überlegen Sie, wer 22 Millionen Euro am Tag ausgibt (nur in Italien), lässt sich bestimmt nicht einschüchtern und verwendet alle Mittel, auch die der Desinformation um die Bevölkerung ruhig zu halten oder einzuschüchtern.

Außerdem gibt es dann auch diejenigen, die gutes Geld dabei verdienen und die Desinformation fördern. Wir fordern nun den Bürgermeister und die beauftragte Verwaltung und die Regierung auf, zu diesem Abkommen Stellung zu nehmen und uns zu beruhigen, hinsichtlich dem was geschieht. Das ist alles!

Ist das vielleicht eine eigenartige Frage? Oder denken Sie, dass die Leute, die Volksbefragungen in Turin und in anderen Städten machen, plötzlich verrückt geworden sind?

Das ist ein demokratischer Vorgang. Eine Institution, die die Gesundheit der Bevölkerung schützen muss. Und die von der Regierung, die dieses internationale Abkommen unterschrieben hat, wissen sehr wohl, um was es geht. Wir haben das Recht unsere Gesundheit zu schützen! Was ist dabei skandalös?

Die wissenschaftliche Gemeinschaft sollte überlegen, bevor sie spricht, weil in einer Zeit, als man über Asbest sprach und wir unsere Häuser voll von Asbest hatten, dachte sie, es sei nur ein Scherz bis in Piemont, ein Staatsanwalt, Nachforschungen anstellte, die alles aufdeckten. Aber es gibt nicht nur das Asbest.

Bevor man den Besserwisser spielt, der nur Märchen erzählt. Die Besserwisser sollten zu einer Konfrontierung zu uns kommen und es wäre notwendig, diese Argumente gemeinsam zu vertiefen. Um auf einer gleichen Ebene diese Themen zu diskutieren. Im Gegensatz zu dem, was wir heute besprechen, ist die Verfassungsreform eine Kleinigkeit. Es ist auch nicht so, dass über diese Argumente ein Referendum gemacht wird (Die totale Wetterkontrolle – „Wolkenimpfen“, Chemtrails, Geo- und Climate-Engineering (Videos)).

Wenn die könnten, würden sie uns zerquetschen!

Haben Sie berechnet, wie viel 22 Millionen Euro mal 365 Tage multipliziert mit allen westlichen Staaten ausmacht?

Berechnen Sie die Summe!

Und Sie denken, dass die von alleine aufhören, wer weiß wie viele Menschen sie bestechen können. Unterschätzen Sie das nicht. Niemand darf das unterschätzen und auch nicht Lächeln über diese Sachen. Zumindest sollten wir an die zukünftigen Generationen denken, ich glaube wir schaffen es nicht, aber denkt an unsere Nachkommen.Deswegen werden wir mit Hilfe von einigen Ärzten es so machen, dass diese Musterexemplare von Fallout-Proben in einem gut ausgestatteten und neutralen Speziallabor analysiert werden. Und somit leisten wir einen konkreten Beitrag zur offiziellen Wissenschaft, damit sie selbst beginnt, diese Themen eingehend zu erforschen.

Italienischer Senator fordert Freigabe von Chemtrails-Unterlagen

Ist Ihnen aufgefallen, dass die Fälle von Alzheimer und Autismus zunehmen? Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC gab letztens zu, dass sich die Zahl der Autisten im vergangenen Jahrzehnt verdoppelt hat und dass über fünf Millionen Amerikaner an einer Demenzerkrankung leiden. Es gibt mehrere Ursachen, die zu diesem Phänomen beitragen, darunter die steigende Verwendung von Pflanzen- und Insektenschutzmitteln, der Rückgang echter Nahrung und die zunehmende Schädigung unserer Umwelt insgesamt.Aber wahrscheinlich spielen auch Chemtrails eine zentrale Rolle im Bewusstseinsverfall unserer Nation.

Unsere Politiker aber weigern sich, etwas zu dem Thema zu sagen. Schwenkt doch einmal ein Informant aus, wird er von den Massenmedien und ihren Drahtziehern rasch wieder auf Kurs gebracht. Jetzt fordert ein italienischer Senator, dass wichtige Staatsgeheimnisse der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, damit die Welt begreift, was über ihr im Himmel tatsächlich vor sich geht (Chemtrails: Kohleflugasche und das Neue-Manhattan-Projekt (Videos)).

Senator Domenico Scilipoti ist kein Volksheld in Italien. Immer wieder wird ihm vorgeworfen, dass er vor allem auf den eigenen Vorteil bedacht ist. Doch er fordert die Freigabe von Unterlagen zum Tod von Ilaria Alpi, einer italienischen Journalistin, die 1994 getötet wurde, nachdem sie aufgedeckt hatte, dass radioaktiver Müll nach Somalia verschifft wird.

Es gibt einen kostenlosen Dokumentarfilm zu dem Thema, der aber in den USA nicht ausgestrahlt werden darf. Was soll diese Zensur?

Der Senator will auch Dokumente zu Chemtrails oder zur Verwendung von Wetter als Waffe freigeben lassen. Der Grund dafür ist, dass die USA mit Italien in Person von Vittorio Prodi ein bilaterales Abkommen zur Klimaforschung unterzeichneten. 2003 gab der damalige italienische Verteidigungsminister Antonio Martino der US Air Force die Erlaubnis, italienischen Luftraum zu durchfliegen.

Nun will der Senator der Forza Italia-Partei Staatsgeheimnisse zu Chemtrails aufdecken – den Kondensstreifen, deren Existenz von den USA noch immer geleugnet wird. Die Flugzeuge, die damals den italienischen Luftraum durchquerten, versprühten nämlich Schwermetalle in der Atmosphäre und sorgten damit für Luftverschmutzung und einen Regen, der schädlich für die Landwirtschaft war.

Es ist derselbe Giftregen, der durch Chemtrails in unserem eigenen Land auf uns herabregnet – gründlich nachgewiesen in den Unterlagen der inzwischen verstorbenen Dr. Ilya Perlingueri(Chemtrails, Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen (Videos)).

Wie sie schreibt:

»Über ein Jahrzehnt lang sind zunächst die Bürger der Vereinigten Staaten und dann auch Kanadas Tag für Tag und rund um die Uhr einem Aerosol-Angriff aus der Luft ausgesetzt worden. Zum Einsatz kam ein toxisches Gebräu aus giftigen Schwermetallen, Chemikalien und anderen schädlichen Zutaten. Keines der Mainstreammedien berichtete in irgendeiner Form darüber. Systematisch haben das amerikanische Verteidigungsministerium und das Militär den Himmel über uns mit Chemtrails (auch als ›strategisches Aerosol-Geoengineering‹ bekannt) überzogen.«

Scilipoti hat den italienischen Ministerpräsidenten aufgefordert, die Geheimhaltung um Chemtrails zu beenden. Unsere Regierungsvertreter sollten dem folgen.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?

HAARP ist mehr (Edition HAARP)

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt

Videos:

Quellen: PublicDomain/news-for-friends.de/weather-modification-journal.de am 19.08.2018

Neue Chemtrail-Bestandteile lassen Himmel blau erscheinen

Wissenschaft3000 ~ science3000

Seit letzten Sommer konnte man in diversen Gegenden der USA "blaue Himnmel" beobachten. Normalerweise sieht man in den NATO-Staaten die übliche graue Suppe. Dies  ist die  Chemtrail-Decke, unter der wir seit etwa 15 Jahren zu leben haben und die mittlerweile zu unserem Alltag gehört. Viele Leute halten die Giftschwaden für normal und wissen gar nicht mehr, wie eine Himmel ohne Chemtrails aussieht.

Seit letzten Sommer konnte man in diversen Gegenden der USA teilweise  “blaue Himnmelsabschnitte” beobachten. Normalerweise sieht man in den NATO-Staaten die übliche graue Suppe. Dies  ist die  Chemtrail-Decke, unter der wir seit etwa 15 Jahren zu leben haben und die mittlerweile zu unserem Alltag gehört. Viele Leute halten die Giftschwaden für normal und wissen gar nicht mehr, wie eine Himmel ohne Chemtrails aussieht. Tragischerweise gibt es die herrliche Kollektion von echten Wolken kaum noch: Sie wurde von den Militärs mit all ihren tödlichen und illegalen Wettermanipulationen zerstört.

Seit kurzem sieht man “Löcher” in dem graunen Schleier, der den Himmel überzieht. Diese azurblauen Bereiche sind aber künstlich hervorgerufen und zwar durch einen neuartigen Bestanteil des Cocktails, den die Wahnsinnigen über unsere Köpfe hinweg ausbringen.

Laut Dr. Castle, einem brillianten Polymer-Chemiker, der sich seit vielen Jahren mit Chemtrail-Patenten und unabhängigen Laboruntersuchungen bezüglich der Thematik beschäftigt, besteht die neue Komponente aus Mangansalzen…

Ursprünglichen Post anzeigen 568 weitere Wörter

Chemtrails: Verschwörungstheorie nun Fakt – Kongress hält Anhörung über Wettermanipulation ab (Videos)

Die als „Chemtrail”-Verschwörungstheorie bekannte Wettermodifikation hat gerade den Sprung in die Mainstream-Realität geschafft, indem der Kongress Anhörungen über Geoengineering abhält.

Geoengineering hält endlich Einzug in den Mainstream, indem der Unterausschuss über Umwelt und der Unterausschuss über Energie am Mittwoch die erste Anhörung des US-Repräsentantenhauses über diejenige Wissenschaft abhielten, die bis jetzt allgemein als eine „Verschwörungstheorie“ angesehen wurde und durch die Prätorianergarde der Mainstream-Medien an den Rand der Gesellschaft verbannt wurde – kontrolliert durch die Oligarchie der herrschenden Machtelite.

Das kontroverse Thema des Geoengineering oder der Wettermodifikation – das durch den Begriff „Chemtrails“ bekannt gemacht und allzu sehr vereinfacht wurde – ist zum ersten Mal dabei, aus dem Schatten heraus in das Licht kritischer Beobachtung durch die Öffentlichkeit zu treten.

Der Kongressanhörung mit dem Titel Geoengineering: Innovation, Research, and Technology [Geoengineering, Forschung und Technologie] wohnten sowohl Mitglieder der Ausschüsse des Repräsentantenhauses als auch Vertreter von Denkfabriken, Akademiker und wissenschaftliche Forscher bei, um die Zukunft der Forschung auf dem Gebiet des Geoengineering zu diskutieren.

Zu den Teilnehmern der Anhörung vom Mittwoch gehörten der Vorsitzende des Wissenschaftsausschusses, Lamar Smith (Republikaner/Texas), der Vorsitzende des Unterausschusses über Umwelt, Andy Biggs (Republikaner/Arizona), und der Vorsitzende des Unterausschusses, Randy Weber (Republikaner/Texas).

Die Aussagen stammen von Dr. Phil Rasch, dem wissenschaftlichen Leiter für Klimawissenschaft und Mitglied, des Pacific Northwest National Laboratory, Dr. Douglas MacMartin, dem leitenden wissenschaftlichen Mitarbeiter an der Cornell University sowie Kelly Wanser, der Generaldirektorin des Marine Cloud Brightening Project des Joint Institute for the Study of the Atmosphere and Ocean an der University of Washington.

Interessanterweise wurden „Chemtrails” lange Zeit als Gegenstand von Verschwörungstheorien gehandelt, wobei eine enorme Menge an Desinformation verbreitet wurde, die überall im Internet gepostet wurde, einschließlich fingierter Studien und Fotos.

Allerdings geht aus mehreren echten Studien hervor, dass manche „Wolkenimpfungen“ bzw. Geoengingeering stattgefunden haben könnten – was darauf hindeutet, dass bereits geheime Projekte zur Erprobung der Wissenschaft stattgefunden haben.

Eine in International Journal of Environmental Research and Public Health veröffentlichte Studie legt nahe, dass Geoengineering bereits begonnen hat und dass zumindest eine eingesetzte Substanz ein giftiges Nebenprodukt der Kohleverbrennung ist und „Kohlenflugasche“ genannt wird:

Die ausgedehnte, absichtliche und zunehmend häufige Einbringung von Chemikalien in die Troposphäre ist in der wissenschaftlichen Literatur jahrelang unidentifiziert und unbemerkt geblieben. Der Autor präsentiert Beweise dafür, dass giftige Flugasche durch Kohleverbrennung die wahrscheinlichsten von Tanker-Jets zum Zweck des Geoengineering sowie der Wetter- und Klimamodifikation aerosolisierten Partikel sind, und er beschreibt einige der vielfachen Konsequenzen für die öffentliche Gesundheit.

Die Anhörungen betätigten sich weitgehend als eine Coming-Out-Veranstaltung für das Forschungsgebiet und als eine Gelegenheit für die Industrie, um den Versuch zu unternehmen, eine Förderung von der Trump-Regierung zu erbitten, um die Grundlagenforschung voranzutreiben (Geoengineering gibt es, Chemtrails nicht – Feuer, die Häuser pulverisieren, aber Bäume verschonen (Videos)).

Ein Bericht des Congressional Research Service von 2013 mit dem Titel Geoengineering: Governance and Technology Policy [Geoengineering: Grundsätze der Kontrolle und Technologie] bot einen kurzen Überblick über die Technologie des „Geoengineering“:

Der Begriff „Geoengineering” beschreibt dieses Aufgebot an Technologien, die durch absichtliche Modifikationen des energetischen Gleichgewichts der Erde in großem Stil darauf abzielen, Temperaturen zu senken und dem menschengemachten Klimawandel entgegenzuwirken.

Die meisten dieser Technologien befinden sich in einem konzeptuellen Stadium oder Forschungsstadium, und ihre Effektivität bei der Reduzierung globaler Temperaturen muss noch unter Beweis gestellt werden. Darüber hinaus wurden sehr wenige Studien veröffentlicht, die die Kosten, Umwelteffekte, sozio-politischen Auswirkungen und gesetzlichen Folgen des Geoengineering dokumentieren.

Wenn Geoengineering-Technologien angewandt würden, wird erwartet, dass sie das Potenzial dazu besitzen, beträchtliche grenzüberschreitende Effekte zu verursachen.

Im Allgemeinen werden Geoengineering-Technologien entweder kategorisiert als eine Methode zur Kohlenstoffdioxid-Entfernung (Carbon Dioxide Removal/CDR) oder eine Methode zur Steuerung der Sonneneinstrahlung (Solar Radiation Management/SRM) (oder Albedo-Modifikation [des Rückstrahlvermögens]). CDR-Methoden richten sich an die aufheizende Wirkung von Treibhausgasen durch eine Entfernung von Kohlenstoffdioxid (CO2) aus der Atmosphäre. CDR-Methoden beinhalten die Eisendüngung [von Ozeanen], CO2-Abscheidung und Sequestrierung [Einlagerung].

SRM-Methoden nehmen den Klimawandel in Angriff, indem sie die Reflektivität der Erdatmosphäre bzw. –oberfläche erhöhen. Aerosol-Injektionen und weltraumbasierte Reflektoren sind Beispiele für SRM-Methoden. SRM-Methoden entfernen Treibhausgase nicht aus der Atmosphäre, können aber schneller entwickelt werden, bei relativ unmittelbaren Ergebnissen in Form einer globalen Abkühlung im Vergleich zu CDR-Methoden.

Während der Anhörung vom Montag wurde die potenzielle Notwendigkeit diskutiert, ein Regelwerk einzusetzen, innerhalb dessen Experimente in einem gewissem Maße erlaubt sein würden.

Der kalifornische Kongressabgeordnete Jerry McNerney sagte, er plane bald eine Gesetzgebung einzuführen, um das Energieministerium und andere bundesstaatliche Behörden anzuweisen, zwei Berichte der National Academy of Sciences über Geoengineering zu unterstützen.

Einer davon würde eine Forschungsagenda für Methoden der Sonnenreflexion entwickeln; der andere würde eine Orientierungshilfe für die Kontrolle daraus resultierender Experimente zur Verfügung stellen.

Dazu ein Bericht des investigativen Journalisten Derrick Broze, der für Activist Post schreibt:

Das Drängen der Trump-Regierung auf eine Diskussion über Geoengineering sollte kaum überraschen. Im Januar 2017 berichtete Activist Post, dass „das US-Forschungsprogramm über globale Veränderungen [GCRP]stillschweigend empfahl, dass sich neue Studien zwei neuen Forschungsgebieten widmen sollen, einschließlich des Geoengineering“. Mit der Veröffentlichung seines Berichts wurden die Wissenschaftler des GCRP zu den ersten innerhalb der Bundesregierung, die formell Studien empfahlen, die Geoengeineering einschließen.

Zuvor berichteten wir darüber, dass der Direktor der Central Intelligence Agency [CIA], John O. Brennan, sich des Themas Geoengineering annimmt, während bei einem Treffen mit dem Council on Foreign Relations [CFR] Ende Juni 2016 die Instabilität und transnationale Bedrohungslage für die globale Sicherheit erörtert wurden.

Während seiner langatmigen Rede über Bedrohungen für US-Interessen und wie die großteils von der CIA erschaffene Bedrohung durch [die Terrororganisation] ISIS die Welt beeinflusst, griff Brennan das Thema Geoengineering auf:

Ein weiteres Beispiel ist die Palette an Technologien – die oft zusammengefasst als „Geoengineering“ bezeichnet werden – die potenziell dabei helfen könnten, die Wärmeeffekte des globalen Klimawandels umzukehren. Eine davon, die meine persönliche Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist die stratosphärische Aerosol-Injektion, oder SAI, eine Methode, bei der die Stratsophäre mit Partikeln geimpft wird, die dabei helfen können, die Hitze der Sonne zu reflektieren, in ganz ähnlicher Weise, wie dies Vulkanausbrüche tun.

Brennan fuhr fort, indem er die Rufe mancher Wissenschaftler wiederhallte, die zu einer Besprühung des Himmels aufriefen.

Ein SAI-Programm könnte die Erhöhung globaler Temperaturen begrenzen, indem manche Risiken reduziert werden, die mit höheren Temperaturen in Zusammenhang gebracht werden, und der Weltwirtschaft zusätzliche Zeit bei der Abkehr von fossilen Brennstoffen zur Verfügung stellen. Der Vorgang ist auch relativ kostengünstig – der National Research Council [Nationale Forschungsrat] schätzt, dass ein vollständig eingesetztes SAI-Programm jährlich ungefähr 10 Milliarden Dollar [8,49 Milliarden Euro] kosten würde.

Jeder Experte, der bei der Anhörung am Mittwoch eine Aussage machte, bemerkte, dass Geoengineering-Techniken nicht als Ersatz für Anstrengungen eingesetzt werden sollten, um Treibhausgase zu reduzieren und sich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten.

Zusätzlich erklärte ein von 24 Wissenschaftlern und Umweltschützern unterzeichneter Brief, dass „jedwede Erwägung eines bundesstaatlich geförderten und koordinierten Forschungsprogramms über Geoengineering im Kontext eines strategischen Portfolios der Reaktionen auf den Klimawandel stehen müsse.“

Dazu schreibt The Sacramento Bee:

Eine Idee, die zunehmend an Dynamik gewinnt, besteht darin, Meereswolken mit Salzwasser oder anderen Partikeln zu impfen, wodurch ihr Potenzial zur Abstrahlung von Sonnenstrahlen erhöht und die Erde abgekühlt wird. Es ist Teil eines im Entstehen begriffenen und kontroversen Wissenschaftszweiges, der als „Sonnenlicht-Reflektionsmethoden“ oder SRM bekannt ist.

Wir denken, dass SRM für einen Zeitgewinn sorgen könnte, bis andere Maßnahmen (der Kohlenstoffreduzierung) ergriffen werden“, sagte Philip J. Rasch, der leitende Klimawissenschaftler am Pacific Northwest National Laboratory in Richland, Washington.

Wenn die Worst-Case-Szenarien der globalen Erwärmung eintreten, könnten diese Technologien dazu benutzt werden, um den Leuten dabei zu helfen, Menschenleben und Ökonomien vor den schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu bewahren“, fügte Joseph Majkut, der Direktor für Klimarichtlinien am Niskanen Center hinzu, einer Denkfabrik in Washington D.C.

Rasch und Majkut sind zwei Klimaspezialisten, die am Mittwoch vor dem Ausschuss über Wissenschaft, Weltraum und Technologie des Repräsentantenhauses aussagten, der eine Anhörung eines Unterausschusses über das Potenzial für „Geoengineering“ abhielt – ein Sammelbegriff für Vorschläge, um unmittelbar die Atmosphäre abzukühlen oder ihr Kohlenstoffemissionen zu entziehen.

Geoengineering, welches SRM beinhaltet, wird seit den 1960ern von Wissenschaftlern diskutiert, aber mit gemischtem Enthusiasmus, wie Rasch erklärte. Manche Experten befürchten, dass Wolkenimpfen unbeabsichtigte Auswirkungen haben konnte, wie etwa einen Einfluss auf Regenfälle.

Wissenschaftler an der University of Washington bildeten das Marine Cloud Brightening Project, in einem Bemühen, die finanzielle Unterstützung für Grundlagenforschung zu verbessern, und in der Hoffnung, im kleinen Maßstab Tests mit dem Hinzufügen von Partikeln in Wolken durchzuführen.

Zusätzlich zum Impfen von Meereswolken prüft das Team auch ein Verfahren, das als „stratosphärisches Aerosol-Geoengineering“ bekannt ist, das das Einbringen reflektierender Partikel in die obere Atmosphäre beinhaltet, ähnlich wie ein Vulkan während größeren Ausbrüchen, um dadurch einen regionalen Abkühlungseffekt zu erzielen.

Während der Anhörung am Mittwoch bemerkte der Vorsitzende des Komitees, Smith, dass Geoengineering „positive Effekte auf die Erdatmosphäre haben könnte”, warnte aber „wir haben noch eine Menge zu lernen“.

Obwohl Smith andeutete, dass Geoengineering wohl besser sei als eine verstärkte Regulierung, indem er erklärte „Obwohl wir nicht sicher sind, ob dies plausibel ist, glauben manche Wissenschaftler, dass es beträchtliche Vorteile für die Umwelt erzielen könne, bei geringeren Kosten als Regulierungen“, gestand er die Möglichkeit „unbeabsichtigter Konsequenzen des Geoengineering“ ein.

Smith hob die Tatsache hervor, dass zahlreiche Studien einen „Schmetterlingseffekt“ ergeben haben, worunter man versteht, dass die Änderung des Klimas in einer Region der Welt andernorts auf dem Globus desaströse Auswirkungen haben kann.

„Unsere Sorge ist, dass die Aufklärung von Wolken das Verhaltensmuster des Regens ändern könnte, indem sie dafür sorgen könnte, dass es an manchen Orten mehr oder in anderen weniger regnet“, erklärte Smith. „Wir wissen immer noch nicht genug über dieses Thema, um die Vor- und Nachteile dieser Arten von Technologie umfassend zu verstehen.“

Kelly Wanser, die Direktorin des Marine Cloud Brightening Project regte „Kontroll- und Regulationsbemühungen” an, und betonte, dass „schnell [eine Aufsicht] geschaffen“ werden solle.

Joseph Majkut, Direktor für Klimarichtlinien am Niskanen Center, sagte während der Anhörung, dass „der Kongress bereits die beschränkte Vollmacht dazu erteilt habe, um Experimente zu regulieren, die eine Veränderung des Wetters beabsichtigen, einschließlich einer Veränderung des Rückstrahlvermögens des Planeten“, stellte jedoch fest: „Zu diesem Zeitpunkt sind solche Regulierungen darauf begrenzt, über die Erfordernisse zu berichten.“

Majkut rief den Kongress dazu auf, „beträchtliche zivilrechtliche und adminstrative Strafen“ festzusetzen und „strafrechtliche Verantwortung zu erwägen“ für Verstöße gegen die Regulierungen, und er malte dabei das Schreckgespenst eines internationalen Kontrollregimes in Bezug auf Geoengineering an die Wand.

„Der Kongress könnte auch in Erwägung ziehen, diese strafrechtliche Verantwortung nicht nur auf solche Experimenten auszudehnen, die innerhalb oder über den Vereinigten Staaten in Ursprung haben, sondern auch außerhalb unserer Grenzen, wenn diese in einer Auswirkung auf die Vereinigten Staaten resultieren“, bemerkte Majkut. „Solche Erwägungen würden den Beitrag der diplomatischen und internationalen Gemeinschaft erfordern.“

In einem Bericht für Activist Post stellte Broze fest:

Das Niskanen Center wird als eine libertäre Denkfabrik beschrieben, die darauf abzielt, im Gegensatz zur Öffentlichkeit „Insider in Washington“ zu beeinflussen. Das Center greift Themen wie die Umwelt auf und arbeitet daran, politische Führer zu beeinflussen. In einem kürzlichen Blog mit dem Titel RIGHTLY GOVERNING SOLAR GEOENGINEERING RESEARCH [RICHTIGES KONTROLLIEREN DER ERFORSCHUNG DES SOLAREN GEOENGINEERING] schrieben Majkut und Kollegen über die Notwendigkeit von „Feldversuchen im kleinen Maßstab“ und „einer innerstaatlichen Struktur zur regulatorischen Kontrolle der Forschung.“

Weiterhin schrieb das Niskanen Center, dass nationale Kontrollstrukturen „als ein Prüfstand für Ideen der Kontrolle“ dienen können, was „Diskussionen über den internationalen Einsatz“des Geoengineering innerhalb der kommenden zwei Jahrzehnte anregen könne.

Die Betonung der Anhörung der Notwendigkeit von innerstaatlichen und internationalen Kontrollstrukturen veranschaulicht die Unsicherheit darüber, wie genau sich Geoengineering auf benachbarte Nationen und Gemeinschaften auswirken wird. Die Carnegie Climate Geoengineering Governance Initiative veröffentlichte kürzlich eine Stellungnahme zur Unterstützung „gut kontrollierter Forschung über Geoengineering“ und drängte Regierungen und andere Institutionen dazu, die kürzliche Veröffentlichung des Verhaltenskodex für verantwortungsvolle Geoengineering-Forschung der University of Calgary zu unterstützen.

„Geoengineering ist eine Angelegenheit, die die ganze Gesellschaft betrifft, weltweit, indem es uns alle beeinflusst“, schrieb Carnegie. „Dies bedeutet, wir müssen viel mehr Stimmen anhören als nur diejenigen, die gegenwärtig in der Geoengineering-Debatte angehört werden.“

Es geht nicht länger um eine Debatte, ob Geoengineering real ist oder ob es die Injektion oder das Versprühen von Materialien in die Atmosphäre beinhalten kann. Obwohl diese Technologie langsam im Verborgenen entwickelt und eingesetzt wurde, wird es ihr nun offensichtlich erlaubt, in das Licht der Mitte der Gesellschaft vorzudringen, um die Öffentlichkeit für die Anwendbarkeit der Technologie zu konditionieren.

Es scheint dabei jedoch, dass die Öffentlichkeit weitgehend aus der Diskussion ausgeklammert wird.

Wird die Öffentlichkeit den Mund aufmachen und sich mit Nachdruck Gehör verschaffen, oder wird sie zum Verstummen gebracht, indem sie als Verschwörungstheoretiker abgestempelt werden, wenn sie auch nur im Entferntesten Geoengineering erwähnen?

Die neue Anhörung der US-Regierung über Geoengineering läuft auf kriminellen Betrug hinaus

Die Regierung der Vereinigten Staaten ist nichts weiter als eine unvorstellbar mächtige kriminelle Organisation, die für ihre eigenen Zwecke und Agendas existiert. Die überwältigende Mehrheit derjenigen, die Teil unserer [d.h. der US-]Regierung sind (und die ihr zu Diensten sind), sind leider vollständig dazu gewillt, ihren individuellen Teil zum ausgeklügelten Theater des fortwährenden kriminellen Betrugs der US-Bevölkerung beizutragen.

Das nachfolgende Video stammt von der Anhörung des Komitees über Wissenschaft, Weltraum und Technologie vom 8. November 2017. Die Anhörung behandelt die Themen Geoengineering, SRM und Aufklärung von Meereswolken. Was Sie bei dieser Anhörung sehen werden, ist nichts Geringeres als ein großes Theater des totalen Betruges, dazu angelegt, den anhaltenden Wahnsinn des Geoengineering zu kaschieren, indem vorgetäuscht wird, dass es nicht bereits vor etwa 70 Jahren eingesetzt wurde, was alle verfügbaren Daten belegen (einschließlich Regierungsdokumenten und Filmmaterial).

Das inszenierte Betrugstheater bei dieser „Regierungs-”Anhörung sollte jeden vernünftigen und bewussten Menschen wütend machen. Alle diejenigen, die daran teilnehmen, sollten persönlich kontaktiert werden, um sie wissen zu lassen, dass sobald sich die Öffentlichkeit über die andauernden Abscheulichkeiten des Geoengineering vollständig im Klaren ist, jeder der Teilnehmer dieser Anhörung wahrscheinlich strafrechtlich und moralisch für seinen Teil der kriminellen Vertuschung des Geoengineering verantwortlich gemacht wird (“Geostorm” – Hollywood stellt einer verdummten Öffentlichkeit den Einsatz des Wetters als Waffe vor (Videos)).

Manche der Ansprechpartner sind unterhalb des Videos über die Anhörung aufgeführt (die Anhörung über Geoengineering beginnt etwa ab Minute 22 des Videos).

Bitte verbreiten Sie diese Geschichte, in der Hoffnung, dass sich die Leute der Tatsache bewusst werden, dass Geoengineering keine Verschwörungstheorie ist, sondern eine wissenschaftliche Realität, der wir uns alle vollständig bewusst werden und darüber informiert sein sollten!

Anzeige
Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Was die etablierten Medien Ihnen verschweigen! Sie erhalten ab heute kostenlos eine Spezialanalyse, die Sie sorgfältig durchgehen sollten! Denn darin erfahren Sie, welche 3 Dinge Sie ab sofort beachten müssen.

Denn auf Sie wartet jetzt eine der größten Katastrophen in der Geschichte Europas! Wer sich nicht dementsprechend vorbereitet, wird schon bald alles verlieren. Also sichern Sie sich jetzt die kostenlose Spezialanalysen und schützen Sie sich am besten heute noch ab!

Klicken Sie jetzt HIER und Sie erhalten die Spezialanalysen vollkommen KOSTENFREI!

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich?
Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle
Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt
Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt

Videos:

 

Quellen: PublicDomain/geoengineeringwatch.org/thefreethoughtproject.com/maki72 für PRAVDA TV am 20.11.2017

Geoengineering gibt es, Chemtrails nicht – Feuer, die Häuser pulverisieren, aber Bäume verschonen (Videos)

Geoengineering, Chemtrails, Laserwaffen – das sind Themen, die die Menschen mehr denn je beschäftigen. Gibt es diese Dinge, oder sind es einfach nur Hirngespinste aus der Küche der „Verschwörungstheoretiker“?

Gibt es Geoengineering, Chemtrails, Laserwaffen? Diese Themen beschäftigen die Menschen mehr denn je. In der breiten Bevölkerung können sie nur schwer offen diskutiert werden.

Denn wer Fragen stellt, oder an der offiziellen Version zweifelt, wird kurzerhand als „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt und mundtot gemacht. Doch was sagen angesehene Wissenschaftler zu diesen Themen – was sagen die Fakten?

Historische Beispiele für Geoengineering

Im Bericht Geo-Engineering – wirksamer Klimaschutz oder Größenwahn? auf der Webseite des Umweltbundesamtes, heißt es: „Was ist Geoengineering? Geoengineering umfasst bewusste und zielgerichtete – meist in großem Maßstab durchgeführte – Eingriffe in das Klimasystem mit dem Ziel, die anthropogene Klimaerwärmung abzumildern.“

Weiter steht dort:

„Die Idee des Geo-Engineering ist nicht neu. Bereits im vergangenen Jahrhundert wurden Geo-Engineering-Maßnahmen in verschiedenen Zusammenhängen vorgeschlagen. So diskutierten Wissenschaftler, durch Geo-Engineering-Maßnahmen die Erde in bis dahin für den Menschen nicht nutzbaren Regionen urbar zu machen.

In Russland sollten zum Beispiel ganze Flüsse umgeleitet werden, um damit die mittelasiatischen Steppen zu bewässern. Die Sibirische Tundra sollte mit Hilfe eines Dammes durch die Beringstraße oder der Ausbringung von Russpartikeln aufgetaut werden.

In den 1950er bis 1970er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, in der Hochzeit des Kalten Krieges, wurden Geo-Engineering-Maßnahmen sogar für militärische Zwecke erwogen. Die militärische Forschung dachte an neue Methoden der Kriegsführung. So veröffentlichte 1955 der Mathematiker John von Neumann einen Artikel in der Zeitschrift „Fortune“, in der er Methoden der „klimatischen Kriegsführung“ aufzeigte (Chemtrails: Seit wann sind die weißen künstlichen Kondensstreifen am Himmel sichtbar? (Videos)).

Durch Geo-Engineering-Maßnahmen sollte das Wetter für militärische Zwecke beeinflusst werden und u. a. Eisflächen zum Schmelzen gebracht werden. All diese Vorschläge verblieben – glücklicherweise – im Bereich der Theorie.

Schon damals wurden vor allem die Wirkungen der jeweiligen Maßnahme und die technische Machbarkeit diskutiert. Mögliche Bedenken hinsichtlich der Realisierbarkeit, aber auch hinsichtlich unbeabsichtigter Nebenwirkungen auf den Menschen und die Umwelt wurden kaum thematisiert.“

(Bild: Umweltbundesamt)

Doch diese Ideen wurden weiterentwickelt, das belegen viele verschiedene Aussagen von Wissenschaftlern und Forschern.

Spezielle Kampfjets könnten Schwefel versprühen

In einem Bericht des „Bayerischen Rundfunks“ mit der Überschrift „Mit Hightech den Klimawandel stoppen?“ heißt es:

Spezielle Kampfjets könnten Schwefel versprühen: „Die Idee ist nicht neu. Bereits in den achtziger Jahren schlug der Klimaforscher Wallace Broecker vor, mit Jumbojets große Mengen Schwefeldioxid in die Atmosphäre zu pusten. Zwischendurch waren auch Kampfjets dafür im Gespräch.“

Dazu passend ein Bild in dem deutlich dargestellt wird, wie ein Flugzeug Chemtrails versprüht:

Chemtrails: David Keith forscht seit 25 Jahren

Der Wissenschaftler David Keith, von der University of Harvard, erforscht seit mehr als 25 Jahren das Thema Geoengineering. Er machte verschiedene Experimente, wie man das Wetter beeinflussen kann.

Seine favorisierte Methode ist das sogenannte Solar Radiation Management. Dabei „wird Schwefeldioxid im großen Stil in die Stratosphäre gesprüht. Die Schwefelpartikel können Sonnenlicht ins Weltall reflektieren und auf diese Weise die Temperatur auf der Erde senken,“ zitiert der „Bayerische Rundfunk“ den Wissenschaftler.

Bislang habe er diese Methode nur am Computer simuliert. Doch für das Jahr 2018 kündigte er an, seine Methode auch praktisch anzuwenden.

„Dazu will er einen Ballon aufsteigen lassen, der in rund 25 Kilometern Höhe Partikel wie Schwefeldioxid, Aluminium oder Kalziumkarbonat versprüht,“ so der BR. Dabei sollen Sensoren messen, wie stark die Partikel die Sonnenstrahlen reflektieren (Chemtrails & Co. – Geschichte der Wettermanipulation: 70 Jahre Wettermodifikation (Videos)).

(Solar Radiation Management am 15. Oktober über Kalifornien)

Klimakatastrophen durch Geoengineering

Schwefel kann jedoch nicht nur das Klima abkühlen, sondern zerstört auch die Ozonschicht, berichten Forscher vom National Center for Atmospheric Research in Boulder im US-Bundesstaat Colorado.

Es würde Jahrzehnte dauern, bis sich die Atmosphäre von den Folgen der Schwefelkühlung komplett erhole. Die Beeinflussung des Wetters durch Schwefel hätte Klimakatastrophen – wie extreme Dürre und Überschwemmungen – zur Folge.

Janos Pasztor, ehemaliger stellvertretender UN-Generalsekretär und jetziger Leiter einer Initiative am Carnegie-Center in New York, betonte, dass die Weltgemeinschaft den Umgang mit Geoengineering klären müsse (HAARP und Chemtrails: Von bestellen Wetter und künstlichen Erdbeben (Videos)).

„Die Forschung geht weiter, wir brauchen Regeln, die sie steuert und in eine Richtung lenkt, die der Gesellschaft nutzt und ihren Wünschen entspricht“, sagte Pasztor laut „Spiegel-Online“. Regierungen und Staaten müssten „verhindern, dass irgendjemand einfach mit einem Eingriff ins Klima anfängt.“

Lili Fuhr von der Heinrich-Böll-Stiftung sagte: „Wenn Forscher von der Harvard University demnächst ein Freisetzungs-Experiment in der Atmosphäre machen, wird eine rote Linie überschritten.“

https://i0.wp.com/www.pravda-tv.com/wp-content/uploads/2017/11/GW-4453-450×390.png?ssl=1

Solar Radiation Management am 16. Oktober über Kalifornien)

Geoengineering als Waffe

Auch zahlreiche Klimaforscher kritisieren die Feldversuche des Geoengineering. Alan Robock von der Rutgers University in New Brunswick in New Jersey sagte laut BR, dass Geoengineering auch als Waffe zu militärischen Zwecken missbraucht werden könnte. Zudem könnten nicht nur Regierungen Interesse daran haben, das Klima zu manipulieren, sondern auch multinationale Konzerne.

„Wenn man einmal mit Geoengineering angefangen hat, besteht die Gefahr, dass multinationale Konzerne die Kontrolle übernehmen und aus Profitgründen einfach damit weitermachen. Dann würde es vielleicht so etwas wie eine BP-Geoengineering-  oder eine ExxonMobil-Geoengineering-Corporation geben. Würde man denen trauen?,“ so Robock.

Er hat die Folgen des Geoengineering erforscht. Wie andere Wissenschaftler hat auch Robock dabei festgestellt, dass sich die globale Durchschnittstemperatur grundsätzlich senken ließe. Allerdings stellte auch er die erheblichen Nebeneffekte fest.Wie weit die Methoden des Geoengineering tatsächlich schon erforscht sind, lässt sich wahrscheinlich nicht einmal erahnen. Dass vieles vor der breiten Masse geheimgehalten wird, ist anzunehmen.

Feuer in Kalifornien pulverisieren Häuser

Ende Oktober kam es in Kalifornien zu der schlimmsten Feuerkatastrophe seit Menschengedenken. Doch woher kamen die plötzlichen Feuer? Das wissen die Behörden nicht. Obwohl es einen Tag vor den Feuern keine Meldungen über Waldbrände gab, fegte über Nacht eine Feuerwalze über mehrere Städte hinweg. Wie konnte das passieren? Die Ermittler tappen im Dunkeln, so etwas hatte dort noch nie jemand erlebt.

Im Verlauf einer Woche loderten 22 Brandherde im ganzen Staat auf. Dabei hatte es keine Gewitter oder Blitze gegeben, die die Brände hätten auslösen können (Geheimsache Energiewaffe 9/11: Verwandelten sich die Twin Towers des World Trade Center in Staub? (Videos)).

Obwohl es in Kalifornien im Herbst immer wieder Waldbrände gibt, sind die Feuer noch nie so nahe an die sieben Millionen Einwohnermetropole San Francisco Bay Area herangekommen. Zudem zeigen mehrere Videos und Fotos, dass praktisch nur die Häuser gebrannt haben, nicht aber der Wald.

In der am schlimmsten betroffenen Stadt Santa Rosa pulverisierte das Feuer die Häuser regelrecht. Autofelgen sind geschmolzen, so auch das Glas der Fahrzeuge. Die Häuser sind verschwunden, kein Fundament blieb übrig – nichts.

Die „Zeit“ zitierte den Personal Trainer Jack Dixon, der in der 175.000-Einwohner-Stadt lebt, mit den Worten: „Es sieht aus, als wäre eine Atombombe abgeworfen worden.“

Literatur:

S.O.S. Erde – Wettermanipulation möglich? von Ulrich Bergemann

Das HAARP-Projekt: Über Mobilfunk zur Strahlenwaffe über Wetterveränderung zur Bewußtseinskontrolle von Ulrich Heerd

Das Chemtrailhandbuch: Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt von Jörg Lorenz

Zutritt streng verboten!: Die 24 geheimsten Orte dieser Welt von Nick Redfern

Videos:

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 06.11.2017

Chemtrail-Tour Deutschland – Österreich – Ungarn 201

Am 17.10.2017 veröffentlicht

Auf unserer Fahrt nach Ungarn und weder zurück habe ich rund 2 Stunden Video-Material gesammelt, welches ich hier auf nicht ganz 10 Minuten zusammen geschnitten habe. Wer mag, begleitet uns auf unserer Tour und sieht sich dann an, das auch in Ungarn massiv gesprüht wird. Sehr schade, denn wir hatten sehr gehofft, ein Land zu finden, in dem man ein bischen seine Ruhe von der täglichen Vergiftung hat. Wer mich und meinen Kanal unterstützen möchte, kann dies ganz einfach über nachfolgenden Link tun: http://www.paypal.me/mutzumwiderstand

CHEMTRAILS – Die Fakten – Franz Miller bei Free Spirit®-TV (2 Videos)

FreeSpirit-TV Schweiz

FreeSpirit-TV Schweiz

Veröffentlicht am 29.07.2017

Franz Miller in einem brisanten Gespräch mit Bruno Würtenberger.

Inhalt: Geo-Engineering, Chemtrails, Climete-Engineering und die Verschwörung die keine ist.

Franz Miller, ehem. Luft- & Raumfahrt-Ingenieur, Entwicklungs-Ingenieur und Gleitschirmpilot erforscht Geo-Engineering sachlich, wissenschaftlich und punktgenau. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und präsentiert Fakten konzentriert und schonungslos ehrlich. Dieses Interview ist vollgepackt mit Fakten und Daten die allesamt wissenschaftlich belegt und unwiderlegbar sind.

Ausführlicher Newsletter inkl. Daten und Fakten ist hier einzusehen:

http://www.franzmiller.at/vortrag/ce/…

Website: http://www.franzmiller.at
Kontakt: Franz Miller: climate@franzmiller.at

——————————————————————————

Mehr zu Franz Miller und seiner Arbeit, Daten Fakten und mehr:

Wie viele schon mitbekommen haben, werden die Zeiten immer schnelllebiger und in manchen Orten der Welt weit aggressiver.
Der G20-Gipfel hat gezeigt wie schnell etwas aus dem Ruder laufen kann.

http://www.franzmiller.at/vortrag/ce/…

Wir haben schlicht und ergreifend keine Zeit mehr, um herumzulamentieren, sondern die Verantwortlichen müssen endlich handeln, bevor es zu spät ist. Wenn es gegen die eigene Bevölkerung geht sind sie ja auch äußerst schnell; bei allem anderen scheint Geld, Zeit und Gesetzlosigkeiten keine allzu großem Probleme darzustellen!

INFORMATIONSLISTE FÜR DAS GOLDENE ZEITALTER
http://www.franzmiller.at/future/info…

Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, wie wir möglichst viele Menschen mit unterschiedlichsten Themen erreichen können. Es gibt mittlerweile eine ganze Schar an Leuten, die sich für unsere Gesellschaft einsetzen, und es werden zum Glück immer mehr!

Ich habe mich kurzerhand dazu entschlossen all meine Daten in Form einer PDF bereitzustellen, in der alle Infoportale und Autoren aufgelistet sind. Ich bin mir sicher, dass diese Liste gehörigen Anklang finden wird. So etwas gibt es in dieser Form noch nicht, und sollte auch bitte schön verteilt werden!

Es war all das, vom Newsletter bis zur Infoliste höllisch viel Arbeit, aber ich fühle mich verpflichtet diese Themen rauszubringen, damit auch andere die Chance haben, sich ein Bild von der Weltsituation machen zu können!

Abschließend möchte ich nur darauf hinweisen, dass all das Prophezeite, eingetroffen ist, und dieser Sommer und Herbst wird die Zeitspanne sein, in der extrem vielen entschieden werden wird.
Das Schlimmste ist Gleichgültigkeit, Lethargie und Ahnungslosigkeit. Also, aktiv werden!

——————————————————————————

1. Die Messwerte von Sauberer-Himmel.de findet Ihr hier:
http://www.sauberer-himmel.de/untersu…

Da der Dominik Storr nie zurückschreibt und es auch gelassen hat, genügt ein ©-Vermerk bzw. Quellenangabe hiefür.

2. Die Werte von Antony Spatola [ SPD-Politiker ] habe ich zwar schon, aber meine Mails werden geblockt, deshalb rufe ich ihn demnächst an wegen der Freigabe.

3. Die Messwerte vom Werner Altnickel werde ich noch per Email anfordern. Euer Kameramann dürfte da weit schneller sein, aber das mache ich heute noch.

4. Die Messwerte von Deutschland [ Bayerisches Landesamt für Umwelt findet Ihr hier:
http://www.chemtrail.de/wp-content/up…

und hier…

https://www.lfu.bayern.de/luft/immiss…

Die Werte wurden schon einmal runtergenommen von der Website, aber ich habe noch die Origniale, die ich in weiser Voraussicht runtergeladen habe. Ihr findet sie als ZIP-File unter:
[ Downloaddatum – 20.11.2016 ]

http://www.franzmiller.at/vortrag/ce/…

5. Die Messwerte von GeoEngineeringWatch.org findet man unter:
http://www.geoengineeringwatch.org/wa…
http://www.geoengineeringwatch.org/la…

Und ein weiteres Video aus einem Vortrag von Franz Miller:

Wettermanipulation in Austria – Franz Miller

DieVorarlberger