Russischer Filmemacher: „Deutsche treten ihre nationale Kultur mit Füßen“ (Video)

“Ich glaube, die Deutschen haben einfach noch nicht verstanden, welche ungeheure Bedeutung das deutsche Kulturerbe für sie selbst und für die ganze Welt hat.” (Alexander Sokurow)

Der russische Filmregisseur Alexander Sokurow präsentierte 2011 seine Neuverfilmung von Goethes „Faust“, die in deutscher Sprache gedreht wurde.

Im Januar 2012 veröffentlichte der TV-Sender 3sat ein Interview mit ihm, in welchem er sehr interessante Aussagen zu den Deutschen machte und wie sehr diese ihre eigene Kultur vernachlässigt haben und sie regelrecht mit Füßen treten.

Im Zuge der orchestrierten neuen Migrantenwelle ab 2015 und der damit einhergehenden radikalen linkspolitischen Umerziehungsmaßnahmen und Zerstörung der nationalen Identitäten nicht nur in Deutschland, sondern in fast ganz Europa, sind Sokurows Aussagen heute aktueller, treffender und als Weckruf notwendiger denn je! Von Daniel Prinz.

Nachfolgend ein paar Ausschnitte seiner bisher viel zu wenig beachteten Aussagen:

„Ich liebe Deutschland und komme gerne hierher. Aber die Deutschen müssen endlich damit aufhören, ihre nationale Kultur mit Füßen zu treten. Wenn die Deutschen das nicht schaffen, ist meine letzte Hoffnung für Europa dahin.

Ich glaube, die Deutschen haben einfach noch nicht verstanden, welche ungeheure Bedeutung das deutsche Kulturerbe für sie selbst und für die ganze Welt hat. Ich kann mir diese Missachtung nur so erklären: Deutschland hat es noch nicht vollständig kapiert, wie wichtig seine Kultur für die gesamte zivilisierte Welt ist.

Ich habe das Gefühl, dass die Deutschen sich davor fürchten, über ihre nationale Kultur zu reden. Aber was ist Deutschland ohne seine Kultur, seine Kunst, seine Sprache? Was bleibt dann? Was ist das für ein Volk, dass seiner eigenen Kultur den Rücken kehrt? Jede Region in Deutschland hat ihre eigene Auffassung von Kultur. Das ist gefährlich!

Ich sehe Deutschland weder im Fernsehen noch im Museum noch im Theater – die Liebe zur nationalen deutschen Kultur. So als hätten die Deutschen Angst davor. Aber wovor haben sie denn Angst?“

Sokurows Abschlussfrage ist absolut berechtigt und die Beantwortung sehr wichtig. An einer früheren Stelle des Interviews gibt er uns einen klaren Hinweis:

„Die deutsche Sprache ist eine Errungenschaft der Zivilisation. Sie ist ein Schatz, die der ganzen Menschheit gehört. Es ist so unglaublich viel Bedeutendes in deutscher Sprache gedacht und formuliert worden. Leider ist die deutsche Geschichte tragisch verlaufen. Deshalb ist Deutschland nach dem Krieg gedemütigt und die deutsche Sprache aus dem Bewusstsein der Welt getilgt worden.

Aber für mich ist Deutsch mehr als eine Sprache. Es ist Charakter, Atmosphäre, Emotion. Deutsche Schauspieler können Emotionen ausdrücken wie nirgendwo sonst auf der Welt. Sie artikulieren anders, weil die Sprache eine andere Seele hat. Sie ist ein Stück Zivilisation.“ (Desinteresse und Duckmäuserei: Was ist bloß mit den Deutschen los?)

Der Kult mit der Schuld und anerzogener Selbsthass

Natürlich ist die Antwort in den beiden Weltkriegen zu suchen. Seit Ende des Zweiten Weltkriegs wurden die Deutschen zum Selbsthass und regelrecht zu „Anti-Deutschen“ umerzogen, über das Bildungssystem, über die Medien, über die Politik – auf allen Ebenen unserer Gesellschaft.

Auch in einigen Teilen der Welt ist der Deutsche als das ultimative „Böse“ stilisiert worden – vornehmlich in Hollywoodfilmen –, der die Ursache allen Übels ist und auch bis in alle Ewigkeit gefälligst zu sein hat. Dass die Deutschen abseits der 12 „unrühmlichen“ Jahre (1933 – 1945) eine jahrtausendealte Geschichte und umfangreiche Kultur sowie Intelligenz vorzuweisen haben, wissen heute die wenigsten Leute in Deutschland.

Nun ist es aber so, dass die alleinige Kriegsschuld Deutschlands von diversen Historikern aus dem deutschen, russischen und angelsächsischen Raum bereits seit vielen Jahren anhand von Zeugenaussagen, Aussagen wichtiger Politiker aus der Zeit der beiden Weltkriege, anhand von Dokumenten aus Geheimdienstarchiven etc. widerlegt wurde.

Der frühere Generalmajor a. D. Gerd Schultze-Rhonhof beispielsweise hat in seinem renommierten Werk „1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte“ umfangreiche Fakten und Belege diesbezüglich zusammengetragen, die das Bild unserer deutschen Geschichte anders zeichnen, als man uns in den Schulen beigebracht hat.

 

Jetzt stellen sich folgende essenzielle Fragen

Was, wenn die Wahrheit über die beiden Weltkriege tatsächlich anders und viel differenzierter ist, als man uns gelehrt hat? Was, wenn Deutschland sowohl für den Ausbruch des Ersten als auch für den Ausbruch des Zweiten Weltkriegs nicht die Alleinschuld trägt?

Was, wenn man uns jahrzehntelang in ganz wichtigen Aspekten der beiden Weltkriege gezielt belogen und über unzählige andere im Dunkeln gelassen hatte, damit wir nie jemals die Zusammenhänge erkennen? War das Dritte Reich ein wichtiger Zwischenschritt für die sogenannte „Neue Weltordnung“, der wir gerade heute bei ihrer finalen Umsetzung „zufällig“ wie betäubt zusehen?

Was würde passieren, wenn der seit 70 Jahren betriebene Schuldkult und der anerzogene Schuld- und Selbstleugnungskomplex der Deutschen sich plötzlich auflösen würden, wenn die Deutschen die ganze Wahrheit erfahren?

Diese Fragen dürfen und müssen wir uns gar stellen – heute mehr denn je! Die berühmte „Nazi“-Keule hat sich schon lange ad absurdum abgenutzt, denn solch Totschlagargumente (wenn man sonst keine Argumente hat) dienen doch zumeist dazu, solche Fragen und Diskussionen im Keime zu ersticken.

Durch diese Art von „Denksperre“ und „Maulkorb“ soll verhindert werden, dass Ursachenforschung betrieben und echte Lösungswege aus unserer aktuellen prekären politischen wie gesellschaftlichen Lage erarbeitet werden können.

Denn die Machthaber wollen den Status Quo erhalten und ihre Macht weiter ausbauen – um jeden Preis. Aber in einer Demokratie, in der die Wahrheitsforschung unterdrückt und eine vorgegebene Version der „Wahrheit“ mit Zwang und Gewalt durchgesetzt wird, ist – und da sind sich viele Menschen einig – keine Demokratie, sondern eine Diktatur, die sich den Mantel der Demokratie als trügerischen Schein umgelegt hat (Deutschland ist ein Handelskonstrukt, nicht souverän & hat keine Verfassung! (Video)).

Wer die wahre Geschichte kennt, der kann erst die Gegenwart richtig verstehen und die vom Tiefen Staat geplante Zukunft vorhersehen – und ggfls. abändern. In meinem Enthüllungsbuch „Wenn das die Menschheit wüsste…“ gehe ich all den o.g. historischen Fragen nach und flechte Schultze-Rhonhofs wichtige Recherchen und Belege mit jenen anderer Experten und Insider akribisch zu einem erstaunlichen wie schockierenden Gesamtbild zusammen, das selbst mir schlaflose Nächte bereitet hat.

Es ist Zeit, dass gerade die Deutschen die Wahrheit erfahren und wieder ein freies und souveränes Volk werden, das seine Kultur und Identität schätzt, liebt und ehrt und seine Volksseele wieder nährt, verteidigt und zum Blühen bringt. Eine Heilung ist hier längst überfällig!

“Der Patriotismus besteht nicht im Hass gegen andere Völker, sondern in der Liebe zum eigenen.“

(Peter Rosegger, 1843 – 1918, österreichischer Schriftsteller und Dichter)

 

Quellen: PublicDomain/Daniel Prinz am 13.03.2019

8 Kommentare zu “Russischer Filmemacher: „Deutsche treten ihre nationale Kultur mit Füßen“ (Video)

  1. Pingback: „Die deutsche Sprache ist eine Errungenschaft der Zivilisation. | haluise

  2. Pingback: Russischer Filmemacher: „Deutsche treten ihre nationale Kultur mit Füßen“ (Video) — Gegen den Strom | haluise

  3. “Ich glaube, die Deutschen haben einfach noch nicht verstanden, welche ungeheure Bedeutung das deutsche Kulturerbe für sie selbst und für die ganze Welt hat.” (Alexander Sokurow)

    Kaum ein Mensch und Nation hat bis heute begriffen (haben diesen Umstand er griffen), was die deutsche Nation und das deutsche Wesen ist. Das sind auch Begrifflichkeiten, die heute nie mehrim Geist vorhanden sind. Was ist das Wesen und was ist eine Nation? Die französiche Revolution hat uns die Demokratie gebracht, die heutige Versklavung. Aber auch das Mittel, Gegengift zum Erkennen was die Demokratie ist, wie das „Leben“ organisiert ist, zumindest mechanisch. Die materialistische Dialektik der einzelnen Kategorien und Begriffe ist dies, es fehlt das göttliche Odem. Jede Inkarnation mit höheren Geist, Verstand haben wir alle ;-), spürt und erkennt das fehlen dessen in dieser Lehre.

    Als Askanier, Kriegerkaste der Preuße sage ich in Demut, Preußen ist die Wiedergeburt von Sumer, der Anfang und das Ende dieser Menschheitsgeschichte. Wir Preußen haben allen anderen gelehrt das göttliche Verhalten, keinen Heiligen Krieg, Siedlungsvertrag mit der First Nation als enzige Nation, ein wahrhaft fortschrittliches Staatensystem, den Juden als erster Staat die Bürgerrechte anerkannt usw. Und wer hat dies für sich als Nation angenommen?

    Wir Deutschen sind der Amboß, der Lehrmeister, die Juden das Feuer, der Gehilfe zum Entwickeln der anderen Nationen, Inkarnationen.
    Die Welt hat bis 1945 sich nie des guten deutschen Wesens angenommen, ihrem Wesen hinzugefügt, ohne ihr Wesen selbst zu ändern. Unser Führer und das Göttliche, in Demut, gab dieser Welt bis heute eine weitere Möglichkeit und, wer hat das deutsche Wesen begriffen? Korrekt gedacht! Die Deutschen sind in der Mehrheit staatenlose Bürger. Ihnen ist Heimat und Kultur fremd. Sie sind Bürger der BRiD.

    Der Versailler Vertrag wurde erst fortgesetzt mit der Wiedervereinigung der DDR, der deutschen Nation, die bis heute unterdrückt wird. Präsident Trump vollendet was Martin Luther begonnen hat, den geistigen Kampf gegen den Vatikan=Satan. Präsident Trump wird die auferlegte Bürde der Juden, auf der deutschen Nation, von den anderen Nationen aufgelegt, nehmen und die Deutsche Nation wird wieder erblühen, schöner wie in alten Zeiten.

    Russen wissen schon, was das deutsche Wesen ist: White Tiger – Die Grosse Panzerschlacht 2013 [Krieg]Deutsch Ganzer Film – YouTube

    Ich bin deswegen stolz Deutscher zu sein und ich bin Top Supporter des Präsidenten Trump, was ich als Ehre betrachte.

    Liken

  4. Nicht „Deutsche“ – sondern die verdammten Kryptojuden die hier rumlaufen und sich als Deutsche ausgeben, wollen das so!
    Allein seit 50 Jahren ca. die Hälfte des Bundestagses- die angeblich Deutsche sein solllen!
    Selbst Willy Brandt war Hochgradfreimaurer und ob Kohl, aka Hennoch Kohn oder Merkel- die sind alle genauso Deutsch, wie mein Hund eine Katze ist!

    Liken

    • Es geht aber nicht um diese, es geht um diejenigen, welche sich nur noch ducken und vor den Keulen Angst haben und es geht um die, die schreien, Deutschland verrecke und dergleichen. Sie lassen sich steuern und infiltrieren, weil sie keine eigene Substanz mehr haben. Die Hirnwäsche hat gut gegriffen.

      Liken

      • Ich kann immer mehr den Führer verstehen, auch die Situation und Zeitqualität eine andere ist. Damit Sie verstehen, was ich mit staatenlos als Begriff definiere. Die DDR, russische Besatzungszone, war sich zumindest des deutschen Wesen zum Teil bewußt und seinen Fähigkeiten. Die Allierten haben ihr System installiert, während der Bolschewist noch das komplette Deutschland als Nation betrachtete. Ert 1968 kam die sozialistische Verfassung, die sich aufgelöst hat. 😉
        In der BRiD wurde die Kultur der Amis bereitwillig angenommen, Es kamen die ersten Türken und Italinier mit ihrer Kultur. Die staatenlosen Menschen hatten keine wahre Heimat mehr und keine Kultur, kein kulturelles Erbe. 1949 war der Schnittpunkt, die Alliierten hatten Angst vor dem deutschen Wesen, deswegen auch die vielen Ausrottungsprogramme. Wer aus der DDR ausgereist ist, war ein Staatenloser!

        Die UdSSR hat zugelassen, daß die DDR Großdeutschland weitestgehend, auch gerade zu ihrem Vorteil, fortführen durften, mit einem Hauch bolschewistisch. Die hiesige Polizei hat meine Geldbörse mir über Dritte zurückgeben lassen, da sage noch einer, die Polizei ist dumm und achtet nie das Recht. Das Recht der Deutschen, die als Deutscher erfasst wurden, warum auch immer, wird geachtet.

        Es ist keine Hirnwäsche, es sind heimatlose Menschen, die nie im Inneren erfahren haben, ihn weitergeben wurde, was Heimat und Vaterland bedeutet. Wir Deutschen haben dies nie vergessen und selbst jüngere Deutsche wissen um den Fortbestand der DDR. Warum sollten wir jetzt dafür kämpfen? Europa wird untergehen, Dank Präsident Trump, die BRiD und selbt die AFD wird verurteilt werden. Wir haben keinen Verstand wir Deutschen zumeist, wir haben Geist.
        Herr Alexander Sokurow ist sich aber eines wichtigen Punktes nie bewußt, auch kein anderer Mensch. Goethe, Nostradamus, unser Führer u.a. hatten die Schriften von Johannes von Jerusalem „studiert“. Diese Schriften haben die heutige Zeit wiedergegeben, wie wir sie jetzt erleben. Unser Führer hat diese Schriften auf dem Schreibtisch liegen gelassen …

        Ich wiederhole mich, nie ist unsere deutsche Geschichte tragisch verlaufen, andere Nationen sollten vom Verhalten des deutschen Wesen’s und der Juden lernen. Die Juden, das Feuer, war für so vieles bei anderen Nationen schuld, die anderen Nationen haben sich nie an ihre eigene Nase gefaßt. Es war immer ein „Perlen vor den Säuen“ schmeißen, sich mit geistig unreinen Nationen sich abgeben, die sich nie ent wickeln wollen.

        Die hebräische Sprache, das Sanskrit und die deutsche Sprache sind göttlicher Natur. Jede dieser Sprache hat ihre eigene Bedeutung. Im Sanskrit gibt es das vermählen, das vermengen von verschiedenen Dingen gleicher Art, aber anderer Qualität, anderes Wesensinhalt. Daher bei uns das Vermählen von Mann und Frau. Und Und ….

        Liken

    • Ich kann verstehen, daß sie allgemein überfordert sind, sie sind keine Deutschen und es ist einerlei, wer will, daß wir uns nie unserer Kultur bewußt werden. Sie haben keine eigene Kultur, sie haben sie 1949 mit der Gründung der BRD abgegeben. Geschichtslektion für die BRD – DDR Sendung 1988 mit „Karl-Eduard“ vom „Schwarzen Kanal“ – YouTube

      Was ist die Kultur der BRiD? Amerikanisch als Basis und alles andere Multikulti, denn es kamen die Italiener, die Türken usw. Wir hätten am Wochenende einmarschieren können mit der NVA, in den Karsernen war nur der Wachschutz. Zum Glück haben wir dies als Witz empfunden. Wir wären auch in der Lage gewesen, alle Panzer zu fahren. Wir haben alle alliierte Panzer aus Südafrika bekommen. Wir, die DDR ist in allen Punkten deutsch, wir sind in allen Punkten das fortsetzen von Groß Deutschland bis 1968.

      Keiner, auch Alexander Sokurow begreift, erkennt, was nach 1945 geschehen ist. Was davor geschehen war. Die deutsche Nation sollte vernichtet werden, für die BRiD trifft dis komplett zu. Es ist nur noch eine versumpfte, versiffte Müllhalde, die Deutsche Nation sind die neuen Bundesländer.
      Bin ich in West-Berlin, Gesundbrunnen, denke ich an den Planet der Affen, Multikulti, deutsch sein beginnt im Bezirk Pankow. Mehr Worte nie von mir dazu, es ist alles vorbereitet, auch für den Notfall Statue Frieden:https://share-your-photo.com/5181ee5b14

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s