Bald 5G-Zombies in Berlin?

Bildergebnis für 5 g technik bilder

Bildquelle: https://www.kla.tv

Das „Ständig-Erreichbar-Sein“, jederzeit und überall alle Informationen zu empfangen, ist zum Einen Fortschritt, aber auch Fluch zugleich. Über Facebook & Co. kommunizieren wir zum Teil mit Tausenden „Freunden“, die wir jedoch im wirklichen Leben nie gesehen haben. Echte Freundschaften sind mittlerweile zu einer Rarität geworden. Traurige Begleiterscheinung ist, dass sich immer mehr Menschen unglücklich fühlen und Depressionen zur Volkskrankheit Nr.1 wurde.

Digitale Medien wie Smartphones, ersetzen nicht nur soziale Kontakte, sondern nehmen uns auch das Denken ab, so der Gehirnforscher Professor Manfred Spitzer. Was die Menschen früher (unter Anstrengung) mit dem Kopf erledigen mussten, wird heute von Navis, Computern und Smartphones übernommen. Doch die Auslagerung des Denkens hat gravierende Folgen. Spitzer warnt inzwischen sogar vor einer digitalen Demenz.

Außerdem geht es in der neuen Sendung von Schrang TV Spirit um folgende Themen:

– Woran liegt es, dass sich mehr und mehr Menschen von der Natur entfernen

– Warum die Smartphone-Sucht mit anderen Drogen gleichzusetzten ist

– Können Handystrahlen Gehirntumore verursachen

– Warum immer mehr Menschen depressiv und unglücklich sind

Weil wir auch von der Pleite des größten Verlagsauslieferers KNV  betroffen sind, möchte ich mich bei allen bedanken, die uns nach dem letzten Schrang TV Video unterstützt haben.

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

https://www.heikoschrang.de

MARKmobil Mittelpunkt – Die große Lage

Am 23.02.2019 veröffentlicht

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass auf Europa schon in kurzer Zeit eine neue Flüchtlingswelle zukommt. Die NATO rüstet sich zu einem Krieg gegen den Iran. Dafür sammelt sie ihre Truppen unter anderem im Norden des Irak. Dort ist aber gleichzeitig auch eine Million Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens in Zeltlagern untergebracht. Unser Reporter Mark Hegewald begibt sich direkt in diese Lager und redet mit den Flüchtlingen. Die meisten haben nur ein Ziel: Sie wollen nach Deutschland. Eher zufällig erfährt Mark dort auch, dass die Vorbereitungen für einen amerikanischen Angriff auf den Iran bereits auf Hochtouren laufen. Schon in zwei-drei Monaten kann es soweit sein. Diese hochbrisante Information nimmt MARKmobil zum Anlass, ein Bild von der Großen Lage zu zeichnen. Anhand von belegten Details fügt sich ein dramatisches Welt-Puzzle zusammen, das nicht nur auf einen militärischen Konflikt zwischen zwei Ländern hindeutet, sondern vielmehr das Potential hat, sich zu nichts geringerem als zu einem neuen Weltkrieg auszuwachsen. Im Jahr 2019! In dieser MARKmobil Mittelpunkt-Folge wird erläutert, wie Kriegspropaganda funktioniert und wie man sie erkennen kann – und Mark zeigt auf, wie gleichgeschaltet die Presse in solchen Kriegsfragen ist.

Chemtrails: Weltweite Lithium-Aerosol-Impfungen der NASA (Video)

Laut einigen Artikeln im Internet hat die NASA zugegeben, dass sie Lithium einsetzt, um die amerikanische Bevölkerung zu dosieren. Lithium ist ein pharmazeutisches Produkt, mit dem man manisch-depressive Patienten beruhigt, sprich aufgeregte Gemüter besänftigt.

Das Lithium wird in die Ionosphäre gesprüht. Die NASA erklärt hierzu, dass es dies für die Erforschung der Winde unternehme, um die Windbewegungen auf dem Planeten Erde zu verstehen.

Vielleicht hätte der eine oder andere dies der NASA sogar geglaubt, wenn sie nicht schon von jeher dazu neigte, ihre Projekte geheimzuhalten und niemals irgendwelche Fragen zu beantwortet, die bei kritischen Experimenten von Bürgern oder Vereinen gestellt wurden.

Nun stellte sich heraus, dass NASA’s eigene Mitarbeiter zugaben, dass Lithium in die Atmosphäre gesprüht werden. Darunter befindet sich auch Douglas E. Rowland, der jedoch erklärt, dass Lithium überhaupt keine Auswirkungen auf seine Umgebung besitzt, weder für Mensch noch Natur.

Die NASA nimmt hierzu Stellung und erklärt: “Das Projekt untersucht neutrale und geladene Teilchen in der Ionosphäre und wie sich diese auf die Bewegungsabläufe der anderen auswirken und zu Strömen in der Region führen.

Die Variationen sind wichtig, da alle unsere Kommunikations- und GPS-Satelliten Signale durch die Ionosphäre senden. Eine gestörte Ionosphäre führt zu gestörten Signalen. Daher möchten die Wissenschaftler wissen, was genau bewirkt, dass sich die Ionosphäre auf bestimmte Weise verhält.” (Ökoexperte sicher: Chemtrails werden Planeten zerstören und Überschwemmungen im biblischen Stil verursachen)

Eine öffentlich zugängliche medizinische Arbeit mit dem Titel “Durchführbarkeit von Aerosolimpfungen beim Menschen” diskutiert, wie eine Erhöhung der Antigenvolumina bei der Abgabe von Impfstoffen mittels Aerosole von Vorteil sein kann und in Entwicklungsländern und Katastrophengebieten eingesetzt werden könnte.

Desweiteren wird darin erklärt, dass bereits seit dem Jahre 2003 geheime Aerosol-Impfungen, d.h. Impfungen über Chemtrails, stattfinden, da man diese Vorgehensweise als ideal erachtet, um größere Bevölkerungsgruppen beispielsweise mit lebenden abgeschwächten Masern- und Influenza-A-Impfstoffen zu impfen (HAARP & Chemtrails: Und täglich grüßt der Chemiebomber (Videos)).

 

Eine weitere Diskussion über aerosole Impfungen findet sich im “New England Journal of Medicine“. Darin wird von einer Studie berichtet, die die Impfstoffe gegen Masern an Kindern in Indien getestet hatten, die noch nicht das 1. Lebensjahr abgeschlossen hatten, also bei Kleinkindern (Chemtrails & HAARP – Sie wollen etwas ganz anderes damit erreichen und riskieren den Kollaps der Biosphäre! (Videos)).

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hingegen erforscht bereits seit Jahren die Aerosol-Impfstoffe, d.h. die Impfungen einfach über Flugzeuge oder andere Flugkörper über Landesbereiche deren Wahl zu versprühen, weil sie davon ausgehen, dass es gesund für die Menschen sei.

Im Fokus liegt bei der WHO die Erforschung jener Impfstoffe, die die Bevölkerung ganzer Landesgebiete sterilisieren können, um das Bevölkerungswachstum zu schwächen. Natürlich wurde mehrmals versucht, rechtlich gegen dieser Art Impfungen vorzugehen, aber der Oberste Gerichtshof der USA hat die Anklagen im Jahre 2011 abgelehnt.

Die pharmazeutischen Firmen besitzen somit also völlige Legalität, zumindest vom Gesetz her. Diese Form der “unwissenden Impfung” über die Luft, mithilfe von Flugzeugen oder Raketen, ist demnach kein neues Phänomen, denn Geo-Engineering (Chemtrails) und Aerosol-Impfungen feiern laut vielen Forschern in diesem Jahr mindestens ihr zehnjähriges Jubiläum (Ex-Premier von British Columbia: „Chemtrails gibt es auf der ganzen Welt“ (Videos)).

In der Öffentlichkeit und der Mainstreampresse werden Chemtrails noch heute als Verschwörungstheorie abgetan. Die Möglichkeit, dass sich viele Nationen an dieser erzwungenen Impfung und dem über Länder abgeworfenen chemische Gebräue, Viren, Bakterien usw. beteiligen, wird als die schlimmste Verschwörung unserer Zeit betrachtet.

Doch dem nicht genug, denn die OGTR (Amt für Gentechnologische Regulierung) plante einen Lizenzantrag an “PaxVax Australia” zu stellen, um GVO-Impfstoffe absichtlich freisetzen zu können, die aus lebenden Bakterien bestanden. Zielorte waren hierbei weite Teile Australiens (Chemtrails & HAARP – Sie wollen etwas ganz anderes damit erreichen und riskieren den Kollaps der Biosphäre! (Videos)).

  

Der genannte Impfstoff wird auch als Cholera-Bakterium bezeichnet. Wie wird es denn gerechtfertigt, dass einem Unternehmen erlaubt wird, solche Stoffe über ganze Landesgebiete abzuwerfen, das daraufhin auf Erwachsene, Kinder, Tiere und Natur herunterregnet und Krankheiten auslösen kann?  (Die verheimlichte Historie vom Klimawandel durch Wettermanipulation!)

Dazu lässt man am besten Michael Greenwood zu Wort kommen, der sagt: “Laut einer Studie der Yale School of Public Health und des kalifornischen Ministeriums für Gesundheitswesen kann die Inzidenz menschlicher West-Nil-Virusfälle durch großflächiges Sprühen aus der Luft, das auf erwachsene Mücken abzielt, deutlich reduziert werden.” (Chemtrails: Unheimliche Wolken der dritten Art – Vergiftung der Zirbeldrüse!)

Dies nur mal als Beispiel, denn Riesenmücken bzw. eine unkontrollierte Vermehrung Erwachsener (Mücken) möchte natürlich niemand, denn diese könnten Krankheiten übertragen. Aus dem Grund wird einer aerosolen Impfung gelegentlich zugestimmt, unabhängig davon, welche Auswirkungen dies auf Mensch und Natur besitzt.

Lithium, wie eingangs erwähnt, besitzt noch andere Wirkungen, nämlich verändert es den Serotonin- und Noradrenalinspiegel und somit das Gehirnsystem. Natürlich ist es in einer sehr schwachen Dosis nicht gefährlich, wenn es auf ein einzelnes Individuum angewendet wird, aber durch eine grobe Verteilung über die Luft mit Tonnen von dieser Substanz, kann davon ausgegangen werden, dass die Dosierung völlig unkontrolliert ausfällt (Die Wahrheit über HAARP und Chemtrails: Projekt Indigo Skyfold läuft auf Hochtouren (Videos)).

Jedenfalls können die Bürger beruhigt sein, sie müssen für diese Aerosol-Impfungen nicht extra bezahlen, sondern es wird automatisch den Steuergeldern entnommen.

Auf diese Weise kann jeder Bürger die Impfungen empfangen, ohne mit zusätzlichen oder nachträglichen Kosten rechnen zu müssen, denn Agenturen, Organisationen und Firmen, wie die NASA, WHO, NWS oder die NOAA werden mit Steuergeldern bezahlt (HAARP: Geoengineering in Deutschland – die Hitzewelle 2018 (Video)).

Bei den entsprechenden deutschsprachigen Ämtern ist dies nicht viel anders… (Quelle: Jonathan Dilas (Der Matrixblogger))

Borax wird verboten

aktualisiert am 26.02.2019

Close-up of borax tabular crystals and partial tincalconite alteration : Stock-Foto

Bildquelle: https://www.gettyimages.de

Die Borax Verschwörung

Das Video zu diesem Thema von Augen auf News:

Leider schon wieder gelöscht. Als Ersatz sollen die Videos am Ende des Beitrages dienen.

Augen auf News – 126 – Das verbannte „Heilmittel” Borax

Die meisten Hausfrauen von Früher kennen sicherlich
dieses Wundermittel bereits….Bekannt als Waschmittel und Insektizide…
Aber war denn auch seine heilende Wirkung bekannt?
Es soll besonders gegen Osteoporose und Artritis helfen.
Wie auch das Fluorid und die Schwermetalle ausleiten können?
Und sogar die Hormondrüsen wieder „beleben”?!
Und vieles mehr…

Seltsamerweise weisen viele eigentliche „Desinfektionsmittel und Insektizide”
oder toxische Mittelchen,wie zbs. organisches Germanium, gereinigtes Petroleum,
MMS, Borax o.ä. die auf die „Schwarze Liste der EU” landen/landeten,
eigenartigerweise genau das Gegenteil auf:
In entsprechenden Dosen, Heilwirkungen in sämtlichen Bereichen!!!

Da ich für alles offen bin, habe ich mir natürlich auch Borax besorgt,
um es zu testen. (Vorerst nur als homöopathische Globuli)
Bei Halsbeschwerden/Entzündungen hat es mich bis jetzt überzeugt!

..::: Entscheide immer aus Deinem Herzen
aber halte immer die Augen auf! :::..

..::: Sei bei allen skeptisch
lege Dich nicht fest und zweifle :::..

..::: So kommst Du der Wahrheit näher! :::..

..::: So grausam und aussichtslos die Dinge momentan erscheinen :::..
..::: Stelle Dich jeder Situation und schaue nicht weg! :::..
..::: Hinterfrage sie… :::..

..::: …dann ist Alles Gut!

                                                         Die Borax-Verschwörung

von Walter Last

Ein simples Hausmittel früherer  Zeiten scheint das Potenzial  zu haben, der Medizin-Industrie  das Geschäft zu ruinieren. Wahrscheinlich  ist es deshalb nun auf  der schwarzen Liste gelandet.

Schwer vorstellbar, dass ein simples Insektenmittel  und Waschpulver-Tensid namens Borax imstande  sein soll, unser gesamtes Wirtschaftssystem im Alleingang zu Fall zu bringen. Doch keine Sorge: Die Gefahr  ist erkannt, und die nötigen Gegenmaßnahmen sind eingeleitet.

Die Lage ist unter Kontrolle. Wenn Sie die ganze Geschichte lesen, werden Sie verstehen, was ich meine.  Zunächst gebe ich Ihnen etwas Grundlagenwissen.  Borax ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das  abgebaut und zu verschiedenen Borverbindungen verarbeitet  wird. Die Hauptvorkommen liegen in der Türkei und in Kalifornien. Chemisch korrekte Bezeichnungen sind Natriumtetraborat-Decahydrat, Dinatriumtetraborat- Decahydrat oder einfach Natriumborat. Dinatriumtetraborat- Decahydrat bedeutet: Borax besteht aus zwei Natrium-Atomen, einem Kern aus vier Bor-Atomen und zehn (manchmal weniger) Kristallwasser-Molekülen. Borax ist also das Natriumsalz der schwachen Borsäure.

Durch das Natrium hat Borax-Lösung einen pH-Wert von 9-10 (pH 7 ist neutral), ist also stark alkalisch. Im Magen reagiert Borax mit Salzsäure zu Borsäure und Natriumchlorid. Borverbindungen werden rasch und fast vollständig mit dem Urin wieder ausgeschieden.
Borax enthält 11,3 Prozent Bor, Borsäure dagegen 17,5 Prozent. Früher wurde Borsäure gern zur Konservierung von Lebensmitteln benutzt. Inzwischen darf sie dafür in den meisten Ländern nicht mehr verwendet werden –der Handel mit Borsäure ist in Australien und anderen Ländern verboten.

Close-up of acquamarine : Stock-Foto

Bildquelle: https://www.gettyimages.de

Unter Schulmedizinern gilt als unbekannt, ob Bor für Menschen lebensnotwendig ist. Forschungsergebnisse legen aber nahe, dass wir es benötigen. Leicht herauszubekommen war das nicht, weil Bor in allen Pflanzen und unverarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist. Eine Ernährung mit ausreichend frischem Obst und Gemüse versorgt uns mit zwei bis fünf Milligramm Bor pro Tag, wobei die Menge auch davon abhängt, wo und wie die Lebensmittel angebaut wurden.

Bewohner westlicher Länder nehmen aber durchschnittlich nur ein bis zwei Milligramm Bor pro Tag zu sich. Patienten in Krankenhäusern erhalten unter Umständen lediglich 0,25 Milligramm pro Tag. Chemische Dünger hemmen die Aufnahme des Minerals aus dem Boden. Ein Bio-Apfel aus einem Anbaugebiet mit guten Böden kann bis zu 20 Milligramm Bor enthalten, ein mit konventionellem Dünger gewachsener nur ein Milligramm. Durch chemische Dünger und den Griff zu schlechten Lebensmitteln erhalten wir heute viel weniger Bor als vor 50 oder 100 Jahren.

Bitte hier weiterlesen:

https://rositha13.wordpress.com/2019/02/26/borax-wird-verboten/

Aspartam: Der heimliche Gehirnzellenzerstörer (Video)

Essen macht nicht nur satt, sondern immer häufiger auch krank. Die chemische Wunderwelt ist nicht nur gefährlich für Herz und Hirn, sie kann sogar tödlich sein.

Aspartam ist eine der gefährlichsten Substanzen, die jemals als “Lebensmittel” auf die Menschheit losgelassen worden ist. Bei Aspartam handelt es sich um den am meisten verbreiteten künstlichen Süßstoff.

Trotz massiver Warnungen kann sich das süße Gift immer weiter ausbreiten. Heute steckt es in 9000 Produkten und wird in 100 Ländern weltweit von mehr als 250 Millionen Menschen verzehrt.

Eine Reihe von neuen wissenschaftlichen Studien belegen die gefährlichen Auswirkungen auf den menschlichen Körper, im besonderen für die Gehirnzellen. In kritischen Berichten wird regelmäßig vor Aspartam gewarnt.

Trotzdem ist die Zahl der Konsumenten, die diesen Namen noch nicht einmal gehört haben, unglaublich groß. Schließlich wird er auf vielen zuckerfreien Produkten, vor allem im Bereich der Softdrinks, nicht ausgewiesen.

Anstatt Aspartam, finden sich noch harmloser klingende Markennamen, wie NutraSweet, AminoSweet oder Canderel (Die große Täuschung: Das giftige Aspartam heißt jetzt auf einmal „Aminosweet“).

Schlank um jeden Preis? Aber bitte nicht mit Süßstoff!

Jeder, der eine Diät durchführt und sich währenddessen Light-Produkte zuführt, muss sich darüber im Klaren sein, dass er damit seine Gesundheit gefährdet. Wenn man auf einer niederkalorischen Diät ist, die den Blutzuckerspiegel senkt, dann erhöht dies die Risiken für Herz-Kreislaufattacken, kardiale Probleme oder neurodegenerative Veränderungen im Gehirn.

Bitte hier weiter lesen:

https://rositha13.wordpress.com/2019/02/25/aspartam-der-heimliche-gehirnzellenzerstoerer-video/

Spanien macht die Häfen dicht

Seit Italien die Häfen schloss, wurde Spanien der nächste Anlaufpunkt der illegalen Migration durch Menschenschlepper.

Doch auch Spanien hat die Schnauze gestrichen voll von den Straftaten der angeblich Geretteten. Darum verabschiedete es jetzt ein Abkommen mit Marokko, dass Illegale nicht mehr anlanden dürfen und illegale Eindringlinge auf Melilla und Ceuta abgeschoben werden können.

Ihrer „Arbeits- und Existenzgrundlage“ beraubt, beklagen nun die NRO’s, dass Spanien ein Abkommen mit Marokko zur Abwehr illegaler Boote in Afrika unterzeichnet hat:

 

Salvini macht Schule.

Bleibt nur noch die Grenzsicherung auf dem Landweg zu verstärken.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2019/02/25/spanien-macht-die-haefen-dicht/

Köln: Rumänische Zigeuner-Bettelmafia will Straßenkünstler mit brutaler Gewalt ausschalten

Nachdem ein Straßenkünstler sich nicht der rumänischen Bettelmafia unterordnen wollte, bekam er nach einem Faustschlag auch einen Tritt ins Gesicht.  Foto: maxpixel / CC0

Nachdem ein Straßenkünstler sich nicht der rumänischen Bettelmafia unterordnen wollte, bekam er nach einem Faustschlag auch einen Tritt ins Gesicht.
Foto: maxpixel / CC0
21. Februar 2019 – 20:20

Sie sind die Liebkinder jedes aufrechten Linken und Gutmenschen mit Helfersyndrom: vorwiegend „rumänische“ Bettler, die gezielt in Fußgängerzonen und anderen städtischen Bereichen ihrer „Arbeit“ nachgehen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich zwar immer wieder, dass hinter den traurigen Gestalten, die Mitleid erregen sollen, knallharte Mafia-Strukturen stecken, die ihren ergaunerten Reichtum dann daheim in Form kitschiger und geschmackloser Protzbauten zur Schau stellen. Das alles ist nur möglich, weil Linke und Grüne jede Maßnahme der betroffenen Städte, diesen Kriminellen das Handwerk zu legen, mit Eingaben bis hin zu Höchstgerichten blockieren und vielfach sogar „erfolgreich“ unterbinden.

Straßenkünstler als „Konkurrenz“ niedergetreten

Als unmittelbare Konkurrenz erblicken diese Leute in erster Linie Straßenkünstler, die ja ebenfalls auf die Spendierfreudigkeit von Passanten angewiesen sind. So setzt die „rumänische“ Bettelmafia Straßenkünstler auf der Kölner Domplatte massiv unter Druck. Sie will Tributzahlungen erpressen oder einfache Straßenkünstler vertreiben, um deren Einkommensquelle zu übernehmen, berichtet der Kölner Stadt-Anzeiger. Dort sind auch Bilder zu sehen, wie der später festgenommen „Rumäne“ dem Straßenkünstler Stefan Petrescu mit Wucht ins Gesicht trat und mit Drohgebärden zu verstehen gab, wer im „bunten“ Deutschland jetzt das Sagen hat. Nachdem das Opfer die Polizei um Hilfe gerufen hatte, konnten Streifenbeamte den Angreifer noch am Tatort stellen.

Fahnenmaler „verstand“ Drohungen nicht – Täter kein Unbekannter

Neben der brutalen Tritt-Attacke haben die Überwachungskameras von Stadt und Polizei einen weiteren Angriff aufgezeichnet, wie ein Polizeisprecher bestätigte. Kurz nach 9.00 Uhr hatte der Täter dem Fahnenmaler erstmals ins Gesicht geschlagen, da noch „nur“ mit der Faust. Als der Straßenkünstler und ein Kollege nicht weiter auf die Drohungen reagierten, kam es eine Stunde später zum zweiten Angriff, diesmal mit Fußtritten. Der Straßenkünstler wurde dabei im Gesicht verletzt. Dass der Schläger wegen Gewaltdelikten bereits polizeibekannt ist und keinen Wohnsitz in Deutschland hat, versteht sich bei diesen Leuten von selbst.