Der Lissabon-Vertrag


den jeder kennen sollte.

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, Völkerrechtler 

100

Foto: http://www.kaschachtschneider.de/

Vertrag von Lissabon

Der Marsch in die EU-Diktatur

Die Details des Lissabonner Vertrages sind so erschreckend, dass der renommierte Staatsrechtler Prof. Schachtschneider davon spricht, dass sich Deutschland auf dem Weg in eine Brüsseler Diktatur befindet. Er sieht das im Grundgesetz festgelegte Recht auf Widerstand erfüllt, das das Grundgesetz jedermann garantiert und zur Pflicht macht, um gegen diejenigen vorzugehen, die das Grundgesetz abschaffen wollen. Und genau das betreiben Bundestag und Bundesregierung. Im jüngsten Urteil des Bundesverfassungsgerichts wird dem auch noch zugestimmt.

Der Marsch in den EU-Einheitsstaat und die Auflösung der nationalen Souveränität gehen weiter. Die Karlsruher Richter haben kein Wort und noch nicht einmal ein Komma am Lissabonner Vertrag kritisiert. Zu den ausufernden Befugnissen, welche die EU bislang an sich gezogen hat, steht in dem Urteil kein kritisches Wort. Dieser Vertrag kommt einem Ermächtigungsgesetz gleich. Das Volk wir entmachtet. Warum lassen sich die Karlsruher Richter die Machtentfaltung des Europäischen Gerichtshofes bieten?

Auch den polizeistaatlichen Ermächtigungen im Lissabonner Vertrag ist das Karlsruher Gericht in keiner Weise entgegengetreten. Schließlich ist auch Deutschland keine Demokratie, sondern ein Parteienstaat, in dem eine Oligarchie herrscht. Schon Karl Jaspers hat vor über 50 Jahren prophezeit: »Von der Demokratie zur Parteienoligarchie. Von der Parteienoligarchie zur Diktatur.« Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts macht den Weg frei für eine EU-Diktatur. Jetzt hilft nur noch radikale Umkehr! Ein Volk, das ein europäisches Europa gestalten will, muss aus der EU ausscheideen.

Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider ist der profundeste und einer der wenigen Kenner des Brüssler Ermächtigungsgesetzes und Kläger vor dem bundesdeutschen und dem österreichischen Verfassungsgericht gegen den Lissabonner Vertrag.

Mir aus der Seele spricht der “Alte Schwurbler”, von dem ich hier einen Beitrag übernehme.

Grundsätzliches

Seit meiner Kindheit weiß ich, daß “etwas” nicht stimmt auf der Welt. Seit bald vier Jahren gehöre ich dem erlauchten Kreis der “Aufgewachten” an. Mein Dank hierfür gilt vor allem den zahlreichen “Bloggern”. Erst durch die Informationen auf den einschlägigen Blogs begann ich den Schwindel weitreichend zu durchschauen. Aus eben diesen Informationen, im Zusammenhang mit selbst Erlebtem und selbst Recherchiertem, kristallisiert sich für mich allmählich ein neues Weltverständnis.

Schon seit langer Zeit interessiert mich die banale Frage nach dem “Sinn des Lebens”. Durch das neu gewonnene Hintergrundwissen eröffnen sich mir dabei ganz neue Perspektiven. Es ist mir eine Freude, den Dingen der Welt, philosophisch auf den Grund zu gehen. Dabei erlebe ich immer mehr die Wahrheit, die in folgender berühmten Aussage steckt: “Je mehr ich weiß, umso mehr weiß ich, daß ich nichts weiß.” Nichtsdestotrotz wandelte ich mich in den vergangenen 4 Jahren vom überzeugten Atheisten hin zu einem Menschen der für sich erkannt hat, daß es eine höhere Kraft gibt. Darüber habe ich bereits des öfteren geschwurbelt. Artikel dazu finden sich in der Rubrik “Geistiges Fundament”.

Worauf aber, will ich nun hinaus? Auf die Kraft, die aus einem geistigen Fundament erwachsen kann. Baut ein geistiges Fundament auf den Hinweisen einer höheren Kraft, dann könnte dies eine Verbindung ergeben, die nur schwer zu schlagen  ist.

Meiner bescheidenen Meinung nach ist die derzeitige Weltsituation das Ergebnis eines geistigen Fundaments. Es gibt Hinweise darauf, daß nahezu alles was momentan (und auch früher) so abläuft, absichtlich herbeigeführt wird um ein gewisses Ziel zu erreichen. Nun, derlei setzt Planung voraus und die findet zuerst im Kopf statt. Ein Plan wird geschmiedet (geistiges Fundament) und dann umgesetzt (mit Erfolg). Liebe Leser, bitte nehmt Abstand davon im Kommentarbereich näher auf die Ränkeschmiede einzugehen. Ihr versteht? Danke. Wir sind doch “unter uns Pfarrerskinder” und brauchen uns nicht weiter über sie auszulassen, denn damit ist (fast) niemandem gedient.

Fazit: Ich beschäftige mich derzeit sehr viel mit dem “Geistigen” und bin mittlerweile überzeugt davon, daß darin ein gewaltiges Potential schlummert. Gerade in Hinblick auf die “deutsche Situation”. Einen weiteren Vorteil in einem geistigen Fundament sehe ich darin, daß man sich nicht persönlich treffen muß um etwas zu erreichen. Das geistige Band verbindet und wirkt dadurch. Dies wird besonders all jenen gefallen, die von der PLZ-Code Idee nicht sonderlich begeistert sind.

Kurzum, der Schwurbler-Blog wird sich in der kommenden Zeit ausführlich mit der Idee des “geistigen Fundaments” beschäftigen. Der Leser wird während des Lesens ganz automatisch, quasi von Innen heraus, entscheiden, ob ihm das Gelesene zusagt, oder auch nicht. Das ist ganz normal, denn wir sind ja alle verschieden (noch  ) und das ist gut so.

Themen zum aktuellen Weltgeschehen wird es also vorerst nicht geben, und das ist auch gut so, denn das können die verehrten Blogger-Kollegen weit besser, als ich alter Schwurbler.

In diesem Sinne, viele Grüße vom Schwurbler.

http://deralteschwurblersagt.wordpress.com/2013/04/28/grundsatzliches/comment-page-1/#comment-1225

Die Seite wurde leider eingestellt.

Hier noch einmal eine Zusammenfassung über das Vorhaben der Eliten, die einen einheitlichen Europäischen Staat nach amerikanischem Vorbild schaffen wollen. Demokratie ist nicht erwünscht, Nationalstaaten schon gar nicht.

Wie das Ganze dann mit dem ESM zusammenhängt, stellt sich im Folgenden dar.

 

3 Kommentare zu “Der Lissabon-Vertrag

  1. Pingback: Merkelregierung taumelt wie besoffen durch das Land | Gegen den Strom

    • Ja, genau so, aber das schert die PO-litiker nicht, sie handeln danach, und setzen diese Verträge durch, weil das Volk nicht weiß, was läuft.
      Danke für Deinen Kommentar und
      Gruß
      R.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s