Wahl-betrug/ AfD / Sterberate Deutsch/ Prophetie/ RFID/ Rettung der Seele/ Hohl- ocaust/ WICHTIG!

Heute möchte ich einmal DANKE sagen. Danke für Deine Arbeit, liebe Antje Sophia, an der Du uns teilhaben läßt, durch die Du so wertvolle Informationen an uns weitergibst – und das unter den widrigsten Umständen, die ein Mensch nur ertragen kann.

Meine besten Wünsche für Dich, wo auch immer Du Dich gerade befindest!

Bildergebnis für Danke sagen bilder

 

Danke Mark!

Antje Sophia

Veröffentlicht am 23.06.2017

Hallo! Jo sagte mir ich soll das Video erst Ende Juni veröffentlichen. Herzlichen Gruß von Michaela T.

Antje Sophia schrieb dazu:

„Ihr Lieben! Meine ganze Situation, wie ich sie darstellte bezüglich des Überfalls und seinen Folgen im Jan. 17 in vielerlei Hinsicht, auch die gesundheitlichen, bewirkten, dass ich das Wesentliche euch noch mitteilen konnte, jedoch jetzt abwarten und kürzer treten muss, weil ich auch immer wieder erfahre, dass mein Überleben mehr als am seidenen Faden hängt und das zeigt sich mit jedem neuen Tag.

Dieses Video ist eines meiner wichtigsten Botschaften an euch. Es ist kompakt und vielgestaltig, auch lang, aber zusammenhängend und essentiell, – notwendiges Wissen für JEDEN Menschen, auch und gerade diejenigen, die glauben, durch Macht und Gewalt andere Menschen unterdrücken und ausschalten zu können und ungestraft davon zu kommen. Der Prozess zur Rettung Deutschlands bedarf auch der Anstrengung, insofern hoffe ich, Ihr habt die Geduld, Zeit und Kraft, euch durch meine Themen zu hören, zu denken! 🙂
Ihr werdet den Beweis noch bekommen, dass es eigentlich unmöglich war, in dieser Situation ohne medizinische Hilfe, ohne Nahrung, fast ohne Flüssigkeit, noch zu überleben und dies zu vollbringen, neben vielem anderen. Das beweist schon allein, dass die Geistige Welt schützend ihre Hand über mich hielt und hält und dass ich geführt werde durch diese Themen. Insofern gehe ich davon aus, dass ich mich in meinen Einsichten, auch im Politischen, aber auch in Bezug auf das Thema „Leben nach dem Tod“, was uns erwartet, nicht irre.
Auf meinem Kanal befinden sich noch drei Videos für den Fall, dass ich diesen Schicksalskampf nicht mehr bewältige, was wohl auch mit EUREN Entscheidungen und Handlungen zusammenhängt, auch das erfahre ich..
Insofern werdet Ihr es erfahren…
Ansonsten gibt es noch „selbsteingemachte“ Gedichte von mir und ein letztes Video über die Spiegelungen auch zum K. Hauser Schicksal, vor allem seinem Ende, die sich in kongruenter Weise nun bei mir zeigen in vielgesaltigen Ausführungen. Sind das schon Vorboten für das, was mich jetzt erwartet – und Deutschland im Globalen ab September? Ich hoffe es nicht und arbeite innerlich und äußerlich daran!
Ich hoffe, dass diese beiden noch irgendwann veröffentlicht werden, denn die habe ich noch selber miterstellt im Februar 17.

Habt Hoffnung und Mut! Es wird letzendlich alles gut, auch wenn es jetzt durchs Nadelör geht mit Schmerz. Aber Ihr müsst erwachen und HANDELN! Es ist die LETZTE Möglichkeit!!!!
Ich danke euch!
Eure Antje Sophia

Meine Biographie, kostenlos:
„Fehldiagnose Menschenrechte – oder in den Fängen einer unsichtbaren Mafia.“
https://goo.gl/Av8tZH

Biographische Betrachtungen meines Lebens mit medizinischen und gesellschaftlichen Grenzerfahrungen, zwanghaften Beschneidungen der Menschenwürde und Menschenrechte, auf Unversehrtheit von Körper Geist und Seele, mit der offenen Frage, ob wir in einem Rechtsstaat leben.

Kurze Inhaltsangabe der Biographie „Fehldiagnose Menschenrechte“:
https://goo.gl/eNlH3k

Link zu meinem kostenlosen 3-teiligen außergewöhnlichen Werk:
Kaspar Hauser – Im Zeichen von Wahrheit und Gerechtigkeit
https://goo.gl/rJTafp

Link zum unvollendeten Werk „Getäuschte Täuscher“.
Aus Gründen eines polizeilichen Übergriffs war es Antje Sophia nicht möglich,
dieses Werk zu vollenden, es wurden nicht nur ihre Computer,
sondern auch Festplatten und Speichersticks beschlagnahmt.
Sollte sich ihre Gesundheit wieder bessern, wird dieses Werk noch vervollständigt.

https://mega.nz/#!JZgjzDiJ!zlJkOQbOPG

Kurze Inhaltsangabe zum „außergewöhnlichen Werk“: Kaspar Hauser – Im Zeichen von Wahrheit und Gerechtigkeit:
https://goo.gl/A2Rg6M

Komponist: Mischa Friedrich Sillum – http://www.mischa-friedrich-sillum.com/ Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz Kategorie Menschen & Blogs Lizenz Standard-YouTube-Lizenz

 

NRW: Nach fehlenden AfD-Stimmen – Alle Wahlkreise werden überprüft

Was wird wohl passieren, wenn die Wahlfälschung bekannt wird?? Soll ich mal raten: Gar nichts!! Ich glaube auch nicht an eine „Wiederherstellung eines Rechtsfriedens“.

R.

 

Bei mindestens einem Dutzend der NRW-Wahlbezirke war es zu Unstimmigkeiten gekommen, meistens zu Ungunsten der AfD. Nun sollen alle Auszählungen erneut überprüft werden, so die Wahlleitung.
AfD-Logo Foto: JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images

Nachdem es in mindestens einem Dutzend Wahlbezirken Nordrhein-Westfalens zu Unstimmigkeiten bei der Auszählung gekommen war, werden alle 128 Wahlkreise auf Auffälligkeiten überprüft. Dies bestätigte Landessprecher Tobias Dunkel gegenüber „RP-Online“.

Die Verordnung für die Überprüfung erging durch den Landeswahlleiter in Nordrhein-Westfalen, Wolfgang Schellen. Als Hintergrund für die Verordnung werden fehlerhaft übermittelte Schnellmeldungen, meistens zum Nachteil der Alternative für Deutschland (AfD), angegeben. Laut Dunkel handele es sich um ein Dutzend Fälle. Da von Seiten der Partei außergewöhnlich viele Meldungen eingegangen seien, haben die Landeswahlleiter sich am Freitag zu diesem Schritt entschlossen.

Nicht nur AfD betroffen

Am Freitag hatten Medien über die Vorfälle berichtet, so auch die EPOCH TIMES. Allerdings ist offenbar nicht ausschließlich die AfD betroffen: „Es ist nicht nur die AfD betroffen, sondern es gibt fehlerhafte Ergebnisse für nahezu alle Parteien. Das ist gerade in dieser aufgeladenen Zeit sehr ärgerlich“, sagte Dunkel.

Aktuell ginge man 30 Verdachtsmomenten nach. Am Freitag war noch von Hinweisen in 15 Stimmbezirken die Rede, wie ein Abgeordneter der AfD gegenüber „Stern“ geäußert hatte.

Anfechtung der Wahlergebnisse in diversen NRW-Wahlbezirken

Nach aktuellsten Zahlen wurden zum Beispiel in Erkelenz 64 Zweitstimmen und in Mönchengladbach 37 Stimmen der AfD nicht zugeordnet. Außerdem habe es Korrekturen in Bonn und Gütersloh gegeben. Hier erhielt die AfD nach Neuauszählung über 100 Stimmen mehr.

Eine Anfechtung des Wahlergebnisses wurde auch in Korschenbroich durch den AfD-Direktkandidat Christof Rausch angekündigt. Während Rausch in einem Stimmbezirk 40 Erststimmen erhielt, zählte das örtliche Wahlteam keine einzige Zweitstimme für seine Partei. Allerdings bekam die „Allianz Deutscher Demokraten“ 52 Stimmen, eine Partei, die im gesamten Wahlkreis auf gerade mal 98 Stimmen gekommen war.

Keine Auswirkung auf Sitzverteilung im Landtag

Auswirkungen auf die künftige Sitzverteilung im Düsseldorfer Landtag dürfte es trotz Korrekturen aber nicht mehr geben. Demnach sieht das vorläufige Endergebnis die Partei bei 7,4 Prozent und entsprechend 16 Landtagssitzen.

Für weitere Sitze bräuchte die Partei zusätzlich 17.000 bislang nicht gezählte Stimmen. Dies aber sei unwahrscheinlich, sagt AfD-Landessprecher Schwarzer. „Wir wollen die offenbar mit Vorsatz begangenen Fehler aufdecken“, sagt er.

„Nur die Spitze des Eisberges“ – Pressemitteilung der AfD-Dortmund

Wie die AfD-Dortmund bekannt gab, wurden der Partei der Stadt 291 Stimmen nach Interventionen zuerkannt. Dies sei allerdings nur die Spitze des Eisbergs, wie es in der AfD-Pressemitteilung heißt.

So wurden in vier Wahlbezirken der Stadt bei der AfD für die Zweitstimmen 0,0 Prozent gezählt, obwohl die Erststimme bei 7 bis 8 Prozent lag. Die Stimmen wurden der „Allianz Deutscher Demokraten NRW“ zugeschrieben. Diese war landesweit auf rund 0,1-0,2 Prozent gekommen.

In anderen Wahlbezirken lag die Zweitstimme etwa 5 Prozent unter dem Erststimmenanteil. Gleichzeitig lag in diesen Wahlbezirken der Zweitstimmenanteil der NPD bei 6 Prozent. Bei einer Überprüfung stellte sich tatsächlich heraus, dass es sich dabei um Stimmen für die AfD handelte.

Bei einem weiteren Fall lag der Zweitstimmenanteil mit 1,7 Prozent genau 5 Prozent unter dem Ergebnis der Erststimmen. Hier hatte man die Stimmen für die AfD einfach für ungültig erklärt. Statt der ausgewiesenen 11 Stimmen erzielte die AfD dort tatsächlich 49 Stimmen.

Seitens der AfD wird angezweifelt, dass es sich lediglich um „Zufälle und Versehen“ handele. Man werde im Ergebnis auch die strafrechtliche Seite zu prüfen haben und insbesondere für die Wiederherstellung des Rechtsfriedens insgesamt in Dortmund und in ganz NRW eine Neuauszählung durchführen müssen.

Wahlbetrug in Frankreich? 11,47 Prozent ungültige Stimmen – Le Pen-Stimmen beschädigt ausgegeben

4,07 Millionen Franzosen haben am Sonntag ungültige Stimmen abgegeben – über doppelt so viele wie sonst. Aufhorchen lassen deshalb Berichte, wonach Stimmzettel mit dem Namen Marine Le Pens an mehreren Orten bereits beschädigt ausgegeben wurden.
Bildschirmfoto 2017-05-09 um 14.00.23

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete, dass bei der Stichwahl zur französischen Präsidentschaft am Sonntag alle ungültig abgegebenen Stimmen „sagenhafte zwölf Prozent“ ausgemacht haben. Dieser Prozentsatz der ungültigen Stimmen schwankte in der Vergangenheit zwischen 4 und 6 Prozent. Im Jahr 2012 waren es rund 6 Prozent laut Ipsos.

Nach Angaben des französischen Innenministeriums gab es 11,47 Prozent ungültige Stimmen, was 4,07 Millionen Wählern entspricht (siehe unten).

Ungültige Stimmen können auf zweierlei Arten entstehen: Entweder, man gibt den Stimmzettel leer ab („Vote blanc“) oder die Stimmzettel sind beschädigt und werden deshalb nicht gewertet („Vote nul“).

Und dies ist am Sonntag im großen Umfang passiert. Bei der Frankreich-Wahl wurde nicht angekreuzt, sondern die Wähler bekamen zwei Zettel: Entweder Emmanuel Macron oder Marine Le Pen stand darauf – und damit wurde gewählt.

Zettel für Le Pen waren beschädigt

Pikant sind die Berichte, wonach Wahlzettel mit dem Namen Marine Le Pens bereits beschädigt (=ungültig) ausgeliefert wurden. Dies geschah in verschiedenen Regionen Frankreichs. Die Zettel waren angerissen oder hatten abgeschnittene Ecken. Und stets waren es die Stimmzettel für die nationalkonservative Kandidatin.

Marion Le Pen hatte schon am 3. Mai ein Foto von Briefwahl-Unterlagen mit beschädigten Le Pen-Stimmzetteln getwittert und gewarnt: Diese seien nicht gültig. Man solle wachsam sein.

 

Die spannende Frage, wie viele beschädigte Zettel im Umlauf waren, und wie vielen Wählern deren Ungültigkeit bewusst war, steht deshalb im Raum.

Sputnik France zitierte folgende Leser-Zuschriften:

Julien Durand, ein Bewohner des Departements Savoie (Ostfrankreich) berichtete, dass er und sein Familie drei verschlossene Briefwahlumschläge bekamen, in denen die Stimmzettel für Le Pen angerissen waren. Die Zettel für Macron waren jedoch unbeschädigt. Ein anderer Wähler äußerte das gleiche über die Briefwahl-Unterlagen, die seine Mutter im Südosten Frankreichs Departement Drome, erhielt.

Sputnik France zeigte Tweets der beschädigten Le Pen-Stimmzettel wie diesen: (HIER mehr davon.)

Hunderte Le Pen-Zettel geklaut

Laut Sputnik France waren in einem Wahllokal im Departement Cote-d´Or in Ostfrankreich 835 Wahlzettel mit Le Pens Namen verschwunden. In dem Wahllokal gab es nur 141 der eigentlich 976 Zettel. Ersatz konnte jedoch schnell beschafft werden, so der Bericht. Die lokale Polizei nahm den Tatbestand auf – die Stimmzettel seien geklaut worden.

500.000 mal Wahlkarten doppelt ausgegeben

Mitte April hatte der britische „Express“ bereits über „einen Computerpanne“ berichtet, die dafür verantwortlich gewesen sein soll, dass rund eine halbe Million Wähler gleich zwei Wahlkarten per Post bekamen. Das hätte ihnen ermöglicht, in der ersten Runde dem Präsidentschaftskandidaten ihrer Wahl zwei Stimmen statt einer zu geben. Betroffen waren vor allem im Ausland lebende Franzosen, wie zum Beispiel in London. Die britische Hauptstadt stellt mit 300.000 Franzosen die „sechstgrößte Stadt Frankreichs“ dar.

Französische Behörden bestätigten den Vorfall und meinten, sie würden einen möglichen Wahlbetrug erst nach der Wahl untersuchen, wenn im Nachhinein Verfahren dazu stattfinden.

Bei der französischen Präsidentschaftswahl war am Sonntag der Anteil der Nichtwähler mit 25,44 Prozent so hoch wie seit 1969 nicht mehr. Der neue Präsident Emmanuel Macron erhielt insgesamt 66,1 Prozent der Stimmen. Er wurde demnach von 20,75 Millionen Franzosen gewählt, rund 106 Millionen wählten Le Pen.

Quelle Zahlenmaterial: Wahlrecht.de (rf)

Wahlergebnisse Frankreich Foto: Screenshot/wahlrecht.de

http://www.epochtimes.de

Unregelmäßigkeiten bei Landtagswahlen in Meck-Pomm bei Stimmauszählung – Wahlleitung prüft

Keine gute Stimmung nach den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern. Die Landeswahlleitung kündigte eine Prüfung von möglichen Unregelmäßigkeiten an. Grund sei das Wahlergebnis der Gemeinde Schönbeck, in dem es offenbar zu einem Fehler bei der Auszählung der Zweitstimmen gekommen war.
Ein Mitarbeiter des Bundestages trägt nach der Abstimmung über vier Gruppenanträge, die unterschiedliche Regelungen zur Sterbehilfe vorsehen, die Stimmzettel zur Auszählung. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

In der Gemeinde Schönbeck in Mecklenburg Vorpommern könnte es zu Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung der Stimmen nach der Landeswahl gekommen sein, berichtet die “Junge Freiheit”.

Obwohl die AfD bei der Erststimme abräumte (27,6 Prozent) erhielt sie Null Zweitstimmen, nicht so die Blockparteien CDU und SPD. Dafür räumte bei der Zweitstimme eine andere Partei, eine Satire-Gruppierung namens „Die Partei“ ordentlich ab, ohne allerdings eine einzige Erststimme erhalten zu haben.

Grund für dieses Ergebnis könnte ein Fehler bei der Schnellübermittlung sein, so die Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes auf Anfrage der „Jungen Freiheit“.

Vorläufige Ergebnisse würden per Schnellmeldungen verbreitet und in einer telefonischen Meldekette weitergegeben. Dabei könne es zu Übermittlungsfehlern durch Versprechen oder Verschreiben kommen, heißt es. Dies könne naturgemäß nicht ausgeschlossen werden, so Petersen-Goes.

Laut Informationen, die der EPOCH TIMES Redaktion zugespielt wurden, könnte es in wenigstens vier weiteren Gemeinden zu sehr ähnlichen Unregelmäßigkeiten wie in Schönbeck gekommen sein.

 Bildschirmfoto-2016-09-08-um-11.18.27

Sollte es tatsächlich zu einem Übermittlungsfehler gekommen sein, „wird dieser nach Prüfung der Niederschrift des Wahlvorstandes mit der Feststellung des endgültigen Wahlergebnisses durch den Kreiswahlausschuss korrigiert“, betonte Petersen-Goes. Die Sitzung des zuständigen Wahlgremiums wurde am Freitag abgehalten, bislang liegen unserer Redaktion noch keine Ergebnisse vor.

Wahllokal für 22 Minuten für Beobachter gesperrt?

Zuvor hatte die AfD bereits Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung beklagt. Der Stralsunder AfD-Kandidat Matthias Laack kritisierte, ein Wahllokal sei während der Stimmauszählung 22 Minuten lang für Wahlbeobachter geschlossen gewesen. Dies wäre ein Verstoß gegen die Wahlgesetze, wonach jeder Bürger unmittelbar nach Schließung der Wahllokale die Auszählung beobachten kann. Laack war bei der Bewerbung um ein Direktmandat seiner CDU-Gegnerin Ann Christin von Allwörden um 56 Stimmen unterlegen.

Probleme aus mehreren Orten gemeldet

Es könne noch zu weiteren Beschwerden kommen, erläutert AfD-Landeschef Leif-Erik Holm. So habe es in einigen Wahllokalen „unplausible Ergebnisse“ gegeben. Beispielsweise null Prozent für die AfD und 20 Prozent für Alfa. „Das wird alles keine großen Auswirkungen haben, doch es muss geklärt werden“, forderte Holm. (dk)

http://www.epochtimes.de/

Liveticker Meck-Pomm-Wahl: Höhere Wahlbeteiligung als bei letzter Landtagswahl

Die Wahllokale werden von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein. 17 Parteien und sieben Einzelkandidaten bewerben sich um die Stimmen der gut 1,3 Millionen Wahlberechtigten und um die 71 Sitze im Schweriner Parlament.
Bildschirmfoto 2016-09-04 um 15.19.44

+++ 15:42 Höhere Wahlbeteiligung als 2011 +++

In Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich eine höhere Wahlbeteiligung als bei der Landtagswahl vor fünf Jahren ab. Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes bezifferte die Beteiligung bis 14 Uhr mit 32,8 Prozent. 2011 waren es zu diesem Zeitpunkt 29,8 Prozent, am Ende gingen 51,5 Prozent an die Urnen.

Der NDR berichtete, dass sich vor den Wahllokalen in der Landeshauptstadt Schwerin lange Schlangen und Wartezeiten gebildet hätten. Zudem soll es eine hohe Zahl an Briefwählern geben. In manchen Wahlbüros würde jeder fünfte Wahlberechtigte seine Stimme per Post abgeben, sagte Johannes Waeller, Kreiswahlleiter an der Mecklenburgischen Seenplatte.

+++ 14:54 Die Wahl ist ruhig angelaufen, keine besonderen Vorkommnisse +++

Bei regnerischem Wetter ist die Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern eher ruhig angelaufen. Wie Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes in Schwerin sagte, gab es bis zum Mittag keine besonderen Vorkommnisse.

Ministerpräsident Erwin Sellering äußerte sich zuversichtlich, dass die SPD trotz vorhergesagter Verluste wieder stärkste Partei wird, meldet dpa.

+++ 14:29 Unter gibt es die ersten Kommentare, wie sie 18 Uhr durch die Medien gehen werden +++


„Das muss erstmal analysiert werden bevor wir uns dazu weiter äußern.“

„Die Wahl ist ungültig. Sie findet nächste Woche unter Ausschluss der Wähler nochmals statt.“

„Die Demoskopen wurden vor eine schwierige Aufgabe gestellt, da es für den Osten und die AfD wenig Erfahrungswerte gibt.“

+++ 13:30  SPD-Politiker Karl Lautbach twittert +++

Bürger, geht zur Wahl. Beste Wahl SPD, Toleranz und Sicherheit. Grüne oder Linke ok. Sogar CDU wählbar. Auf keinen Fall AFD. Land unter!

+++ 12:00 Video-Kommentar von Fraktionschefin der Grünen +++

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, hat einen Video-Kommentar zur angelaufenen Wahl getwittert.

In Mecklenburg-Vorpommern ist das heute der perfekte Tag, um ein Zeichen gegen Rechts zu setzen. !

+++ 10:50 Spitzenkanditaten geben ihre Stimme ab +++

Die ersten Wahlstunden sind ohne besondere Vorfälle verlaufen. Das gibt die Wahlleitung bekannt. Die Spitzenkandidaten gaben am Morgen Silke Gajek (Grüne), Cécile Bonnet-Weidhofer (FDP) und Leif-Erik Holm (AfD) in Schwerin ihre Stimmen ab. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) kam in Begleitung seiner Familie ins Wahlbüro.
The top candidate of the Social Democrat Party (SPD) and Prime Minister of Mecklenburg-Western Pomerania, Erwin Selle (R) and his wife Britta Baum leave the polling station during the regional elections in Schwerin, Mecklenburg-Western Pomerania, eastern Germany, on September 4, 2016. Around 1.33 million voters are electing a new regional parliament for the northeastern state of Mecklenburg-Western Pomerania, which is also home to Merkel's constituency Stralsund. Chancellor Angela Merkel's party braced for a backlash at state polls Sunday, while anti-migrant populists are poised for major gains a year after the German leader opened the borders to refugees. / AFP / dpa / Axel Heimken / Germany OUT (Photo credit should read AXEL HEIMKEN/AFP/Getty Images)
Hier geht es weiter:

Österreichs Wahl-Pannen: Auch 14-jährige Kinder wählten Bundespräsidenten

Epoch Times, Dienstag, 31. Mai 2016 15:52
Weitere Ungereimtheiten in der österreichischen Präsidentenwahl nähren der Verdacht der Wahlmanipulation: Nun wurde bekannt, dass auch Kinder unter Wahlalter in einem Ort teilnahmen.
Der Ex-Grüne-Chef und neuer österreichischer Bundespräsident Alexander Van der Bellen (L) und sein Konkurrent Norbert Hofer (FPÖ)
Der Ex-Grüne-Chef und neuer österreichischer Bundespräsident Alexander Van der Bellen (L) und sein Konkurrent Norbert Hofer (FPÖ)Foto: JOE KLAMAR/Getty Images
Facebook Google+ Twittern Senden
Auch noch acht Tage nach der Bundespräsidentenwahl in Österreich kommen Dinge ans Licht, die auf eine Manipulation der Wahl hindeuten. Jetzt wird bekannt, dass in einer Gemeinde in Niederösterreich einige Jugendliche gewählt haben, die das gesetzliche Wahlalter von 16 Jahren noch nicht erreicht hatten.

Wahlleiter ein SPÖ-Funktionär
Darüber hinaus steht auch der Wahlleiter im Innenministerium, Robert Stein in der Kritik. Über seine Rolle als oberster Aufseher bei der Stimmenauszählung wird im Internet heftig diskutiert. Vor allem die Tatsache, dass Stein auch SPÖ-Funktionär ist, warf die Frage auf, ob dieses Amt mit einer gleichzeitigen Parteifunktion vereinbar ist.

Zu dem Vorfall, dass sich unter 16-Jährige an der Wahl beteiligt hatten, meldete sich Stein am Dienstag zu Wort. Er habe eingeräumt, dass in der Gemeinde Miesenbach die Wählerevidenz mit dem Wählerverzeichnis verwechselt worden sei, berichtet die österreichische „Kronen-Zeitung„. Dadurch seien 14 noch nicht 16-jährige Jugendliche als wahlberechtigt geführt worden, von denen sechs an der Wahl teilgenommen hätten, sagte Stein laut der Zeitung. Demnach wären fünf davon „knapp 16“ und einer „knapp 15“, also 15- bzw. 14-jährig gewesen.Der SPÖ-Mann kündigte laut „Krone“ zwar eine Strafanzeige an, war jedoch nicht sicher, ob sich die zur Wahl gegangenen Jugendlichen auch strafbar gemacht hatten.

Verdacht der Manipulation

Die sechs Stimmen von zu jungen Wählern hätten den Wahlausgang nicht wesentlich verändern können, aber dies war nicht die einzige Unregelmäßigkeit während der österreichischen Präsidentschaftswahl, bei der sich der Ex-Grüne-Chef Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer von der FPÖ gegenüberstanden.

Neben den verfrühten Auszählungen von Wahlkartenstimmen in drei Kärntner und einem steirischen Bezirk, und zwei Gemeinden, zerriss der Bürgermeister in Helfenberg (Oberösterreich), nach Angaben der dortigen lokalen Zeitung, drei Wahlzettel. Darüber hinaus habe eine Frau in Ahorn nicht wählen können, da sie irrtümlich als Briefwählerin registriert gewesen sei.

Alle diese Vorfälle nähren den Verdacht der Wahlmanipulation, rund um den knappen Sieg von Alexander Van der Bellen. (so)

http://www.epochtimes.de/

Landtagswahl in Stuttgart – Wahlbeobachterin vermutet Betrug am Killesberg

Von fri 15. März 2016 – 08:00 Uhr

Bis zur Auszählung blieben die Wahlvorgänge im Blick der selbst erkorenen Beobachter Foto: dpa
Bis zur Auszählung blieben die Wahlvorgänge im Blick der selbst erkorenen BeobachterFoto: dpa

War es ein Versuch, die Wahl zu beeinflussen, oder hatte es ein Wahlhelfer in einem Wahllokal am Killesberg nur auf ein Souvenir abgesehen? Nach dem Hinweis einer Wahlbeobachterin schritt die Polizei ein und verständigte die Staatsanwaltschaft.

Stuttgart – Aus einem Wahllokal am Killesberg im Stuttgarter Norden hat eine Wahlbeobachterin am Sonntag die Polizei angerufen, weil sie einen Wahlbetrug bei der Landtagswahlvermutet hatte. Gegen 17.45 Uhr hätte sie beobachtet, wie einer der Wahlhelfer einen Stapel nicht ausgefüllter Stimmzettel eingepackt habe. „Ich habe dem Wahlleiter Bescheid gegeben, der hat das aber abgetan“, sagt Sabine Perlitius. Deshalb habe sie schließlich die Polizei gerufen.

Die Beamten zeigten den Vorfall in jenem Wahllokal am Ende als Diebstahl an. „Es war kurz vor der Schließung des Wahllokals, und der Wahlhelfer wollte die nicht ausgefüllten Stimmzettel wohl als Souvenir mit nach Hause nehmen“, sagt Polizeisprecher Stephan Wiedmann. Nun müsse die Staatsanwaltschaft darüber entscheiden, ob tatsächlich ein Diebstahl vorliege. Um Wahlbetrug aber handele es sich nach Lage der Dinge nicht. Die Wahlbeobachterin Sabine Perlitius gibt an, dass sie in keiner Verbindung zu einer Partei stehe, die AfD aber über den Vorfall informiert habe.

Hier gibt es die Ergebnisse von Baden-Württemberg.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/