Prophezeiungen – Kassandra – Nostradamus – Irlmaier und Co.


geschrieben von admin am 26.07.2014

 

Pythia prophezeit dem Aigaios

Foto von wikipedia.de

Prophezeiungen sind interessant. Sie wecken Neugier – wie kann man in die Zukunft sehen, wie macht man das.

Gibt es ein Instrument im Körper eines Menschen, der das bewirken kann. Ich denke, es sind geöffnete Chakren, über die hier aber nicht die Rede sein wird, das ist ein großes Thema. Manchmal kommen Seher auch durch Drogen in bestimmte Seins-Zustände und haben Visionen. Über deren Realitätsgehalt läßt sich streiten. Es gibt jedoch auch LSD-Forschungen, die unter ärztlicher Aufsicht stattfinden, die durchaus realistisch anmuten. Als Beispiel sei hier Stanislaw Groff erwähnt.  (Topographie des Unbewußten).

(Erwähnen möchte ich dazu den Experten auf diesem Gebiet, Dr. Christian Rätsch, mit dem ich vor vielen Jahren mal ein interessantes Telephonat hatte. „Pflanzen der Götter. Viele Videos gibt es dazu.)

Kassandra, die Tochter des trojanischen Königs Priamos, die ihre Landsleute vor den Griechen warnte, die Geschichte des trojanischen Pferdes ist bekannt, ist wohl die berühmteste Seherin, nebst dem Orakel von Delphi, die Pythia der Hellenen. Da dies in den Bereich der Mythologie , angeblich, gehört, werde ich hier nicht näher darauf gehen.

Hildegard von Bingen hatte übersinnliche hellseherische Begabungen, die auch Könige zu schätzen wußten. Die Äbtissin hatte ein sehr großes Wissen über okkulte Dinge, besonders die Hildegard-Medizin ist bekannt.

Fast alle Könige und große Feldherren, wie Alexander Große und Gajus Julius Cäsar, hatten ihre Berater, die meist Astrologen waren.  Wallenstein hatte den sehr bekannten Johannes Kepler, der Naturwissenschaftler war (Die Keplerschen Gesetze). Er erstellte ein Horoskop für Wallenstein. Bekannt geworden ist jedoch Seni. Er wurde durch Schillers Wallenstein-Trilogie bekannt.

Einige bedeutenden Seher/innen seien noch genannt: Jeanne de´Árc, Rasputin, Madame Lenormand, Jacob Lorber, Edgar Cayce, Der schlafende Prophet, der sehr viel über die gesundheitlichen Zusammenhänge weitergab, Allister Crowley, düster, finde ich, mehr unter Drogen, hatte aber ein riesiges Wissen, Hanussen, die Buchela, die viele Prominente sowie denBundeskanzlerm Konrad Adenauer, beriet.

Einige bedeutenden Seher/innen seien noch genannt: Jeanne de´Árc, Rasputin, Madame Lenormand, Jacob Lorber, Edgar Cayce, Der schlafende Prophet, der sehr viel über die gesundheitlichen Zusammenhänge weitergab, Allister Crowley, düster, finde ich, mehr unter Drogen, hatte aber ein riesiges Wissen, Hanussen, die Buchela, die viele Prominente sowie denBundeskanzlerm Konrad Adenauer, beriet.

Helena Blavatsky schließe ich hier ausdrücklich nicht mit ein. Sie war eine Eingeweihte, die oft verleumdet und nicht verstanden wurde, die mit geöffneten Chakras bestimmte Weisheiten empfangen hat, die sie auch entsprechend integrieren mußte, also nicht wieder vergaß, wie Edgar Cayce. (Deshalb schlafender Prophet.)

Es gibt noch sehr bekannte Okkultisten wie Eliphas Levi, Gurdjjeff (Sufi-Orden) und Agrippa von Nettesheim, die haben jeder für sich eine eigene Seite verdient.

Das Wort Okkultismus ist sehr in Mißkredit gebracht worden, weil es Gruppierungen gibt, wir kennen sie, die Mißbrauch mit dem unbekannten Wissen treiben. Zunächst bedeutet es ja erst einmal Geheimnis. Okkult, verborgen, verdeckt, geheim. Jedes Geheimnis läßt sich jedoch lüften. Besonders in den letzten Jahrzehnten ist uns vieles bekannt geworden. Zum Beispiel durch die Quanten-Physik oder die morphogenetischen Felder nach Rupert Sheldrake.

Einer der größten Propheten und sicher der bekannteste der letzten Jahrhunderte war Michel de Nostradame, so der ursprüngliche Name, der später latinisiert wurde, so Wikipedia, kommt hier zu Wort. Aber schon der Name ist ein Schlüssel.

 

Michel de Nostredame, Porträt von seinem Sohn César de Nostredame Foto: Wikipedia

Er war Arzt und Astronom und hatte seinen eigenen Aussagen nach Visionen in die Zukunft, die heute jedermann nachlesen kann.
Die Mysterienschule des Nostradamus

Meister Michel Nostradamus lehrt in seiner Mysterienschule nicht nur den Umgang mit seinen Prophezeiungen, sondern erwartet eine umfangreiche spirituelle Arbeit des Einzelnen. Rose Stern gibt eine Einführung in die großen Visionen des Nostradamus und in die Besonderheiten seiner Mysterienschule als Vorbereitung auf die kommende Zeit.

Praktiziert werden in ihrem Seminar Übungen zur Erweiterung von Wahrnehmung und Bewußtsein, zur Förderung von Innenschau und Visionen der Zukunft, zum Umgang mit dem eigenen Wissen und zum Erwachen in Klarheit. Im Laufe ihres Seminars wird Rose Stern über ihre neusten Forschungsergebnisse Bericht erstatten und Ihre Fragen beantworten. Die Einführung in die spirituellen Vorbereitungen für die kommende Zeit wird von zahlreichen praktischen Übungen begleitet.

Das Ziel ist, einen Einstieg in eine umfangreiche Innenschau zu finden, die in Gruppen wie auch von jedem Teilnehmer einzeln nachvollzogen werden kann. Diese Praxis der Innenschau bietet die Möglichkeit, der eigenen Persönlichkeitsentwicklung eine erweiterte Sicht der Dinge bis hin zur Vision zu eröffnen. Die wirksamen Übungen führen in tiefe Entspannung von Gefühlsebene und Gedankenfluß und gleichzeitig in große Aufmerksamkeit, so daß Regungen aus unbekannten Bereichen des eigenen Seins sensibel wahrgenommen werden können.

http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/591-nostradamus-warnung-fuer-europa

 

Hier geht es nun um die Anwendung dieser Schlüssel, mehrere Schlüssel sind es, die  Rose Stern decodiert hat.

In diesem Video  ein Gespräch mit Michael Vogt und Rose Stern:

Ersatz fürs gelöscht Video:

Michel Nostradamus spricht in seinen tausend Versen eine umfangreiche Warnung vor dem Großereignis der Feldumpolung unseres Planeten aus. Nicht nur das, er beschreibt mit großer Genauigkeit den plötzlichen, unerwarteten Sprung des Pols an einen neuen Platz. Keine Simulation im Computer bezieht einen derart abrupten Ortswechsel in die Berechnung mit ein. Die derzeitige Wanderung des Nordpols führt in ca. 50 Jahren auf das Festland in Mittelsibirien zu. Laut Nostradamus wird der Nordpol dort nicht eintreffen, sondern weit vorher abrupt seine Wanderung mit einem Sprung zur Seite beenden. Also in weit weniger als 50 Jahren werden wir mit dem planetaren Ereignis eines Polsprunges und einer Magnetfeldumpolung konfrontiert werden.

Die Feldumpolung führt über den völligen Zusammenbruch mit Stillstand des pulsierenden Magnetismus zur Neuentfaltung an einer anderen Stelle mit umgekehrter Ladung. Nostradamus beschreibt sehr genau wissenschaftlich nachvollziehbar diesen Vorgang mit seinen Folgen.

Unsere Zeit sieht sich am Ende des Fischezeitalters und am Beginn des Wassermannzeitalters. Das sind astronomische Tatsachen. In mehrfacher Hinsicht ist diese Situation besonders. Einerseits ist die psychische Entwicklung des Menschen weit vorangeschritten, andererseits steht er vor dem globalen Selbstmord seiner Spezies — eine Leistung, die an Entartung nicht mehr zu überbieten ist.

Die Entwicklung des Menschen hat in Extreme geführt, die einen Kollaps erwarten lassen. Einerseits sehen wir höchste Entfaltung der Militärwissenschaft im materiellen Bereich weit außen mit fragwürdigen Aktivitäten im Weltraum, andererseits nach innen gewendet – und viel interessanter für uns – erleben immer mehr Menschen geistiges Erwachen, Erleuchtung, Realisation.

Eine Unmenge an spirituellen Lehrern und Erwachten steht dem Sucher zur Verfügung. So groß ist der Bedarf an spiritueller Entfaltung. Immer mehr Menschen kommen unabhängig von einer Religion zu höherem Bewußtsein, so viele, daß es auffallend ist. In unserer Gesellschaft ist eigentlich kein Bedarf für bewußte Menschen. Auch in der Religion sind sie unerwünscht. Erwachen hat eine andere Qualität, für die in der westlichen Kultur das Verständnis fehlt.

Erwachen ist ein Geschenk der Existenz an uns Menschen. Ein höheres Bewußtsein ist der Höhepunkt der spirituellen Entwicklung des Menschen, das ist der Sinn eines erfüllten Lebens. Sehen wir diese Tendenz zum Erwachen zahlreicher Menschen aber im Hinblick auf das bevorstehende Großereignis, so macht Erwachen einen weiteren Sinn. Dieses klare Bewußtsein wird offenbar gebraucht, um die kommende Zeit zu überleben.

Wie sollen wir der Situation begegnen? Nostradamus weist zwei enorm grundlegende Aspekte an:
1. Bildet Gruppen, lebt miteinander, nicht gegeneinander
2. Erforscht und beobachtet euer Inneres, beginnt sofort mit Aufmerksamkeitstraining und wacht auf.

Erwacht! Das ist seine Botschaft.

Publikationen:
Rose Stern, Nostradamus Der Prophet der Neuen Zeit: Das Mysterium der tausend Verse
Rose Stern, Nostradamus – Prophetien der Neuen Zeit: Erzähl mir von Europa

 

Der Schlüssel des Nostradamus

Schon zu Lebzeiten des Nostradamus begann man nach dem Schlüssel zu suchen. Als einzig richtiger Fund hat sich der sogenannte Dreibuchstaben-Schlüssel erwiesen. Alle anderen Schlüssel sind nicht die Schlüssel des Nostradamus, sondern die Schlüssel der jeweiligen Autoren. Zum Beispiel in dem Wort „mort“ stecken die drei Buchstaben ort = Orthographie.
Aber die tausend prophetischen Verse sind gar nicht so angelegt, dass sie mit einem Generalschlüssel zu öffnen sind. Die tausend Verse sind ein Labyrinth mit einem vielschichtigen Aufbau. Die erste oberflächliche Schicht der Prophezeiungen enthält viele vorausschauende Aussagen, die ohne jeglichen zeitlichen Anhaltspunkt nicht zuzuordnen sind. Am deutlichsten wird dieses Phänomen durch die vielen verschiedenen „Übersetzungen“ ins Französische, ins Englische, ins Deutsche und die dazugehörigen Interpretationen. Diese Übertragungen des Originaltextes zeigen die Sicht des jeweiligen Interpreten, nicht die des Nostradamus. Diese Interpretationen versagen alle, wenn sie zu Vorhersagen der Zukunft herangezogen werden. Diese oberflächlichen Interpretationen sind wichtig. Sie halten das Werk des Nostradamus aktuell und brisant.
In die zweite Schicht kann ein Forscher mit dem Dreibuchstabenschlüssel eindringen und tatsächlich zu Aussagen des Nostradamus vordringen. Der Dreibuchstabenschlüssel öffnet an verschiedensten Stellen der Zenturien einzelne Zeilen oder gar Verse, wenn der Forscher bereit ist, auf jegliche persönliche Interpretation zu verzichten. Das ganze Werk des Nostradamus ist so angelegt, dass durch die Jahrhunderte hindurch der eine oder andere Forscher einen Volltreffer landen kann. Es ist aber auch so angelegt, dass die falschen Leute sich die Zähne daran ausbeißen und zu falschen Ergebnissen kommen.
Das Eindringen in diese zweite Schicht, die unter der obersten Haut liegt, ist mit ungeheurem Aufwand an Zeit und Geduld und vielen Fehlschlägen verbunden. Die Suche geht systematisch linear durch die tausend Verse und beginnt bei Vers 1. Dabei wird man feststellen, dass die einzelnen Zeilen einen inhaltlichen Zusammenhang haben. Zum Beispiel die Zeilen 2 und 4 eines Verses gehören inhaltlich zusammen und zu einem anderen Inhalt gehören 1 und 3. So entstehen inhaltiche Gruppen.

  

In dieser Schicht dringt man in die Geographie und die Astronomie ein. Sie ist eine Art „Glasperlenspiel“ ersten bis zweiten Grades. Der Dreibuchstabenschlüssel ist hier von größter Wichtigkeit. Der Forscher öffnet den Zugang zu den Versen nach den Möglichkeiten seines eigenen Verständnisses.
Die dritte Schicht, der dritte Grad, sieht total anders aus. Das System ähnelt einem Labyrinth, durch das ein roter Faden mit zahlreichen Schlüsseln führt. Die Technik des Umgangs mit der zweiten Schicht ist hier Voraussetzung. Nun muss man aber wissen, wo der Eingang zum Labyrinth ist, und was man sucht.

Wo ist der Faden anzuknüpfen? Ziemlich einfach. So einfach, dass es lächerlich ist: Es ist der NameNostradamus. Aber dann wird es schwierig. Nicht nur folgen dann noch circa 1000 Schlüssel, sondern man muss die Sprache des Nostradamus erlernen, wirklich eine ganze französische Telegrammsprache. Zum Beispiel heißt da „vie“ nicht das Leben, sondern la vierge = die Jungfrau, die Notre Dame, eine Art Ich, mit dem Nostradamus spricht.
Die Möglichkeiten, sich auf diesem Weg zu verirren sind 99,9 Prozent. Die meisten der Schlüssel sind in den „141 Présages“ enthalten.
Die vierte Schicht, der vierte Grad, öffnet sich mit der möglichst fehlerfreien Handhabung der Telegrammsprache. Jeder wichtige Begriff wird gesondert eingeführt und gelernt. Schließlich verwendet Nostradamus in der Geheimsprache auch eine Menge deutsche Worte. Weitere Schlüssel, die nun fast alle in den Zenturienversen versteckt sind, führen in die Mysterienschule des Nostradamus zu einer umfangreichen spirituellen Schulung.
In all dem Eifer über die Fähigkeit der präzisen Vorhersage von Ereignissen hat die Welt völlig vergessen, dass vielleicht nicht der Zufall oder ein Unfall dem Meister Michel zu seiner Fähigkeit und seiner Meisterschaft verholfen hat, sondern eine umfangreiche spirituelle Ausbildung bei einem uns unbekannten Meister. Und damit wäre dem Werk des Nostradamus mit der Enge unseres politisch-materialistischen Denkens und unseren Erwartungen an Vorhersagen der Zukunft überhaupt nicht beizukommen.
Es geht auch gar nicht um Zukunft, sondern um höhere Weihen. Die Stufen der Schlüssel entsprechen einem Einweihungsweg ähnlich den verschiedenen Graden einer Loge.
Die Ausbildung endet mit der richtigen und vollständigen Handhabung aller Schlüssel, der spirituelle Weg mit der Meisterschaft. Über diese letzten Geheimnisse macht Michel Nostradamus wenige sehr präzise Bemerkungen. Wir können mit Sicherheit davon ausgehen, dass das Werk des Nostradamus ein riesiges spirituelles Lehrbuch ist, einmal von Prognosen für die Zukunft abgesehen.
Die historischen Ereignisse, die ohnehin immer erst im Nachhinein von Forschern und Deutern herausgelesen werden, haben durch die Jahrhunderte die Menschen angelockt und das Werk des Nostradamus bis heute lebendig gehalten, so dass Forscher zu Schülern werden können und der Zugang zum Werk des Nostradamus über die Jahrhunderte erhalten wird.

Die Idee des vierschichtigen Schlüssels mit 1000 Unterschlüsseln und der Mysterienschule ist in allen Variationen geistiges Eigentum von Rose Stern.
Das Buch „Der Prophet der Neuen Zeit“ ist im Klecks Verlag erschienen.

Ein Kommentar zu “Prophezeiungen – Kassandra – Nostradamus – Irlmaier und Co.

  1. Pingback: Der Dritte Weltkrieg – die Vorhersagen der Seher erfüllen sich | Gegen den Strom

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s