Tagesdosis 21.5.2019 – Madonna und die ESC Katastrophe

Ohne die unten stehenden Kommentare kann ich dieses Video samt (merkwürdiger) Analyse nicht weitergeben. R.

Am 21.05.2019 veröffentlicht

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-21-5-2019… User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew. Ein Kommentar von Dirk Pohlmann. „Hast Du den Eurovisions-Dingsda gesehen?“ fragte mich ein nordeuropäischer Freund am Sonntag früh am Telefon. Leicht konsterniert antwortete ich: „Nein, Du etwa? Musstest Du? Wegen Deiner Tochter? Gute Besserung!“, weil mein Freund nicht zum Schnulzenkonsum neigt und mir noch nie Popmusik empfohlen hatte. Er blieb freundlich hartnäckig. „Nein, ich meine es ernst. Guck Dir mal Madonnas Auftritt an. Wirklich verblüffend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das abgesprochen war. Wir telefonieren dann nachher noch mal.“ Da mein Freund nicht zu Gefühlsausbrüchen neigt, war ich neugierig und setzte mich gleich an den Computer. Bei der Suche nach Madonna und ESC fand ich zahlreiche Berichte über einen desaströsen Auftritt, Spiegel, Focus und Süddeutsche sprachen von einem Tiefpunkt, einem Fiasko, einer Bankrotterklärung, legten Madonna das Ende ihrer Karriere nahe, die Welt schrieb sogar, dass ihre Karriere mit diesem Auftritt zerstört sei. So viel Häme war selten, selbst beim deutschen Zentralorgan der unbegründeten Überheblichkeit, dem Spiegel. Bei der Bild-Zeitung wurde die Sache durchsichtiger. Madonna habe bei ihrem Gastland Verärgerung und Empörung ausgelöst, indem sie eine politische Botschaft in den ESC reingeschmuggelt habe. Und das sei nicht Bestandteil der Proben gewesen.
Und dann landete ich bei Youtube. Madonnas Auftritt in Youtube hatte bei mir den gleichen Effekt wie bei meinem Freund. Ich saß nicht wirklich mit offenem Mund da, aber so nennt man das umgangssprachlich, was die 9 1/2 Minuten Madonna Performance bei mir erzeugten. Es war faszinierend. Es ging um Zerstörung, um Krieg, um die Gesinnung, die Tod und Gewalt hervorbringt, um Abgründe, um die Aufforderung hellwach zu sein.
Es ging um Israel und den 3. Tempel. Im ersten Teil des Auftrittes, der von einer Art Mönchen in einer Kathedrale eingerahmt war, werden symbolisch die beiden legendären Säulen Jachin und Boas des Salomonischen Tempels hineingetragen, die dann wie Raketenabschussrampen auf der Bühne stehen. Madonna trägt eine Augenklappe, die einige Kommentatoren als Verweis auf Moshe Dayan interpretierten, was sicher richtig ist. Moshe Dayan war Kriegsheld Israels und 1967 im Sechstagekrieg Verteidigungsminister. Die Fotos von ihm in Uniform und Stahlhelm, wie er nach der Eroberung des einst jordanischen Jerusalems mit israelischen Fallschirmjägern den Tempelberg betrat, wo einst der Salomonische und dann der Herodianische Tempel standen, sind ikonische Bilder der israelischen Geschichte. Die berühmte Klagemauer war die Westseite des wichtigsten jüdischen Tempels aller Zeiten. Nach der Eroberung zerstörten die Israelis das marokkanische Viertel mit Bulldozern, so entstand der heutige Platz vor der Klagemauer, den man aus Fernsehberichten kennt. Auf dem Tempelberg steht der Felsendom und die Al Aqsa Moschee der Muslime. Der Tempelberg ist eine Ansammlung von Heiligtümern und wird von allen 3 monotheistischen Religionen beansprucht, der Felsendom war einst die Kirche der Tempelritter. Es ist ein hochbrisanter Ort, an dem Desaster darauf warten, zu geschehen. Es gab und gibt Israelis, die den jüdischen Tempel wieder aufbauen wollen, was der Erklärung eines religiösen Krieges gleichkäme. Sie sprechen vom 3. Tempel, denn nach dem salomonischen gab es ja am selben Ort noch den gigantischen herodianischen Tempel…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis-21-5-2019…
Ich empfehle mal die Kommentare dazu:
Angel Diez Ovelar
Aufklärung vom Feinsten. Danke.
Direkte Demokratie Deutschland
Der Auftritt errinnert mich an das „Spirit cooking dinner“ und die kranken Satanisten!
Janina Keller
SUPER BEITRAG! DANKE ,HERR POHLMANN! Ich habe weiter geleitet!
Stephanie Hoffmann
Der Meinung schließe ich mich so gar nicht an, aber ich respektiere sie…. für mich geht es hier wie immer um die NWO, den WK III und USRAEL ….
Sunny Sunshine
Madonna = Pop of Illuminati!.
Es gab hier keine politische Aussage, sonder einzig eine kabalistische. Der Zirkelschlag zur aktuellen Politik oder Apartheid ist genau so falsch und an den Haaren herbeigezogen, wie bei dem Auftritt nur eine katastrophale Performance zu sehen.
Srabesa Se
Der Auftritt war gefüllt mit okkulten Botschaften. Zionistische Botschaft zu 100 Prozent !
gesund und frei
Der gesamte ESC ist nur noch auf Sensationshascherei angelegt. Ich bin positiv überrascht, dass der Holländer gewonnen hat. Der war bodenständig. Sex, Satanismus usw. nichts ist zu schäbig, Hauptsache die Kohle stimmt.
Orbital Dew*
Habs nicht gesehen, wars denn schlimmer als die Eröffnungszeremonie des Gotthard Tunnels ?
Ich teile  nicht die Meinung Herr Pohlmanns, sondern sehe in diesem Auftritt eine weiter satanische Verherrlichung von Eliten und Gewalt. Ich bin doch hoffentlich nicht der einzige der in den roten Strichen am Anfang des Auftritts eine Baphometkopf sieht. Männer in Hochzeitskleidern scheinen schon normal zu sein für manche Deppen…jetzt reg ich mich schon wieder auf Ihr „wake up“ halte ich für zynisch und nicht als gut gementer Rat zur Selbsterkenntnis!
Upgrade Iself
Ich glaube, es war genau umgekehrt. Das war keine Warnung oder Botschaft des Friedens von Madonna. Dirk, glaubst du, die Songcontest Macher lassen Madonna einfach irgendein selbstgewähltes Lied performen? Ich glaube, dass die Organisatoren bis ins Detail geplant haben, was dort performt werden muss. Das ganze ist mal wieder ein Ritual und predictive programming! Die Bühne selbst sieht aus wie „Winkelmaß und Zirkel“ der Freimaurer (vgl. dazu die Bühnen der vorigen Jahre, die sind alle komplett anders und rundlich. Dann die Errichtung der Säulen Jachin und Boas und die Bilder einer kommenden Apokalypse. Madonna ist selbst Kabbalistin. Meine Vermutung ist allerdings, dass Madonna schlecht auf den Auftritt vorbereitet war und die (ziemlich schlecht gemachte) Choreografie erst im letzen Moment erfolgte, sie deshalb nicht ganz bei der Sache war und im letzten Moment auch gecheckt hat, wofür sie da eigentlich missbraucht wird und auch nicht ganz überzeugt davon ist. Es kann auch sein, dass bei den Proben im ersten Teil für Madonnas Vocal mic Autotune vorgesehen war, und dieser Effekt dann absichtlich weggelassen wurde, sie deswegen so schlecht gesungen hat, was sie dann noch mehr verunsichert hat. Man wollte sie also absichtlich schlecht singen lassen, damit die gesamte Performance noch gruseliger wird. Der zweite Part mit diesem Rapper wiederum ist Autotune zum Quadrat. Die Augenklappe interpretiere ich als Ein Augen Symbolik (All seing eye), es geht außerdem um die Vernichtung des Christentums und letztlich um einen vernichtenden Krieg, den nur eine ausgewählte Elite überleben soll, nämlich das auserwählte Volk. Jedenfalls sehe ich den Auftritt insgesamt nicht als Message von Madonna sondern als Message der okkulten Zionisten.
Und viele weitere!!!

Sebastian Kurz: Regierung ist zerbrochen, alle FPÖ-Minister gehen

Epoch Times20. Mai 2019 Aktualisiert: 20. Mai 2019 20:01
Österreichs Regierungskoalition ist endgültig zerbrochen. Alle FPÖ-Minister verlassen das Kabinett, meldeten österreichische Medien am Montagabend. Der Schritt war von der FPÖ im Vorfeld angedroht und auch erwartet worden, nachdem Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Abend angekündigt hatte, sich von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) zu trennen.

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) will im Zusammenhang mit der Video-Affäre um seinen bisherigen Vizekanzler Heinz-Christian Strache auch den Innenminister Herbert Kickl (beide FPÖ) entlassen. Das kündigte Kurz am Montagabend in Wien an. Er habe den Bundespräsidenten darum gebeten die notwendigen Schritte vorzunehmen.

Auch alle weiteren Minister der FPÖ sind gegangen, meldeten österreichische Medien. Der Schritt war erwartet worden. Die freiwerdenden Posten werden bis zur Neuwahl mit „Experten“ besetzt.

Kickl sei 2017, als die enthüllten Videoaufnahmen aufgenommen wurden, Generalsekretär der FPÖ und damit „für die finanzielle Gebarung seiner Partei hauptverantwortlich“ gewesen, so Kurz. Zudem habe Kickl nun nicht die angemessene Sensibilität im Umgang mit den Vorwürfen gezeigt.

Kurz betonte zugleich, dass eine ordentliche Aufklärung der Vorwürfe im Zusammenhang mit dem Skandal-Video gewährleistet sein müsse. Es gebe aber „noch immer kein notwendiges Bewusstsein für die Aufarbeitung und den Umgang mit diesem Skandal“, meinte Kurz in Richtung FPÖ und Kickl.

Die deutsche SD fordert Kurz zur Entlassung der anderen FPÖ-Minister auf

Die deutsche SPD hatte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz aufgefordert, die noch verbliebenen Minister der FPÖ zu feuern. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagte dem Magazin „Spiegel“, nach dem Rücktritt des bisherigen FPÖ-Chefs Heinz-Christian Strache müsse Kurz sofort „die Zusammenarbeit mit der FPÖ beenden und Straches Kumpanen aus der Regierung entlassen“.

Kurz hat nach dem „Ibiza-Skandal“ um Strache zwar das Bündnis mit der FPÖ beendet und Neuwahlen angekündigt, bislang sind die anderen FPÖ-Regierungsmitglieder aber noch im Amt. Wenn dies so bleibe, dann gehöre Kurz „auch auf keine Wahlkampfbühne in Deutschland mehr“, erklärte dazu Klingbeil mit Blick auf Auftritte des österreichischen Regierungschefs bei Veranstaltungen von CDU und CSU.

„Als Sebastian Kurz die Rechtspopulisten Strache und Co. in die Regierung geholt hat, haben CDU und CSU ihn als Hoffnungsträger gefeiert“, sagte Klingbeil dem „Spiegel“ dazu weiter. „Jetzt schützen sie ihn als angebliches Opfer des Skandals.“ (afp/dpa)

https://www.epochtimes.de

Merkel-Regime will Sparguthaben der Bürger plündern – Einlagensicherung soll abgeschafft werden

Deutsches Steuergeld steht schon längst in Hülle und Fülle für alle Welt zur Verfügung. Nun will sich das kriminelle Merkel-Regime jedoch auch noch an den Sparguthaben der Bürger vergreifen. Im Rahmen einer EU-weitern sogenannten gemeinsamen Einlagensicherung sollen die Ersparnisse der Bürger zukünftig vollständig zur Plünderung freigegeben werden.

von Bernd Steinert

Ganze 637,7 Milliarden Euro an sogenannten Problemdarlehen verzeichnen die großen Kreditinstitute in der Europäischen Union gegenwärtig. Diese ungeheure Summe an faulen Krediten dürfte den Banken bald um die Ohren fliegen. Deshalb tut man auf EU-Ebene alles, um für den großen Knall vorbereitet zu sein. Doch wenn Sie glauben, dass die Verursacher dieser Probleme entsprechend zur Kasse gebeten werden sollen, dann irren Sie sich.

Vielmehr sollen einmal mehr die Bürgerinnen und Bürger herhalten, um für die völlig verfehlte Finanzpolitik krimineller Banker zu haften. Und wer ist ohnehin schon Zahlmeister in der Europäischen Union? Richtig, die Deutschen. Deshalb tut das bundesdeutsche Parteienkartell auch alles dafür, uns noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Im Fokus stehen nunmehr nicht nur die Steuergelder hart arbeitender Bürger, sondern auch deren private Ersparnisse.

Ohne Skrupel wollen die Regierenden die Bankguthaben der Deutschen auf dem europäischen Altar opfern. Das Zauberwort heißt „gemeinsame Einlagensicherung“ und ist die nächste Stufe einer EU-weiten Bankenunion. Übersetzt bedeutet das, dass der deutsche Steuerzahler unfreiwillig für faule Kredite in Milliardenhöhe bürgen darf. Im Finanzausschuss des Bundestags waren sich kürzlich alle Blockparteien einig darin, die Sparguthaben der Bürger entsprechend zur Plünderung freizugeben. Einzig die AfD hatte für den Erhalt der nationalen Einlagensicherung und gegen eine Vergemeinschaftung plädiert. Ihr Antrag wurde jedoch von allen anderen Fraktionen geschlossen abgelehnt.

Damit ist der Weg frei für die finale finanzielle Schröpfung aller Deutschen. Wer sein Geld noch auf der Bank liegen hat und keinen Gedanken daran verschwendet, es abzuheben, der kann schon einmal damit rechnen, dass es bald weniger oder gänzlich weg sein könnte. Denn eines ist gewiss: Die Finanzkrise ist längst nicht vorbei und wenn der große Knall kommt, dann wird das Geld der Sparer dringend benötigt, um größeres Unheil zu verhindern. Die Kartellparteien haben offenbar keine Skrupel, die unter Blut, Schweiß und Tränen erarbeiteten Sparguthaben der Bürger zu enteignen. Ob sich dies in den in Kürze stattfindenden Wahlen bemerkbar machen wird? Wir werden sehen.

https://www.anonymousnews.ru

Pädophile Elite: Hollywood-Schauspieler packt aus und ist jetzt tot (Videos)

Isaac Kappy – der Schauspieler, der mehrere Hollywood-Persönlichkeiten des Kindesmissbrauchs beschuldigte – starb, nachdem er sich von einer Brücke gestürzt hatte.

Einige Tage vor diesem schicksalhaften Tag veröffentlichte Kappy ein bewegendes Video, in dem er darüber sprach, “eine Linie zu überschreiten” und “einer von ihnen” zu werden. Was ist in Wirklichkeit mit Isaac Kappy passiert?

Isaac Kappy war ein Schauspieler, der in mehreren Hollywood-Produktionen wie ThorTerminator: Die Erlösung und der Serie Breaking Bad auftrat. In den letzten Jahren war er jedoch vor allem dafür bekannt, dass er mehrere Hollywood-Persönlichkeiten der Pädophilie und des satanischen rituellen Missbrauchs beschuldigt hatte.

Einige der Namen, die er in seinen Videos und Beiträgen auf sozialen Medien genannt hat, sind Tom Hanks, Steven Spielberg, James Gunn, Kathie Griffith und Seth Green (Hollywood Pädophilen Party: Disney-Regisseur nach Enthüllung von Tweets über Missbrauch von Kindern gefeuert (Videos)).

“Die Leute reden viel über pädophile Witze. Der verrückteste pädophile Witz, den ich je gehört habe, war, als sich Seth zu mir umdrehte und sagte: ‘Hier halten wir die Kinder!’ als er ein geheimes Bücherregal zurückzog, das einen versteckten Raum in seinem Haus in Malibu freigab.”

“Möchten Sie in einer Welt des Friedens, des Wohlergehens und des Wohlstandes leben? Einer Welt, in der sich der menschliche Geist der Herausforderung des Kosmos stellt? Oder möchten Sie in einer Welt leben, in der uns gewalttätige Pädophile benutzen, missbrauchen, unsere Kinder vergewaltigen und töten?”

Bald nach diesen Anschuldigungen kursierte über Kappy die Nachricht, dass er auf einer Party seine Freundin Paris Jackson gewürgt und mehrmals Seth Green bedroht hatte. Diese Taten führten dazu, dass er von der Polizei von Los Angeles untersucht und von den Massenmedien als “Spinner” eingestuft wurde (Hollywoods Problem Nummer 1 sind Pädophilie und Satanismus).

Von einer Brücke

Am 14. Mai fand Kappy einen gewaltsamen Tod, nachdem er von einer Brücke auf die Fernverkehrsstraße Interstate 40 in Arizona gestürzt war. Laut polizeilichen Quellen “zwang sich” Kappy von der Brücke, nachdem zwei Jugendliche versucht hatten, ihn daran zu hindern. Nach dem tödlichen Sprung wurde Kappy von einem vorbeifahrenden Fahrzeug angefahren.

Kurz vor seinem Tod löschte Kappy seinen gesamten Instagram-Verlauf und veröffentlichte einen letzten Brief mit der ominösen Überschrift: “Vorsicht vor dem Mann, der nichts zu verlieren hat, denn er hat nichts zu schützen“.

In diesem langen Abschiedsbrief schreibt Kappy, dass er “kein guter Kerl” war und verglich sich mit Judas Iscariot (der Jesus verriet). Er bezog sich auch auf Donald Trump, die QAnon-Bewegung und seine Versuche, Hollywood zu entlarven.

“Hallo,

im Laufe der letzten Woche bin ich durch eine Innenschau, die vor VIELEN Jahren hätte passieren müssen, zu einigen krassen Enthüllungen über meinen Charakter gekommen. Es ist ein Beleg für meine völlige Arroganz, dass diese Enthüllungen nicht früher zustande gekommen waren. Sehen Sie, ich glaubte, ich sei ein guter Kerl. Ich WAR KEIN guter Kerl. Tatsächlich war ich mein ganzes Leben lang ein ziemlich mieser Kerl. Ich habe Leute für Geld benutzt. Ich habe VIELE Leute verraten und viel Vertrauen. Ich habe Drogen verkauft. Ich habe Steuervergehen. Ich habe Schulden. Ich habe meinen Körper mit Zigaretten, Drogen und Alkohol missbraucht. Ich habe Menschen missbraucht, die mich geliebt haben, einschließlich meiner FAMILIE.

Ich habe Hilfe ERWARTET, ohne richtig an mir zu ARBEITEN, um mir selbst zu helfen. Ich habe Geld verwendet, um zu spielen und zu verlieren, anstatt es zu verwenden, um meine Begabungen zu fördern. Anfang dieser Woche habe ich eine so leichtfertige Tat begangen, ohne nachzudenken, dass sie zu einem Synonym für Kurzsichtigkeit und kleinliche, abscheuliche Gier geworden ist und mich am Ende alles gekostet hat. Ich werde die Details zur richtigen Zeit öffentlich bekannt geben.

Sie sehen, während ich angeblich Amerika großartig machen wollte, habe ich mir ÜBERHAUPT KEINE Mühe gegeben, um MICH SELBST großartig zu machen. Ich habe viel Geld für Spekulationen und Glücksspiele verschwendet und meine Zukunft verspielt. Die Zeit, die für die Weiterentwicklung meiner vielen Begabungen hätte verwendet werden können, wurde aus Leichtfertigkeit verschwendet. Und obwohl es wahr ist, dass ich viele, viele Stunden mit der Suche und Verbreitung von Informationen über miese Schauspieler verbracht habe, habe ich mich SO WENIG um die Selbstbeobachtung MEINER EIGENEN Handlungen gekümmert.

Es ist ein Beweis für meine Arroganz, dass ich nicht früher zu diesen Enthüllungen gekommen bin. Für die Q-Bewegung tut es mir so leid, dass ich die größte militärische Operation aller Zeiten beschämt habe. Aber in Wirklichkeit habe ich nur mich beschämt. Und obwohl es wahr ist, dass ich viele Pädophile, die ehemalige FREUNDE waren, geoutet habe, bin ich viel länger in ihrem Umfeld geblieben, als ich hätte tun sollen, und habe versucht, von ihnen zu profitieren, NACHDEM ich über ihre Handlungen Bescheid wusste.

Und in meiner SCHIEREN ARROGANZ habe ich nicht einmal darüber nachgedacht. Ich war ein großer Vertrauensbrecher. Ein Verschwender von Begabungen und gutem Willen. Q sagt, sie geben den Leuten genug Seil, um sich aufzuhängen, und ich habe mich aufgehängt. Ich habe zu den Leuten in der Trump-Administration gesagt, dass ich bereit bin, meine vielen Verbrechen in einem öffentlichen Umfeld zuzugeben und mich zur Hinrichtung in einer öffentlichen Umgebung zu verpflichten.

Eine Nation kann ihre Verräter nicht ausstehen, und ich bin keine Ausnahme. Für diejenigen, die ich inspiriert habe, KÄMPFT WEITER, ist es eine edle Arbeit. Ich war jedoch kein edler Mann. Ich bin ein Blender. Ich entschuldige mich bei denen, die ihr Vertrauen und ihre Fürsorge gezeigt haben. Ich habe in meinem ganzen Leben vielen Menschen Unrecht getan. Und obwohl ich viele Begabungen habe, habe ich sie nicht eingesetzt. Jesus, es tut mir leid, dass ich dich WIEDER verraten habe. Diesmal ist der Spieß jedoch umgedreht und ich bin froh, dass die Erde DIE GERECHTIGKEIT sehen wird, auf die sie so lange gewartet hat. Jesus, du hast es angeboten”

Bizarre Tatsache: Der Brief wurde auf den 4. Juli 2019 datiert.

Das letzte Video

Ein paar Tage vor seinem Tod veröffentlichte Kappy ein letztes Video, in dem er mehrmals wiederholte, dass er eine “sehr dumme Sache” getan habe und sich “von der Dunkelheit verzehren” gelassen habe.

Obwohl Kappy nicht genau erklärt, was er getan hat (weil dies die Menschen in Gefahr bringen würde), ist er davon überzeugt, dass es kein Zurück von seiner Entscheidung gibt und dass sein Leben im Wesentlichen gelaufen sei.

Hier sind einige bemerkenswerte Zitate aus dem Video, in denen er auch Fragen von Zuschauern beantwortet:

Dies wird wahrscheinlich mein letztes Video sein.

Es gibt eine Menge Leute, die ich aus meinem Leben ferngehalten habe, die ich in meinem Leben haben wollte, aber denen ich wegen all dem Illuminati-M*st keinen Schaden anrichten wollte.

Dieser Kampf gegen die Dunkelheit hat mich verzehrt. Ja, ich bin ein mieser Kerl. Ich bin ein mieser Kerl.

Ich habe Gott einen schlechten Dienst erwiesen. Ich habe Amerika einen schlechten Dienst erwiesen.  

Habe ich einem Kind wehgetan? Nein, ich habe keinem Kind wehgetan. Ich habe niemanden getötet, nein. Nein, ich werde nicht bedroht.  

Ich habe mich ködern lassen. Es war viel Arbeit, das auszulösen, was ich getan habe.

Ich bin ein Verräter und es geschah in einem kurzen Augenblick. Ich hatte Zugang zu einigen sehr hohen Bewusstseinsebenen und bin dann weit, weit nach unten gegangen.

Ich habe viele miese Kerle entlarvt und jetzt entlarve ich mich.

Bin ich einer von ihnen geworden? Das bin ich. Jetzt bin ich einer von ihnen. Diesen Leuten, die zu finden und auszurotten wegen der Dunkelheit mir so sehr zu schaffen gemacht hat … und ich lasse es einfach zu, dass mich die Dunkelheit verzehrt.

Am Anfang, als ich an die Öffentlichkeit ging, war es aus einer Position des Mutes und der Liebe. Ich habe euch alle betrogen.  

Sie werden Bücher über diese Entscheidung schreiben und wie v*rdammt dumm sie ist.

Habe ich über Seth Green gelogen? Nein, Seth Green ist ein Pädophiler.

Ich habe eine Linie überschritten, die ich nicht hätte überschreiten sollen.

Nein, ich habe kein satanisches Gelübde abgelegt.

Ich bin nicht selbstmordgefährdet.

Ich werde euch nicht sagen, was ich getan habe, weil es zu diesem Zeitpunkt noch Menschen gefährden könnte und ich das nicht tun möchte. 

Könnt ihr mir helfen? Ihr könnt für meine Seele beten.  

Ich habe mich nicht den Illuminati angeschlossen.

Etwas Schlimmes wird passieren.

Einige Dinge wurden in mein Bewusstsein eingeschleust.

Wurde ich MKULTRA unterzogen? Nun, sagen wir, es sind einige Dinge passiert, die insofern nicht normal waren, als sich Dinge in meinem Kopf abspielten, die von außen kamen.

Ich muss beten, ich muss viel beten.

Einige Male sagte Kappy auch, dass er an posttraumatischer Belastungsstörung leide und ein schweres Trauma erlitten habe.

  

Theorien

All diese bizarren Tatsachen lösten im Internet eine Vielzahl von Theorien aus. Einige behaupten, dass die Leute, die Kappy “körperlich zurückhielten”, bevor er sprang, ihn in Wirklichkeit von der Brücke stießen. Die Tatsache, dass Kappy in seinem letzten Video eindeutig erklärte, dass er nicht selbstmordgefährdet sei, heizte diese Theorien nur noch zusätzlich an.

Andere behaupten, Kappy sei Opfer von organisiertem Stalking geworden, was das Zitat aus seinem letzten Video über “Dinge, die sich in meinem Kopf abspielten und von außen kamen” erklären könnte. Andere Theorien behaupten, dass er von der Elite erpresst wurde und zitierten ein mysteriöses Video mit Kindern, das kurz auf Kappys Social-Media-Accounts auftauchte.

Noch bizarrer ist die Behauptung, dass Tom Hanks Kappys Tod in einem seiner Instagram-Beiträge “vorhergesagt” habe:

Seit Jahren macht Tom Hanks Menschen Angst mit bizarren Bildern von zufällig auf dem Boden gefundenen einzelnen Handschuhen, Schuhen oder Stiefeln, kombiniert mit seltsamen Bildunterschriften. In vielen Kommentaren zu diesen Bildern heißt es, dass diese Bilder in Wirklichkeit Menschen darstellen, die von der okkulten Elite getötet oder entführt wurden.

Ungefähr einen Monat vor Kappys Tod veröffentlichte Hanks (der von Kappy beschuldigt wurde, ein Pädophiler zu sein) das obige Bild eines Handschuhs auf der Route 66 (Kappy starb auf der Route 66) mit der Überschrift:

Historische Route 66. Verkehrstod? Ich hoffe nicht! Hanx.

Seltsam.

Eines ist sicher, Kappy war überzeugt, dass er in den Tagen vor seinem Tod eine schicksalhafte (und tödliche) Begegnung mit der okkulten Elite hat und dass er unwiderruflich Verrat begangen hatte. Er war davon überzeugt, dass er seine Anhänger verraten hatte und war sich sehr wohl bewusst, dass seine Tage gezählt waren.

Aber was ist wirklich passiert? Wir werden es wahrscheinlich nie erfahren.

Wenn Sie mehr über die heimliche pädophile Agenda von Medien und Politik erfahren wollen, dann lesen Sie das brisante Enthüllungsbuch “Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite” von Nikolas Pravda, mit einigen Artikeln die bereits von Suchmaschinen zensiert werden.

 

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Weltverschwörung: Wer sind die wahren Herrscher der Erde?

Whistleblower

Okkult-Morde: Tod in Teufels Namen – Fakten & Hintergründe

Videos:

https://www.pscp.tv/w/1mrGmvjvlVQJy

Quellen: PublicDomain/vigilantcitizen.com/maki72 für PRAVDA TV am 19.05.2019

Soziale Medien watschen Sebastian Kurz ab – Wird er zum „Kurz-Zeit-Kanzler“?

Mit dem Bruch der Koalition dürfte Bundeskanzler Kurz sein politisches Ende besiegelt haben. In Sozialen Medien wird er von allen Seiten kritisiert. Foto: Unzensuriert.at

Mit dem Bruch der Koalition dürfte Bundeskanzler Kurz sein politisches Ende besiegelt haben. In Sozialen Medien wird er von allen Seiten kritisiert.
Foto: Unzensuriert.at

Der ÖVPler Sebastian Kurz, der Dank der FPÖ zum Bundeskanzler gewählt wurde, hat die Koalition einseitig beendet und eine Neuwahl ausgerufen. Auf Twitter wirbt er mit für ÖVP-Verhältnisse typischen Floskeln wie:

Nur, wenn die Volkspartei nach der Wahl die Möglichkeit hat, auch wirklich eindeutig den Ton anzugeben, können wir die Veränderung, die wir begonnen haben, auch fortsetzen!

Hat sich Kurz verrechnet?

Seine Allmachtsphantasien werden aber weder auf Twitter noch Facebook wohlwollend goutiert. Kurz wird eher regelrecht abgewatscht. Von linker Seite wird ihm vorgeworfen, dass er für die Situation hauptverantwortlich sei. Auch wird gefragt, wo die ÖVP ihre Spenden her habe. Auch Worte wie Scheinheiligkeit fallen.

Von anderer Seite wird Kurz vorgeworfen, dass er ein Verräter sei. Sein Koalitionsbruch wird massiv kritisiert. „Ausreden und weiterarbeiten, wäre die beste Lösung gewesen! Emotionen helfen uns nicht weiter!“, heißt es etwa auf Facebook. In einem anderen Beitrag heißt es: „Sie sind genauso ein Verräter dieser sehr guten Regierung. Das Land war auf einem guten Weg. Aber zuerst Kern und jetzt die Blauen abgeschossen. Obwohl die Schuldigen zurückgetreten sind. Aber jetzt erst recht FPÖ!“

Kein „Schüssel-Effekt“ für den türkisen Schmiedl

Dass es nun den „Schüssel-Effekt“ geben könnte, wie Journalisten oder Politikberater herbeibeschwören, lässt sich jedenfalls in den sozialen Medien nicht erkennen. Die Linken sind sauer und würden Kurz so oder so nicht wählen. Und jene, die FPÖ gewählt haben, werden ihn auch nicht wählen. Es sind jene Wähler, die wissen, dass die ÖVP in wesentlichen Fragen der Schmiedl ist und nicht der Schmied. Wesentliche freiheitliche Forderungen wurden über Jahre von der ÖVP negiert. Erst kurz vor der letzten Nationalratswahl hat Kurz gemerkt, dass es besser ist, auf freiheitliche Themen aufzuspringen und diese als türkise Mogelpackung verkauft.

Sein taktisch schwerer Fehler liegt jedenfalls darin, dass – egal wie die Neuwahl ausgehen wird – es eher unwahrscheinlich wird, dass er nochmals Bundeskanzler wird. Von der FPÖ braucht er sich für die zahlreichen Demütigungen keine Unterstützung erwarten. Zu erwarten ist wohl eher, dass Kurz als kürzester Bundeskanzler in der Geschichte der Zweiten Republik – als Kurz-Zeit-Kanzler – eingehen wird.

Tim Dabringhaus – Michel erwacht

Michel erwacht

„Wenn es keine gemeinsame Vision gibt und wichtige Einblicke fehlen, werden die Menschen zugrunde gehen.“
frei nach Sprüche 29.18

Wie kann es passieren, dass man seine Wünsche erfüllt hat, zu den wohlhabensten Menschen gehört in einem wohlhabenden Land, und trotzdem nicht glücklich ist? Michel Bunt hat mit dreißig alles erreicht und läuft nun Gefahr alles zu verlieren.

Dies ist die Geschichte von Michel. Reich, satt und ganz allein begibt er sich auf die Suche nach einer achtlos verspielten Liebe in seiner Vergangenheit, und findet auf diesem Weg zu sich selbst, zur Wahrheit und einer besseren Zukunft.

In einer kurzweiligen Erzählung werden all die Dinge besprochen, die heute für die ganze Gesellschaft von dringlichster Bedeutung sind, aber so weit es geht, von den Medien und natürlich von uns selbst ignoriert werden.

Lassen Sie sich befreien durch Michel und seiner außergewöhnlichen Reise zu einem neuen Paradigma und ganz nebenbei zu sich selbst.

Sieben Fragen zu MICHEL ERWACHT:
https://frankenbergerblog.com/2019/04/07/7-fragen-zu-michel-erwacht/

https://www.j-k-fischer-verlag.de

DIE ÖSI-FALLE: Es stinkt nach Geheimdienst-Putsch!

….passend dazu….
Der Fall Strache – Ein Medienkomplott?

In Österreich ist Vizekanzler Strache zurückgetreten. Die Umstände rund um das Skandalvideo, dass Spiegel und Süddeutsche veröffentlicht haben, werfen jedoch einige Fragen auf, die in den Medien nicht gestellt werden.

Zunächst sei gesagt, dass illegale, geheime, verschleierte Parteispenden ein Verbrechen sind. Nicht „nur“, weil es gegen Gesetze verstößt, sondern weil auf diese Weise politische Entscheidungen käuflich werden und das auch noch versteckt vor der Öffentlichkeit. Und genau solche „verschleierte“ Parteienfinanzierung unterstellen Spiegel und Süddeutsche Zeitung Herrn Strache mit dem Video. Sein sofortiger Rücktritt, den er heute verkündet hat, ist daher nur konsequent. Und er war auch unvermeidlich, wäre er im Amt geblieben, hätte der Skandal die Medien bis zu Wahl beherrscht mit…..

…passend auch noch…..
IbizaGate: Wie dumm sind unsere Politiker?

Verdeckte Parteienfinanzierung, illegale Staatsaufträge, Übernahme der “Kronen Zeitung” – und nun auch noch Sex- und Drogenorgien?

Da gibt es jetzt sehr viel aufzuarbeiten in Österreich. Die Wähler und Wählerinnen des Landes haben ein Recht, wahre Antworten auf die folgenden Fragen zu bekommen:

• Wer hat die Strache-Falle inszeniert?

• Warum wurde das Material erst jetzt den Medien zugespielt, wer hortete es fast zwei Jahre lang?

• Wer von den Betroffenen und Journalisten und Journalistinnen wusste schon vorab von dem Video und warum wurde es nicht veröffentlicht?

• Wie viele – mutmaßlich hauptsächlich männliche – Politiker ticken unter Einfluss von Alkohol, möglicherweise Drogen und “erotisch stimulierender” Atmosphäre….

DIE ÖSI-FALLE: Es stinkt nach Geheimdienst-Putsch!