Ukraine beruft Frauen in den Kriegsdienst

Freitag, 6. Februar 2015 , von Freeman um 09:00

Laut dem Sprecher der ukrainischen Streitkräfte, können alle Frauen im Alter zwischen 20 und 50 für den Kampf gegen die Separatisten in Donetsk und Luhansk zum Militärdienst einberufen werden. Dies sagte Vladislav Seleznev gegenüber der ukrainischen Nachrichtenagentur Unian am Donnerstag. Um die leeren Reihen zu füllen, müssen auch Frauen eingezogen werden, damit der Krieg gegen die Ostukraine geführt werden kann.

Ihr dummen Hühner, was ist an einem Krieg so lustig?

Die ukrainische Finanzministerin, Natalya Yaresko, schätzt die Kriegskosten mittlerweile auf 10 Millionen Dollar pro Tag, laut TASS. Um diesen Krieg führen zu können haben die Finanzminister der EU-Länder sich geeinigt, der Ukraine 1,5 Milliarden Euro an Sofortkredit zu geben, zusätzlich zu dem 15 Milliarden Euro Kredit der zwischen der EU und der Ukraine im März 2014 vereinbart wurde. Wegen dem Krieg ist aber die Wirtschaft um mindestens 20 Prozent geschrumpft.

Trotz dieser katastrophalen Wirtschaftslage und immensen Kosten ist das faschistische Putsch-Regime in Kiew nicht bereit die Militäroperationen im Osten des Landes zu reduzieren oder sogar einzustellen. Im Gegenteil, es hat die Wehrpflicht landesweit auch auf Frauen ausgedehnt, um den Plan zu erfüllen, bis Ende 2015 die Zahl von 200’000 „Mann“ für die Streitkräfte zu erzielen.

Laut dem Sprecher Seleznev, könnten während der Mobilisierungsphase, die im Januar begann und bis April geht, Frauen zwischen 20 und 50 zum Militärdienst aufgerufen werden. Es geht darum, Männer in Unterstützungspositionen durch Frauen zu ersetzen, damit mehr Männer an die Front geschickt werden können.

Das Eignungsprofil der Frauen wird an Hand der Berufsausbildung geprüft, ob sie militärisch relevant ist,  und die potenziellen Kandidatinnen dann einberufen. Laut Seleznev sollen die Frauen die zur ukrainischen Armee geholt werden hauptsächlich in den Bereichen Medizin, Kommunikation oder Logistik eingesetzt werden.

In der aktuellen Rekrutierungsphase, die bis April geht, will das ukrainische Militär 60’000 neue Rekruten mobilisieren. Alle Männer zwischen 18 und 60 sind wehrpflichtig. Wer über 50 ist geht freiwillig in den Kampf, alle darunter müssen es tun. Wie ich aber bereits aufgezeigt habe, drücken sich viele junge Männer, verstecken sich oder flüchten ins Ausland.

Siehe „Ukraine – 1 Mio Wehrpflichtige nach Russland geflüchtet

Wenn jetzt Frauen auch einberufen werden können, dann zeigt es, wie unwillig die Bevölkerung ist den Bürgerkrieg der Faschisten mitzumachen. Es ist unfassbar, dass die EU mit ihren angeblichen „europäischen Werten“, dieses Verbrechen kritiklos unterstützt, ja sogar mit Kredite finanziert. Hallo, Ukrainer töten Ukrainer!!!

Was ist eigentlich mit den EU-Bürgern los? Wo bleibt der Protest? Pennt ihr alle? Dieser Krieg wird in eurem Namen geführt. Hat nicht die Europäische Union 2012 den Friedensnobelpreis erhalten, für ihren Einsatz für Frieden, Versöhnung, Demokratie und Menschenrechte in Europa. Das ist ja wohl der grösste Witz.

Wie tief muss man sinken, um zu dulden, dass Frauen in der Ukraine auch in den Kriegsdienst müssen? Wo sind die Feministinnen im Westen, die sonst lauthals schreien wenn es um Frauenrechte geht? Was ist mit der Lesbe Anne Will oder mit dem Monster Alice Schwarzer oder mit der Männerhasserin Merkel? Nichts sagen sie dagegen. „You are full of shit!“

Zum Schluss weil passend: Das ukrainische Parlament hat mit 260 Ja-Stimmen ein Gesetzt verabschiedet, dass die Erschiessung von Deserteuren erlaubt. Da zu viele Soldaten keinen Bock auf Krieg haben und lieber abhauen oder ins Gefängnis gehen, musste offensichtlich diese drastische Massnahme eingeführt werden. Der Text lautet, Offiziere „haben das Recht persönlich physische Gewalt anzuwenden, spezielle Methoden und Waffen, wenn im Kampf“ gegen Soldaten, „die kriminelle Taten“ begehen. Einer dieser Taten ist die Desertierung.


Alles Schall und Rauch: Ukraine beruft Frauen in den Kriegsdiensthttp://alles-schallundrauch.blogspot.com/2015/02/ukraine-beruft-frauen-in-den.html#ixzz3R5hufADi