Niederschmetterndes Urteil: 16 Topforscher werfen Drosten und Co. »Verbreitung von Verschwörungstheorien« vor

aikos2309Teile die Wahrheit!

Am 19.2.2020 veröffentlichte Dr. Christian Drosten zusammen mit 26 Kollegen einen offenen Brief im weltführenden Medizinjournal The Lancet, in dem sie die Laborursprungstheorie ohne Beweise als »Verschwörungstheorie« brandmarkten. Nun hat sich der Lancet ausdrücklich von diesem offenen Brief distanziert.

Aufgrund des wissenschaftlich unbegründeten »offenen Briefes« wurde die Laborursprungstheorie über ein Jahr von Mainstream-Medien und sozialen Medien verbannt und zensiert.


Entgegen seiner Behauptung, »erst ganz am Ende dazu gebeten worden« zu sein, war Drosten schon am 1.2.2020 bei der ersten Telefonkonferenz dabei, als der US-Coronapapst Anthony Fauci mit Wuhan-Finanzierer Peter Daszak und Jeremy Farrar vom Wellcome Trust ihre Verteidigung planten, da die Corona-Fährte direkt zu ihnen führte.

Nun distanziert sich der Lancet mit einem neuen Artikel von Jacques van Helden der Universität Aix-Marseille und Richard Ebright der Rutgers U. sowie 14 weiterer Autoren von Drosten, Daszak und Konsorten, die einen »überwältigenden Konsens für einen natürlichen Ursprung des neuartigen Coronavirus behauptet haben.«

»Offene wissenschaftliche Debatte behindert«

»Die Autoren brachten jede alternative Auslegung mit Verschwörungstheorien in Verbindung«, so Ebright und Kollegen. »Diese Erklärung behinderte die offene wissenschaftliche Debatte, auch unter Wissenschaftsjournalisten.«

Entgegen der Behauptung von Drosten und Kollegen gebe es »keinen direkten Beweis für einen natürlichen Ursprung von SARS-CoV-2, und ein Laborunfall scheint eine Möglichkeit zu sein. Es gibt bisher keine wissenschaftlich belegten Beweise für einen natürlichen Ursprung.«

»Weder der Pfad vom tierischen Wirt zum Menschen, noch der geografische Weg des Virus aus Yunnan (wo die nächsten Verwandten des SARS-CoV-2 Virus auftraten) nach Wuhan (wo die Pandemie begann) sind bekannt.

Über 80 000 nach dem Virus untersuchte chinesische Tierproben waren alle negativ”, so die Forscher. Außerdem verwehrten die chinesischen Beamten internationalen Forschern Zugang zu allen Orten, Proben und Daten, die mit dem Corona-Ausbruch in Verbindungen stehen.

Selbst WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus habe erklärt, »dass alle Hypothesen auf dem Tisch bleiben, auch die eines Laborursprungs«, welche Ebright und Kollegen »plausibel« nennen. »Bestimmte ungewöhnliche Attribute« der Genomsequenz von SARS-CoV-2 deuteten auf eine menschengemachte genetische Veränderung hin.(Top-Anwalt wirft Drosten vorsätzliche sittenwidrige Schädigung und Betrug vor – Experiment an ahnungsloser Bevölkerung?)

  

»Politische Erwägungen« über »rationale Hypothesen«

Ebright und Kollegen werfen Drosten et al. vor, »mögliche politische Erwägungen« statt der »Evaluierung aller Hypothesen auf rationaler Basis« vorgenommen zu haben. Entgegen dem Brief im Lancet vom 19.2. »denken wir nicht, dass Wissenschaftler zuvorderst nach ‚Eintracht‘  streben sollten.«

»Forschungsrelevante Hypothesen sind keine Desinformation oder Spekulation. Die Wissenschaft besteht vielmehr aus alternativen Hypothesen, widerstreitenden Argumenten, Nachweisbarkeit, Falsifizierbarkeit und Kontroversen.native advertising

Wenn wir uns davon verabschieden, riskieren wir die Etablierung von Dogmen, das Wesen der Wissenschaft zu vernachlässigen, und selber Verschwörungstheorien zu verbreiten. Die wissenschaftliche Gemeinde sollte diesen Diskussion dort austragen, wo sie hingehört: In den wissenschaftlichen Fachjournalen.«(900 Seiten bislang geheimer Dokumente zeigen ganz klar, dass diese Pandemie geplant wurde)

Etliche Unterzeichner des Lancet-Briefes haben sich mittlerweile distanziert. Laut Prof. Stanley Perlman der University of Iowa ist die Laborursprungstheorie »wieder auf dem Tisch«.

Der Virologe Peter Palese verlangt eine ordnungsgemäße Untersuchung. Und Professor Bernard Roizman der University of Chicago sagt, das Coronavirus stamme aufgrund »Unachtsamkeit« aus dem Wuhan-Labor, die nun »nicht zugeben können, so etwas Dummes gemacht zu haben.«

»Übers Ziel hinausgeschossen«

Sogar Chefautor Charles Calisher nannte es »übers Ziel hinausgeschossen«, den Laborursprung als »Verschwörungstheorie« bezeichnet zu haben. Calisher und die verbliebenen Unterzeichner veröffentlichten jedoch am 5.7.2021 einen zweiten Artikel, in dem sie ihre Behauptung in abgemilderter Form wiederholten.

Dr. Christian Drosten redet immer noch die Möglichkeit der Laborursprungstheorie klein, und beschwört ohne Beweise in den deutschen Medien einen angeblichen natürlichen Ursprung der Corona-Pandemie.


Freie Welt schrieb Drosten mit der Frage, ob er seine Aussagen angesichts der niederschmetternden Kritik im Lancet revidieren oder ergänzen möchte.

Am 21.9. antwortete uns die Presseabteilung der Charité:

»Aus den öffentlichen Aussagen von Prof. Drosten zur Frage des Ursprungs des Corona-Virus geht hervor, dass er sich nie gegen irgendeine wissenschaftliche Hypothese ausgesprochen hat. Anderslautende Aussagen sind falsch und entbehren jeder sachlichen Grundlage. Richtig ist, dass er in der Abwägung der Möglichkeiten einen Ursprung in der Felltierzucht für wahrscheinlicher hält als andere Hypothesen.

Im Hinblick auf das in »The Lancet« veröffentlichte Statement vom 19. Februar 2020 verweise ich zudem erneut auf unsere ausführliche Antwort vom 5. Juni 2021: Danach grassierten im Februar 2020 schwerwiegende Anschuldigungen gegen chinesische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Öffentlichkeit.

Ihnen wurde unterstellt, sie würden aktiv dabei mitwirken, einen vermeintlich nicht-natürlichen Ursprung von COVID-19 zu verschleiern. Für diese schwerwiegende Anschuldigung gab es keinerlei valide Belege oder belastbare Anhaltspunkte.

Das von Ihnen genannte, in »The Lancet« veröffentlichte Statement vom 19. Februar 2020 hielt Prof. Drosten für geeignet, um seine Solidarität mit diesen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu dokumentieren.

Etwaige anderslautende Darstellungen im Hinblick auf die Beweggründe von Prof Drosten, die in »The Lancet« am 19. Februar 2020 veröffentlichte Stellungnahme zu unterzeichnen, wären falsch und substanzlos.«

Am 28. April 2020 erschien „Der Hollywood-Code: Kult, Satanismus und Symbolik – Wie Filme und Stars die Menschheit manipulieren“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Die Rache der 12 Monkeys, Contagion und das Coronavirus, oder wie aus Fiktion Realität wird“.

Am 15. Dezember 2020 erschien „Der Musik-Code: Frequenzen, Agenden und Geheimdienste: Zwischen Bewusstsein und Sex, Drugs & Mind Control“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel: „Popstars als Elite-Marionetten im Dienste der Neuen Corona-Weltordnung“.

Am 10. Mai 2021 erschien „DUMBs: Geheime Bunker, unterirdische Städte und Experimente: Was die Eliten verheimlichen“ (auch bei Amazon verfügbar), mit einem spannenden Kapitel Adrenochrom und befreite Kinder aus den DUMBs“.

Ein handsigniertes Buch erhalten Sie für Euro 30,- (alle drei Bücher für Euro 90,-) inkl. Versand bei Zusendung einer Bestellung an: info@pravda-tv.com.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 21.09.2021

Ergänzung zum letzten Beitrag: Pressekonferenz: Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe

Aktuell 15.659 ZuschauerAktiver Livestream seit 68 Minuten

2020news34.100 AbonnentenABONNIERENPressekonferenz zum Thema „Tod durch Impfung/Undeklarierte Bestandteile der COVID-19-Impfstoffe“, live aus der Pathologie! https://pathologie-konferenz.de/

IMPFTOTE BEWIESEN! – Live ab 16 Uhr mit Wochenblick: „Corona-Impfung: Die große Autopsie“

Heute um 16 Uhr lassen engagierte Forscher die Bombe platzen: Sie präsentieren die Ergebnisse ihrer Impftoten-Autopsie! 40 Leichname wurden dafür von den Pathologen obduziert. Bei etwa einem Drittel konnten sie feststellen: Sie starben an den neuartigen Corona-Impfstoffen. Großes Extra: Zudem werden die Ergebnisse einer Analyse der Impfstoffe präsentiert. Seien Sie ab 16 Uhr LIVE dabei, wenn Wochenblick auf www.wochenblick.at über „Corona-Impfung: Die große Autopsie“ berichtet! + LIVE-Stream!

  • LIVE-Stream auf http://www.wochenblick.at!
  • 3 Wissenschafter präsentieren Ergebnisse
  • Feingewebliche Analysen der Toten
  • + Analyse der experimentellen Impfstoffe!
  • 40 Leichname obduziert: Ein Drittel starb kausal an Impfung!
  • Mikroskopische Details und Gewebeveränderungen
  • Statistik: So wird das Impfgeschehen erfasst
  • Metall-Teile in Impfstoffen
  • Rechtliche und politische Forderungen:
  • Eintragung IVF-Register für eingeschränkte Fruchtbarkeit
  • Erfassung in Krebsregister wegen Gen-Veränderungen
  • Aussetzen der experimentellen Covid-Impfungen

40 Leichname wurden obduziert – Etwa ein Drittel starb kausal an experimentellen Corona-Impfstoffen!Imago

Gewebeveränderungen durch Covid-Impfstoffe!

Heute stellen die Wissenschafter die Ergebnisse von acht Corona-Impftoten am pathologischen Institut Reutlingen vor. Die Zuschauer erwarten feingewebliche Analysen der Pathologen Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang! Im Juli kündigte der Epidemiologe Prof. Dr. Sucharit Bhakdi die große Autopsie an – jetzt werden die Ergebnisse präsentiert! Die Wissenschafter untersuchten 40 Leichname. Die Toten verstarben zwei Wochen nach der Covid-Impfung. Ergebnis: Ein Drittel davon ist kausal an der Impfung verstorben! In der Pressekonferenz werden mikroskopische Details von Gewebeveränderungen gezeigt.

Analyse der Impfstoffe: Ungewöhnliche Metall-Bestandteile!

Fremdkörper in der Blutbahn: Ungewöhnliche Metallteile im ImpfstoffPixabay

Prof. Dr. Werner Bergholz berichtet über die aktuellen Parameter der statistischen Erfassung des Impfgeschehens. Außerdem: Eine österreichische Forschergruppe präsentiert das Analyse-Ergebnis aus Covid-19-Impfstoff-Proben! Sie zeigen: Metallhaltige Bestandteile mit ungewöhnlicher Form! 

Forscher fordern statistische Erfassung und Aussetzung der Impfung

Aus den Untersuchungsergebnissen resultieren rechtliche und politische Forderungen so zum Beispiel nach unverzüglicher Informationssammlung durch die Behörden, um die gesundheitliche Gefährdungslage der Bevölkerung durch die COVID-19-Impfstoffe bewerten zu können. So können durch Einsichtnahme in die IVF-Register frühe Signale eingeschränkter Fruchtbarkeit der Geimpften geprüft werden. Über das Krebsregister können Erkenntnisse über das Entstehen von Krebs durch die gentechnischen Veränderungen der Virus-RNA gewonnen werden. Eine Aussetzung der COVID-19-Impfungen ist zu erwägen.

Die große Autopsie: Das sind die mutigen Forscher

Prof. Dr. Arne Burkhardt blickt auf langjährige Lehrtätigkeit an den Universitäten Hamburg, Bern und Tübingen zurück sowie auf Gastprofessuren/Studienaufenthalte in Japan (Nihon Universität), USA (Brookhaven National Institut), Korea, Schweden, Malaysia und der Türkei. Er hat 18 Jahre lang das Pathologische Institut in Reutlingen geleitet, war danach als niedergelassener Pathologe tätig. Prof. Burkhardt hat über 150 Artikel in Fachzeitschriften und als Beiträge in Handbüchern veröffentlicht. Er hat zudem pathologische Institute zertifiziert.

Prof. Dr. Walter Lang hat 27 Jahre ein vom gegründetes Privatinstitut für Pathologie mit den Schwerpunkten Transplantationspathologie, extragynäkologische Cytologie, Schilddrüsentumore, Lungen/Pleurapathologie geleitet. Er führte Konsultations-Diagnostik für 12 große Lungen-Kliniken und erbrachte Leberpathologie-Leistungen für zahlreiche Kliniken. Im Zeitraum 2010-2020 betreute er die Pathologie der Lungenklinik in Herner.

Prof. Dr. Werner Bergholz ist ehemaliger Professor für Elektrotechnik mit Schwerpunkt Qualitäts- und Risikomanagement an der Jakobs-University Bremen. Vor seiner Berufung war Prof. Bergholz 17 Jahre im Management der Chip-Produktion bei der Firma Siemens tätig.

+++ Seien Sie ab 16 Uhr LIVE dabei, wenn Wochenblick auf www.wochenblick.at über „Corona-Impfung: Die große Autopsie“ berichtet! +++

Mehr zum Thema:

Werbung

Folgen Sie uns auch auf Telegram, um weiter die aktuellen Meldungen von Wochenblick zu erhalten!

+++ WOCHENBLICK sagt NEIN zur BEZAHL-SCHRANKE +++
Information ist heute unverzichtbar wichtig. Der Wochenblick stellt deshalb ab sofort alle exklusiven Inhalte und Reportagen in voller Länge und ohne Zusatzkosten für seine Leser im Internet zur Verfügung. Während Mainstream-Medien verzweifelt um Abos werben, wollen wir nur eines: Ihnen ehrlich und rasch alle Informationen liefern, die Sie in dieser fordernden Zeit brauchen! Sichern Sie zusätzlich unser Print-Abo und unterstützen Sie uns: Die Wochenzeitung erscheint 48x jährlich!

https://t.me/rositha13

Unfassbar, noch ist der Ausbruch ganz frisch im Gange und dann das hier….. Lies den Artikel von 2004, höre dir meine Sprachnachricht von eben an!

Einheimische auf LaPalma haben ein Foto hochgeladen, das ihrer Meinung nach eine "Ablösung" zeigt. 

Ein Teil des Landes, von dem befürchtet wird, dass es in den Atlantik abrutscht und einen Tsunami an der Ostküste der Vereinigten Staaten auslöst, scheint sich an seiner Spitze zu lösen. Es gibt einen sehr deutlichen Riss im Wald auf dem Berg, der kahle Erde entlang des obersten Bergrückens zeigt, wo die Bäume auf dem Land voneinander weggerissen sind. Wenn dieses Foto das zeigt, was die Einheimischen behaupten, dann könnte der Erdrutsch heute stattfinden
Die Menschen an der Ostküste der USA müssen heute besonders aufmerksam sein. Die Ereignisse finden mit stark erhöhter Geschwindigkeit statt.
Wenn das gesamte Stück Land (so groß wie Manhattan, NYC) von der Insel abreißt und in den Atlantik rutscht, würde ein Tsunami entstehen. Dieser Tsunami würde sieben Stunden später auf die Ostküste der USA treffen und möglicherweise mehrere Meilen der US-Küste mit mehreren Dutzend Fuß Wasser überschwemmen und fast alles in seinem Weg zerstören, wenn er an Land kommt.

Wir brauchen die Masse nicht

5.105 Aufrufe24.08.2021

Spider Man70 Abonnenten

Die Sozial- und Wirtschaftspsychologin Katy Pracher-Hilander ließ bereits bei unserem ersten Interview bei AUFrecht AUF1 durch harte Worte aufhorchen. Sie sprach von einer psychologischen Kriegsführung, in der wir uns befinden, und von Taktiken, die angewandt werden, um die Menschen zu brechen. Daran knüpfen wir beim aktuellen Gespräch an und zeigen Auswege auf. Pracher-Hilander ist überzeugt: Wir sind genug kritische Menschen, um das Blatt zu wenden! Aber Menschen brauchen Führung, Orientierung und Gemeinschaft. Deshalb rät sie zum Vernetzen und Organisieren. Nicht dazu, weiter abzuwarten bis es der Masse reicht mit dem Corona-Regime. Denn das kann lange dauern und wir „brauchen die Masse nicht“.

Pracher-Hilander ist sich sicher: das, was wir bis jetzt erlebt haben, ist nichts im Vergleich zu dem, was uns noch bevorsteht. „Wir haben jetzt kleine Schlachten gehabt, aber der tatsächliche Krieg gegen das Volk von der Politik wird uns noch bevorstehen“, so die Sozial- und Wirtschaftspsychologin. Elsa Mittmannsgruber geht in ihrem Format „AUFrecht“ AUF1 den Dingen auf den Grund. Ehrlich und klar spricht sie in Kommentaren oder Interviews mit spannenden Gästen über Fakten, Hintergründe und Zusammenhänge. Zuschriften an elsa@auf1.tv Das Interview wurde Ende Juli in Österreich aufgezeichnet, es nimmt daher nicht auf Ereignisse Mitte August tagesaktuell Bezug. AUF1 auf Telegram folgen: https://t.me/auf1tv Wir sind unabhängig und kritisch, weil Sie uns unterstützen: IBAN: AT50 2032 0321 0058 6713 BIC: ASPKAT2LXXX

Corona-Zwangsimpfungen:

Bedingte Zulassungen sind ein Jahr lang gültig und können jährlich erneuert werden. Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung erhalten (Stand: 23. April 2021). Die Zulassungen laufen im Dezember 2021 bzw. im Januar 2022 aus. Da kein Hersteller der bedingt zugelassenen Impfstoffe einen neuen Antrag gestellt hat, dürfen die Impfstoffe ab Dezember 2021/Januar 2022 nicht mehr verwendet werden – sie müssen vernichtet werden. Deshalb der massive Druck auf die bisher Ungeimpften und die ungerechtfertigte und gesetzwidrige Impfkampagne für die Kinder und Jugendlichen. Warum wohl haben die Hersteller keine weitere Zulassung für die im Einsatz befindlichen bedingt zugelassenen Impfstoffe beantragt? Weil sie wohl ob der unzähligen Nebenwirkungen und der hohen Todeszahlen keine weitere (bedingte) Zulassung bekommen werden!

Auf dieser Webseite sind im oberen Bereich der Auflistung die COVID-19-Impfstoffe gelistet. Über diese direkten Links kommst du auf die EMA-Webseite. Hier ist nachzulesen für welchen Impfstoff wann die Zulassung erfolgte. Hier sind auch die von den Herstellern eingeräumten Nebenwirkungen nachzulesen. z.B. Moderna – bedingte Zulassung: 06.01.2021, BioNTech – bedingte Zulassung: 21.12.2020, AstraZeneca – bedingte Zulassung: 29.01.2021. Die Zwölfmonatsfrist würde bei BioNTech bedeuten, dass dieses Produkt ab dem 22.12.2021 nicht mehr eingesetzt/verwendet werden darf. Ich kann auf der EMA-Webseite nicht erkennen, dass es für diesen Impfstoff eine neue bedingte Zulassung gibt. Es wundert mich bei dieser Thematik besonders, dass von den sehr guten investigativen Journalisten dieses äußerst wichtige Thema nicht aufgegriffen wird. Das ist auch der Grund warum Spahn und Wieler „am Rad drehen“. Von den bedingt zugelassenen Impfstoffen darf nach Ablauf des Zulassungszeitraumes (12 Monate ab Zulassungsdatum) keiner mehr eingesetzt werden. Deshalb schnell noch hier eine Millionen Impfdosen verschenken und enormen Druck auf die eigene Bevölkerung ausüben. Denn alles was dann noch auf Lager ist, muss nach Ablauf der Zulassungsfristen vernichtet werden.

https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/html/index_en.htm

https://t.me/nachrichtensammlung

„RESPEKT FÜR DICH. DU BIST TOP!“ – NENA cancelt ihre Tour – Wegen Corona-Diktatur: „Mache da nicht mit“

Auch ich ziehe meinen Hut – bravo Nena!

NENA begeistert schon seit längerem mit ihrer ehrlichen Corona-Maßnahmen-Kritik. Sie lässt sich nicht einschüchtern und steht offen für die Freiheit ihrer Fans ein. Weil Sie versprochen hat, dass auf NENA-Konzerten ALLE willkommen sind, sagt sie ihre Tour für 2022 komplett ab. Denn die Corona-Politik verbietet das. NENAs Fans gefällt das: „Respekt für dich. Du bist Top!“

  • NENA macht bei 3-2-1G-Sklaverei nicht mit
  • Entweder alle willkommen oder kein Konzert: NENA sagt Tour 2022 ab
  • Kritisiert Corona-Diktatur schon lange
  • NENA ist gegen Diskriminierung
  • Fans sind begeistert
  • Wollen Tickets nicht zurückgeben: „Danke NENA für deine Cojones“

Anstatt sich der 3-2-1G-Sklaverei zu unterwerfen, bleibt NENA aufrecht. Nachdem absehbar ist, dass 2022 der Impf-Zwang vorherrscht, sagt NENA ihre Tour ganz ab. „Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben.“ Während bei NENAs Konzerten „alle Menschen willkommen“ seien, geht „es derzeit in unserem Land in eine ganz andere Richtung“, erklärt NENA. Und sie verspricht: „da mache ich nicht mit.“

Bei NENA sind „ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN“:

Bitte hier weiter lesen:

Die Plandemie – Bruce Fife

Die Plandemie

Die Plandemie

Diese Pandemie kam nicht zufällig zustande. Es war ein sorgfältig inszeniertes und geplantes Ereignis – eine Plandemie.

Von der Wahl des Virus über die Art, wie es gehandhabt und in den Medien vermarktet wurde, bis hin zu den Lösungsstrategien wurde alles so angelegt, dass sich eine ausgewählte Gruppe von Milliardären mit ihren Lakaien auf unsere Kosten bereichern kann. Während der größte Teil der Welt wegen des Missmanagements der Pandemie durch eine finanzielle Krise größten Ausmaßes taumelt, kassieren die Verursacher Milliarden.

Was man uns über die Covid-19-Pandemie erzählt, ist unsinnig und unfasslich falsch!

In diesem Buch lesen Sie, wie eine Elite sowohl die Regierungen als auch die Gesundheitsbehörden täuschte, wie sie uns davon überzeugt hat, unsinnige Maßnahmen zu befolgen, angeblich, um die Ausbreitung des Virus zu stoppen, und wie ihr Plan aussieht, mit dem sie maximalen Profit aus uns schlagen möchte. Ihre Lösung für das Problem wird von Profitgier, nicht von Sorge um unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden angetrieben. Tatsache ist, dass ihre geplante Agenda Ihnen Ihre Freiheit rauben und Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen wird. Es gibt für Ihre Gesundheit weitaus bessere, sicherere Lösungen, die sich als effektiv erwiesen haben.

Glauben Sie nicht, dass dies die letzte globale Krise ist, mit der wir konfrontiert werden, sie ist nur der Beginn.

Die Informationen in diesem Buch werden Ihnen helfen, zwischen einer echten Gesundheitskrise und einer betrügerisch inszenierten zu unterscheiden und herauszufinden, was Sie selbst dagegen tun können.

Lassen Sie uns diesen Wahnsinn beenden – und dafür sorgen, dass er sich nicht wiederholt!