Bunker der Eliten sind für die Apokalypse vorbereitet (Videos)

Die meisten Leute stellen sich einen konkreten Raum vor, der mit Konserven und Kinderbetten gefüllt ist, wenn sie “Weltuntergangsbunker” sagen.

Die Angst vor der globalen Vernichtung ist immer noch vorhanden wie im Kalten Krieg. Heutzutage könnten Hochsicherheitsunterkünfte jedoch die gleichen wie die des 20. Jahrhunderts sein.

Weltweit gibt es nur wenige Unternehmen, die der wachsenden Nachfrage nach Strukturen begegnen, die vor jeglichem Risiko geschützt werden sollen, sei es ein Weltkrieg oder eine globale Pandemie, während gleichzeitig luxuriöse Annehmlichkeiten geboten werden.

„Der Bunker Ihres Vaters oder Großvaters hat sich nicht sehr wohl angefühlt. Sie waren grau. Sie waren aus Metall, wie ein Schiff oder etwas Militärisches. Und die Wahrheit ist, dass die Menschheit in solch einer spartanischen, düsteren Umgebung nicht langfristig überleben kann “, sagte der CEO von Vivos & Real Estate Entrepreneur Robert Vicino.

Viele Eliten der Welt, darunter Sportstars, Tech-Manager und Fondsmanager (Bill Gates hat an allen seinen Standorten Bunker), entschieden sich, eigene geheime Schutzräume für Heimpersonal und Familien zu entwerfen.

Laut Gary Lynch, General Rising S, mit Sitz in Texas, stieg der Umsatz im Jahr 2016 mit kundenspezifischen High-End-Untergrundbunkern um 700%, während der Gesamtumsatz seit den Präsidentschaftswahlen in den USA um 300% stieg.

Die Bunker aus Stahlblech halten über Generationen hinweg und halten jährlich ein Minimum an Essen / Person und Erdbeben stand.

Andere ziehen es jedoch vor, die Apokalypse in einer Umgebung zu gestalten, die der realen Welt etwas näher liegt (Eliten als Prepper: Wie sich Superreiche auf die Apokalypse vorbereiten (Videos)).

Die Entwickler von Schutzräumen erwerben von US-amerikanischen oder sowjetischen Militär außer Dienst gestellte Militärbunker, deren Bau Millionen von Dollar kostete.

Verstärkte Strukturen, die mit nuklear-biologisch-chemischen (ABC) Luftfiltration, Blasventilen, Wasserreinigungssystemen und Energiesystemen ausgestattet sind, um einem Nuklearangriff standzuhalten.

Die meisten Bunker haben neben angelegten Hydrokulturgärten auch Nahrungsergänzungsmittel eingelagert. Die Entwickler arbeiten an der Schaffung einer abgerundeten Community mit Fähigkeiten, die von Ärzten bis zu Lehrern für ein langfristiges Überleben benötigt werden.

  

Überleben Sie die Apokalypse in Doomsday-Bunkern, die leicht furchterregend, aber extrem luxuriös sind

Vorbei sind die Tage der bescheidenen Fallout-Unterkünfte des Kalten Krieges, die von Hand im Hinterhof des Einfamilienhauses gegraben wurden. Stattdessen leben wir in der Zeit von luxuriösen unterirdischen Bunker-Villen. Ja, es ist ein boomendes Geschäft.

Schließlich brauchen Mr. und Mrs. Clinton einen Ort, an den sie gehen können, wenn die Wirtschaft zusammenbricht und die Luft uns in fleischfressende Zombies verwandelt.

Diese absurden Eliten-Bunker sind leicht furchterregend (vor allem, weil es eine ganze Underground-Community gibt, die sich immer noch mit einem Schießstand und einem Unterhaltungszentrum auseinandersetzt, um das Ende der Welt weniger langweilig zu finden), aber die luxuriösesten Überlebenssilos und Sicherheitsbunker sind zweifellos ausgefallen architektonisch faszinierend.

DAS OPPIDUM

Das Oppidum, das sich “der größte Milliardärsbunker der Welt” nennt, befindet sich in der zentral gelegenen Tschechischen Republik nicht unweit von der Hauptstadt Prag gelegen. In einem ruhigen, von Bergen umgebenen Tal.

“Jeder potenzielle Konflikt in der Welt wird die Tschechische Republik wahrscheinlich vermeiden oder … zu einem späteren Zeitpunkt erreichen, wodurch die Besitzer des Oppidum in der Lage sind, das Gelände zu erreichen und Vorbereitungen zu treffen”, sagt die offizielle Website.

Der Bau dieses luxuriösen Weltuntergangsheims begann 1984 während des Kalten Krieges und ist heute bereit, langfristig (10 Jahre) Schutz vor Naturkatastrophen oder von Menschen verursachten Katastrophen, Massenvernichtungswaffen und Stromausfällen zu bieten.

Neben unterirdischen Bunkern bietet “The Oppidum” (abgeleitet vom Lateinischen für „closed space“) auch eine oberirdische Wohnsiedlung. Aber die Zimmer sind so elegant, dass Sie vielleicht gar nicht mehr gehen wollen (Die schockierenden Weltuntergangskarten der Welt und die Fluchtpläne der Milliardäre (Videos)).

VIVOS EUROPA ONE

Vivos Europa One wurde aus einem soliden Berg unter einem Berg gebaut und behauptet, “die ultimative Lebensversicherungslösung für vermögende Familien” zu sein. Außerdem verfügt es über “Fünf-Sterne-Annehmlichkeiten”.

Allein die Innenausstattung von Vivos Europa One, dem ersten unterirdischen Großprojekt in Europa, das der Mittsechziger in einen ehemaligen NVA-Bunker in der Nähe von Jena bauen will, erinnert eher an ein exquisites Fünf-Sterne-Hotel als an die betongrauen Stahlsärge des Kalten Krieges.

Entstanden ist der größte Teil der Anlagen am Ende des Zweiten Weltkrieges, als die deutsche Rüstungsindustrie verzweifelt nach unterirdischen Ausweichstätten suchte. Für Carl Zeiss Jena, das die Luftwaffe und die Kriegsmarine belieferte, wurden die seit Jahrhunderten genutzten natürlichen Höhlen im roten Sandsteingebirge unter dem Decknamen „Albit“ aufgebohrt, erweitert und zu einer unterirdischen Fabrik umgebaut.

Bis in die 70er Jahre blieb das Stollensystem dann ungenutzt, ehe die NVA die Kavernen im Fels als „Komplexlager 22“ zum Waffenlager ausbaute. Die Bundeswehr übernahm das Gelände 1990, gab es allerdings 2003 auf.

Private Apartments befinden sich in der vollständig geschlossenen Tunnelstruktur. 2,3 Millionen US-Dollar sind pro Wohneinheit zu investieren, sodass Sie, Ihre Familie und Ihre „persönlichen Mitarbeiter“ während der Apokalypse kuscheln können.

Vivos-Hubschrauber treffen Sie am Flughafen, um Sie zu einem Komplex zu bringen, der gebaut wurde, um Nuklearangriffe in unmittelbarer Nähe, direkten Abstürzen von Flugzeugen, biologischen und chemischen Angriffen, massiven Schockwellen,

Überschwemmungen, bewaffneten Angriffen und sogar Erdbeben standzuhalten (In diesem Luxusbunker in Deutschland kann sich die Elite vor der Apokalypse verstecken (Videos)).

DAS SICHERE HAUS

Überlassen Sie es den modernen polnischen Architekten, die kühlste Weltuntergangsresidenz der Welt zu entwerfen, mit Schiebewänden, mit denen Sie Ihre „sichere Zone“ im Inneren bestimmen können. Ja, die Wände bewegen sich buchstäblich wie ein Transformer und verwandeln sich in alles, von besonders schützenden Räumen bis hin zu riesigen Filmprojektorbildschirmen.

Die Terrasse des Poolpavillons ist ebenso geschützt wie eine Zugbrücke. Das Beste daran ist, dass das gesamte Haus oberirdisch und von üppigen Grasgärten umgeben ist, sodass Sie dort leben können, ohne dass jemand weiß, dass Sie ein Überlebender sind.

DER ARISTOKRAT

Der Luxusbombenschutzkomplex kostet mehr als 8,3 Millionen US-Dollar für den eigenen personalisierten Bunker. Die Marke vermarktet sich selbst als „praktisches, selbstbeständiges Leben mit aufwendiger Ästhetik und modernem Wohnkomfort“.

Super geräumiger Untergrund, der Aristokrat ist für alle geeignet. Vier Ihrer Supersportwagen und ein Rocket-Z-Apokalypse-SUV , ein Schießstand , eine Kegelbahn, eine Sauna, ein Poolraum, ein Gewächshaus und vieles mehr. In dieser unterirdischen Villa fühlen Sie sich definitiv nicht beengt oder eingeschränkt.

Ihr Bunker kann sowohl auf als auch außerhalb des Zauns sein und es gibt ein zusätzliches oberirdisches Tresorhaus, wenn Sie etwas Sonne brauchen.

SURVIVAL CONDO PENTHOUSE

Das Survival Condo Penthouse ist ein komplett anpassbares, zweistöckiges Doomsday-Apartment mit 2,5 bis 9 Fuß dicken Mauern, das (einst in den von Resident Evil inspirierten Sicherheitstüren) wie jedes andere Luxus-Penthouse in einer großen Metropole aussieht.

Nur weil es das Ende der Welt ist, heißt das nicht, dass Sie keinen Spaß haben sollten. Innerhalb des Survival Condo-Komplexes befinden sich ein Indoor-Schießstand, ein Innenpool, ein Fitnessstudio, eine Kletterwand, eine Arkade, eine Bibliothek, ein Kino und ein Hundepark.

DREIZACK-SEEN

Disneyland für Atomkatastrophen, “Trident Lakes” ist stolz darauf, ein Fünf-Sterne-Resort zu sein, das für Sicherheit, Überlebensfähigkeit und Nachhaltigkeit gerüstet ist. Diese 670 Hektar große Anlage in Extor, Texas, verleiht der „Gated Community“ einen neuen Dreh, sie kann einer bewaffneten Invasion standhalten und gleichzeitig den Bewohnern eine Flucht ermöglichen (So planen Milliardäre ihre Flucht vor der Apokalypse (Videos)).

Es gibt eine Driving Range für Golfer, ein Polofeld, eine Lagune, einen Schießstand, einen Abenteuerkurs und natürlich persönliche Wohnräume mit oberirdischen Terrassen.

Es gibt Platz für 3.000 Menschen, das sind rund 2.300 mehr Menschen als in der Stadtgrenze von Ector. Bereiten Sie sich darauf vor, zwischen 449.000 und 1.949.000 US-Dollar zu investieren. Mickey Mouse wird wahrscheinlich nicht da sein  (Unterirdische Bunker und Städte für eine Katastrophe: Hier will die Elite überleben! (Videos)).

SILO-ZUHAUSE

Im Gegensatz zu den milliardenschweren Country-Clubs, in denen sich die reichsten und berühmtesten Leute niederlassen werden, ist “Silo Home” eine alleinstehende Residenz in den Adirondacks. Das “Silo Home”wurde von einem Raketenstartkontrollzentrum in einen “Überlebensraum” umgewandelt und ist überraschend gut gestaltet, mit einem von der Natur inspirierten Interieur, das eine gemütliche Atmosphäre anstelle eines “Ich lebe in einem Bunker-Ambiente des Kalten Krieges” ausstrahlt.

Das Silo Home ist mit 2000-Pfund-Explosionsschutztüren, sicheren Treppenhäusern, einem Stützturm und Wänden aus 3 Zoll dickem Epoxidharz-Formbeton, verstärkt mit Edelstahlgitter, ausgestattet, um den Schock eines direkten Atomschlags zu überstehen. Alle mal festhalten…

Das souveräne Individuum

The Sovereign Individual, „Das souveräne Individuum“. Dessen Untertitel lautet wie folgt: „Wie man den Zusammenbruch des Wohlfahrtstaates überlebt und davon profitiert“. Erstmals 1997 veröffentlicht, hat das Pamphlet in den vergangenen Jahren in der Tech-Welt Kultstatus erreicht.

Die Autoren von The Sovereign Individual sind James Dale Davidson, ein Investor, der sich darauf spezialisiert hat, die Reichen dabei zu beraten, wie sie aus ökonomischen Krisen und Katastrophen Profit schlagen können, und Lord William Rees-Mogg, ein langjähriger, inzwischen verstorbener Redakteur der britischen Tageszeitung The Times.

The Sovereign Individual bietet einen düsteren Ausblick auf eine postdemokratische Zukunft, der sich mehr oder weniger so zusammenfassen lässt: Erstens funktioniere der demokratische Nationalstaat im Grunde wie eine mafiöse Vereinigung, die ehrlichen Bürgern den Großteil ihres Vermögens abknöpft, um damit Überflüssiges wie Straßen und Krankenhäuser und Schulen zu finanzieren (Unterirdische Bunker und Städte für eine Katastrophe: Hier will die Elite überleben! (Videos)).

Zweitens: Die Digitalisierung und die Verbreitung von Kryptowährungen würden es Regierungen in Zukunft verunmöglichen, sich in private Transaktionen einzumischen und Einkommen zu besteuern, wodurch die Menschen dem erpresserischen Schutzgeldkartell der Demokratie nicht länger ausgeliefert seien.

Drittens werde dadurch der Staat als politische Einheit obsolet. Und viertens werde aus seinen Trümmern ein neues globales Regime entstehen: In ihm werde eine „kognitive Elite“ zu Macht und Einfluss kommen, die als Klasse von souveränen Individuen „über deutlich größere Ressourcen herrschen“, nicht länger der Macht der Nationalstaaten unterworfen sein und sich neue Formen der Regierung schaffen werde, die ihr zweckdienlich seien.

Im wahrsten Sinne des Wortes ist The Sovereign Individual ein apokalyptischer Text, ein Dokument einer explizit millenaristischen Vision der Zukunft, in der alte Ordnungen zusammenbrechen und eine neue Welt entstehen wird. Die liberale Demokratie wird demnach einfach aussterben und wird durch lose Zusammenschlüsse von Stadtstaaten, die von Unternehmen ununterscheidbar sein werden, ersetzt.

Die westliche Zivilisation in ihrer gegenwärtigen Form, da waren sich die Autoren sicher, werde mit der Jahrtausendwende enden.

„Das neue souveräne Individuum wird – wie die Götter in der griechischen Mythologie – in der gleichen körperlichen Welt leben wie die gewöhnlichen Bürger-Untertanen, aber zugleich politisch in einem anderen Reich zu Hause sein.“ Wie düster und extrem die Prognosen des Buches in Bezug auf die Zukunft des Kapitalismus ausfallen, lässt sich schwer toppen.

Die Lektüre erinnert einen damit aber auch ständig daran, dass das, was für die einen ein dystopischer Albtraum ist, für andere offenbar eine utopische Zukunftsvision darstellt (Giganten unter der Erde: Geheime Untergrund-Städte der Militärs (Videos)).

Literatur:

Selbstverteidigung im Straßenkampf: Hocheffektive Techniken für Mann und Frau, um den Angriff eines Straßenschlägers erfolgreich abzuwehren

Bushcraft: Survivalwissen Wildpflanzen Europas

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten

Videos:

 

Quellen: PublicDomain/world2day.net/themanual.com/freitag.de am 03.04.2019

5 Kommentare zu “Bunker der Eliten sind für die Apokalypse vorbereitet (Videos)

  1. Pingback: Bunker der Eliten sind für die Apokalypse vorbereitet (Videos) — Gegen den Strom | haluise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s