Wie sich Deutschland ruiniert oder wie die BRD ruiniert wird?

Auf dem Klaus Peter Krause Blog wird die Target-2-Problematik thematisiert. Target-2 ist ein Tarnwort, um einen Aspekt der Plünderung Deutschlands […]

Auf dem Klaus Peter Krause Blog wird die Target-2-Problematik thematisiert. Target-2 ist ein Tarnwort, um einen Aspekt der Plünderung Deutschlands zu kaschieren. Was ich an dem Artikel besonders interessant finde, ist die Überschrift: “Wie sich Deutschland ruiniert

Klaus Peter Krause zählt noch weitere fatale Vorkommnisse in der “deutschen” Politik auf:

Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Drei Riesen-Fehlentscheidungen hat die deutsche Politik  begangen und hält an ihnen noch immer fest. Sie betreffen die Rettungspolitik für die Euro-Währungsunion, die Klimaschutzpolitik und die Merkel-Politik der offenen Grenze für den Massenzustrom von Menschen nach Deutschland. Schon jede für sich ist eine massive Bedrohung unseres Landes in seiner jetzigen Form und Lebensweise.  Sie läuft letztlich, wenn es damit so weitergeht, auf den Ruin Deutschlands hinaus.

Fehlentscheidungen??

Einigen wir uns erst mal darauf, dass es sich bei dem Konstrukt, welches Krause als Deutschland bezeichnet, um den Rest des Gebietes handelt, welches nach dem Staatsstreich der SPD-Logenbrüder 1918 wiederholt von den Bankstern unter Führung der “deutschen” und “amerikanischen” Warburgs ausgeplündert wurde. Nebenbei kassiert man völkerrechtswidrig ein Drittel des ehemaligen Staatsgebietes ein. Dazu kam, dass nach den beiden Weltkriegen 20 Deutsche “umgevolkt” wurden – ein Teil in das zweimal verkleinerte Deutschland, ein Teil gleich in die ewigen Jagdgründe. Alliierten-Büttel Adenauer himself sprach von 6 Millionen Deutschen, die allein nach dem 2. Weltkrieg bei den ethnischen Säuberungen “verschwunden” sind:

Aus einer Rede des deutschen Bundeskanzlers Adenauer in Bern am 23.3.1949:

„Es sind aus den östlichen Teilen Deutsch­lands, aus Polen, der Tschechoslowakei, Ungarn usw. nach den von amerikanischer Seite ge­troffenen Feststellungen insgesamt 13,3 Millionen Deutsche vertrieben worden.

7,3 Mil­lio­nen sind in der Ostzone und in der Hauptsache in den drei Westzonen angekommen. 6 Millionen Deut­sche sind vom Erdboden verschwunden. Sie sind gestorben, verdorben.

Von den 7,3 Mil­lionen, die am Leben geblieben sind, ist der größte Teil Frauen, Kinder und alte Leute.

Ein großer Teil der arbeitsfähigen Männer und Frauen sind nach Sowjetrußland in Zwangsarbeit ver­schleppt worden. Die Austreibung dieser 13 bis 14 Millionen aus ihrer Heimat, die ihre Vorfahren zum Teil schon seit Hunderten von Jahren bewohnt haben, hat unendliches Elend mit sich gebracht. link

Aber zurück zum Artikel von Herrn Krause Wie sich Deutschland ruiniert“.

Zuerst einmal impliziert diese Überschrift, dass wir Deutsche uns selbst ruinieren. Und dass die Politiker, welche den ganzen Unfug anstellen, im Auftrage ihrer Wähler handeln. Dem ist aber nicht so. Die Politiker dürfen die Interessen des Deutschen Volkes gar nicht vertreten! Sie sind die Handflanger der Alliierten. Deutschland ist immer noch ein besetztes Land und hat deswegen auch keinen Friedensvertrag. Die Allierten führen seit dem Ende des Zweiten Weltkrigs eine asymmetrischen Krieg gegen Deutschland. Parteien und Medien in Deutschland haben im Auftrag der CIA das Deutsche Volk dermaßen gehirngewaschen, dass es selbst die katastrophalen und genozidalen Folgen des Migrationskrieges nicht zu erkennen vermag.

Es handelt sich um keine “Riesen-Fehlentscheidungen”, wie Krause es ausdrückt, welche die “deutsche” Politik traf, weil sie im Interesse und im Auftrag der Internationalen Finanzmafia handelte und handelt.

Antideutsche unter dem Union Jack

Die anhaltenden Parallelen zwischen dem Auftreten der Antideutschen und der Politik der anglo-holländischen Oligarchie bis zum heutigen Tag sind kaum zufällig. Umfangreiche Untersuchungen von Executive Intelligence Review (EIR) und der LaRouche-Jugendbewegung (LYM) haben aufgedeckt, daß ein in London konzentrierter Apparat mit engen Verbindungen zur transatlantischen neokonservativen Bewegung die Ideologie und Aktivitäten der gewaltbereiten Antideutschen bis ins einzelne kontrollieren.

Hinter den antideutschen Schlägertrupps und dem internationalen Netzwerk von Denkfabriken, Intellektuellen und politischen Drahtziehern, das die Operationen der Antideutschen unterstützen, steht die größere Absicht, das wirkliche Deutschland in der Tradition der deutschen Klassik zu vernichten – das Deutschland von Moses Mendelssohn, Gotthold Ephraim Lessing, Abraham Kästner, Friedrich List, Friedrich Schiller, Johann Sebastian Bach und Ludwig van Beethoven.

Mit dem Mittel der Kollektivschuld aller Deutschen für die Verbrechen Hitlers und der Nazis versucht der von London gesteuerte Apparat davon abzulenken, welche Rolle britische Bankiers wie Lord Robert Brand von Lazard Brothers London und der Chef der Bank von England, Montagu Norman, bei der Machtergreifung Hitlers gespielt haben. Ohne Rückendeckung durch den britischen „Round Table“ und seine Verbündeten an der Wallstreet, wie Averell Harriman, Prescott Bush, die Brüder Dulles von der Kanzlei Sullivan und Cromwell sowie der französischen synarchistischen Bankierskreise (um Lazard und die Banque Worms) hätte Hitler niemals die Macht ergreifen können. … link

Zum zweiten geht es nicht nur um den wirtschaftlichen Ruin Deutschlands. Es geht um die physische Vernichtung des Deutschen Volkes als solches. Darum geht es schon seit hunderten von Jahren und die Strippenzeiher kommen ihrem Ziel immer näher. Die sogenannten “deutschen” Politiker und ihre Politik haben den Auftrag, den Hooton-Plan zu verwirklichen. Sie haben es fast geschafft (Suchen Sie selbst nach dem Hooton-Plan, denn wenn ich ihn hier verlinke, trifft mich wieder der Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz-Hammer).

Advertisements

Die totale Wetterkontrolle – „Wolkenimpfen“, Chemtrails, Geo- und Climate-Engineering (Videos)

26. Februar 2017

Zivile und militärische Wettermanipulationen haben eine lange Tradition. In den USA ließ General Electric z.B. erste Versuche zur Wetterbeeinflussung bereits 1946 durchführen, wobei das sogenannte „Wolkenimpfen“ mittels Silberstaub entdeckt wurde. Auch heute noch bringt man international Wolken u.a. durch Ausbringung von Silberjodid zum Abregnen.

Ab 1967 verursachte die US-Airforce im Vietnam-Krieg mit dieser Umwelt-Kriegsmethode große Überschwemmungen entlang der feindlichen vietnamesischen Nachschubwege. Außerdem setzte sie mit Dioxin verseuchte „Agent Orange“-Aerosole als Baum-Entlaubungsmittel massenhaft ein, deren Auswirkungen neben Krebserkrankungen auch heute noch etliche Fehlbildungen bei Neugeborenen bewirken. Einer Verantwortung oder gar einer Wiedergutmachung und Entschädigung der Opfer dieser Kriegsverbrechen entzogen sich die USA bis heute.

1976/1977 wurde deshalb zur Achtung und Begrenzung von Umweltkriegen die UN-ENMOD-Konvention entwickelt, zahlreiche Wetterwaffen-Anwendungen sind bereits im Anhang 2 benannt (Weltlüge Chemtrails: Wir sind doch nicht blöd!? (Videos)).

Zitat: „Folgende Beispiele illustrieren die Möglichkeiten, welche durch die Benutzung von Umweltmanipulations-Techniken verursacht werden können: Erdbeben, Tsunamis die Unterbrechung der ökologischen Balance einer Region, Änderung der Wettermuster (Wolken, Niederschlagsmenge, Zyklone und Tornados), Änderungen in Klimamustern und in Meeresströmungen, Änderungen des Zustandes der Ozonschicht und der Ionosphäre”.

Einige der oben aufgezählten Wetter- und Umweltmanipulationen werden mit elektromagnetischen / skalaren Techniken bewirkt, worüber ich in einem weiteren Artikel berichten werde. Von Werner Altnickel.

Da fast alle Massenmedien ihrer Aufklärungspflicht bei politisch und militärisch brisanten Themen nicht mehr nachkommen, ist es zunächst erforderlich, daß möglichst viele Menschen von den Manipulationen und den Gesundheitsgefahren durch alternative Medien erfahren. Jeder einzelne Mensch sollte seinen klaren Willen gegenüber Politik, Behörden, Umweltschutzverbänden, Kirchen etc. in Wort und Schrift klar zum Ausdruck bringen, daß er nicht bereit ist, diese unhaltbaren Zustände weiterhin still zu erdulden.

Untätigen Verbänden etc. könnte man z.B. seine Beiträge entziehen. Eine noch bessere nationale als auch internationale Vernetzung und Solidarisierung der Menschen ist unbedingt erforderlich, um noch effektiver unseren Protest publik machen zu können. Jeder sollte sich auch seiner mentalen Kräfte bewußt werden und diese auch positiv einsetzen. Nur die Untätigkeit der vielen Gutwilligen gibt den relativ wenigen Böswilligen die Macht, diese destruktiven Dinge zu tun.

Der ehemalige US-Verteidigungsminister William Cohen hielt 1997 in Georgia bei einer Terrorismus-Konferenz eine Rede, in der er u.a. ausführte: „Einige Staaten haben versucht, eine Art von EBOLA-Virus zu konstruieren (…) ethnisch spezifische Viren (…) zur Ausrottung von spezifischen Ethnien. Andere designen bestimmte Insekten zur Vernichtung von Ernten. Andere sind engagiert für eine Art von Ökoterrorismus, wobei sie: Das Klima verändern, Erdbeben erregen und Vulkane zum Ausbruch bringen durch die Benutzung von elektromagnetischen Wellen.“

Ehemaliger FBI-Chef Ted Gunderson verlangt Verbot von Chemtrails

Der frühere FBI-Chef von Südkalifornien, Ted L. Gunderson, nahm am 12. Januar 2011 Stellung zu Chemtrails, den über uns entladenen Giftwolken (death dumps):

„Die giftigen Todesladungen, auch bekannt unter den Namen Chemtrails, werden über die gesamte USA und England, Schottland, Irland und Nordeuropa versprüht. Ich selbst habe sie nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Mexiko und Kanada gesehen. Vögel und Fische sterben zu Hunderttausenden rund um die Welt. Das ist ein Frevel, ein Genozid, Mord, ausgeführt durch die UN. Diese Ungeheuerlichkeit muß gestoppt werden. Ich weiß zufällig von zwei Orten, wo die Flugzeuge stationiert sind, die den Mist über uns abladen. Vier der Flugzeuge sind von der Nationalgarde in Lincoln, Nebraska. Die anderen stammen von Fort Still, Oklahoma.

Ich selbst habe die Flugzeuge beobachtet, die immer noch in Lincoln, Nebraska stehen, in der Luftwaffenbasis der Nationalgarde. Sie haben keine Markierung. Es sind riesige Flugzeuge, wie Bomber; und sie haben keine Markierung. Das ist ein Verbrechen an der Menschheit, ein Verbrechen an der Umwelt, an Amerika und vielen anderen Ländern. Sie müssen gestoppt werden. Was ist mit dem Kongreß los? Was ist mit diesen Leuten nicht in Ordnung? Was ist mit den Piloten, die die Flugzeuge fliegen und diesen Müll auf ihre eigenen Familien abladen, dieses Gift. Jemand muß etwas dagegen unternehmen.“

(Erstveröffentlichung dieses Textes: 02.01.2011. Quelle: http://www.politaia.org/)

Video: Video-Aussage von Ted Gunderson, auf Youtube anzusehen (englisch): Former FBI Chief Ted Gunderson says Chemtrail Death Dumps must be stopped. Seine Website: http//tedgunderson.net.

Der Präsidentenberater und Stratege Zbigniew Brzezinski schrieb in seinem Buch aus den 1970er Jahren; „Zwischen zwei Zeitaltern – Amerikas Rolle in der technotronischen Ära” u.a.:

„Die Kontrolle des Weltraums und des Wetters haben als strategische Schlüsselelemente Gibraltar und den Suezkanal ersetzt. Aufgrund neuer Technologien werden den Führern der bedeutenden Nationen Methoden der geheimen Kriegführung zur Verfügung stehen“, zitierte er J.F. McDonald: „Verfahren zur Wetteränderung könnten eingesetzt werden, um längere Dürreperioden oder Stürme hervorzurufen und auf diese Weise eine Nation zu schwächen und sie zu veranlassen, die Forderungen ihres Widersachers zu erfüllen. Er sagte auch eine stärker kontrollierte und gerichtete Gesellschaft voraus, die in Zukunft von einer starken Elite dominiert werde“!

In den USA existiert neben der militärischen auch eine ansehnliche kommerzielle zivile „Wettermacher-Branche“. Ein großer Anbieter ist z.B. die Firma „Evergreen Supertanker Services“, welche u.a. Wetter-Modifikation, Biochemische Dekontamination und „Heikle Sicherheits- und Umweltmissionen“ (was auch immer man darunter zu verstehen hat) auf ihrer Webseite öffentlich anbietet. Da speziell in den USA selbst so „heikle“ Aufträge wie die Kriegführung an „Privatfirmen” wie z.B. „Blackwater” offiziell vergeben wurden, ist die Grenze zwischen zivilen und militärischen „Missionen“ inzwischen als äußerst fließend anzusehen.

Was diese „Privatfirmen“ dann an Schäden und teilweise auch an Kriegsverbrechen anrichten, verantwortet die US-Regierung dann auch praktischerweise nicht selbst. Kriegshandlungen werden privatisiert und „outgesourced“. 2005 wurde mit Sponsoring von ENRON versucht, mittels eines Gesetzentwurfs die US-Wettermanipulationen unter Nichtbeteiligung der Wasser- und der Landwirtschaft etc. zu legalisieren, was jedoch wegen massiver Proteste scheiterte.

Klimakatastrophen- Ozonloch- und Chemtrail- Aerosol-Story

Mitte der 1980er Jahre war die „Klimakatastrophen-CO2-Religion” geschaffen worden. Parallel dazu lief die Ozonloch-Story an. Uns wurde weisgemacht, daß die Spraydosen-Fluorkohlenwasserstoff-Treibgase, die PU-Schaum-Dämmstoffgase, die Kühlschrank-Kältemittelgase und sogar die Halone in Feuerlöschern die alleinige Schuld an der Ozonschichtzerstörung und damit an steigenden Hautkrebsraten hätten. Und schuldig erklärt wurde der Endverbraucher, welcher ja auch, wenn er sich schuldig fühlt, ohne Murren die geplante Zeche zahlen sollte.

Was uns verschwiegen wurde, war, daß die Kühlschrankkompressor-Kühlmittelpatente R11 und R12 der Chemiegigant Dupont ausliefen und der chinesische Riesenmarkt sowie jener der Entwicklungsländer nun keine teuren Lizenzgebühren mehr zu zahlen hatten. Das mußte verhindert werden, indem die bewährten Kühlmittel verteufelt wurden. Denn man hatte ja schon ein (schlechteres), aber vielfach teureres Kühlmittel R 134a in der Mache, mit dem man gedachte, weitere 30 Jahre Lizenzgebühren zu kassieren. So kam es zum konventionellen Fluorkohlenwasserstoff-Verbot im Westen. China durchschaute wohl die Taktik und schloß sich nicht an.

Dissidenten

Der ehemalige Nato-Hauptbefehlshaber für Südeuropa, General Fabio Mini, brach ein großes Tabu, als er öffentlich auf einer Konferenz in Florenz bekannte, daß die Streifen am Himmel keine Kondensstreifen sind. Als ehemaliger KFOR-Kommandant erfuhr er in realen Szenarien im Kosovokrieg die Wetterwaffen-Anwendungen. Künstliche Wolkenerzeugung und Auflösung sind eine Kriegswaffe, und man könne eine Region ohne Probleme mit einem Wetterkrieg in die Knie zwingen, sagte er zu Beginn der Konferenz. Die Technologien stehen zur Verfügung.

Der renommierte Teilchenphysiker Prof. Jasper Kirkby, Mitglied von CERN, hat das Ausbringen von künstlichen Aerosolen über Schiffe und Flugzeuge im Rahmen eines Vortrags bestätigt: „Dieses sind keine Rauchspuren, dies sind Wolken, welche von Flugzeugen ,besamt‘ wurden, welche Aerosole in die obere Atmosphäre abladen“.

Video:

Dr. Rosalie Bertell, alternative Nobelpreisträgerin und Buchautorin des aufrüttelnden Fachbuchs „Kriegswaffe Planet Erde“ sagte über Chemtrails am 03.05.2005: „Ich denke, daß Chemtrails auch ein Träger für alle Arten von biologischer und chemischer Kriegsführung sind“!

Werner Schulz (M.E.P.) sprach als Vertreter der Europäischen Grünen am 09.04.2013 bei der Begrüßungsrede zur Geo-Engineering-Konferenz im Europäischen Parlament vor 48 Wettermanipulations- und Geoengineering-kritischen Abgesandten aus 16 Ländern. Auszug: „Und insofern bin ich sehr froh, daß Sie heute hier sind und sich mit diesen Auswirkungen beschäftigen: den Folgen von Geo-Engineering, mit Geo-Climatering und dem Versprechen, daß man damit die Klimaerwärmung in den Griff bekommt und die CO2-Konzentration absenken könnte und daß man die Versäuerung der Meere aufhalten könnte und gleichzeitig natürlich militärisch interessiert ist an dieser Technologie. Und ich glaube, daß es immer wieder auf eine aktive Zivilgesellschaft ankommt, diese Dinge offenzulegen, Informationen zu sammeln, vor den Gefahren zu warnen, die Regierungen zu zwingen, ehrlich damit umzugehen, und daß dieses Experiment ja bereits gestartet worden ist. Es ist ja nicht nur, daß wir über Forschung reden, hier wird bereits ja angewendet, hier wird ja bereits ein Himmel in gewisser Weise verarbeitet“.

Langsam bröckelt die Schweigespirale in Bezug auf Aerosolsprühaktionen und andere Wettermanipulationen!

Außerdem verschwieg man uns die gewaltigen Fluoridemissionen der Oakridge-Atombombenlaboratorien. Die durch die USA und die UdSSR durchgeführten Atombombenexplosionen in der Stratosphäre sowie die Tausenden Raketenstarts mit ihren zerstörerischen Chemikalien und die elektro-magnetischen Mikrowellenexperimente mit kraftvollen Sendeanlagen wie z.B. HAARP haben die schützende Ozonschicht hauptsächlich nachhaltig geschwächt. Das sind die wahren Ozonschichtzerstörer!

Die gewaltigen kriegsverursachten Umweltzerstörungen werden pressemäßig stets kaum erwähnt! Warum?

Das Geheimnis um HAARP

Nordöstlich von Gakona, gut getarnt in einem Waldgebiet der Wildnis Alaskas, liegt die Anlage HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program). Als ihr vorrangiges offizielles Ziel gilt neben der Erforschung von Kommunikation, Navigation und Funkwellenausbreitung vor allem die Untersuchung der Atmosphäre mittels Einsatz von Radiowellen. Doch nach wie vor kursieren die wildesten Spekulationen bezüglich dieses Projekts.

Wie 1998 bereits ein gewisser Nick Begich jr. formulierte, könnte HAARP theoretisch auch für „geophysikalische Kriegführung“ eingesetzt werden. Immer öfter wird die nordöstlich von Anchorage gelegene Station in Zusammenhang mit Naturkatastrophen auf der ganzen Welt gebracht. Schließlich ist nicht mehr wegzudiskutieren, daß sich Erdbeben, Überschwemmung, Dürren, und heftige Stürme immer häufiger zutragen und das Gleichgewicht unseres Wetters schon seit längerem zunehmend gestört wirkt.

Erst vor kurzem gelang es Physikern und Forschen von HAARP eine plasmadichte Wolke herzustellen und diese über eine Stunde aufrechtzuerhalten. Schon allein diese Tatsache belegt, daß die Anlage aktive Eingriffe in die Atmosphäre unternimmt, anstatt sich wie angekündigt mit harmloser passiver Beobachtung und Forschung zu begnügen.

Unvorstellbar was für Auswirkungen solch ein möglicher Einsatz von Wettermanipulation als Waffe mit sich führte. Dazu gibt es Vermutungen, daß mit HAARP bezüglich dessen „Fähigkeit“, elektrische Gehirnströme von Menschen zu überlagern, auch Bewußtseinseinwirkungen oder sogar Beeinflussungen möglich seien. Konkrete Beweise bezüglich solch fataler Eingriffe durch diese Anlage existieren zwar nicht, doch auch die Präsenz der US Air Force und der Navy bei dem Projekt zeigen doch immerhin deutlich, daß es sich hierbei möglicherweise um mehr handelt als eine Anlage zur Kommunikationsforschung und Untersuchung der Atmosphäre (HAARP: Die ultimative Massenvernichtungswaffe – Wettermanipulation zu militärischen Zwecken (Videos)).

Eine ähnliche Nummer lief mit der CO2-Klima-Schwindelstory ab! Das Hauptklimagas ist Wasserdampf. Nur 0,038% CO2 sind in der Luft enthalten, wovon der menschgemachte Anteil weniger als 5% beträgt. Ohne CO2 wachst und lebt fast nichts. Keine Pflanzen, keine Tiere und keine Menschen. Mehr CO2 = besseres Wachstum = mehr Nahrungsmittel! Aber das „Klima-Killer-Gas“ muß weg. (Ergänzung: HAARP im EU-Parlament – In der Sitzung vom 13. Juli 1995 gab der Präsident des Europäischen Parlaments bekannt, daß er den gemäß Artikel 45 der Geschäftsordnung von Frau Rehn Rouva eingereichten Entschließungsantrag zum potentiellen Einsatz militärisch genutzter Ressourcen für Umweltstrategien (B4-0551//95) an den Ausschuß für auswärtige Angelegenheiten, Sicherheit und Verteidigungspolitik als federführenden Ausschuß sowie den Ausschuß für Umweltfragen, Volksgesundheit und Verbraucherschutz als mitberatenden Ausschuß überwiesen hatte).

 

Erfindung der CO2-Klimakatastrophen-Story

Daß die Erde schon vielfach verschiedene Warm- und Kaltzeiten erlebt hat (siehe Grönland = Grünland) und sowohl die Sonne als auch interstellare Einflüsse den wesentlichen Einfluß auf das Erdklima haben, wird vollkommen ausgeblendet, und sogenannte Klima-Leugner werden diffamiert und ausgegrenzt, auch wenn sie renommierte Wissenschaftler sind.

Wen die Erfindung der CO2-Klimakatastrophen-Story interessiert, der höre sich Hartmut Bachmann bei der AZK auf Youtube an: „Die Geburt der Klimalüge“ – er war dabei. lm Kontext der „Klimakatastrophen Presse-Angstkampagne hatte der „Vater der Wasserstoffbombe“ Edward Teller bereits 1992 der US Regierung vorgeschlagen, klimatische Probleme durch Ausbringen von Sonnenstrahlen reflektierenden Metallpartikeln zu lösen.

Video:

„Die Erde braucht einen Sonnenschirm“ war sein Werbespruch, und er versprach die chemische Problemlösung für nur 1% der Kosten, welche industrielle Beschränkungen, Filtereinbauten etc. sonst kosten würden. Er sah darin wohl ein weiteres „Manhattan- Projekt” für ihn und sein Institut. Damit begann die Chemtrail-Aerosol-Story, und 1992 wurden schon Kosten- und Effizienzberechnungen für das Aerosol-Projekt erstellt.

Das Militär und hinter ihm stehende machtbesessene Kreaturen benötigen immer eine scheinbar plausible Coverstory für ihre teuren Kriegsspiele. Das ängstliche Volk soll schuldbewußt die Zeche für die verdeckte Agenda zahlen. Das war bei zu 90% militärisch begründeten Raumflugunternehmen genauso wie beim ESM, der das Bankenkartell saniert und nicht die vorgeschobenen Pleite-Nationen.

Der Teufelskreis der modernen „Zauberlehrlinge” beginnt sich sehr fatal in Richtung einer „strategischen Zerstörung jeglicher Naturgrundlagen“ zu entwickeln, wie es der Polymerchemiker Dr. Michael Castle benannte, der versuchte, 2003 und 2005 je einen Space Preservation Act (Weltraum-Bewahrungs-Gesetzesentwurf) zum Verbot von u.a. Chemtrails in den US-Senat einzubringen. Bereits 2001 hatte der mehrfache US-Präsidentschaftsanwärter Dennis Kucinich den Space Preservation Act 2001 zum Verbot von tektonischen, elektromagnetischen, atomaren, Mind-Control- sowie chemischen Weltraum-Waffensystemen in den Senat eingebracht, in welchem auch ausdrücklich Chemtrails aufgeführt waren. Leider wurde der Gesetzentwurf abgelehnt.

Bitte hier weiterlesen:

http://www.pravda-tv.com/2017/02/die-totale-wetterkontrolle-wolkenimpfen-chemtrails-geo-und-climate-engineering-videos/

Schulden explodieren: USA droht die Zahlungsunfähigkeit

Die Staatsschulden der USA nähern sich der Marke von 20 Billionen Dollar und damit einer festgelegten Obergrenze. Spätestens im Sommer droht die Zahlungsunfähigkeit. Donald Trumps Militär-Fantasien sind im Grunde nicht finanzierbar.

Der Dollar und die US-Flagge. Den USA droht die Zahlungsunfähigkeit. (Foto: dpa)

Die Schulden der USA nähern sich der Marke von 20 Billionen Dollar und damit einer ab dem 15. März gültigen Defizit-Obergrenze. Dadurch könnte es bereits in wenigen Monaten zu einer schweren Haushaltskrise kommen. Der ehemalige Haushaltschef von Präsident Ronald Reagan, David Stockman, erwartet die Zahlungsunfähigkeit des amerikanischen Finanzministeriums im Sommer, wie er in einem Interview mit der Finanz-Plattform USAwatchdog.com sagte.

„Ich denke, was die Leute zu wenig beachten ist dieses Datum – der 15. März 2017. Dieses markiert das Ende des Schulden-Aufschubes, welchen der damalige Präsident Barack Obama und der damalige Sprecher des Repräsentantenhauses, John Boehner, im Oktober 2015 ausgehandelt hatten. Dieser Aufschub läuft ab. Die Defizitgrenze wird bei 20 Billionen eingefroren. Es wird dann zu einem Gesetz. Es wird ein Totalstopp werden“, sagte Stockman.

Stockman zufolge werde das Erreichen der Defizitgrenze die USA in eine Schuldenkrise führen. Dem Finanzministerium werde das Geld ausgehen, weil es keine neuen Schulden zur Rückzahlung alter Verbindlichkeiten mehr machen könne. „Das Finanzministerium hat ungefähr 200 Milliarden Dollar als liquide Mittel. Wir verbrauchen jeden Monat jedoch etwa 75 Milliarden Dollar. Bis zum Sommer werden sie kein Geld mehr haben. Dann werden wir die ‚Mutter aller Defizitkrisen‘ erleben. Alles wird zum Stehen kommen. Ich erwarte, dass es zur vorübergehenden Schließung der öffentlichen Institutionen kommen wird. Es wird keinen Ersatz für Obama Care geben. Es wird keine Steuersenkungen geben. Es wird keine Infrastrukturinvestitionen geben. Das einzige, was wir bekommen, wird ein gigantisches Blutbad im Staatshaushalt sein. Die Defizitgrenze muss dann weiter erhöht werden, aber niemand wird dafür stimmen wollen.“

Stockman betont, dass sich die gegenwärtig noch zu beobachtende Rally an den amerikanischen Aktienmärkten nicht mehr lange fortsetzen lassen könne. Zudem hätten falsche Weichenstellungen der Vorgängerregierungen dazu geführt, dass Trump kaum noch Handlungsfreiräume habe. „Die Vorstellung einer Fortsetzung des Aufschwungs bei Aktien wird nicht geschehen. Das ist illusionär. Dies ist die größte ‚Falsch-Rally‘ aller Zeiten. Sie basiert ausschließlich auf ‚Hopium‘ (Wortschöpfung aus Opium und Hoffnung – die Redaktion) und überhaupt nicht auf einer soliden Analyse der Voraussetzungen für grundlegende Steuersenkungen. Donald Trump ist in der Falle. Heute betragen die Schulden 20 Billionen Dollar. Das sind 106 Prozent bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt. Trump erbt ein vorprogrammiertes Defizit von zusätzlichen 10 Billionen Dollar über die nächsten zehn Jahre wegen der gegenwärtigen Programme. Trotzdem will er die Steuern für Unternehmen und Bürger senken. Er will auch mehr Geld für den Grenzschutz und die Sicherheitsbehörden ausgeben. Er wird mehr für die Veteranen tun. Er will dieses umfangreiche Infrastrukturprogramm. Wenn man sich das alles ansieht, dann ist das einfach verrückt.“

Die Schulden der US-Bundesregierung betragen derzeit etwa 19.979 Billionen Dollar. Die Gesamtschulden bestehend aus den Schulden der Bundesregierung, der Bundesstaaten, der Kommunen, der Haushalte und Finanzinstitutionen hingegen fast 67 Billionen Dollar. Seit dem Jahr 2000 haben diese um über 160 Prozent zugenommen. In den letzten 40 Jahren sind die Schulden in den USA um den Faktor 27 angestiegen. Mit derzeit rund 67 Billionen Dollar tragen die USA mehr als ein Viertel der weltweiten Schuldenlast. Diese wird vom Wall Street Journal auf 223 Billionen Dollar beziffert.

Besonders während der Amtszeit von Präsident Barack Obama kam es zu einer massiven Aufnahme neuer Schulden in der Größenordnung von fast 10 Billionen Dollar. Damit wurden unter Obama etwa so viel neue Schulden aufgenommen, wie unter den vor ihm regierenden 43 US-Präsidenten zusammen.

Die ausufernden Schuldenstände könnten auch ein Grund dafür sein, warum sich immer mehr ausländische Geldgeber von amerikanischen Staatsanleihen trennen. Ende 2016 betrug der Anteil ausländischer Gläubiger erstmals seit dem Krisenjahr 2009 weniger als 30 Prozent, wie der Leiter der Anleiheabteilung bei der Baader Bank berichtet.

Bedenklich ist, dass sich auch die Privathaushalte in den vergangenen Jahren stark verschuldet haben, insbesondere durch Kreditkartenschulden und Schulden für Autokredite und Studentenkredite. Die gesamten Kreditkartenschulden der Amerikaner liegen zwischen 700 Milliarden Dollar und einer Billion Dollar – dazu gibt es unterschiedliche Angaben.  Die Kreditvergabe über Kreditkarten zählt mit Renditen zwischen 12 Prozent und 14 Prozent zu den letzten wirklich rentablen Geschäftsbereichen der US-Bankenindustrie, entsprechend aggressiv sind Banken in den vergangenen Jahren auf Kundenfang gegangen.

Weil rund 70 Prozent der US-amerikanischen Wirtschaftsleistung vom Binnenkonsum generiert wird, wirkt sich die massive Verschuldung zunehmend auch negativ auf das Wirtschaftswachstum insgesamt aus.

US-Präsident Donald Trump verkündet noch, dass er die US-Armee massiv aufrüsten will: Der Republikaner wolle den Haushalt des Verteidigungsministeriums um 54 Milliarden Dollar erhöhen, verlautete am Montag aus dem Weißen Haus. Im Gegenzug sollten andere Bundesbehörden wie das Außenministerium oder das Umweltamt EPA Kürzungen verkraften. Dies gehe aus dem ersten Haushaltsentwurf für den Kongress vor, sagte ein Insider. Trump will am Dienstag vor beiden Parlamentskammern seine mit Spannung erwartete Rede erhalten. Im Hinblick auf die Rüstungsausgaben sprach er bereits am Montag von einer „historischen Erhöhung“.

Die USA haben mit jährlich knapp 600 Milliarden Dollar mit großem Abstand die höchsten Rüstungsausgaben der Welt. Deutschland gibt dagegen 37 Milliarden Euro (39 Milliarden Dollar) aus. Vor dem Hintergrund der drohenden Zahlungskrise wird klar, dass die Forderung der USA an die Nato-Partner vor allem der Tatsache geschuldet ist, dass die größte Militärmacht der Welt selbst unter Druck steht. Tatsächlich sind die Militär-Fantasien nicht finanzierbar – außer mit einem Total-Umbau der US-Administration, welche aber auch nicht so schnell umgesetzt werden kann, um den Defizit-Schlag zu verdauen.

Hier geht es weiter:

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/02/27/schulden-explodieren-usa-droht-die-zahlungsunfaehigkeit/

Türkischer Funktionär beschimpft Deutsche als „Köterrasse“ – Staatsanwaltschaft erkennt darin keine Volksverhetzung

Das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg, Malik Karabulut, beschimpfte die Deutschen unter anderem als „Köterrasse“. Der Fall wurde zur Anzeige gebracht. Doch die Staatsanwaltschaft Hamburg kann hinter Karabuluts Aussagen keine Volksverhetzung erkennen.
Symbolbild Foto: Sean Gallup/Getty Images

Der türkische Elternrat Malik Karabulut wurde wegen Volksverhetzung und Beleidigung der Deutschen angezeigt. Wie die „Junge Freiheit“ berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Hamburg die Anzeige nun zurückgewiesen.

Das ehemalige Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg hat Deutsche im Oktober auf seiner Facebook-Seite unter anderem als „Köterrasse“ beschimpft. Nach der Armenien-Resolution im Bundestag – die den Völkermord an den Armeniern als Genozid einstuft – kam es zu dem Wutausbruch des Betriebswirtes, wie der NDR berichtete.

Karabulut schrieb auf Facebook: „Diese Schlampe mit dem Namen Deutschland hat uns den Krieg erklärt und wir schweigen immer noch.“ Und: „Erhofft sich die Türkei etwas von dieser Köterrasse? Ihr nennt uns Verbrecher und wir sollen dazu schweigen. Ab jetzt könnt ihr was erleben, ihr Köterrasse.“

Später entschuldigte sich der türkische Funktionär für seine Wortwahl.

Staatsanwaltschaft kann keine Volksverhetzung erkennen

Der Fall wurde zur Anzeige gebracht, aber die Staatsanwaltschaft Hamburg kann in Karabuluts Anti-Deutschen-Äußerungen keine Volksverhetzung erkennen. Die angegriffene Gruppe müsse „sich durch irgendein festes äußeres oder inneres Unterscheidungsmerkmal als äußerlich erkennbare Einheit“ herausheben, heißt es laut JF in der Begründung der Staatsanwaltschaft. Dies gelte aber nicht für die Bezeichnung „Deutsche“, da diese sich nicht „als unterscheidbarer Teil der Gesamtheit der Bevölkerung“ abgrenzen ließen.

Demnach erkenne die Staatsanwaltschaft „Deutsche“ nicht als besondere Gruppe an. Denn bei allen Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft handele es sich um die Bevölkerungsmehrheit und daher nicht um einen „Teil der Bevölkerung“. Zudem seien Deutsche als Kollektiv „nicht beleidigungsfähig“, zitiert JF die Staatsanwaltschaft. Denn, bei Deutschen handele es sich nicht um einen verhältnismäßig kleinen, hinsichtlich der Individualtiät seiner Mitglieder fassbaren Kreis von Menschen. (so)

http://www.epochtimes.de/

Neuer Mainstream-Skandal: ARD-Journalist zettelt Rezensionskrieg gegen Wisnewski-Buch an

Redaktion

Wer erinnert sich nicht an Richard Gutjahr? Das war der rasende ARD-Reporter, der 2016 gleich bei zwei Terroranschlägen dabei bzw. ganz in der Nähe war. Ob das Zufall gewesen sein kann, fragten sich viele, unter anderem auch unser Autor Gerhard Wisnewski – und schrieb darüber ein Kapitel in seinem neuen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017. Nun meldete sich auch Gutjahr zu Wort – allerdings nicht mit Argumenten oder gar juristischen Schritten, sondern mit einem Rezensionskrieg gegen das Buch auf Amazon

Nizza, 14. Juli 2016. An der Promenade des Anglais walzte ein Terrorist mit einem weißen LKW an die 500 Menschen nieder und tötete mindestens 86. Ganz nah dran: Richard Gutjahr. Der BR- und ARD-Reporter befand sich gerade auf seinem Hotelbalkon an der Promenade, als der Laster vorbeifuhr, und filmte ihn mit seinem Handy. Na, so ein Zufall! Aber damit nicht genug: Nur etwa eine Woche später, am 22. Juli 2016, bekam Gutjahr schon den nächsten Terroranschlag mit, und zwar im Münchner Olympiazentrum.

Als dort ein Attentäter auf Passanten zu schießen begann, war der Reporter gerade auf dem Mittleren Ring unterwegs und binnen kürzester Zeit vor Ort. Angeblich war er der Polizei hinterhergefahren. Nun ist es für einen Journalisten natürlich schon ein großer Zufall, einen Terroranschlag live mitzuerleben – aber deren zwei? Im Abstand von einer Woche und von fast tausend Kilometern?

 

Es riecht nach Manipulation

Das Ganze roch also nach Manipulation, zumal Gutjahrs Ehefrau dem israelischen Geheimdienst angehört oder angehörte, der sich rühmt, Attentate vorhersagen zu können – und zwar noch bevor der Attentäter selbst davon weiß! Kommt der ARD-Reporter Gutjahr etwa so an seine heißen Geschichten – indem ihm die Gattin nachts vertraulich was ins Ohr flüstert?, fragte unser Autor Gerhard Wisnewski in einem Kopp-Artikel und auch in seinem neuen Buch verheimlicht vertuscht vergessen 2017. Bekommt das Wort »embedded« so etwa einen ganz neuen Sinn? Denn immerhin berichtete Gutjahr vor einem Millionenpublikum, das ein Recht darauf hat, die Hintergründe solcher Berichterstattung zu erfahren. Bei Wikipedia wird Gutjahr gar als »Mitarbeiter der Chefredaktion des Bayerischen Fernsehens und Moderator der Rundschau-Nacht« bezeichnet.

Fragen ohne Antworten

Wie im seriösen Journalismus üblich, hatte Wisnewski Gutjahr zuvor einen ausführlichen Fragenkatalog geschickt, aber auf keine einzige Frage eine Antwort erhalten:

  • Waren Sie rein zufällig bei beiden Attentaten anwesend? *(keine Antwort)*
  • Oder hatten Sie Vorwissen über die bevorstehenden Attentate von Nizza und München? *(keine Antwort)*
  • Wie kamen Sie an dieses Wissen? *(keine Antwort)*
  • Welche Beziehungen unterhalten Sie zu Geheimdiensten? *(keine Antwort)*
  • Hatten Polizei bzw. Geheimdienste Ihrer Meinung nach Vorwissen über die Attentate? *(keine Antwort)*
  • Waren Polizei bzw. Geheimdienste Ihrer Meinung nach an den Attentaten beteiligt? *(keine Antwort)*
  • Nahm Sie in München tatsächlich die Polizei mit zum Tatort? *(keine Antwort)*
  • Wenn nicht, warum duldete die Polizei dann die Verfolgung durch eine ermittlungsfremde Person, nämlich durch Sie, wie Sie es darstellen? *(keine Antwort)*

 

Fairness zahlt sich nicht aus

Ein faires Verfahren, das sich für Wisnewski allerdings nicht auszahlte. Die Antwort kam nämlich nicht in Form einer inhaltlichen Stellungnahme oder von Argumenten, sondern als Rezensionskrieg gegen sein Buch bei Amazon. Am 25. Februar 2017 veröffentlichte Gutjahr über Wisnewskis Bestseller eine Negativ-Rezension und rief seine – Gutjahrs ‒ Facebook-Freunde dazu auf, den Verriss bei Amazon nach oben zu »liken« ‒ und Wisnewkis Buch damit künstlich schlecht zu machen:

»Liebe Facebook-Freunde ‒ würdet Ihr mir einen Gefallen tun? Ich möchte gerne folgenden Text [seine Negativ-Rezension] als Warnung in den Rezensionen eines gerade erschienenen Bestsellers (!) pushen. Einfach mit »hilfreich« bewerten. Dauert keine Minute. Vielen Dank!«, schrieb Gutjahr auf seiner Facebook-Seite.

Prompt wurde Gutjahrs Negativ-Besprechung bis zum 26. Februar 2017 über 3000-mal als »hilfreich« bewertet (also »gelikt«) und von Amazon damit automatisch zur »hilfreichsten kritischen Rezension« gekürt! Die hilfreichste positive Rezension bekam demgegenüber nur 65 »Likes«. Außerdem erhielt verheimlicht vertuscht vergessen 2017 nach diesem Aufruf allein am 25. Februar 28-mal 1-Sterne-»Besprechungen«! Zahlen, die schon auf den ersten Blick kaum auf natürliche Weise zustande gekommen sein können. So kam das Buch plötzlich nur noch auf eine durchschnittliche Bewertung von zweieinhalb Sternen bei Amazon.

Schmierstück in Sachen Manipulation

Kurz: Mit diesem Schmierstück in Sachen Manipulation führte sich der Mainstream-Reporter Gutjahr selber vor und bestätigte alle Manipulationsklischees über die öffentlich-rechtlichen Medien. Dabei hat Gutjahr in seiner »Rezension« keinen einzigen Fehler oder eine Falschbehauptung in dem Buch bemängelt. Vielmehr ging es ihm offenbar darum, die Amazon-Katalogseite des Wisnewski-Buches zu frisieren und so einem unliebsamen Kollegen mit unlauteren Mitteln existenziell zu schaden. Denn schließlich verfügt Amazon über eine große Marktmacht.

Ist der Mainstream-Journalismus also wirklich so mies, wie wir immer wieder vermuteten? Statt offenes Visier, Manipulation durch die Hintertür?

»Für mich ist diese Aktion eine Bestätigung, dass ich mit meinen Recherchen richtig lag und dass meine Veröffentlichungen wasserdicht sind«, erklärte Autor Wisnewski zu dem Vorgang. »Denn sonst müsste man ja nicht zu derartigen Mitteln greifen. Und es bestätigt unser Bild von den Mainstream-Medien. Denn schließlich handelt es sich dabei auch um Publikumstäuschung. Der unbedarfte Kunde könnte ja auf die Idee kommen, dass das Buch wirklich so schlecht ist, wie es hier dargestellt wird.«

Gutjahr ein Gesetzesbrecher?

 

Dabei kennt sich Gutjahr in Sachen »getürkte Produktbewertungen« bestens aus. Denn noch vor 4 Wochen warnte er auf der Website des Bayerischen Rundfunks selbst vor manipulierten Produkt-Rezensionen im Internet: »Viele Internetuser schauen sich auf Bewertungsportalen die Beurteilungen anderer Kunden an, bevor sie ein Hotel buchen, ein Produkt kaufen oder einen neuen Arzt konsultieren. Aber unter den Bewertungen gibt es auch gefälschte«, warnte er: »Nicht immer entsprechen die Beurteilungen der Wahrheit, sie können gefälscht oder manipuliert sein.« Der ARD-Mann wusste auch, dass dies gesetzwidrig ist: »Das Manipulieren von Bewertungen ist nach dem UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb) verboten.« Na, wenn er das sagt: Ist der ARD-Mann demnach also nicht nur ein rasender Reporter, sondern auch ein Gesetzesbrecher? »Allerdings zeigt sich in der Praxis«, so Gutjahr, »dass den Unternehmen häufig nicht nachgewiesen werden kann, wenn sie Bewertungen manipulieren«. In diesem Fall schon – denn Gutjahr hat schließlich glasklar auf Facebook zu Manipulationen aufgerufen. Und auf den Amazon-Seiten lassen sich die Spuren bis ins Detail nachverfolgen …

 

Mit Material von Gerhard Wisnewski

 

Essener Bischof: Deutsche müssen sich Asylbewerbern anpassen und auf Wohlstand verzichten!

Essener Bischof: Deutsche müssen sich Asylbewerbern anpassen und auf Wohlstand verzichten!

Siehe dazu „Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld“
Der Reichtum der Kirche ist Blutgeld – Teil I
Man selbst verzichtet auf gar nichts. Man knöpft es der Schafherde ab, man ist schließlich der Hirte.

karatetigerblog

ESSEN. Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck hat die Deutschen aufgefordert, sich an Asylbewerber anzupassen. „So wie die Flüchtlinge ihre Lebensgewohnheiten ändern müssen, werden auch wir es tun müssen“, sagte Overbeck am Sonntag in Bochum. „Unser Wohlstand und die Weise, in Frieden zu leben, werden sich ändern“, betonte der Essener Bischof.

a5

Zudem müßten die Bürger Abstand „vom gewohnten Wohlstand“ nehmen und bescheidener werden. Deutschland müsse zu einer „Gesellschaft des Teilens“ werden, sagte Overbeck, der auch Militärbischof der Bundeswehr ist, in seiner Predigt. Durch die Flüchtlingsströme würden die „gewohnten Grenzen unseres Miteinanders gesprengt“.

Anmerkung Dan Godan aka Karate-Tiger:

„Ich teile garantiert mit Flüchtlingen NICHTS!“

Overbeck: Deutschland darf nicht für „Selbstbehauptung“ stehen

Für Angst und Unsicherheit bestehe jedoch kein Grund. „Alle, die kommen, sind unsere Schwestern und Brüder, weil sie von Gott her willkommen sind. Sie beschenken uns, wie wir sie.“ Aus diesem Grund dürften Asylsuchende auch nicht „auf Grenzen, Zäune, Schlepper und…

Ursprünglichen Post anzeigen 163 weitere Wörter

Oscar für Dschihadisten-Propaganda: Hollywood zeichnet Weißhelme aus

RT Deutsch

Veröffentlicht am 27.02.2017

Am Sonntag zeichnete die Oscar-Jury den britische Kurzfilm „The White Helmets“ als besten Dokumentarfilm aus. Der Beitrag beschreibt die Arbeit der Zivilverteidigung der Dschihadisten im Osten von Aleppo. In zahlreichen Fällen konnte der Gruppe nachgewiesen werden, dass sie für ihre Propaganda gefälschte Aufnahmen verwendet. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/ Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550…
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

peacefullyinthedisaster

White Helmets alias Jihadisten bekommen einen Oskar. Bekommt der IS bald den Friedensnobelpreis?
Alle 3 Antworten anzeigen

Randy Hartono

peacefullyinthedisaster so wie Bombama Frieden Preis Träger… Hahaha… Verdammte sch****e
Mar c

peacefullyinthedisaster hat nicht sogar gerade Saudi Arabien einen Preis für terrorbekämpfung bekommen. Das würde ja in die Richtung gehen
ETP G.U.N NEWS

Unglaublich Die Welt Ist Absolut Blind
Big Kickstart

ETP G.U.N NEWS Man fragt sich wie lang der Sch…. noch dauern soll bis alle aufwachen langsam wirds langweilig
die_ verrückte

Da bekomme ich doch glatt das kalte Kotzen
kleTH

Oscar in der Kategorie Fakenews. Bravo!
deki134

Ekelhaftes satanisches Hollywood Aber wenn man weiß welchen Leuten diese unethisches, moralloses und antichristliche propaganda Fabrik gehört braucht man sich nicht zu wundern. Hollywood ist ziemlich „koscher“
Marleen Scholz

Etwas Widerlicheres gibt es nicht. Typisch Linksversifft !!! Man konnte schon diese ganzen Fakes der Weißhelme im Net bewundern. Was sagt eigentlich Herr Trump dazu ?
2MoshPit

Das paßt ja zu den Ver(unr)einigten Staaten: warum sollte so eine „Doku“ keinen Oskar bekommen, wenn der Ober-Terrorist Obama einen so genannten „Friedens-Nobel-Preis“ bekommen hat? Grüße
Boaz Jachin

gebt al-qaeda halt nen oscar für 9/11
EIHWATZ L

was sind das nur für Blinde Idioten !
RussianPerspective

Friedensnobelpreis für Obama, Oskar für White Helmets. Der Westen will offenbar alle seine Institutionen kompromittieren.
Ali Ahmad

und bald kriegen die IS Terroristen den Friedensnobelpreis.
Herbert C.

ein preiß für schafe,mäh mähh,määhhh;))
COheiress oYH-M

Ottonormalverbraucher weiß bald nicht mehr, was gut und böse ist.
Andreas Gaber

Was hat den RT diesen 2 Menschen an Geld in die Hand gedrückt ? 600,-Rubel = 10,-€ für jeden ? Eine billige abscheuliche und ekelerregende Propaganda von RT, finanziert von Kreml, pfui
Alle 4 Antworten anzeigen

christiane kimel

Welchen Grund hätte Russland denn Deiner Meinung nach die Weißhelme zu kompromittieren? Sie sind weder politisch aktiv, noch könnten sie sonst eine Gefahr darstellen, wenn sie wirklich nur Verletzten helfen.
Andreas Gaber

@Christian Guck dir das Video nochmal an! https://youtu.be/9NMK-btIb9g?t=45s ps: Unterschätze die Macht der Medien nicht!
Boris Tabare Ag

Best manequin challenge of the year is for…
krotomop pol

Unglaublich…
ddbnetzwerkvideos

Hier finden Sie die Radio Themen der ddbradio Sendungen in Form von YouTube Videos.

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

IFUR - Institut für Urfeldforschung

Privates Forschungsinstitut Wolfgang Kühl seit 1998

Germanenherz

Das lesen dieser Seite schadet der Dummheit

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

atunah3sg

Mut, Glaube, Fleiß, Arbeit, Aufklärung, Wahrheit, Freiheit

Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen

Wir helfen Deutschen in der Welt!

diwini's blog

gegen NWO und anderen Wahnsinn

Teutonenherz

Ahnenforschung und Aufklärung | Information ist Bringschuld

THIS IS YOUR HISTORY

this is your past, present and your future!

Deutsche Wahrheiten!

Souveränes, friedliches Deutschland = Ja! U.S.A - Kolonie und Firmengeflecht BRD - GmbH. = Nein!

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

--------------------------------------------------------------------------------------FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

Criticomblog

Das Internet vergißt. Ich nie.

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Die Goldene Landschaft

Geschichte der Drei Kaiserberge

The whole Truth – Die ganze Wahrheit

Hier erfährst Du die ungefilterte Wahrheit. Aber Vorsicht, sie könnte Dein bisheriges Weltbild erschüttern oder es gar zerstören!

%d Bloggern gefällt das: