Freiburger Mord: Politiker warnen vor Stimmungsmache – Wendt: Arrogante „Willkommenskultur“-Vertreter schweigen, während Angehörige trauern

(Admin: Arrogante Politiker sorgen dafür, daß solche Morde und andere Straftaten überhaupt passieren können.

Meines Erachtens geht es nicht um Generalverdacht, sondern um Aufklärung, die ist einfach nicht gewollt!)

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft sagt: „Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind. Und während Angehörige trauern und Opfer unsägliches Leid erfahren, schweigen die Vertreter der `Willkommenskultur`.“
Symbolfoto. Polizeiabsperrung Foto: über dts Nachrichtenagentur

Nach dem Mord an der Freiburger Medizinstudentin Maria L. haben Politiker aller Parteien davor gewarnt, die Tat in der Debatte um die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zu instrumentalisieren.

Der mutmaßliche Täter soll nach Polizeiangaben ein 17-jähriger Flüchtling aus Afghanistan sein. SPD-Chef Sigmar Gabriel sagte gegenüber „Bild“ (Montag): „Wir alle sind erschüttert über den abscheulichen Mord in Freiburg. Zuallererst gelten unser Mitgefühl und unsere Trauer der Familie des jungen Mädchens. Die Polizei geht davon aus, dass ein Flüchtling den Mord begangen hat. Ob sich das in den weiteren Ermittlungen bestätigt, liegt in den Händen von Polizei, Staatsanwaltschaft und Justiz. Ihnen können wir alle in Deutschland vertrauen. Auch deshalb dürfen wir es nicht zulassen, dass diese abscheuliche Tat jetzt für Hetze und Verschwörungspropaganda missbraucht wird. Allen ist klar: Flüchtlinge können genauso furchtbare Verbrechen begehen, wie Menschen, die in Deutschland geboren sind.“

Wörtlich warnte Gabriel vor „Volksverhetzung“: „So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist. Wir werden nach solchen Gewaltverbrechen – egal, wer sie begeht – keine Volksverhetzung zulassen. Es geht darum, die Täter zu ermitteln, vor Gericht zu stellen und hart zu bestrafen.“

Der frühere Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), sagte: „Die (zu) einfache Gleichung ist faktisch nicht zu bestreiten: Wäre der Täter 2015 nicht ins Land gekommen, würde sein Opfer wohl noch leben. Aber wäre Deutschland verbrechensfrei, wenn kein einziger Flüchtling gekommen wäre? Wohl kaum! Klar ist: Die Täter stammen aus brutalo-patriarchischen Gesellschaften und verhalten sich gegenüber Frauen, als stünden sie zur Verfügung. Es wird Generationen brauchen, bis diese Haltung sich ändert und die Menschen in unserer mitteleuropäischen Wertewelt ankommen.“

Der frühere EKD-Ratsvorsitzende, Alt-Bischof Wolfgang Huber mahnte: „Menschengruppen pauschal zu verdächtigen, hilft dagegen nicht weiter. Durch Wachsamkeit solche schrecklichen Taten zu verhindern, wo immer das möglich ist; Gewalttaten, wo immer sie geschehen, konsequent aufzuklären und schnell zu ahnden: das sind die Antworten auf Freiburg. Dafür sind wir ein demokratischer Rechtsstaat.“

CDU-Vize-Chefin Julia Klöckner sagte der Zeitung: „Solche Grausamkeiten werden leider von In- wie Ausländern begangen, das ist leider kein neues Phänomen. Unverständlich, wie ein Mensch zu so etwas fähig sein kann! Man kann niemandem in den Kopf sehen, auch Migranten nicht.“

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft sagte: „Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind. Und während Angehörige trauern und Opfer unsägliches Leid erfahren, schweigen die Vertreter der `Willkommenskultur`. Kein Wort des Mitgefühls, nirgends Selbstzweifel, nur arrogantes Beharren auf der eigenen edlen Gesinnung. Die grausame Seite dieser Politik wird abgewälzt auf die Opfer und auf eine seit Jahren kaputt gesparte Polizei und Justiz. Und so wachsen die Gefahren für unser Land beständig.“

CSU-Innenexperte Stephan Mayer: „Ich habe vollstes Verständnis für die Empörung und Entrüstung der Bürger. Dennoch wäre es grundlegend falsch, alle Migranten und Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen. Aber wir müssen in Zukunft wesentlich konsequenter und zügiger ausreisepflichtige Afghanen abschieben. Deshalb begrüße ich es sehr, dass die Bundesregierung mit der afghanischen Regierung ein Rückführungsabkommen abgeschlossen hat, und noch in diesem Jahr ein Sammelflug mit 50 Afghanen stattfinden soll. Insgesamt sind derzeit 12.500 afghanische Migranten ausreisepflichtig.“

SPD-Vize Ralf Stegner erklärte: „Die Freiburger Tat ist ein abscheuliches Gewaltverbrechen. Jetzt entscheidet die unabhängige Justiz. Für die politische Debatte gilt: Weisheiten mit „DIE“ sind immer falsch. Es gibt nicht DIE Politik, DIE Deutschen oder DIE Flüchtlinge. So wenig wie alle Flüchtlinge schwarze Schafe sind, sind alle Flüchtlinge lammfromm. Deshalb schauen die Sicherheitsbehörden zu Recht genau hin. Klar ist: Schwerstkriminelle bekommen hier kein Asyl. Klar ist aber auch: Niemand darf Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen.“ (dts)

http://www.epochtimes.de/

Die MordTat von Freiburg macht wütend, nicht nur wenn man die HinterGründe kennt

BildDung für deine Meinung

Wütend sind auch Blogger und alternative Medien im Netz. eine ÜberSicht :

Maria L. Opfer egalitärfrömmlerischer Eliten-Erziehung?

In letzter Zeit wurde eine Reihe Fälle von Vergewaltigungen und Morden an jungen Frauen in Freiburg bekannt, wobei bereits mehrfach (z.B. hier, s. ersatzweise hier, und im Anhang) Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge (MUFl) überführt oder verdächtigt wurden. Am Tatort oder an der Leiche verblieben DNA-Spuren, die aber aufgrund von Datenschutzgesetzen nur auf as Geschlecht, nicht aber auf Herkunftsmerkmale abgefragt werden durften. Dabei hätte eine solche Abfrage die Suche erheblich eingrenzen können. Der Datenschutz entspricht insoweit den Prämissen der Egalitärfrömmelei, aufgrund derer nicht die Herkunft sondern allenfalls das Geschlecht etwas mit Sexualverbrechen zu tun haben darf. Wir können uns wieder auf Talkshow-Moderatoren und Gäste gefasst machen, die die kognitiven Dissonanzen ähnlich wie Marias Eltern nur noch  verstärken  werden. Der Kampf gegen Rechts wird in eine neue Runde gehen.  Viele von uns werden deshalb noch größeren…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.365 weitere Wörter

Rasante Zunahme von Mind Control – und deren Eliminierung durch SOL-Hypnose

3. Dezember 2016 von Michael Friedrich Vogt

03. Dezember 2016  Dipl.-Ing. Ralf Mooren & Brigitte Papenfuß im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Kann unser Leben durch Fremdenergien manipuliert werden? Und wenn ja, kann man solche Energien eliminieren? Diesen weitreichenden Fragen geht Michael Friedrich Vogt im Gespräch mit seinen Gästen auf den Grund.

In der Philosophie des antiken Griechenland wurde mit dem Wort „Energie“ eine lebendige Wirksamkeit bezeichnet, also ein Potential, das Veränderungen auslösen kann. Vor rund 200 Jahren hat die Physik den Begriff der Energie für sich vereinnahmt, um die grundsätzliche Fähigkeit auszudrücken, physikalische Arbeit zu verrichten. Analog hierzu sind psychische Energien die Energien der Seele, Bewußtseinsenergien, die sich in unserer individuellen Persönlichkeit, unseren Gedanken und Gefühlen ausdrücken. Gerade diese Energien beinhalten immense Potentiale. Sie können uns durchaus bewegen – oder auch innerlich erstarren lassen.

Schwierig wird es, wenn unsere ureigenen Seelenenergien durch fremde psychische Energien eingeschränkt oder überlagert werden. Solche Phänomene treten immer häufiger auf, seit Anfang 2016 mit nahezu exponentiellen Zuwachsraten. Menschen, die von einer solch einschränkenden, energetischen Beeinflussung betroffen sind, bemerken dies in der Regel selbst nicht. Ihr Leben ist systematisch von einer tiefen, andauernden Traurigkeit und dem Gefühl von Einsamkeit bestimmt. Sie fühlen sich vielfach so, als seien sie von allem getrennt, von der Gesellschaft, von der Welt, ja – vom Leben selbst.

Unabhängig davon, ob er es bemerkt oder nicht, ist jeder Mensch immer eins mit einer allumfassenden Liebe, einer Liebe, die kuriert und heilt, einer Liebe voller Ressourcen für das Leben. Diese Liebe ist jedem Menschen immanent, jedem einzelnen, ganz gleich, welchem Kulturkreis er entstammt. Sie ist unendlich und allmächtig; sie gibt alles und fordert nichts. Vor allem gesteht sie jedem Menschen zu, sein Leben nach seinem eigenen Willen genauso zu gestalten, wie er es gestalten möchte. Somit ist jeder Mensch aktiv am Prozeß der Schöpfung beteiligt – in jeder Minute seines Lebens, frei und am Ende nur sich selbst verantwortlich.

In unserer schnellebigen Zeit entfernen wir uns manchmal von diesem spirituellen Aspekt in uns. Wir richten und bewerten, geben unsere Eigenverantwortung ab und passen uns an. In dieser Situation sind wir anfällig für Fremdenergien, aber die Liebe in uns bleibt. Wir bemerken sie nur nicht und auch nicht unsere unendlichen Potentiale, die jedem Menschen innewohnen. Dann bedarf es eines Augenblicks tiefer Besinnung, ein Hineinspüren in unsere Seele – und schon ist wieder alles präsent, was nie verloren war.

Nur die Fremdenergien nicht. Die verschwinden sofort, wenn der Mensch sich vollkommen im Klaren darüber ist, daß er nur in seiner eigenen Energie sein möchte, sich der bedingungslosen Liebe in ihm bewußt ist und diese darum bittet, alle Fremdenergien zu entfernen. Die Hinwendung zur Liebe regeneriert und heilt.

Diesen Beitrag als mp3 zum Anhören herunterladen

Publikationen: Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren, Wenn das Unterbewußtsein spricht – Wie die Energie der Seele die Realität lenkt Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren, Heilung durch SOL-Hypnose – Mit dem inneren Arzt zurück ins Leben

Website: www.spirit-of-light.de

Kontakt: SOL spirit-of-light Gut Alt Finkenberg Berger Dorfstraße 65 D-41189 Mönchengladbach

Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren GbR mail@spirit-of-light.de Tel:     02166 / 974 02 62 Fax:    02166 / 974 02 61

Website: www.spirit-of-light.de

Kontakt: SOL spirit-of-light Gut Alt Finkenberg Berger Dorfstraße 65 D-41189 Mönchengladbach

Brigitte Papenfuß & Ralf Mooren GbR E-Mail: :mail@spirit-of-light.de www.spirit-of-light.de

Weitere Sendungen mit Dipl.-Ing. Ralf Mooren, Brigitte Papenfuß:

Das Geheimnis unserer inneren Ressourcen – aktiviert durch SOL-Hypnose http://quer-denken.tv/das-geheimnis-unserer-inneren-ressourcen-aktiviert-durch-sol-hypnose/

Heilung durch SOL-Hypnose: Dialog mit dem Unterbewußtsein als innerem Arzt. http://quer-denken.tv/heilung-durch-sol-hypnose-dialog-mit-dem-unterbewusstsein-als-innerem-arzt/

mann-zahlen-matrix

http://quer-denken.tv/

Recherchen in der Kinderschänder-Hölle: „Es war das erste Mal, dass ich wegen meiner Arbeit weinte!“

GUIDO GRANDT (Publizist, TV-Redakteur, Dozent)

shutterstock_414417103nnnn-kopie-640x356


Hinweis an den Leser: Wenn Sie schwache Nerven haben, dann sollten Sie den nachfolgenden Report nicht lesen!


Seit über 3 Jahrzehnten bin ich investigativer Journalist, der vor allem „undercover“ recherchiert. Dazu nehme ich immer wieder bestimmte Rollen an und begebe mich in die abartigsten und gefährlichsten Szenen weltweit. So habe ich mich im wahrsten Sinne des Wortes durch den Dreck der Gesellschaft gewühlt, ihn aufgewirbelt und öffentlich gebrandmarkt.  In Filmen, Büchern, Artikeln für diverse nationale und internationale Zeitungen & Zeitschriften. Und oftmals dafür mein Leben dafür riskiert.

Dabei habe ich so schlimme Dinge gesehen und erlebt, dass ich vieles niemals  mehr wieder vergessen werde! Mit das schockierendste jedoch waren meine Recherchen in der pädokriminellen Szene. Bei den Kinderschändern. Lesen Sie meinen nachfolgenden Report – und Sie werden wissen, warum!

Und trotz der unbestreitbaren Tatsache, dass sich Pädokriminelle an unseren kleinen Kindern vergreifen, gibt es immer noch Gutmenschen, die das verteidigen! Die mir vorwerfen, dass ich mit der Publizierung…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.348 weitere Wörter

LIVETICKER Ö-Bundespräsidentenwahl 2016: Hofer gratuliert Van der Bellen zum Wahlsieg: Er gewinnt mit 53,3 Prozent

(Admin: Was für eine Sch…. na, sagen wir SCHANDE!!

Und Gabriel spricht vom Sieg der Vernunft. Weiß der überhaupt, wie dieses Wort geschrieben wird?! Bildet sich ein, für gaaaanz Europa zu sprechen. Werden denn auch die Menschen gefragt?)

Der grün-unterstützte Alexander Van der Bellen hat sich bereits in den ersten Hochrechungen klar als Sieger in Österreichs Präsidentschaftswahl herauskristallisiert. FPÖ-Herausforderer Norbert Hofer gratulierte ihm bereits auf Facebook. Der Live-Ticker zu Österreichs Präsidentschaftswahl.
Österreichischer Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen Foto: Jan Hetfleisch/Getty Images

18:42 Van der Bellen spricht im ORF

Er sei zuversichtlich gewesen, war sich aber nicht sicher über den Wahlsieg. Das sagte Alexander Van der Bellen nun im ORF. Er glaubt, dass das Engagement von Zehntausenden Menschen zu dem Wahlausgang beigetragen habe: „Auf diese Art ist eine breite Bewegung entstanden, die ihresgleichen in Österreich sucht“, so Van der Bellen laut „Focus“. Er kündigte an, aktiv auf die Wähler der FPÖ zugehen zu wollen.

18:38  Österreichs Grünenchefin „Historischer Tag“

Die österreichische Grünen-Vorsitzende Eva Glawischnig den Wahlsieg von Van der Bellen begrüßt: „Das ist ein historischer Tag, eine historische Zäsur“, sagte Glawischnig der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Für Österreich sei das eine gute und deutliche Entscheidung. Dies sei eine klare pro-europäische Entscheidung, die nach dem Brexit, aber auch nach der US-Wahl besonders wichtig sei, wurde sie vom „Focus“ zitiert.

18:28  SPD-Chef Sigmar Gabriel begrüßt Van der Bellens Wahlerfolg als „Sieg der Vernunft“:

„Ganz Europa fällt ein Stein vom Herzen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Sonntagabend der „Bild“-Zeitung. „Sollten sich die Prognosen bestätigen, ist das Ergebnis der Wahl in Österreich ein klarer Sieg der Vernunft gegen den Rechtspopulismus“. Gabriel gratulierte Van der Bellen „auch im Namen der gesamten deutschen Sozialdemokratie“ zu seinem Wahlsieg.

18:17  In der neuen ORF-Hochrechung von 18.06 verfestigt sich das bestehende Ergebnis weiter:

Es sind 84,4 % aller Stimmen ausgezählt. Die Schwankungsbreite beträgt nur noch ± 0,7 % :

53,3 % Van der Bellen

46,7 % Hofer

17:57  Neue ORF-Hochrechung von 17:46 Uhr:

53,3 % Van der Bellen

46,7 % Hofer

Schwankungsbreite: ± 0,9 %

Auszählungsgrad: 72,9 %

Wahlbeteiligung: 73,8 %

17:40 Norber Hofer gratuliert Alexander Van der Bellen zum Wahlsieg und gesteht auf Facebook seine Niederlage ein:

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fnorberthofer2016%2Fposts%2F1847562175521075&width=500

Hier geht es weiter:

http://www.epochtimes.de/politik/europa/live-ticker-oeesterreich-praesidentenwahl-2016-stichwahl-zwischen-van-der-bellen-und-hofer-endergebnis-fruehestens-am-montag-anfechtungs-frist-bis-weihnachten-a1991053.html

Tom Drechsler (Bild am Sonntag) relativiert Mord an Maria L. durch afghanischen Scheinasylanten — karatetigerblog

Was!! soll man anderes von der Lügenpresse erwarten?
Dann beschweren sie sich auch noch über diese absolut gerechtfertigte Bezeichnung!!!

volksbetrug.net

BILD am Sonntag relativiert Mord an Maria L. Neben der Lügen- und der Lückenpresse gibt es auch noch die Dreckspresse. Bestes Beispiel die „BILD am Sonntag“ mit einem Kommentar ihres stellvertretenden Chefredakteurs Tom Drechsler zum gewaltsamen Tod der 19-jährigen Maria L. Die Medizinstudentin ist in der Nacht zum 16. Oktober auf dem Heimweg von einer […]

über Tom Drechsler (Bild am Sonntag) relativiert Mord an Maria L. durch afghanischen Scheinasylanten — karatetigerblog

Ursprünglichen Post anzeigen