Dirk Müller – Welt in Flammen – größter Crash der jüngsten Geschichte steht bevor!

Am 29.06.2018 veröffentlicht

Dirk Müller Premium Aktien Fonds: http://www.dirk-mueller-fonds.de Dirk Müller Live – Karten unter http://bit.ly/Dirk_Müller_Live Auszug aus dem Cashkurs.com-Tagesausblick vom 28.06.2018. https://www.cashkurs.com – Ihre unabhängige Finanzinformationsplattform zu den Themen Börse, Wirtschaft, Finanzmarkt von und mit Dirk Müller Bildrechte: Cashkurs.com & Manuchi / Shutterstock.com
Advertisements

Neue Weltordnung: Zentralbanker lässt Finanz-Reset durchblicken!

Für Leute, die ein bisschen Einblick in das Weltfinanzsystem haben, ist es längst klar: Der Finanzcrash 2008 war nicht nur eine der regelmäßigen „Dellen“ im Kreditzyklus. Es war in Wirklichkeit der Todesfall des gesamte Finanzsystem.

Deswegen haben die globalen Zentralbanken wie die Fed, die EZB und die BOJ den eigentlich schon toten Patienten an den ganzen Schläuchen mit den lebenserhaltenden Maßnahmen angeschlossen, wie endlose Mengen von QE, Null Prozent Zinsen und sogar Negativzinsen, um ihn am Leben zu erhalten.

Von Niko Vogt.

Und doch: Obwohl die Zentralbanken in den vergangenen sieben Jahren sowohl in den USA als auch in Europa Dutzende Billionen Dollar gedruckt und monetarisiert haben, sind die meisten Banken trotz allem unterfinanziert und so gut wie insolvent, wenn es eine saubere Buchführung gäbe.

Dass die Regierungen es eigentlich alle wissen, erkennt man daran, dass sich asiatische und eurasische Volkswirtschaften wie Russland, China, Indien und sogar Kirgisien seit etwa 2013 auf eine Welt nach dem Petrodollar vorbereiten.

Eine Welt, die nicht mehr von den westlichen Zentralbanken kontrolliert wird. Und sogar in Europa haben Länder wie Deutschland, Österreich und die Niederlande den beispiellosen Schritt getan, ihre Goldreserven aus den USA zurück in ihre eigenen Tresore zu holen.

Wer aufmerksam alternative Finanzmedien verfolgt, hat schon oft gehört oder gelesen, dass man sich besser auf einen großen „Globalen Finanz- und Währungs-Reset“ vorbereiten sollte.

Doch von der globalen Führungsriege bekam man bis jetzt zu der konkret bevorstehenden Realität eines solchen Paradigmenwechsels nur tröpfchenweise Informationen.

Bis jetzt?

Am 21. Juni hielt der Chef der britischen Zentralbank (Bank of England) eine Rede, in der er betonte, dass das globale Finanzsystem sich rasch in auf eine „Neue Weltordnung“ zubewegt. Das muss man in diesem Zusammenhang als einen politischen Begriff für einen weltweiten Währungs-Reset verstehen.

Es geht also los und jetzt geht’s darum, wer die Bedingungen für diesen Reset diktiert.

Jeder schaut auf China und Russland und wartet darauf, dass die ihre Kräfte bündeln, um sich eine dominante Position in der Weltwirtschaft zu sichern, um dann den Dollar zu verdrängen und den chinesischen Yuan – oder auch eine Kombination aus Yuan und Rubel – zum Weltleitwährungsstatus zu erklären.

Und das mit Gold- und/oder Silberdeckung in diesem neuen Währungssystem. Vielleicht sogar mit einer direkten Rückkehr zu Gold und Silber über einen chinesischen, goldgedeckten Yuan und einen russischen Silberrubel.

Nun ja, es ist nicht nur der Osten, der aktiv am globalen Reset arbeitet. England scheint ebenfalls eifrig mit im Rennen zu laufen.

Am 21. Juni hielt Mark Carney, der Gouverneur der „Bank of England“, eine Ansprache, in der er im Grunde genommen den bevorstehenden Reset ziemlich genau beschrieb. (Diese Rede kann man hier im Original-Wortlaut als PDF herunterladen, direkt von der Webseite derBank of England)

Dieser Satz, den wir alle nicht ertragen können: Die „neue Weltordnung“ (Deutschlands Zerstörung im Auftrag der Neuen Weltordnung – ein Jahrhundertplan kann aufgehen (Phase 1 & 2)).

Jep. Es kommt.

Es ist eine sehr lange, sehr langweilige Rede, aber ich habe zwischen den Zeilen gelesen, und ich möchte Ihnen aufzeigen, was er gesagt hat. Dann können Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen, was da vor sich geht.

Nach meiner Ansicht spricht das alles für das Ende der dollardominierten Welt, den bevorstehenden Reset und die Neuordnung des globalen Währungssystems. Hier sind ein paar Aussagen, die er in keiner bestimmten Reihenfolge gemacht hat (fette Markierung vom Autor für die Betonung)

  • Die Bank hat verstanden, dass eine neue Wirtschaft, eine neue Welt – und neue Altersstrukturen in den Gesellschaften ein neues Finanzsystem erfordern.
  • Während wir uns auf einen großen Wandel vorbereiten, werden wir uns von einer Konstante leiten lassen: Unserer Mission, das Wohl der Menschen zu fördern, dem wir alle dienen.
  • Diese Infrastruktur muss jetzt überholt werden, da die Wirtschaft an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution steht und sich unsere demografischen Herausforderungen verschärfen.
  • Und die Neuordnung der globalen Ordnung erweist sich als so dramatisch wie in Montagu Normans Zeit.
  • Solche tiefgreifenden Veränderungen erfordern ein neues Finanzsystem.
  • Wir haben jetzt eine Bilanz aufgestellt, die für eine Neue Weltordnung geeignet ist und die sich stärker auf Märkte mit einer größeren Bandbreite von Reservewährungen stützt.

Als Normalbürger wird man NIEMALS von Regierungen oder Finanzmächten gewarnt. Nur, wenn man versteht, bei Reden wie dieser zwischen den Zeilen zu lesen, woran in diesen Kreisen gerade gearbeitet und was vorbereitet wird … und was kommt.

Dann muss man sich nur noch an 2008 erinnern, als der Sender CNBC sich geradezu ein Bein ausgerissen hat, um uns klar zu machen, wie solvent und stabil Bear Stearns doch sei, und nur vier Tage später konnten wir mit ansehen, wie Bear Stearns für immer im Orkus verschwand, während der Kongress noch unter dem Vorwand, diese Krise könnte die Ausrufung des Kriegsrechtes erfordern, einen Rettungsplan durchzuboxen versuchte.

Literatur:

Beuteland

Die Angst der Eliten: Wer fürchtet die Demokratie?

Bankster: Wohin Milch und Honig fließen

Die Banker Satans: Aktualisiert Erweitert Unzensiert

Quellen: PublicDomain/dieunbestechlichen.com am 29.06.201

George Soros, die Rothschild-Verbindung und die alte Illuminati-Strategie

Der mittlerweile 87-jährige Ungar mit US-Pass ist ein Superstar inmitten der großen Spekulanten. Auf der Forbes-Liste der bestbezahlten Manager und Finanziers lag Soros mit großem Vorsprung an der Spitze. Er erwirtschaftete in einem  Jahr 550 Millionen US-Dollar, das ist 20 Mal so viel wie der Disney-Chef.

Wenn Soros die Jagd eröffnet, setzen sich die internationalen Geldmärkte in Bewegung und die Zentralbanken beginnen sich Sorgen zu machen.

Im September 1993 gelang ihm ein Erfolg über die Bank of England. Er war sicher, dass die Bank das unter Druck geratene Pfund aus dem europäischen Wechselkursmechanismus nehmen und abwerten müsse. Er hat zehn Milliarden US-Dollar aufs Spiel gesetzt – mit Erfolg.

Er hat eine Milliarde US-Dollar erwirtschaftet, die die britischen Steuerzahler aufbringen mussten. Er selbst liebt es, als der Mann bekannt zu sein, der die großen Geldmärkte der Welt beeinflusst.

Dies ist eine sehr ungewöhnliche Haltung für einen Anleger, der eher daran interessiert sein sollte, unbeobachtet Situationen für sich zu nutzen, die die Wettbewerber noch nicht entdeckt haben. Im März 1993 wurden Soros’ Aktivitäten bekannt, als er einen Anstieg des Goldpreises vorhersagte.

Es wird angenommen, dass – indem dies einen Kaufrausch bei Edelmetallen auslöste – dies den Preis um 20% gegenüber dem höchsten Preis seit dem Golfkrieg nach oben trieb.

Anfang Juni 1993 schrieb er einen offenen Brief an den Wirtschaftsredakteur der London Times, Anatole Kaletsky, in dem er ankündigte, dass er die Geldmärkte dazu bringen wolle, große Mengen deutscher Staatsanleihen zugunsten französischer Aktien zu verkaufen.

Was nichts anderes heißt als: nieder mit der Deutschen Mark und Angriff auf die Bundesbank! In mehreren Zeitungen auf der ganzen Welt wird Soros als eine Art Robin Hood des Computerzeitalters gepriesen, da er durch Spekulationen aus den reichen Nationen im großen Stil über mehrere Soros-Stiftungen Gelder nach Osteuropa und Russland verteilt, um in diesen “armen” Ländern, die vom Kommunismus ausgeblutet worden waren, den Weg für die “Demokratie” zu ebnen („Alles ist schiefgelaufen“ – George Soros sagt globale Finanzkrise voraus).

Wer ist Soros? Laut der offiziellen Darstellung wurde er 1930 als Sohn jüdischer Eltern geboren und als Jugendlicher von den Nazis aus Budapest vertrieben. Er schrieb sich an der London School of Economics ein und kam Mitte der 50er Jahre in die USA. Dort wurde er von der Wall Street magisch angezogen, doch seine Karriere verlief bis 1969 eher unspektakulär.

Dann übernahm er mit einem Partner einen Investmentfonds. Er verkaufte Aktien – die er nicht besaß – als Termingeschäfte, in der Hoffnung, dass ihr Preis zum Stichtag hin fallen würde und dass er sie zu einem Preis kaufen könnte, der unter seinem eigenen Verkaufspreis lag.

Aus diesem Fonds entwickelte sich die Quantum Group, ein Verbund von Investmentfonds, die für Niederländisch-Westindien tätig ist. Quantum ist eine der beeindruckendsten “Investitionsmaschinen” der Welt. In acht der letzten 24 Jahre machte sie einen “offiziellen” Gewinn von über 50%, in zwei dieser Jahre sogar über 100%.

In der Zwischenzeit hat Soros die Geschäfte einer Gruppe von Managern übergeben und sich darauf beschränkt, die “großen Kampagnen” zu gestalten. Er legte seine Prinzipien im Buch Die Alchemie der Finanzen dar, wo er sagt: “Finanzspekulanten sind wichtiger als echte wirtschaftliche Fakten”.

Aber das ist nur das Bild, das die Medien von ihm zeichnen – und wir wissen, wem sie gehören. Wer ist er also in Wirklichkeit? (Das Kartell: Die Morgans, Rockefellers & Rothschilds – Russischer Fernsehsender entlarvt Macht der Rothschilds (Videos))

Der Autor William Engdahl weiß Folgendes über ihn zu sagen:

Soros spekuliert über seine geheime Offshore-Gesellschaft Quantum Fund NV auf den Finanzmärkten der Welt, einem privaten Investmentfonds, der für mehrere “Kunden” ein Portfolio von vier bis sieben Milliarden US-Dollar verwaltet. Der Quantum Fund ist in der Steueroase der Niederländischen Antillen in der Karibik registriert.

Um der Kontrolle seiner finanziellen Aktivitäten durch die US-Regierung zu entgehen, sitzt kein einziger US-Bürger im Aufsichtsrat von Quantum. Seine Direktoren sind eine kuriose Mischung aus schweizerischen und italienischen Finanziers.

Soros wurde als Frontmann der anglo-französischen Rothschild-Bankengruppe identifiziert. Verständlicherweise wollen weder er noch die Rothschilds, dass diese wichtige Tatsache öffentlich bekannt wird, sodass die engen Verbindungen zu seinen Freunden in der Londoner “City”, im britischen Außenministerium, im Staat Israel und seinen mächtigen Freunden im amerikanischen Establishment verborgen bleiben.

Zu den Mitgliedern des Vorstands des Quantum Fund gehört ein gewisser Richard Katz. Er ist gleichzeitig Leiter der Rothschilds Italia S.p.A. in Mailand und Mitglied des Verwaltungsrats der Geschäftsbank N.M. Rothschild & Sons in London. Ein weiteres Vorstandsmitglied ist Nils O. Taube.

Er ist Partner der Londoner Investmentgruppe St. James’ Place Capital, die Lord Rothschild zu seinen Hauptpartnern zählt. Ein häufiger Partner von Soros bei mehreren seiner Spekulationen – besonders beim Hochtreiben des Goldpreises – ist Sir James Goldsmith, ein Verwandter der Rothschild-Dynastie. Im Vorstand von Quantum finden wir auch die Leiter einiger sehr “diskreter” Schweizer Privatbanken (die dem Syndikat des organisierten Verbrechens – Waffen und Drogen – helfen, ihr Geld zu waschen).

Dann gibt es noch Edgar D. de Piccioto, den Chef der Genfer Privatbank CBI-TDB Union Bancaire Privée, ein Hauptakteur auf den Gold- und Investmentmärkten, Isidoro Albertini, Chef der Mailänder Aktienfirma Albertini & Co., Beat Notz von der Privatbank Banque Wormsin Genf und Alberto Foglia, den Leiter der Banca del Ceresio in Lugano.

Im Zuge der politischen Korruptionsskandale in Italien wurde festgestellt, dass mehrere italienische Politiker ihr Geld bei der Banca del Ceresio hielten. Anscheinend hatte Soros mehr als nur Insiderwissen über die Schwächen der italienischen Politik, als er im September 1994 die Lira angriff (Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds und den Reptiloiden: Trump und Putin Teil der Allianz?).

William Engdahl erklärt:

Soros’ Verbindung zu den ultra-geheimen internationalen Finanzkreisen der Rothschilds ist nicht nur eine gewöhnliche oder zufällige Bankverbindung. Der außerordentliche Erfolg, den Soros auf den risikoreichen Finanzmärkten hat, lässt sich nicht einfach mit “Zockerglück” erklären.

Soros hat Zugang zu staatlichen und privaten Informationskanälen.

Seit dem Zweiten Weltkrieg versuchte die Rothschild-Familie, eine Aura der Bedeutungslosigkeit über sich selbst zu verbreiten. Aber dahinter steckt eine der mächtigsten und obskursten Finanzgruppen der Welt.

Die Rothschilds geben viel Geld aus, um das Bild einer wohlhabenden Adelsfamilie zu vermitteln, die ein ruhiges Leben führt, indem man französische Weine liebt, und ein anderes, das wohltätige Stiftungen betreibt.

Für Experten der “City” ist N. M. Rothschild & Sons in der Fraktion des britischen Geheimdienstes am einflussreichsten, die eng mit dem neoliberalen Thatcher-Flügel der Tory-Partei verbunden ist. In den 80ern erwirtschaftete N. M. Rothschild & Sons mehrere Milliarden US-Dollar durch die Privatisierung der britischen Staatsbetriebe, die sie für Thatcher vorantrieben (Erst Soros und die Rothschilds, jetzt die Rockefellers: Globale Elite betritt den Kryptomarkt (Video)).

 

Die Rothschild-Bank steht auch im Mittelpunkt des Weltgoldhandels: In dieser Bank wird der Goldpreis zweimal täglich von den fünf einflussreichsten Goldhandelsbanken festgelegt. Aber N. M. Rothschild & Sons ist auch in einige sehr schmutzige Geheimdienstoperationen verwickelt, die sich mit Drogen gegen Waffen befassen.

Aufgrund ihrer guten Beziehungen zu den höchsten Stellen in den britischen Geheimdiensten gelang es den Rothschilds, zu verhindern, dass ihre Komplizenschaft mit einem der übleren illegalen Geheimdienstnetzwerke, der BCCI (Bank of Credit and Commerce International), je erwähnt wurde.

In Wirklichkeit gehörte die Rothschild-Bank zum inneren Kreis dieser internationalen Geldwäschebanken der CIA und des MI6, die in den 70er und 80er Jahren CIA-Projekte wie die Contras in Nicaragua finanzierten.

Der einflussreiche Vorsitzende der Bankenkommission im US-Repräsentantenhaus, Henry Gonzales, beschimpfte die Regierungen von Bush und Reagan, weil sie sich geweigert hatten, die BCCI zu verfolgen. Darüber hinaus lehnte es das Justizministerium wiederholt ab, bei den Untersuchungen des Kongresses zum BCCI-Skandal und dem damit eng verbundenen Skandal der Banca Nazionale del Lavoro (BNL) zusammenzuarbeiten. Diese Bank hatte Milliarden von Dollars mit Krediten erwirtschaftet, die Bush kurz vor dem Golfkrieg der irakischen Regierung gewährt hatte.

Gonzales sagte, dass die Bush-Regierung ein Justizministerium gehabt habe, das er für das “korrupteste, unglaublich korrupteste Justizministerium” hielt, “das ich in meinen 32 Jahren im Kongress jemals erlebt habe”.

Nachdem die BCCI in den Medien offen wegen der Übertretung mehrerer Gesetze angeklagt worden war, kündigte der New Yorker Staatsanwalt Henry Morgenthau offizielle Anklagen gegen die BCCI an. Morgenthau warf der BCCI “den größten Bankbetrug der Finanzwelt” vor.

“Die BCCI hat in ihrer 19-jährigen Geschichte als korrupte, kriminelle Organisation gehandelt.” Einer der Direktoren der BCCI, der saudi-arabische Scheich Kamal Adham, war der Chef des saudischen Geheimdienstes gewesen, als Bush die CIA leitete.

Keine einzige westliche Zeitung hat bislang die Tatsache aufgedeckt, dass die Rothschild-Gruppe, die mit George Soros verbunden war, im Zentrum des riesigen illegalen Netzwerks der BCCI stand. Die Schlüsselperson bei diesen Aktivitäten war Dr. Alfred Hartmann, Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung der BCCI (Banque de Commerce et de Placement SA), Leiter der Zürcher Rothschild Bank AG und Mitglied des Verwaltungsrats von N. M. Rothschild & Sons in London.

Er war auch im Vorstand der Schweizer Niederlassung der italienischen BNL und stellvertretender Vorsitzender der N.Y. Inter Maritime Bank in Genf. Ein befreundeter ehemaliger Geheimdienstmann, der an dem Fall Soros gearbeitet hatte, enthüllte, dass Soros im September 1993 – zusammen mit einer mächtigen Gruppe namens “stiller Partner” – ein Vermögen von mehr als 10 Milliarden Dollar angehäuft hatte, um die europäischen Währungen aus den Angeln zu heben.

Unter den Partnern waren der wenig bekannte Metall- und Ölhändler Marc Rich und der israelische Waffenhändler Shaul Eisenberg.

Jahrzehntelang arbeitete Eisenberg für den israelischen Geheimdienst und hatte wichtige Waffengeschäfte in ganz Asien und im Nahen Osten. Ein dritter Partner von Soros ist Rafi Eytan, der zuvor die Mossad-Verbindung zum britischen Geheimdienst in London war.

Grundsätzlich ist George Soros ein weiteres Werkzeug für die wirtschaftliche und politische Kriegsführung in den Händen der Rothschilds. Er gehört zu jenen Kreisen, die vor drei Jahren eine bösartige “Viertes Reich”-Kampagne gegen das wiedervereinigte Deutschland begonnen haben; Soros ist sehr antideutsch. In seiner Autobiografie Underwriting Democracy von 1991 warnte Soros vor der Gefahr, dass ein wiedervereinigtes Deutschland das (Macht-)Gleichgewicht in Europa stören könnte. Es sei leicht zu sehen, wie die Situation, die zwischen den Kriegen bestand, wieder aufleben könne. Ein wiedervereinigtes Deutschland würde zur stärksten Wirtschaftsmacht und gestalte Osteuropa als Lebensraum um … “ein schreckliches Hexengebräu”.

Seine Kontakte in den USA brachten Soros sehr nahe an die Finanz- und Geheimdienstkreise um George Bush heran. Seine wichtigste Einlagenbank und der Hauptdarlehensgeber während des Angriffs auf das europäische Währungssystem im September 1993 war CITICORP, Amerikas größte Bank. Soros forderte die internationalen Investoren dazu auf, die D-Mark loszuwerden. Als Ende 1989 eine Wiedervereinigung wahrscheinlich wurde, sagte ein hochrangiger Citicorp-Manager:

Die deutsche Einheit wird für unsere Interessen katastrophal sein. Wir müssen Maßnahmen ergreifen, um einen Rückgang der D-Mark um etwa 30% zu erreichen, damit Deutschland Ostdeutschland nicht als Wirtschaftsfaktor für ein neues Europa aufbauen kann.

Laut seinen Mitarbeitern hat Soros “ein unglaubliches Ego”. Er schilderte, wie er während des Krieges im besetzten Ungarn als Jude nicht hätte überleben können, also habe er eine zweite Identität angenommen. Was er jedoch nicht sagte, war, dass er sich durch einen Mann vor der Verfolgung schützen ließ, der wohlhabende Juden um ihren Besitz brachte, und dass Soros ihm dabei zur Hand ging. So hat er den Krieg “überlebt”.

Rest des Beitrages bitte hier lesen:

https://www.pravda-tv.com/2018/06/george-soros-und-die-rothschild-verbindung/

German Untergang-Zeichen

HEIMDALL WARDA - Die das Gras wachsen hören

dive GIF

Als Aluhutträger ist man immer bereit den allumfassende Zusammenhang aller Dinge und Ereignisse – in Dirk Gentleys Worten: fundamental interconnectedness of all things – anzunehmen.

In diesem Fall sind es die Totenglocken über Deutschland, die beinahe zeitgleich an verschiedenen Orten geläutet werden.

Einmal im Fußball. Hier verdichten sich die Anzeichen, daß das Versagen „der Mannschaft“ kein Zufall, sondern gewollt war. Der wirksame Hammer gegen aufkeimenden Nationalstolz. Ein Giftpfeil in das Herz der Massen. Maximale internationale Blamage und Respektverlust. Nach der deutschen Autoindustrie und ihrem Skandal der internationale Anerkennungssupergau.

Dann schiebt das kleine Malta zusammen mit Italien der Merkelschen Schlepperagenda einen Riegel vor, setzt 3 deutsche Schiffe fest und leitet Gerichtsverfahren ein, an dessen Ende die Konfiszierung und Versteigerung der NGO Boote stehen könnte. Jedenfalls dürfen solange keine NGO Schiffe mit Schlepperfracht den maltesischen Hafen mehr anlaufen, solange diese drei Schiffe dort liegen und kein klares Gerichtsurteil gefällt wurde. Wir können…

Ursprünglichen Post anzeigen 657 weitere Wörter

Papst Franziskus vermeidet Verhaftung, durch Abbruch wurden Kinderopfer abgesagt.

Hallo, hallooooooo, guten Morgen, wach auf!

Von Judy Byington

Ein geplantes Kinderopferritual des neunten Kreises, das für die Sommersonnenwende am 21. Juni geplant war, wurde für ungültig erklärt, nachdem Papst Franziskus die Verhaftung an diesem Tag vermieden hatte. Bergoglio war unmittelbar neben dem Pavillon des Ökumenischen Rates der Kirche in Genf (Schweiz) mit seinem Gefolge und seinen persönlichen Leibwächtern, als vier Mitglieder des Internationalen Gerichtshofs für Zivilrecht dem Papst einen Haftbefehl vorlasen, ihn in Fesseln setzten und versuchten, ihn an einen vereinbarten sicheren Ort zu begleiten.

Papst Franziskus wirkte schockiert und bewegungsunfähig, als ein Handgemenge ausbrach und das Sicherheitspersonal des Vatikans die beiden Teammitglieder angriff, die ihn festhielten.

Die beiden ICLCJ-Agenten wurden schwer geschlagen, während sich vier Teammitglieder nach taktischem Protokoll zurückzogen. Als die beiden Angeklagten vom Sicherheitspersonal des Vatikans mit vorgehaltener Waffe festgehalten wurden, wurde Bergoglio freigelassen und stürzte auf ein wartendes Fahrzeug zu.

Obwohl der Haftbefehl des ICLCJ von den INTERPOL-Behörden sowie den Justiz-…

Ursprünglichen Post anzeigen 406 weitere Wörter

Seit Neuestem warnt auch der Mainstream vor Schäden durch Handy-Strahlung, WLAN und 5G-Technologie

Wichtig:

Bitte informiert Euch auch über Hilfe gegen diese schädlichen Strahlen. Zum Beispiel hilft Orgon-Energie. Auf dieser Netz-Seite sind einige Besipiele zu finden, natürlich auch zu bestellen, die individuell gefertigt werden;

small product photo                     small product photo

http://www.orgon.de.im

Gesundheits-EinMalEins

28. Juni 2018 aikos2309        https://www.pravda-tv.com

Was den Vögeln und Bienen schadet, schadet auch Ihnen und mir. Das war schon immer so. Am 19. Mai veröffentlichte Newsweek den Artikel Radiation from Cell Phones, WiFi are Hurting the Birds and the Bees; 5G May Make It Worse [Strahlung von Mobiltelefonen und WLAN schaden Vögeln und Bienen; durch 5G kann es noch schlimmer werden].

Die Technologie zerstört buchstäblich die Natur, und ein neuer Bericht bestätigt, dass elektromagnetische Strahlung von Stromleitungen und Mobilfunkmasten bei Vögeln und Insekten Desorientierung verursachen und die Gesundheit von Pflanzen zerstören kann.

Das Blatt warnt davor, dass sich die Bedrohung vergrößern könnte, indem die Nationen auf 5G umsteigen. In der neuen Analyse sah EKLIPSE – ein EU-finanziertes Prüfgremium, das sich politischen Richtlinien mit Auswirkungen auf die biologische Vielfalt und das Ökosystem widmet – über 97 Studien durch, wie elektromagnetische Strahlung die Umwelt beeinflussen kann.

Es stellte fest, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 870 weitere Wörter