Angela Merkel auch in Heilbronn und Bremen ausgepfiffen

Die Watt-Zahlen der Lautsprecher müssen immer höher geschraubt werden, damit Merkel überhaupt noch verstanden wird. R.
(Symbolbild: JouWatch)
Merkel bekommt Gegenwind (Symbolbild: JouWatch)

Nachdem Angela Merkel auf ihrer Wahlkampftour bereits im hessischen Gelnhausen am Montag mit „Hau ab, hau ab“-Rufen und einem Trillerpfeifenkonzert empfangen wurde, lief es in Bremen und Heilbronn nicht viel besser für jene Politikerin, die wie keine andere in der jüngeren deutschen Geschichte die Zukunft unseres Landes durch ihr Tun auf fahrlässigste Weise verspielt.

Am Montag startete Angela Merkel (CDU) ihren 20 Millionen Euro teuren Bundeswahlkampf im hessischen Gelnhausen und wurde dort – insbesondere als sie das Thema innere Sicherheit ansprach und über die zunehmende Bedrohung durch den „islamistischen Terror“ fabulierte –  mit Buh-Rufen und einem Trillerpfeifenkonzert eingedeckt (JouWatch berichtete).

Neigungsjournalisten empören sich über Buh-Rufer

Am Dienstag tingelte Merkels und ihre Entourage nach Bremen und auch dort dürfte die Kanzlerin realisiert haben, dass es immer mehr Bürger gibt, die ihre verantwortungslosen Politik nicht mehr stumm und demütig schlucken. Und auch dort gab es lautstarke Proteste bei ihrem Auftritt auf Bremens Marktplatz, wo versucht wurde, durch Wohlfühllmusik diese zu übertüncht.

Die Mainstreampresse – hier der Weser-Kurier – verurteilt urplötzlich diese Art der Demonstration. Politikredakteur Joerg Helge Wagner vom Weser-Kurier versteigt sich zu der Aussage, dass jene, die andere lautstark daran hindern, eine öffentliche politische Rede zu hören, keine Demokraten mehr seien. Wenn indes Infostände der AfD gestürmt, AfD-Politiker angegriffen oder AfD-Veranstaltungen durch die angebliche „bürgerliche Mitte“ – real durch linke- und linksextreme Demonstranten unmöglich gemacht werden, dann halten diese Neigungsjournalisten den Rand.

Angela Merkel in Bremen am 15.08.2017:

Es ist sogar das Wort „Lügner“ gefallen

Am Mittwoch eine ganz ähnliche Atmosphäre in Heilbronn, wo Angela Merkel sich mit einem Hubschrauber ein- und auch wieder ausfliegen ließ.

Fast schon krampfhaft versuchen die Lokalmedien ein Bild des totalen Kanzlerinnenjubels zu zeichnen. So die Heilbronner Stimme (HSt), die von dichtgedrängten Menschenmassen berichtet, die ein Wunsch eint: Ihrer Kanzlerin lauschen zu dürfen. Weiter berichtet das Lokalblatt, dass sich die Gegendemonstranten „weitgehend“ zurück gehalten hätten und lediglich Anhänger der Bewegung „Marsch 2017“ nach Leibeskräften Merkel und ihren Parteisoldaten und Schäuble Schwiegersohn, CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl, ausgebuht hätten. Mitunter sei sogar das Wort Lügner gefallen.

Wie wenig auch hier wieder einmal die Darstellung der Neigungspresse mit der Realität übereinstimmt, zeigt das nachfolgende Video. (BS)

Angela Merkel in Heilbronn am 16.08.2017:

https://www.journalistenwatch.com/

Dieselskandal: Oppermann wirft Kanzlerin Planlosigkeit vor – Was Merkel dazu sagt „ist wolkig und unkonkret“

Epoch Times16. August 2017 Aktualisiert: 16. August 2017 10:13

Der SPD-Politiker Thomas Oppermann, hat der Kanzlerin politische Planlosigkeit bei der Bewältigung des Dieselskandals vorgeworfen. Was Merkel dazu sagt, sei „wie immer wolkig und unkonkret“.

Der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) politische Planlosigkeit bei der Bewältigung des Dieselskandals vorgeworfen.

„Was Merkel dazu sagt, ist wie immer wolkig und unkonkret, für die Verbraucher genauso unbrauchbar wie für die Industrie“, sagte Oppermann der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe).

„Schon 2020 wird es neue Abgasnormen auf europäischer Ebene geben. Dazu passt eine Quote ganz hervorragend“, erläuterte Oppermann mit Blick auf den Vorstoß seiner Partei für einen verbindlichen Anteil von Elektroautos in der EU.

Der Autoindustrie werde auf diese Weise klargemacht, dass der Weg zur Elektromobilität unumkehrbar sei.

„Und das bedeutet letztlich auch Planungssicherheit für diese Schlüsselbranche“, so der SPD-Politiker. (dts)

http://www.epochtimes.de/

Kanzlerin besucht Stasiopfer-Gedenkstätte

 DAS ist die größte Verhöhnung, die ich mir vorstellen kann. Noch Fragen…R.

Mit Blick auf den Mauerbau vom 13. August 1961 erinnerte Kanzlerin Merkel mit einem Besuch der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen an das DDR-Unrecht.

Von dpa

11.08.2017, 13:51

https://img.morgenpost.de/img/incoming/crop211548561/0082607350-w820-cv16_9-q85/Kanzlerin-Angela-Merkel-besucht-das-ehemalige-Stasi-Gefaengnis-in-Berlin-Hohenschoenhausen-und-legt-zusammen-mit-dem-ehemaligen-politischen-Haeftling-Arno-Drefke-einen-Kranz-nieder.jpg

Kanzlerin Angela Merkel besucht das ehemalige Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen und legt zusammen mit dem ehemaligen politischen Häftling, Arno Drefke, einen Kranz nieder.

Foto: dpa

Berlin. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei einem Besuch in der Stasiopfer-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen gemahnt, das DDR-Unrecht nicht zu vergessen.

Der Bund werde sich weiter engagieren, um die Erinnerung an solche authentischen Orte wie Hohenschönhausen offen zu halten, sagte Merkel am Freitag kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus. „Wir können nur eine gute Zukunft gestalten, wenn wir uns der Vergangenheit annehmen.“

Mit Blick auf den Mauerbau vom 13. August 1961 sagte die Kanzlerin bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Urlaub, es sei wichtig, sich kraftvoll für Demokratie und Freiheit einzusetzen sowie gegen Linksradikalismus zu arbeiten. Das könne nicht negiert werden.

Merkel legte zusammen mit einem früheren Häftling am Gedenkstein für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft einen Kranz nieder. Zuvor informierte sie sich bei einem Rundgang. Die Kanzlerin wurde von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) begleitet.

In der Einrichtung sollen bis zum Herbst 2019 für 8,8 Millionen Euro alle historischen Oberflächen im Inneren – wie Fußböden und Wände – denkmalgerecht saniert werden. Das Vorhaben wird vom Bund und dem Land Berlin finanziert.

In dem Gefängnis des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit waren von 1951 bis 1989 mehr als 11 000 Menschen eingesperrt. Auch Oppositionelle wie Bärbel Bohley, Jürgen Fuchs, Ulrike Poppe oder Freya Klier waren in Hohenschönhausen inhaftiert.

( dpa )

Angela Merkel im Deutschlandtrend: Einbruch bei Sympathiewerten

..so schreibt gmx.net. Hat diese Frau jemals wirkliche Sympathie beim Volk besessen? Wer glaubt an Umfragewerte und wer glaubt an faire Wahlen?

Hier geht es um die Autoindustrie, ein wichtiges Thema zum Wahlkampf. Über die Flutung mit Invasoren bzw. Neusiedlern wir kein Wort verloren. DAS jedoch interessiert die Menschen. Und es sollte sie auch interessieren, daß in dem Wirtschaftskonstrukt Deutsche Bundesrepublik Wahlen schon sehr lange ungültig sind. R.

Bild zu Angela Merkel, Deutschlandtrend, Umfragewerte,

Aktualisiert am 10. August 2017, 12:58 Uhr

Angela Merkel hat im vergangenen Monat stark an Zustimmung verloren. Das belegt das Ergebnis des aktuellen Deutschlandtrends. Ganze zehn Prozentpunkte büßte die Kanzlerin laut der ARD-Umfrage ein.

Das Ergebnis des Deutschlandtrends hat der Bundeskanzlerin eine herbe Enttäuschung beschert.

Merkel verliert massiv an Zustimmung

Insgesamt zehn Prozent Zustimmung der Bevölkerung verlor die Kanzlerin der ARD-Umfrage zufolge im vergangenen Monat.

Damit erreicht Angela Merkel kurz nach ihrem Urlaub einen Wert von 59 Prozent und steht auf der Beliebtheitsskala nur noch auf Platz drei.

Vor ihr liegen mit 64 Prozentpunkten Wolfgang Schäuble und Sigmar Gabriel mit 63 Prozent der Stimmen.

Auch bei der Direktwahlfrage verlor die Kanzlerin fünf Prozentpunkte.

BUNDESTAGSWAHL 2017
Direktwahlfrage

Umfrage Infratest, 9.8.2017

Gewünschter Bundeskanzler?
Martin Schulz, SPD
Angela Merkel, CDU/CSU
30%
52%
Fehlende Werte zu 100%: keinen der Kandidaten, kenne den/die Kandidaten nicht, weiß nicht, keine Angaben

Demnach könnte sich Angela Merkel aktuell 52 Prozent der Wählerstimmen sichern, wenn der Bundeskanzler beziehungsweise die Bundeskanzlerin direkt gewählt werden würde.

Angela Merkel weiter vor Martin Schulz

Trotz der gesunkenen Umfragewerte der Kanzlerin liegt sie immer noch weit vor ihrem Konkurrenten Martin Schulz.

Der Kanzlerkandidat der SPD kommt, mit einem Verlust von vier Punkten, bei der Beliebtheit auf 33 Prozent.

Für Schulz ist das der niedrigste Wert den er bislang im Deutschlandtrend verzeichnete. Bei einer Direktwahl könnte der SPD-Politiker aktuell 30 Prozent der Bevölkerung für sich gewinnen.

14 Prozent würden sich übrigens weder für Merkel noch für Schulz entscheiden (+3).

Über die Gründe des Sympathie-Absturzes der Kanzlerin kann nun spekuliert werden. Möglicherweise stehen die neuen Umfragewerte in Zusammenhang mit der Diesel-Affäre.

Falsche Politik im Diesel-Skandal?

Der neue Deutschlandtrend zeigt schließlich auch, dass der Ruf der deutschen Autobauer für 57 Prozent der Befragten durch die neuesten Skandale rund um die Manipulationen schwer gelitten hat.

Und hier kommt eben die Politik ins Spiel, vor allem der Umgang der Bundesregierung mit den Machenschaften von VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler wird kritisch bewertet.

67 Prozent aller Befragten gaben an, dass die Politik zu nachsichtig mit den Autobauern umgehe.

„Die Deutschen würden bei der Aufarbeitung des Diesel-Skandals andere Prioritäten setzen als die handelnden Politiker“, heißt es beim Deutschlandtrend.

Mehrheit hat andere Prioritäten als Politik

63 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass für die Politik allein die Interessen der Autoindustrie sowie Arbeitsplätzen im Vordergrund stehen, nur 23 Prozent glauben, dass die Politik auch Umweltschutz und die Gesundheit der Bürger berücksichtigen würde.

Prioritäten im Diesel-Skandal Was ist für Sie am wichtigsten?

Interessant – und eine mögliche Erklärung für Merkels Absturz – ist die Tatsache, dass sich eine Mehrheit der Befragten eine genaue Umkehr dieser Prioritäten wünscht:

66 Prozent plädieren für einen politischen Kurs gegenüber der Autoindustrie, der Umweltschutz und die Gesundheit in den Fokus rückt. Nur 14 Prozent gewichten wirtschaftliche Interessen stärker.

Merkels Strippenzieher und das Kriegsprodukt BRD

Bildergebnis für nichts in der politik geschieht zufällig

ddbnews.wordpress.com

ddbnews R. 

Das die BRD kein Staat ist, sondern nur staatliche Strukturen aufweist, weiß man inzwischen. Manche träumen allerdings weiter und haben noch nicht entdeckt welche Rolle gerade dieses Kriegsprodukt BRD für die Welt spielt. Was sind die Pläne der Globalisten und wer hält gegen den Willen der meisten Menschen an ihnen fest und warum durchschauen das Viele noch nicht, was da passieren soll ?

Beginnen wir mit der BRD Gründung und ihrem Grundgesetz, fahren dann fort über die mediale Gestaltung dieses Irrenhauses zu fremden Zwecken und warum das keine Berichterstattung für Deutsche Volkszugehörige sein kann, enden dann in der ,von genau diesen gesteuerten Medien, erreichten Hirnwäsche und was sie für uns Restdeutsche bedeutet und werfen zuletzt einen Blick auf die Welt.

Carlo Schmid, einer der Väter des Grundgesetzes und Mitglied des parlamentarischen Rates zur Entwicklung desselben, sprach zur Entstehung des Grundgesetz:

„Wir haben keinen Staat zu errichten, wir haben…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.022 weitere Wörter

Merkel: Deutsche dürfen bald nicht mehr selber Auto fahren!

Veröffentlicht am 18.07.2017 https://www.expresszeitung.com/verlag… www.wisnewski.de Den Deutschen wird das Steuer aus der Hand genommen: In 20 Jahren dürfen wir nicht […]
Veröffentlicht am 18.07.2017

https://www.expresszeitung.com/verlag…
http://www.wisnewski.de

Den Deutschen wird das Steuer aus der Hand genommen: In 20 Jahren dürfen wir nicht mehr selbstständig Auto fahren, prophezeite von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet Bundeskanzlerin Merkel der deutschen Autonation. Was eigentlich ein Medien-Hammer hätte werden müssen, ging sang – und klanglos unter. Die Sensationsnachricht versickerte einfach im Mainstream – mitten im Wahljahr 2017 ist das eine weitere Merkel-Ohrfeige für die Deutschen, die besten Autobauer und leidenschaftlichsten Autofahrer der Welt..

ddbnetzwerkvideos

Hier finden Sie die Radio Themen der ddbradio Sendungen in Form von YouTube Videos.

ddbnews.wordpress.com

erste zugelassene freie und unzensierte Presseagentur im Föderalen Bundesstaat Deutschland

IFUR - Institut für Urfeldforschung

Privates Forschungsinstitut Wolfgang Kühl seit 1998

Germanenherz

Das lesen dieser Seite schadet der Dummheit

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

atunah3sg

Mut, Glaube, Fleiß, Arbeit, Aufklärung, Wahrheit, Freiheit

Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen

Wir helfen Deutschen in der Welt!

diwini's blog

gegen NWO und anderen Wahnsinn

Teutonenherz

Ahnenforschung und Aufklärung | Information ist Bringschuld

THIS IS YOUR HISTORY

this is your past, present and your future!

Deutsche Wahrheiten!

Souveränes, friedliches Deutschland = Ja! U.S.A - Kolonie und Firmengeflecht BRD - GmbH. = Nein!

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

--------------------------------------------------------------------------------------FÜR DAS DEUTSCHE REICH IN DEN GRENZEN VOM 31.08.1939

Criticomblog

Das Internet vergißt. Ich nie.

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Die Goldene Landschaft

Geschichte der Drei Kaiserberge

The whole Truth – Die ganze Wahrheit

Hier erfährst Du die ungefilterte Wahrheit. Aber Vorsicht, sie könnte Dein bisheriges Weltbild erschüttern oder es gar zerstören!

%d Bloggern gefällt das: