Im März soll der Grenzwert für Glyphosat um das 3600-fache erhöht werden

Gesundheits-EinMalEins

geschrieben am 10/02/2018

Jan Walter

Während immer mehr Menschen erkennen, dass die eigene Gesundheit massgeblich von der Unversehrtheit der Natur abhängt, plant der Bundesrat eine unverständliche Erhöhung des Grenzwertes für Glyphosat. Glücklicherweise haben wir die Möglichkeit mit demokratischen Mitteln einzugreifen.

Future 3.0 lancierte eine politisch unabhängige Volksinitiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide. Sie haben bislang rund 75’000 Unterschriften gesammelt. Es fehlen noch 25’000 und es wäre jammerschade, wenn es die intelligente Vorlage nicht bis vor das Volk schaffen würde

Registrieren – Drucken – Senden: So schnell und unkompliziert kannst du deine Unterschrift abgeben. Hier unterschreiben

Es besteht Handlungsbedarf: Im Jahr 2015 wurden allein in der Schweiz mehr als 2200 Tonnen Pestizide versprüht. Elitäre Chemiekonzerne wie Monsanto reiben sich die Hände und Mutter Natur weint sich die Augen aus dem Kopf. Die Konsequenzen sind verheerend. Das Bienensterben in der Schweiz und in Europa, sowie der Verlust von 80% der Insekten in den…

Ursprünglichen Post anzeigen 315 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s