Flucht aus Deutschland? – Oliver Janich im NuoViso Talk

Veröffentlicht am 23.10.2015

Die Flüchtlings- und Migrationskrise in Deutschland nimmt immer groteskere Züge an, die die völlige Abkopplung der Bundesregierung und Kanzlerin Merkels vom Bevölkerungswillen stark verdeutlichen. Umso attraktiver wird für einige Deutsche eine Auswanderung, die zwar risikenbehaftet ist, doch die dem Risiko des Abwartens entgegen steht.

Der Investigativ-Journalist, Autor und bekannte Libertäre Oliver Janich spricht im NuoViso Talk mit Hagen Grell über die Einwandererkrise in Deutschland und über seine eigene Motivation, in die Philippinen auszuwandern. Er lebt noch in Deutschland, ist aber an einem libertären Projekt in den Philippinen beteiligt und beschreibt Chancen und Risiken einer Auswanderung.

Die Philippinen, so Janich, seien ein aufstrebendes Land mit 7000 Einzelinseln, die kaum zentraler Kontrolle unterlägen und relativ unabhängig seien. Die Staatsquote – der Anteil der Staatsausgaben an der Volkswirtschaft – ist mit unter 19% sehr gering, während sie in Deutschland bei über 40% liegt. Es gibt wenige Staatseingriffe, keinen Diktator mehr, viele lokale Entscheidungsträger und eine katholische Bevölkerung, die Nächstenliebe tatsächlich als solche lebt.

Insbesondere das Projekt „Liberty Gardens“ sei eine Gemeinschaft von möglichst gleichgesinnten Libertären, die der Truther-Bewegung angehören. Eine unabhängige Strom und Nahrungsversorgung wird angestrebt, so Janich.

In Deutschland dagegen ist nun völlig die Hölle los. Einwanderer werden geradezu ins Land gelockt und dafür werden am laufenden Band von der Regierung europäische und deutsche Gesetze gebrochen, erklärt Janich. Ab Tag 1 gibt es ohne Gegenleistung Sozialhilfe, von der die Einwanderer in ihren Herkunftsländern nur träumen könnten. Die Verbrechensrate der Einwanderer sei darüber hinaus viel höher und die mitgebrachte Kultur versteht Friedfertigkeit häufig als Schwäche. Ein positives Element habe diese Krise aber: Es gibt eine massive Entfremdung der Bevölkerung von Politik und Medien, die im diametralen Gegensatz zum Bevölkerungswillen und zur Bevölkerungsmeinung stehen.

Abschließend bietet Janich eine Analyse zur Herrschaftstechnik des Staats: Der Staat regiert mit Angst und Liebe. Beide Seiten, so Janich, agieren aus Liebe und aus Angst. Zum Beispiel haben Anti-PEDIGA-Demonstranten Angst vor sozialem Abstieg und vor Nazis, gleichzeitig haben sie Empathie für die vermeintlichen Flüchtlinge. Die PEGIDA-Demonstranten dagegen haben Empathie und Sorge um ihre eigene Familie und Fremdenangst, was laut Janich eine absolut natürliche emotionale Reaktion ist, die das Überleben der Menschheit essentiell gesichert hat. Oliver Janich schlägt vor, beiden Seiten diese Gemeinsamkeiten zu verdeutlichen.

Advertisements

Buschkowsky über Asylanten Migranten PEGIDA – Eklat im TV

Veröffentlicht am 03.10.2015

Heinz Buschkowsky ist ein deutscher Politiker (SPD). Er war vom 1. Dezember 2001 bis 1. April 2015 Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln. Er äußert sich sehr kritisch über die derzeitige Einwanderungs- und Integrationspolitik.
Weitere interessante Informationen (+ FLYER, AUFKLEBER, BÜCHER, SONDERDRUCKE ÜBER WETTERKONTROLLE, ATOMGEFAHREN INCL: URANMUNITION, DOPPEL-DVD) finden Sie auf: http://www.chemtrail.de/

Dr. Alfons Proebstl: Wissensmanufaktur trifft Satire

Es gab schon einmal ein Video zu dieser Sendung, das wurde jedoch gelöscht!

Veröffentlicht am 01.10.2015

Dr. Alfons Proebstl, österreichischer Satiriker und Philanthrop, ist zum Sommerseminar 2015 der Wissensmanufaktur nach Kanada gereist. In einem Interview zur grenzen- und bedingungslosen Einwanderung nach Deutschland steht er, gemeinsam mit dem Gründer der Wissensmanufaktur, Andreas Popp, Rede und Antwort. Eva Herman führt durch die tiefgründige Analyse, die mehr als einmal Anlass zum Lachen und Weinen gibt.

Streit löst Großeinsatz der Polizei in Vechta aus

 ZWEI SCHWERVERLETZTE

Unter etwa 20 Flüchtlingen aus Syrien bricht am Sonntagnachmittag ein Streit aus. Weil von Waffen die Rede ist, löst die Polizei einen Großalarm aus. Das SEK stürmt ein Haus in der Innenstadt.

VECHTABei einem Streit zwischen syrischen Flüchtlingen sind am Sonntagnachmittag in Vechta vier Menschen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Anwohner hatten den gewaltsamen Streit in einem Gebäude in der Innenstadt mitbekommen und die Polizei alarmiert, wie ein Polizeisprecher in Cloppenburg sagte.

Weil Anrufer von einem Schuss gesprochen hatten, sperrte die Polizei die Innenstadt ab und zog das SEK aus Hannover dazu. Die 15 Beamte stürmten und durchsuchten ein Wohn- und Geschäftshaus in der Vechtaer Innenstadt. Eine Waffe wurde zunächst nicht gefunden. Zwei Beteiligte aus der 20-köpfigen Gruppe wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhausgebracht. Sie werden verdächtigt, sich gegenseitig verletzt zu haben. Die Ursache für den Streit ist noch unklar.

Das SEK ist inzwischen abgerückt, ebenso die Feuerwehr und mehr als 100 Einsatzkräfte desMalteser Hilfsdienstes (MHD). Gleichzeitig wurde das weiträumig abgesperrte Gebiet wieder für den Verkehr freigegeben.

http://www.nwzonline.de/

Wer hätte das gedacht? Zweifel an Qualifikationen von „Flüchtlingen“

18. September 2015 Politik      https://www.netzplanet.net/wer-haette-das-gedacht-zweifel-an-qualifikationen-von-fluechtlingen/

Symbolbild "Flüchtlinge" mit Smartphones

Symbolbild „Flüchtlinge“

Stimmt etwa die Geschichte vom gut ausgebildeten Flüchtling nicht? Nach jahrelanger Propaganda-Berieselung kommt jetzt das: Zweifel an Qualifikationen von „Flüchtlingen“! Zumindest zweifelt das Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner an. Nach Jahren, in denen die Bevölkerung massiv mit Lügen beschallt wurde fällt diesen Koryphäen auf, dass nur die wenigsten lesen, schreiben oder rechnen können? Um das hinreichend genau zu erfahren, hätte man sich die Ankömmlinge nur anschauen müssen, ihr Benehmen und ihre Gesten beobachten, und man hätte gewusst, um was es sich da handelt.

Also sind das doch keine Raketentechniker, Gehirn-Chirurgen, Atom-Physiker, Molekular-Forscher und dringendst benötigte Chemielaboranten, die man fast auf jedem Bahnhof herum lungern oder betteln sieht? Na ja, es scheint auch Menschen, zu geben die behaupten, dass „Volksvertreter“ ihr Volk vertreten, was genauso eine verdammte Lüge ist.

Mehr dazu auf Welt Online

Es lebe die Scharia – Christenverfolgung in Deutschland auch unter Asylanten

Geschrieben von admin am 15.09.2015

Und das seit Jahren…getan dagegen wird nichts. Das Gegenteil ist der Fall. Auch Kinder, die an gar keinen Gott glauben, werden gejagt und gemobbt. Deutsche Familien mußten wegziehen, um dem Haß der Migranten zu entgehen. Irgendwann kann man aber nirgends mehr hinziehen, weil die Deutschen in der Minderheit sein werden.

Diese Zustände sind also bekannt – und was wird getan?? Noch mehr Fremde werden in´s Land geholt, obwohl bekannt ist, daß die Scharia hier durchgesetzt werden soll. Beispiel Graue Wölfe und Salafisten, die sich auch noch vernetzen, was eine unglaubliche Sprengkraft an Gewalt in sich birgt.

Die Menschen haben einfach nur Angst, als Nazi und Ausländerhasser bezeichnet zu werden.

Das war im deutschen Fernsehen:

Christenverfolgung unter Asylanten in Deutschland

Christenverfolgung in Deutschland

 

Panorama: „Du scheiss Christ“ – Christenverfolgung in Deutschland

Hochgeladen am 15.07.2010

Unglaubliche Erfahrungen in Deutschland „Du scheiss Christ“ u.a. ab 4.02 Minuten

Türkische Faschisten aus München ▶︎Pöbeln gegen die Deutsche Regierung [2015]

Türkische Faschisten aus München beschimpfen die Deutsche Regierung wegen Waffen Lieferung an die Kurden. Die Ideologie der Türkischen Graue Wölfe kann man gut mit der Einstellung von ISIS Mördern vergleichen.Scheiß Westen, Scheiß Kurden,Scheiß USA,Scheiß Armenier, Scheiß Juden,Scheiß Griechen , Scheiß EU usw.Es gibt viele MHP Faschisten in Deutschland die sich in Deutschland nicht Intigrieren wollen und auf den Deutschen Staat scheißen.Für Sie sind Deutsche die Ungläubigen Almans (Deutsche) obwohl Türken selber wenig mit dem Wahren Islam zu tun haben .

Graue Wölfe und Salafisten vernetzen sich:

http://www.blu-news.org/2015/05/27/salafisten-und-graue-woelfe-vernetzen-sich/

Albtraum Zuwanderung Ulfkotte, Udo Albtraum Zuwanderung Lügen, Wortbruch, Volksverdummung

Albtraum Zuwanderung

Zu wahr, um schön zu sein!§Dieses Buch öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. Die „Bereicherung“ durch Migranten ist mittlerweile in einen „Albtraum Zuwanderung“ mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und zahllosen Gewalttaten verbunden ist.§Wie sieht unsere Zukunft nach der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise und unter Berücksichtigung des millionenfachen Unterschichtenimports aus fremden Kulturkreisen tatsächlich aus? Wo belügen uns Politik und Medien? Bestsellerautor Udo Ulfkotte überwindet bei der Beantwortung dieser Fragen die Grenzen der politischen Korrektheit.

§Um die aktuelle Krise zu bewältigen und die Schulden abtragen zu können, benötigen wir in großer Zahl leistungsbereite und leistungsfähige Menschen. Doch viele von diesen infrage Kommenden wandern aus oder sind in Gebärstreik getreten, während sich die Vertreter zugewanderter bildungsferner Bevölkerungsgruppen stark vermehren. Es sind Menschen, die in Ländern mit einer intelligenten Einwanderungspolitik wie Kanada, Australien oder Neuseeland keine Chance hätten. Viele der Migranten sind nicht nur keine Hilfe, sondern sie müssen vom Steuerzahler teils lebenslang alimentiert werden. §Die Ereignisse in London vom August 2011, in deren Folge durch Chaotengewalt ganze Stadtteile in Flammen aufgingen, zeigen überdeutlich, was geschieht, wenn die dem Sozialstaat zur Verfügung stehenden Finanzmittel immer knapper werden und Zuwendungen gekürzt werden müssen:

Migranten verhalten sich dann plötzlich so, wie wir es bisher nur aus Bürgerkriegsgebieten der Dritten Welt kannten. Diese Entwicklung wird sich auch im deutschsprachigen Raum fortsetzen. Wir müssen künftig offen aussprechen, was falsch gemacht wurde und dürfen die Wahrheit nicht länger mit einem Tabu belegen. Verdrängtes, das nicht ans Licht gebracht wird, kommt eines Tages auf gewaltsame Weise zum Vorschein.

§Udo Ulfkotte redet in diesem Buch Klartext und belegt die geschilderten Fakten mit zahlreichen wissenschaftlichen Studien sowie mehr als 1.000 hochinteressanten Quellenverweisen.

http://www.kopp-verlag.de/