Strophanthin – feiert das vergessene Herzmedikament sein Comeback?

Bildergebnis für strophanthin bilder"

Jennifer Ann Steinort

JENNIFER ANN STEINORT

Die Entdeckung von Strophanthin ist eine abenteuerliche Geschichte und führte dazu, dass der Pflanzenwirkstoff verstärkt bei der Therapie von Herzerkrankungen eingesetzt wurde.

In der modernen Medizin, bei der die pharmakologischen Unternehmen eine große Rolle einnehmen, ist die Strophanthin Urtinktur allerdings in Vergessenheit geraten.

Einige Experten möchten den Einsatz des pflanzlichen Extraktes wieder aufleben lassen und damit Menschen mit Herzrhythmusstörungen und Herzinfarktrisiko helfen.

Was ist Strophanthin?

Der vergessene Pflanzenwirkstoff stammt aus den Samen von verschiedenen afrikanischen Gewächsen.

Die Pflanzen werden der Gattung Strophanthus aus der Familie der Hundsgiftgewächse zugeordnet.

Dabei werden verschiedene Strophanthine in Anlehnung an die Strophanthus-Arten unterschieden:

  • g-Strophanthin stammt aus S. gratus und Acokanthera oblongifolia.
  • e-Strophanthin wird aus Strophanthus eminii gewonnen.
  • k-Strophanthin kann aus S. kombé extrahiert werden.
  • h-Strophanthin wird durch die S. hispidus geliefert.

Der Name Ouabain ist eine andere Bezeichnung für den Pflanzenwirkstoff, der von dem Ouabaio-Baum abgeleitet wurde. Er ist es, der die wertvollen Samen trägt, die das g-Strophanthin beinhalten.

Die Extrakte aus Strophanthus kombe und der Pflanze S. gratus werden zu den herzwirksamen Digitaloiden gezählt.

GUT ZU WISSEN!

Nicht nur in Afrika ist Strophanthin nachweisbar. In der Acokanthera, die bei uns als Topfpflanze gehalten werden kann, ist Strophanthin enthalten.

Zudem ist der Pflanzenwirkstoff auch in dem bei uns wachsenden Sommer-Adonisröschen zu finden. Dabei handelt es sich aber um das giftige Aglykon des k-Strophanthins.

Die zufällige Entdeckung von Strophanthin

Zufällige Entdeckungen von wirksamen Stoffen sind in der Medizin keine Seltenheit. In den meisten Fällen sind Forscher irgendwann über eine Substanz mit Potenzial gestolpert und erforschten sie im Anschluss genauer.

Die Entdeckung von Strophanthin ist eine sehr spannende Geschichte. Strophanthin wurde ursprünglich von den Eingeborenen in Afrika als Pfeilgift verwendet.

Im Jahr 1859 nahm der Biologe Dr. Kirk an einer Livingstone-Expedition in Afrika teil, wobei seine Zahnbürste versehentlich mit dem Strophanthus-Pfeilgift in Berührung kam.

Daraufhin besserten sich die Herzbeschwerden, unter denen Dr. Kirk litt.

Forscher entwickelten Strophanthin-Medikamente

Im Jahr 1862 isolierte der schottische Pharmakologe Thomas Fraser aus den Samen der Strophanthus kombé Pflanze k-Strophanthin.

Nur drei Jahre später wurde der Extrakt in Form einer Tinktur in der Herztherapie eingesetzt und ins deutsche Arzneibuch eingetragen.

Die orale Einnahme, die Patienten ab dem Jahr 1904 zur Verfügung stand, wurde durch einen französischen Chemiker namens Arnaud im Jahr 1888 ermöglicht.

Ihm gelang es, g-Strophanthin aus Strophanthus gratus und Acokanthera ouabaio zu isolieren.

Mediziner wünschten sich eine schnellere Wirkung des Pflanzenwirkstoffs, also wurde k-Strophanthin intravenös verabreicht. Der deutsche Arzt Fraenkel wandte es ab dem Jahr 1905 bei Patienten mit Herzinsuffizienz an.

Gemeinsam mit dem derzeitigen Pharma-Unternehmen Boehringer Mannheim kam das erste intravenöse Präparat Kombetin® auf den Markt, das bis Ende des 20. Jahrhunderts erhältlich war.

Strophanthins hatte es geschafft und galt im Jahr 1906 in der intravenösen Anwendung in Fachkreisen als anerkannt.

Das Wirkungsspektrum wurde durch Ernst Edens erweitert. Er verabreichte das Strophanthin ab 1928 auch Patienten mit Herzinfarkten und Angina Pectoris.

Im Jahr 1950 wurde es auch Menschen mit einer chronischen Herzinsuffizienz intravenös gegeben.

Der deutsche Internist Berthold Kern setzte 1947 oral zu verabreichendes g-Strophanthin ein, um Angina Pectoris und Herzinfarkten vorbeugen und sie behandeln zu können.

Strophanthin ist auch in Ihrem Blut enthalten

Aber die Entdeckung von Strophanthin ging noch weiter. So gelang es Hamlyn et al. im Jahr 1991 aus menschlichem Blutplasma einen Stereoisomer zu isolieren.

Nach Ansicht der Forscher handelte es sich dabei um g-Strophanthin, welches in der Nebenniere gebildet wird und als blutdruckregulierendes Hormon verstanden werden kann.

Mittlerweile steht fest, dass die Bildung im Gehirn, genauer gesagt im Hypothalamus, stattfindet.

Der deutsche Biochemiker Schoner konnte belegen, dass g-Strophanthin ein körpereigenes Kreislaufhormon ist. Ihr Körper setzt es frei, wenn Sie sich körperlich belasten.

GUT ZU WISSEN!

D’Urso et al. haben in ihrer Studie aus dem Jahr 2004 belegt, dass das Herz einer Versuchsratte während einer klinischen Beobachtung, infolge einer Minderdurchblutung, ausgelöst durch eine koronare Einschnürung, g-Strophanthin herstellt.

Zusammenfassung

Strophanthin ist weitestgehend unbekannt, dabei kann es auf eine interessante Geschichte zurückblicken. Durch einen Zufallsbefund wurde es im Jahr 1859 in Afrika entdeckt.

Von da an wurde es durch Forscher verschiedener Länder stetig weiterentwickelt und in vielen Darreichungsformen angeboten.

Der Pflanzenwirkstoff wurde Menschen mit Herzinsuffizienz, Herzinfarkten und Angina Pectoris verabreicht mit guten Ergebnissen.

Interessanterweise konnte ein deutscher Wissenschaftler feststellen, dass eine besondere Form von Strophanthin im menschlichen Körper als Kreislaufhormon zirkuliert und bei körperlicher Anstrengung ausgeschüttet wird.

Strophanthin Wirkung

Strophanthin wird eingesetzt, um Beschwerden in Verbindung mit der Herzgesundheit zu mildern. Dazu gehören Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck, Herzinfarkt und Arteriosklerose.

Dem Pflanzenwirkstoff werden folgende Wirkungsweisen zugeschrieben:

  • Strophanthin reduziert die Stresshormone im Herzmuskel und Blut.
  • Strophanthin wirkt sich entzündungshemmend aus.
  • Strophanthin reduziert hohe Blutdruckwerte.
  • Strophanthin steigert die Durchblutung von Organen (Herz und Gehirn)
  • Strophanthin optimiert die Sauerstoff-Verwertung
  • Strophanthin kann Angina Pectoris- Attacken reduzieren.

Was ist eine Natrium-Kalium-Pumpe?

Die Natrium-Kalium-Pumpe befindet sich in Ihren Zellmembranen. Vor allem in Nerven- und Herzmuskelzellen kommt sie millionenfach vor und ist dafür zuständig, Natriumionen aus Ihren Zellen heraus zu pumpen und Kaliumionen hinein zu befördern.

Dadurch gelingt es, die Zellfunktionen in Ihrem Körper aufrechtzuerhalten. In Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass die intravenöse Gabe von Strophanthin in höheren Konzentrationen die Natrium-Kalium-Pumpe hemmt.

Dadurch kommt es zu der klassischen Wirkungsweise von Herzglykosiden, wobei durch einen gesteigerten Natriumgehalt in der Zelle die Kontraktionskraft der Herzmuskelzelle gesteigert wird.

GUT ZU WISSEN!

Wenn Sie unter einer Herzmuskelinsuffizienz leiden, kann Ihr Herz nicht ausreichend sauerstoffgesättigtes Blut in Ihrem Körper zirkulieren lassen.

Das liegt an einer verminderten Pumpfunktion. Die Gabe von Strophanthin könnte dazu beitragen, dass sich der Herzmuskel besser zusammenzieht.

Strophanthin als Blutdrucksenker

Bluthochdruck gehört zu den häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Deutschland.

Behalten Sie Ihren Blutdruck unbedingt im Auge, denn krankhaft erhöhte Werte können ernsthafte Folgen wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle nach sich ziehen.

Nicht immer gelingt es, die Blutdruckwerte schnell und effektiv zu senken. Möglicherweise kann Strophanthin Ihnen dabei behilflich sein, Ihr Herz-Kreislaufsystem wieder in Ordnung zu bringen.

Der Blutdruck soll durch die orale Gabe von Strophanthin gesenkt werden, indem die körpereigene Natrium-Kalium-Pumpe gehemmt wird.

Dadurch soll es gelingen, die Elektrolyt- und Natriumkonzentration zu regulieren, was insbesondere bei Bluthochdruck wichtig ist.

Darüber hinaus wird davon berichtet, dass Strophanthin in der Lage ist, das vegetative Nervensystem positiv zu beeinflussen. Dabei spielen der Sympathikus und der Parasympathikus eine Rolle.

So sollen Patienten, die Strophanthin einnehmen, die ausgleichende Wirkung auf das vegetative Nervensystem unter anderem an ihren Blutdruckwerten spüren.

Strophanthin bei Herzrhythmusstörungen

Auch bei Herzrhythmusstörungen kann eine erhöhte Sympathikusaktivität festgestellt werden.

Weitere Stressmarker sind ein erhöhter Adrenalinspiegel, ein gesteigerter Sauerstoffverbrauch durch den Herzmuskel, eine saure Veränderung des Gewebe-ph- Wertes und verstärkte Gefäßkontraktionen sowie Durchblutungsstörungen.

Strophanthin soll bei Herzrhythmusstörungen:

  • die Sympathikusaktivität ausbremsen.
  • den Zuckerstoffwechsel und die Synthese von Glykogen anregen.
  • die Insulinsekretion stimulieren.
  • die Herstellung von Energie aus Lactat ankurbeln.

GUT ZU WISSEN!

Wenn Sie unter einer Herzinsuffizienz leiden, besitzt Ihr Herzmuskel nicht genug Energie. Durch die oben genannten positiven Veränderungen kann Ihr Herz den Energiemangel besser ausgleichen.

Strophanthin Studien

In kleinen Mengen kann Strophanthin auch anregend auf die Natrium-Kalium-Pumpe wirken. Dadurch wird der Gehalt an zellulärem Natrium und Kalzium vermindert.

Die ankurbelnde Wirkung auf die körpereigene Natrium-Kalium-Pumpe durch g-Strophanthin konnte mithilfe von über 50 Studien belegt werden.

Im Jahr 1971 konnte erstmals nachgewiesen werden, dass der Pflanzenwirkstoff auch den Zell-pH-Wert des Herzens reguliert.

Die überwiegende Anzahl der Studien und Erfahrungsberichte, die eine positive Wirkung von oral und intravenös zu verabreichendem Strophanthin bei Angina Pectoris nahelegen, sind in deutscher Sprache veröffentlicht worden und stehen daher nicht in Wissenschaftsdatenbanken wie MEDLINE zur Verfügung.

Einen wichtigen Einblick liefert jedoch die Untersuchung von Sharma et al. aus dem Jahr 1972. Dabei wurde Patienten mit Angina Pectoris 0,7 mg g-Strophanthin verabreicht.

Dabei handelt es sich um eine sehr hohe Dosis. Durch die Gabe konnte eine Abnahme der Angina Pectoris Beschwerden beobachtet werden.

Eine weitere Studie aus dem Jahr 1984 konnte belegen, dass die orale Verabreichung von g-Strophanthin hilfreich bei Angina Pectoris sein kann, und zwar in gleicher Form, wie ein häufig verschriebenes Medikament (Nitroglyzerin-Präparat).

Auch in einer weiteren Studie, die von Dohrmann u. Schlief-Pflug im Jahr 1986 durchgeführt wurde, konnte ein Effekt auf Patienten mit schwerer Angina Pectoris beobachtet werden.

GUT ZU WISSEN!

Die Studien zum Thema Strophanthin sind veraltet, da das Mittel aktuell nicht flächendeckend eingesetzt wird.

Pharma-Unternehmen haben nicht zwangsläufig ein Interesse daran, kostspielige wissenschaftliche Untersuchungen zu finanzieren.

Zusammenfassung

Nach Ansicht einiger Experten besitzt Strophanthin nach wie vor das Potenzial, mit modernen Herzmedikamenten, die häufig eine Vielzahl von Nebenwirkungen mit sich bringen, zu konkurrieren.

Insbesondere Menschen mit Angina Pectoris, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt und Bluthochdruck könnten durch die Einnahme profitieren, da dem pflanzlichen Wirkstoff nachgesagt wird, dass er sowohl auf das vegetative Nervensystem als auch auf die Natrium-Kalium-Pumpe wirkt.

Wissenschaftliche Untersuchungen, die den modernen Anforderungen genügen, sind dünn gesät.

Das liegt daran, da das Mittel in einer Zeit angewendet wurde, in der Studien nicht dieselben Qualitätskriterien erfüllen mussten, wie heute.

Strophanthin: Ärzte streiten sich um Wirksamkeit

Bei der Beurteilung von Strophanthin prallen Welten aufeinander, so scheint es zumindest.

Heute ist kaum noch etwas von dem Streit zu spüren, der über Jahrzehnte zwischen Medizinern tobte.

Unter Einbeziehung der Medien wurden bis in die Achtzigerjahre hinein heftige Diskussionen über das althergebrachte Wundermittel geführt.

Dabei standen sich Kritiker und Befürworter gegenüber. Letztendlich wurde der Einsatz von Strophanthin, das jahrzehntelang verabreicht wurde, stark zurückgeschraubt oder sogar totgeschwiegen.

Heute gilt der Pflanzenwirkstoff als eher unbekannt. Ärzte lassen sich häufig nicht auf Diskussion mit Patienten über die Wirksamkeit ein und stehen einer Verordnung im Weg.

Teilweise kann das mit fehlendem Fachwissen aber auch mit der derzeitigen dünnen Studienlage begründet werden.

Auf der anderen Seite wird vermutet, dass Pharma-Unternehmen mit ihrer starken Lobby einen erneuten Einsatz verhindern, denn dadurch könnten womöglich teure Medikamente überflüssig werden.

Das gleiche gilt im Übrigen für kostspielige Untersuchungen des Herzens.

Bekommt Strophanthin sein Comeback?

Noch ist nicht absehbar, ob Strophanthin wieder eine flächendeckende Akzeptanz erreichen kann.

Dennoch gibt es deutsche Wissenschaftler wie Hauke Fürstenwerth, die mit neuen wissenschaftlichen Veröffentlichungen Strophanthin wieder mehr in den Mittelpunkt rücken.

Dabei werden aktuelle Tierversuche thematisiert, die neue Wirkmechanismen hervorbringen und so Strophanthin-Kritiker überzeugen möchten.

Dazu gehört auch, verstaubte Argumente mithilfe von neuen Laboruntersuchungen zu widerlegen.

Unter anderem versucht Hauke Fürstenwerth auch die These zu widerlegen, dass eine orale Gabe von Strophanthin Todesfälle begünstigt.

Die Diskussion rund um den pflanzlichen Extrakt dauert also noch an. Hilfreich wären vor allem klinische Studien, die derzeit aber noch nicht durchgeführt werden.

GUT ZU WISSEN!

Wir haben Ihnen am Ende dieses Artikels verschiedene Quellen angeführt, mit denen Sie sich selbst ein Bild über das mögliche Herzmedikament Strophanthin machen können.

Strophanthin Erfahrungen

Im Internet können Sie Erfahrungen von Anwendern einsehen.

Auch Ärzte berichten über die positiven Wirkungen, durch die Einnahme von Strophanthin.

Neben reduzierten Herzproblemen berichten Patienten beispielsweise über eine belebende Wirkung und über ein reduziertes Stressgefühl.

Darüber hinaus kursieren einige Erfahrungsberichte darüber, dass sich durch die Einnahme von Strophanthin der Bluthochdruck gesenkt hat.

Zudem gaben Anwender an, dass sie ihr Pensum an Aktivitäten deutlich erhöhen und eine verbesserte Stimmungslage bei sich feststellen konnten.

Zusammenfassung

Noch herrscht keine Einigkeit innerhalb der Ärzteschaft darüber, ob Strophanthin flächendeckend verschrieben werden sollte.

Zum einen liegt das an der mangelnden Studienlage, womöglich könnten aber auch Interessenkonflikte eine Rolle spielen.

Schließlich könnte eine neue Entdeckung eines alten Wirkstoffs teure Untersuchungen und Medikamente überflüssig machen.

Erfahrungsberichte von Anwendern und Ärzten, die Strophanthin verordnen, sind größtenteils positiv.

So konnten nicht nur reduzierte Herz-Kreislauf Beschwerden beobachtet werden, sondern auch eine Steigerung der Leistungsfähigkeit und eine ausgeglichene Stimmung.

Deshalb unser Rat: Ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse bei der Bewertung von Strophanthin.

Strophanthin Fragen und Antworten

Da Strophanthin heute weitestgehend unbekannt in der Bevölkerung ist, möchten wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten Fragen beantworten.

Wie nimmt man Strophanthin ein?

Strophanthin ist in folgenden Darreichungsformen erhältlich:

  • Tabletten
  • Globuli
  • Tropfen
  • Tinktur
  • Samenkörner

Homöopathisches Strophanthin (Tabletten, Globuli, Tropfen)

Homöopathische Produkte mit Strophanthin sind in Form von Tabletten, Globuli und Tropfen erhältlich.

Wenn Sie sich allmählich an den Pflanzenwirkstoff herantasten möchten oder unter leichten Herzbeschwerden oder Stress leiden, sind homöopathische Präparate einen Versuch wert.

Auch wenn Sie sehr sensibel auf Medikamente reagieren, ist die Homöopathie das Mittel der Wahl für Sie.

Die entsprechenden Produkte sind kostengünstig und ohne Rezept in der Apotheke erhältlich, wobei die Tropfen in Alkohol und die Globuli in der Potenz D4 verarbeitet sind.

Tinctura Strophanti

Ausgewählte Apotheken können die Urtinktur “Tinctura Strophanthi” herstellen. Das Rezept hat sich seit dem Jahr 1880 bewährt.

Nach Erfahrungsberichten wirkt die Tinktur schnell aber weniger intensiv.

Zur Herstellung wird im Gegensatz zu früher eine alkoholische Lösung der Reinsubstanz g-Strophanthin eingesetzt.

Dadurch können Sie von einem festgelegten Wirkstoffgehalt und einer sicheren Anwendung profitieren.

GUT ZU WISSEN!

Die Suche nach einer Apotheke, die Tinctura Strophanthi produziert, gestaltet sich häufig schwierig.

Die Schlossapotheke in Koblenz verfügt über einen langjährigen Erfahrungsschatz, wenn es um Strophanthin geht. Zögern Sie nicht, sich dort telefonisch oder persönlich zu erkundigen.

Strophanthinsamen

Sie können auch die originalen Strophanthinsamen aus Afrika in der Apotheke beziehen.

Die Samen gelten als wirkungsvoll aber auch als giftig und sollten daher nur auf ärztlichen Rat hin und mit einer genauen Einweisung verzehrt werden. Auch hierbei ist eine ärztliche Verordnung Pflicht!

Verkleinert in einem Mörser kann daraus ein konzentrierter Teeauszug hergestellt werden. Mit etwas Honig wird der bittere Geschmack übertönt.

GUT ZU WISSEN!

Selten wird davon berichtet, dass die Samenkörner auch im Mund zerkaut werden können. Fragen Sie vor der Einnahme von Strophanthinsamen aber unbedingt Ihren Arzt nach der richtigen Dosierungsform für Sie.

Wie dosiere ich Strophanthin richtig?Jeder Mensch kann auf Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente und pflanzliche sowie homöopathische Mittel anders reagieren, deshalb sollten Sie sich langsam an Strophanthin-Präparate herantasten.

So vermeiden Sie unerwünschte Nebenwirkungen. Homöopathische Präparate können Sie unkompliziert bis zur Höchstdosis steigern.

Bei der Dosierung von Tinkturen und Samenkörnern sollten Sie sich nach den Empfehlungen Ihres Arztes oder Apothekers richten.

Kann Strophanthin Nebenwirkungen auslösen?

Vielleicht gehören Sie zu den 10 % derjenigen Anwender, bei denen es durch Strophanthin zu Schleimhautreizungen im Mund oder Magen-Darm-Trakt kommt.

Dann kann die Strophanthin Urtinktur eine gute und milde Alternative darstellen. Aber Achtung: Auch die Tinctura Strophanthi ist rezeptpflichtig.

Die originalen Samenkörner sind sehr bitter und scharf und können daher stärkere Reizungen hervorrufen.

Besser geeignet, wenn auch weniger wirksam, sind homöopathische Mittel, die in der Apotheke erhältlich sind.

Strophanthin – woher beziehen?

Wenn Sie sich für die Einnahme von Strophanthin entschlossen haben, ist eine Arztkonsultation unumgänglich, da der Wirkstoff rezeptpflichtig ist. Einzige Ausnahme sind homöopathische Mittel.

Aus Erfahrungsberichten geht hervor, dass viele Ärzte dem Thema Strophanthin unaufgeschlossen und kritisch gegenüberstehen.

Wagen Sie dennoch einen Versuch, Ihren Arzt von Ihrem Wunsch das Mittel auszuprobieren, zu überzeugen.

Wenn Ihr Mediziner Ihnen kein Rezept ausstellen möchte, können Sie sich im Internet kundig machen, welche Ärzte Strophanthin aufschreiben.

GUT ZU WISSEN!

Strophanthin kann durch jeden Arzt verschrieben werden. Apotheken geben den Wirkstoff heraus, wenn Sie ein Privatrezept oder Kassenrezept vorlegen können.

Zusammenfassung

Strophanthin ist in Vergessenheit geraten, und dass, obwohl es jahrzehntelang das Mittel der Wahl bei Herzproblemen war.

Die Substanz wurde durch einen Zufallsfund in Afrika entdeckt und seither in zahlreichen Darreichungsformen erprobt und eingesetzt.

Vor allem Menschen mit Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt und Angina Pectoris wurden mit Strophanthin behandelt.

Durch die fortschreitende Entwicklung von pharmazeutischen Erzeugnissen und durch kritische Stimmen aus der Ärzteschaft wurde Strophanthin leider aus den Medizinbüchern gestrichen.

Studien, vornehmlich aus den Siebziger- und Achtzigerjahren, legen jedoch den Schluss nahe, dass Strophanthin noch immer wirkungsvoll bei Herzbeschwerden sein könnte.

Jedoch fehlt es an aktuellen Studien. Befürworter von Strophanthin widmen sich jedoch neuen Laboruntersuchungen, mit denen der erneute Einsatz von Strophanthin erwogen werden könnte.

Erfahrungen von Anwendern berichten über zahlreiche positive Effekte, unter anderem auf das vegetative Nervensystem und die Stimmungslage.

Auch bei Herzbeschwerden zeigt sich Strophanthin scheinbar wirksam.

Sind Sie an dem vergessenen Herzmedikament interessiert? Dann bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Dafür ist es jedoch notwendig, dass Sie Ihrem Arzt einen Besuch abstatten, denn Strophanthin ist rezeptpflichtig.

Quellen

  • D’Urso G,  Frascarelli S,  Balzan S, et al. Production of ouabain-like factor in normal and ischemic rat heart, J Cardiovasc Pharmacol , 2004, vol. 53 (pg. 657-662)
  • Schoner W, Role of endogenous cardiotonic steroids in sodium homeostasis, Nephrology Dialysis Transplantation, Volume 23, Issue 9, September 2008, Pages 2723–2729,
  • Saunders & Scheiner-Bobis, Ouabain stimuliert Signalkaskaden und Zellproliferation in menschlichen Endothelzellen, und erhöht die Expression und Freisetzung von Endothelin-1, Institut für Biochemie und Endokrinologie Justus Liebig Universität, Gießen,
  • Sharma et al.: Clinical, electrocardiographic, and haemodynamic effects of digitalis (ouabain) in angina pectoris. Br Heart J 34: 631-7, 1972. PMID 4402698,
  • Belz et al.: Pharmacodynamic effects of ouabain following single sublingual and intravenous doses in normal subjects. Eur J Clin Pharmacol. 26: 287-92, 1984. PMID 6428911,
  • R.E.Dohrmann & E.Schlief-Pflug: Echokardiographische Studie zum Wirkungsnachweis äquivalenter Dosierungen von Nitrolingual und Strodival spezial bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit. Erfahrungsheilkunde 35: 61-66, 1986.
  • Fürstenwerth H. Why Whip the Starving Horse When There Is Oats for the Starving Myocardium? Am J Ther. 2014 Sep 24,
  • Fürstenwerth H. Ouabain – the insulin of the heart. Int J Clin Pract. 2010, Nov;64(12):1591-4.

BEITRAG TEILEN

Share on facebook

Share on twitter

Share on pinterest

Share on print

Share on email

Jennifer Ann Steinort

Jennifer Ann Steinort ist Diplom Gesundheitsökonomin und Kinderpflegerin. Sie steckt ihre Nase gerne tief in Medizinbücher und wissenschaftliche Studien. “Ich möchte meinen Lesern Zeit ersparen. Häufig warten die wirklich interessanten Fakten am Ende von verstaubter Lektüre oder versteckt im medizinischen Fachjargon.“ Aktuelle Trends und bewährte Behandlungsmethoden stellt sie ihren Lesern in verständlichen und ansprechenden Artikeln zusammen.

Strophanthin – feiert das vergessene Herzmedikament sein Comeback?

Der Beweis: vermeintliche Klima-Katastrophen sind nicht menschengemacht – grüne Lügen aufgedeckt

Wer braucht noch Beweise? Bitteschön!

Der Beweis: vermeintliche Klima-Katastrophen sind nicht menschengemacht - grüne Lügen aufgedeckt

Das Elbhochwasser im Jahre 1845 in Dresden wurde mitnichten vom Menschen verursacht.

Immer, wenn mal wieder ein paar Tage hintereinander die Sonne scheint und es über 30 Grad warm wird oder längerer Regen fällt und die Pegel der Flüsse steigen, behaupten manche Medien und „Experten“, nun schlage der Klimawandel aber mit voller Wucht zu. Dabei zeigt ein Blick in die Geschichte, dass es schon immer Wetterkapriolen gegeben hat und die Menschen damit ebenso umzugehen wussten wie mit deren Folgen, ohne gleich hysterische Weltuntergangs-Phantasien zu entwickeln. So auch in der sächsischen Hauptstadt Dresden.

von Wolfgang Kaufmann

Die anderthalb heißen Sommer der Jahre 2018/19 haben die Klima-Apokalyptiker zu großer Form auflaufen lassen: „In zwölf Jahren sorgt der Klimawandel für den Untergang der Welt oder zumindest der Menschhheit.“ Dies verkünden mittlerweile nicht nur infantile und kognitiv beeinträchtigte Schulschwänzer, sondern auch Politiker wie die demokratische US-Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez, welche sich den totalen „ökologischen Umbau“ der amerikanischen Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat.

Schaut man allerdings in die Vergangenheit, wird schnell klar, dass außergewöhnliche Wetterlagen und deren Folgen zu jeder Zeit zum Leben dazugehörten. Dies belegen nicht nur die Zahlen aus Ocasio-Cortez’ Geburtsstadt New York, wo beispielsweise im Juli 1934 eine Rekordtemperatur von plus 55 Grad Celsius gemessen wurde, sondern auch die Ereignisse in und bei Dresden seit der Stadtgründung um das Jahr 1200.

Klimaphänomene schon vor hunderten Jahren

Anhaltend hohe Temperaturen und daraus resultierende Dürren plagten die Menschen hier unter anderem schon 1473, 1504, 1563, 1590, 1616, 1642, 1790 (damals kam es deswegen sogar zum Kursächsischen Bauernaufstand), 1842, 1874, 1893, 1904, 1911, 1921, 1934, 1935 und 1954. So meldete die Chronik des Rates der Stadt für 1473: „Der Sommer war so heiß und trocken, dass es Trinkwasser nur noch gegen Geld gab.“ Und 1590 hieß es dann: „Wegen großer Dürre blieben die Mühlen stehen. Die Elbe war fast ausgetrocknet.“ Letzteres passierte auch 1954, als der Pegel des Flusses auf unter zehn Zentimeter fiel und sich wieder einmal die legendären „Hungersteine“ auf dem Grund zeigten.

Solcherart Wetter – oder im Gegenzug eben zu wenig Sonne und zu viel Nässe – sorgte oft für schlechte Ernten, die dann schnell zu Teuerungen bei Grundnahrungsmitteln aller Art führen konnten. Hierüber wurde in Dresden ebenfalls akribisch Buch geführt: Etwa 20 Mal stiegen zwischen 1362 und 1639 die Preise für Getreide auf teilweise astronomische Höhen.

Am schlimmsten war es wohl im Jahre 1623, als der Scheffel Korn (nach Dresdner Maß 107 Liter) bis zu 26 Gulden kostete. Zur Orientierung: Der Gulden war eine Goldmünze im Gewicht von knapp 2,5 Gramm, deren Wert und damit Kaufkraft heute bei reichlich 100 Euro läge. Aber auch die vier Jahre lang anhaltende Teuerung von 1434 bis 1437, welche wahrscheinlich neben dem Wetter auch aus einem verheerenden Hussiten-Einfall und den nachfolgenden Kämpfen gegen die böhmischen Marodeure resultierte, muss den Menschen in der damaligen kurfürstlichen Residenzstadt extrem zugesetzt haben.

Kältephasen sind keine Seltenheit

Wenn es nicht zu heiß und zu trocken oder zu nass war, dann wurde strenger Frost zum Problem. Dieser trat insbesondere in den Jahren 1416, 1466, 1524, 1597, 1612, 1664 und 1673 bis 1679 auf, wobei es sich bei den Kältewellen im 17. Jahrhundert um Auswirkungen der sogenannten „Kleinen Eiszeit“ handelte. Nun versagten die Mühlen anstatt wegen Wassermangels wegen Vereisung, und in den Wäldern fielen „viel hundert Stück Rotwild … tot um.“ Außerdem herrschte neben Hunger auch eine Weinknappheit, weil der Frost bereits im Spätsommer einsetzte und die Trauben verdarb.

Die größte wetterbedingte Geißel der Bevölkerung im unmittelbar an der Elbe gelegenen Dresden waren freilich die ständig wiederkehrenden, verheerenden Hochwasser, bei denen der Pegel des Flusses über sieben Meter stieg, was heute zur Ausrufung der höchstmöglichen Alarmstufe führen würde.

Hier geht es weiter:

https://www.anonymousnews.ru/2019/11/30/klimawandel-luege-gruene-beweis/

Grüne fordern: Kriminelle Asylbewerber müssen alle in Deutschland bleiben!

Grüne fordern: Kriminelle Asylbewerber müssen alle in Deutschland bleiben!

Hat ein Herz für kriminelle Asylforderer: Katrin Göring-Eckardt

Die Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat sich dafür ausgesprochen, straffällige Asylbewerber nicht abzuschieben, sondern sie stattdessen in Deutschland zu behalten, damit sie dem deutschen Steuerzahler weiter auf der Tasche liegen können.

von Ernst Fleischmann

Die grünen Volksverräter rund um ihre Fraktions-Chefin Katrin Göring-Eckardt wollen kriminelle Asylforderer um jeden Preis in Deutschland behalten. Eine Abschiebung kommt für sie nur in absoluten Ausnahmefällen in Frage. Schließlich wird das selbsternannte Ziel der Umvolkung nicht durch Abschiebungen erreicht, das ist klar.

Wenn jeder erdenkliche Migrationsbonus ausgeschöpft ist, müssten kriminelle Migranten nach Ansicht von Göring-Eckardt inhaftiert werden. Die horrenden Kosten, die durch einen Gefängnisaufenthalt dem deutschen Steuerzahler aufgebürdet werden, stören die Grünen-Chefin keineswegs. Je nach Haftanstalt werden in Deutschland kleine bis mittlere dreistellige Eurobeträge pro Hafttag fällig. Bei einer großen Anzahl an inhaftierten Zuwanderern kommen damit schnell Millionensummen zusammen.

Göring-Eckardt freut sich auf den Genozid am deutschen Volk

In einem Interview mit der gleichgeschalteten WeLT äußerte sich die Grünen-Politikerin auch zu ihrer Aussage vom Flüchtlingsherbst 2015, laut der sie sich freue, dass sich Deutschland durch die Einwanderung drastisch ändern werde. Das öffentliche Bekenntnis zur Umvolkung wollte Göring-Eckardt an dieser Stelle nicht widerrufen. Es gehe ihr darum, „dass das Land vielfältiger wird“, sagte sie der Presse und meinte damit nichts anderes als ihre Freude über den bevorstehenden Genozid am deutschen Volk.

Für diese große Aufgabe bedarf es allem Anschein nach jedes einzelnen Migranten. Unerlaubte Einreise? Kein Problem! Kriminelle Aktivitäten? Kein Problem! So lange Afrikaner, Orientalen und andere Art- und Kulturfremde das tun, wofür man sie hier her geholt hat, ist alles in Ordnung. Und wenn doch einmal einer der Bereicherer über die Stränge schlägt, dann blecht der Steuerzahler eben für dessen Inhaftierung – sofern es überhaupt dazu kommt. Denn immer mehr Migranten werden vor Gericht als psychisch krank erklärt und entgehen damit einer Haftstrafe. Der Deutsche Michel muss trotzdem zahlen – in diesem Fall eben für die Unterbringung in einer netten Klinik.

AfD kritisiert Göring-Eckardts Kuschelkurs mit kriminellen Asylbewerbern

Scharfe Kritik an Göring-Eckardts Vorstoß, kriminelle Asylbewerber maximal zu inhaftieren statt abzuschieben, kam vom AfD-Bundestagsabgeordneten Harald Weyel. „Angesichts der auch von Frau Göring-Eckardt zugegebenen überdurchschnittlichen Gewaltaffinität von Ausländern und der Laschheit und Überforderung des deutschen Strafvollzugs hört sich ihr Vorschlag sehr nach Pippi Langstrumpf an. Vielleicht will Frau Göring-Eckardt die CO2-Steuer ja für den Neubau von Gefängnissen und die Aufstockung des Justizpersonals nutzen“, sagte Weyel der Jungen Freiheit.

Weyel hatte sich bereits in der Vergangenheit nach dem Anteil ausländischer Strafgefangener in deutschen Gefängnissen erkundigt. Laut einer Antwort der Bundesregierung betrug dieser bereits 2017 etwa 30 Prozent. Damit beliefen sich die Haftkosten für ausländische Gefangene allein in dem Jahr auf mindestens 680 Millionen Euro. Diesen astronomischen Wert will Katrin Göring-Eckardt offenbar noch weiter ausbauen.

https://www.anonymousnews.ru/

Tim Dabringhaus mit Werner Altnickel im Gespräch über Chemtrails

Tim Dabringhaus mit Werner Altnickel im Gespräch über Chemtrails

Frankenberger

Ich bin ja lange aus dem Thema Chemtrails raus, wollte nichts mehr dazu schreiben, denn es ist nur ein kleines Unterprogramm für größere Sauereien. Mit der künstlichen Intelligenz und den Quantencomputern können wir ohnehin ALLES in den Müll werfen!


Wir haben auch eine Phase, wie sie in Offenbarung 8 beschrieben ist. Man könnte es #HumptyDumpty-Situation nennen!




Ich gehe mal davon aus, dass man heute niemand mehr „aufwecken“ kann!


Der Beweis könnte dieses Video sein, das der großen Zahl der Menschen wieder gepflegt am Gesäß vorbei gehen dürfte!?



Es ist einfach so, wie Brecht schon erkannte – und andere lange vor ihm:



Anbei noch ein Video von Robert Stein. Im Hintergrund „Osiris, Weg zur Wahrheit“!

Insgesamt sehenswert für Einsteiger. Wenngleich Osiris heute eine große Rolle bei den Satanisten spielt, die aber keine Ahnung haben, wo die Geschichte her stammt, und weshalb Jahwe-Priester so erbost waren, wenn Israel den Tammuz beweinte!



Ursprünglichen Post anzeigen

Wenn die Kabinenluft merkwürdig riecht, was könnte das bedeuten?

Wenn die Kabinenluft merkwürdig riecht, was könnte das bedeuten?

Frankenberger

Wenn der Himmel komisch mit flugzeuginduzierten künstlichen Zirren bedeckt ist, was könnte das sein!? Nichts, wenn man sich bereits in Palliativer Sedierung befindet. Nichts mehr!



Aber wie kann das sein, was die Bibel vorhergesehen hat:


(Jesaja 6,9-10): »Mit den Ohren werdet ihr hören und werdet nicht verstehen; und mit sehenden Augen werdet ihr sehen und werdet nicht erkennen. 15 Denn das Herz dieses Volkes ist verfettet, und mit ihren Ohren hören sie schwer, und ihre Augen haben sie geschlossen, auf dass sie nicht mit den Augen sehen und mit den Ohren hören und mit dem Herzen verstehen und sich bekehren, dass ich sie heile.« 16 Aber selig sind eure Augen, dass sie sehen, und eure Ohren, dass sie hören. 17 Wahrlich, ich sage euch: Viele Propheten und Gerechte haben begehrt, zu sehen, was ihr seht, und haben’s nicht gesehen, und zu hören, was ihr hört, und haben’s nicht gehört.


Aber…

Ursprünglichen Post anzeigen 126 weitere Wörter

Homöopathie – Feind der Geld-Medizin

Gesundheits-EinMalEins

Bildergebnis für homöopathie bilder"

Bildquelle: https://www.tagesspiegel.de

Die Homöopathie ist kürzlich auf einem Parteitag der „Grünen“ thematisiert worden. Die Partei wollte durchsetzen, dass die Kassen nicht mehr für diese Form der Behandlung aufkommen mögen. Schlussendlich wurde der Beitrag zurückgezogen, um das schiedlich-friedliche Verhältnis auf dem Parteitag nicht zu gefährden. Dennoch „tobt“ die Pharmaindustrie aktuell weiterhin. Sie wird protegiert, wie kürzlich die durchgesetzte Zwangsimpfpflicht dokumentiert. Wir zeigen auf, mit welchen Mitteln hier gekämpft wird…

Ein Zitat aus „Capitol Post“:

„Warum warnen die Massenmedien so intensiv vor „Homöopathie“? Was hat die Politik damit zu tun? Darf es uns nicht selbst überlassen bleiben, welche Medizin wir nutzen?

Akademie der Wissenschaften „warnt vor Homöopathie“

Die EASAC (European Academies Advisory Council), die Dachorganisation der europäischen Akademien der Wissenschaften, hat ein Verbot von homöopathischen Medikamenten gefordert. Nur Medikamente dürften in Europa verkauft werden, die nachweislich wirksam seien und auf schulmedizinischen Studien basierten. Homöopathie gehöre nicht dazu, so die EASAC. Die Organisation…

Ursprünglichen Post anzeigen 316 weitere Wörter

Bescherung zum 1. Advent

Indexexpurgatorius's Blog

Blut und Terror in London, als ein Krieger Allahs auf Passanten einsticht

Die Terroranschläge sind nur ein Anhang zu einer weitaus tieferen Katastrophe mit unvorhersehbaren zukünftigen Auswirkungen.

in Paris

Ursprünglichen Post anzeigen 439 weitere Wörter