Hartz IV Kritiker Ralph Boes im Interview: „Bin bereit mich zu Tode zu hungern.“

Seit 33 Tagen befindet sich der Grundeinkommens-Aktivist und Hartz IV-Kritiker Ralph Boes im Sanktionshungern. RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke besuchte Boes während seines Protestes vor dem Hotel Adlon am Pariser Platz in Berlin. Boes ist aufgrund der aus seiner Sicht menschenrechtswidrigen Bedingungen der deutschen Sozialgesetzgebung bereit sich zu Tode zu hungern.

 

Dazu einige Kommentare:

 

  • Zeitgeist

    Wärst Du ein Asylbewerber hättest Du solche Probleme nicht, aber dann würdest Du dich sicher zu Tode hungern, weil du nicht das neuste Handy besitzt oder die Wohnung nicht fein genug ist oder das essen nicht von Käfer war. So hat halt jeder seine Probleme…

  • Uwe Sch.

    Daß wird in der POLITIK. ..niemanden interessieren. ..Zumal die Damen und Herren aus Berlin. ..im Urlaub nicht belästigt werden wollen. …

  • Uwe Sch.

    Wäre Herr Boes aus WAZUMBALAND würden die GRÜNEN bestimmt Ihren Urlaub unterbrechen. ..aber so der Name klingt zu….DEUTSCH. …da gibt es keine HILFE. …

  • Heidekraut

    Er hat ja nicht Unrecht mit seiner Meinung über Hartz 4, aber was mich wundert das man nach 33 Tage Hungern, noch so voller Elan ist, und einen abgemagerten Eindruck macht er auch nicht gerade?

    https://www.netzplanet.net

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s