Ukraine: Erst stirbt die Wahrheit, dann sterben die Menschen

Das unfassbare Leid in Donbass

Veröffentlicht am 22. Februar 2015 von

flickr.com/ СмdяСояd/ (CC BY-NC-SA 2.0)

Wann “wachen” die Mehrzahl der Menschen in der Ukraine auf und erkennen, wer das Morden begann, es betrügerisch kaschierte und es weiter tut? Wer begann das Morden auf dem Maidan? Es gibt viele Indizien dafür, dass Scharfschützen, bestehend aus Söldnern, auch ausländischen, aus Verstecken gezielt auf Polizisten und Zivilisten geschossen haben: als “Initial-Zündung” für den gewaltsamen Umsturz!

Wäre Russland mit Putin der “Aggressor”, wäre von dieser Seite sofort der militärische Einmarsch in das zunächst riesige von Separatisten kontrollierte Gebiet erfolgt. Insbesondere nachdem bei der Abstimmung im Donbass die Menschen dort mit überwältigender Mehrheit für die Befreiung von westukrainischer Vorherrschaft waren. Wie menschenverachtend allein schon war die Vorlage aus Kiew, die russische Sprache zurückzudrängen oder gar zu verbieten? Freiheit und Menschenrecht?

Sind Menschen mit russischen Wurzeln in der Ukraine und in einigen EU-Ost-Staaten “Menschen zweiter Klasse”? Natürlich nicht! Doch dürfen sie auch nicht so behandelt werden, als wären sie dies! – Wer schoss im Donbass die Boeing 777 ab? Die Separatisten hatten keine entsprechenden Raketen. Und warum sollte gar aus Russland solch mörderisches Handeln erfolgt sein? Häufig gilt: “Der Täter ist bei denen zu suchen, die den Vorteil haben”!

Eindeutig lag dieser bei den Nationalisten der Ukraine! Warum hält diesbezüglich die US-Aufklärung Überwachungsdaten zurück? Die Folge dieses grausamen Verbrechens war, dass Russland und die Separatisten weltweit verdächtigt wurden und die Welt blockiert zuwartete. Die kriegerische “Rückeroberung” und damit das Morden von Zivilisten durch gedungene ausländische Söldnerbanden und das ukrainische Militär wurde nicht sanktioniert!

Mit welchem “Recht” durfte das Morden erfolgen? Die Menschen dort hatten abgestimmt, wollten frei von der Westukraine leben dürfen – so auch ihre russische Kultur und Sprache behalten. Wer gibt den ukrainischem Militärs das “Recht”, z.B. Menschen, ebenso Kinder und Frauen, in der Stadt Donezk durch Raketenangriffe zu ermorden?

Durch die Kriegshandlungen werden Menschen ermordet, “als Strafe für ihr ‘Unrecht’, frei sein zu wollten” und “weil das ukrainische Volk” gerettet werden muss? Wollten umgekehrt die Separatisten etwa die Westukraine mit Kiew erobern? Nein! Die Aggressoren und Mörder, insbesondere die gedungenen Söldner kamen aus der Westukraine. Menschlicher Wahnsinn.

Solche Gräuel, heute verübt, das im “zivilisiertem Abendland”? Mir graut, schwindet der Glaube, die Hoffnung! – Maidan mit 100 toten Polizisten und Zivilisten, der unaufgeklärte Boeing-Abschuss und die manipulierten Berichterstattungen lassen mich an den Satz denken: “Erst stirbt die Wahrheit, dann sterben die Menschen”!

Ihr

ReJo Kal

https://buergerstimme.com/