Geo-Engineering im “Kampf” gegen den Klimawandel (Videos)

wettermanipulation_geoengineering

Befindet sich der Planet Erde tatsächlich inmitten einer „globalen Erwärmung“? Warum vermelden zahlreiche Orte seit Jahren dann immer neue Kälterekorde? Wie äußern sich führende Wissenschaftler zu diesem Thema?

Hier erfahren Sie, daß der „Klimaschutz“ zu einer neuen, äußerst gefährlichen Religion geworden ist, die uns nicht nur immer ärmer zu machen und politisch vollkommen zu entrechten droht, sondern auch noch als Vorwand dient, geschätzte 10 bis 20 Megatonnen giftiger Chemikalien am Himmel („Chemtrails“) zu versprühen.

Ein prominenter Klimawissenschaftler, der aktiv an der Entwicklung einer Technologie beteiligt ist, mit der natürliche Wettermuster auf der Welt durchkreuzt werden können, äußert sich beunruhigt über die Aussicht, die natürliche Ordnung der Dinge derart drastisch verändern zu müssen, um die so genannte Erderwärmung, das »Global Warming«, zu bekämpfen.

Dr. Matthew Watson von der Universität Bristol in England sagte kürzlich vor Reportern, er sei »sehr besorgt« über viele der laufenden Geo-Engineering-Projekte gegen denmenschengemachten Klimawandel, den viele Mainstream-Wissenschaftler immer noch als Bedrohung für die Menschheit verkaufen.

In einem Interview mit Daily Mail Online erklärte Dr. Watson, wie sich Zukunftstechnologien wie das Versprühen chemischer Partikel in den Himmel, um das Sonnenlicht in den Weltraum zurück zu reflektieren, potenziell auf Regen, das Wachstum von Pflanzen und das Leben überhaupt auswirken können. Zurzeit arbeitet Dr. Watson an einem 2,8-Millionen-Dollar-Projekt dieser Art.

Laut Plan sollen Schwefelpartikel in die Erdatmosphäre gebracht werden, um zu verhindern, dass die Sonnenstrahlen die Erde erreichen, angeblich, um eine zu starke Erwärmung zu verhindern. »Mir persönlich macht das Zeug Angst«, sagte Watson den Reportern. »Natürlich können während der Anwendung die Temperaturen gesenkt werden, aber das Fehlerpotenzial ist erheblich.«

»Dadurch, dass wir die Risiken identifizieren, hoffen wir, einen Beitrag zur Evidenzbasis des Geo-Engineerings zu liefern, die den Ausschlag gibt, ob die Anwendung angesichts des drohenden Klimawandels mehr schadet als nutzt.«

Geo-Engineering wird dem Ökosystem der Erde wahrscheinlich irreversibel schaden

Grob vereinfachend wie diese Projekte sind, ignorieren sie das immense Potenzial irreversibler Schäden, die durch den Eingriff in die normalen Funktionen der Erde verursacht werden können. Wird das Sonnenlicht blockiert, sind Pflanzen nicht mehr zur Fotosynthese fähig, das heißt: kein Sauerstoff und kein Essen mehr.

Menschen könnten kein natürliches Vitamin D mehr bilden, wenn die Sonnenstrahlen nicht durch die Atmosphäre gelangten. Die Folge wäre eine Epidemie von Vitamin-D-Mangel und daraus resultierenden Krankheiten.

Ein Vorschlag, wie überschüssiges Kohlendioxid – das viele nicht einmal für ein reales Problem halten – beseitigt werden kann, besteht in der Anpflanzung und Bewässerung von Millionen Bäumen in Wüstengebieten. Aber das würde die natürliche Reflektion des Sonnenlichts durch den Wüstensand in die Atmosphäre stören, die Folge wäre weitere Erwärmung.

Andere schlagen vor, Eisenpartikel in die Weltmeere zu versenken, angeblich, um das Wachstum Fotosynthese betreibender Organismen anzuregen, die Kohlendioxid absorbieren können. Dadurch würden jedoch die Weltmeere weiter vergiftet, Meereslebewesen würden Schaden nehmen.

Video: Piloten, Ärzte und Wissenschaftler bestätigen Chemtrails

Schwefelpartikel werden die Ozonschicht zerstören, sodass Menschen und Tiere gefährlicher Strahlung ausgesetzt werden

Aufbauend auf einer früheren Idee von Dr. Watson arbeiten Klimawissenschaftler an Methoden, Schwefelpartikel in den Himmel zu pusten, um das Sonnenlicht zu streuen und in die Atmosphäre zurückzureflektieren. Das Verfahren bedroht die Ozonschicht, sodass Pflanzen, Tiere und Menschen schädlicher Sonnenstrahlung ausgesetzt werden.

»Geo-Engineering würde viel teurer und schwieriger als geschätzt, und sein Nutzen wäre begrenzt«, betont Professor Piers Forster von der Universität Leeds, der solche Klima-Engineering-Projekte untersucht hat und sie eher für gefährlich als für nützlich hält.

Professor Steve Rayner von der Universität Oxford, der über rechtliche und ethische Fragendes Geo-Engineerings forscht, scheint diese Ansicht zu teilen. Auf Daily Mail Online sagte er, man wisse viel zu wenig über die langfristigen Auswirkungen des Geo-Engineerings, beispielsweise über die Beeinflussung der Ökosysteme auf der Erde.

»Vor allem kann man noch gar nicht sagen, wie diese technischen Vorstellungen in der Praxis aussehen würden, oder was ihre tatsächlichen Kosten und ihr Nutzen wären«, betonte er.

Video: Anhörung in einem EU-Ausschuss – Geo-Engineering wird längst angewendet

Video: Die Wolkenschieber. Die Methode, die Wolken und damit das Wetter zu manipulieren, wird in rund 30 Staaten weltweit angewandt. So zum Beispiel in Russland: Die russische Regierung bestellt zweimal pro Jahr strahlenden Sonnenschein. In den USA sind es die Farmer von Wyoming, die die Wettermacher beauftragt haben, der Natur ein bisschen nachzuhelfen. Nicht zu viel, sondern zu wenig Niederschlag ist hier das Problem.

Der technisch wirksame Einfluss des Menschen auf das Wetter ist begrenzt – und leider gilt auch hier: Es gibt keine Wirkung ohne Nebenwirkung.

Literatur:

Kriegswaffe Planet Erde von Rosalie Bertell

Chemische Kondensstreifen (“Geo-Engineering”) im “Kampf” gegen den erlogenen Klimawandel von Frank Hills

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien von Nigel Calder

Quellen: PRAVDA TV/info.kopp-verlag.de vom 28.03.2015

Hier noch ein gutes Video zu diesem Thema auf meiner Seite (Die Sonnendiebe):

https://marbec14.wordpress.com/2014/07/01/die-sonnendiebe-uber-geoengineering/

2. Mahnung: Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails

Ganz offen, wenn die Petition „Befragung der Bundesregierung zu Climate-En­ginee­ring/Chem­trails“ nach der Petition „Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland„, die verreckt ist, ebenfalls nicht genug Unterstützer bekommt – lächerliche 10.000 sind notwendig -, weiß ich auch nicht mehr weiter, ich denke, dann höre ich auf mit dem Blog.

Dieser Gedanke passt auch irgendwie ganz gut zu diesem Beitrag (am Ende des Artikels).

Ich verstehe es auch einfach nicht. Wenn ein Typ in der BRiD Frauenvergewaltigungs-Seminare – s. a.Was Frauen wirklich wollen – geben will, dann finden sich ruckzuck ein paar Zehntausend für eine Petition, um diese Kreatur daran zu hindern. Wenn die Maasai in Afrika von ihrem Land vertrieben werden sollen,werden in einer Petition zwei Millionen Mitzeichner angestrebt! Das ist auch alles völlig okay.

Wenn aber die Firma Bundesregierung zu Geo-Engineering und Chemtrails befragt werden soll in diesem Staat, der keiner ist – man zeige mir die Staatsgründungsurkunde! – , mit denen u. a. Hunderte von Millionen Menschen absichtlich krank gemacht, vergiftet und getötet und alle natürlichen Nahrungsmittel ausgerottet, Erdbeben und Vulkanausbrüche erzeugt werden, das Wetter/Klima weltweit manipuliert und Mind-Control betrieben wird neben einer Vielzahl anderer Ziele, dann kommen da schleppend gerade einmal knapp 3.700 Stimmen (Stand: 21.11.2014) zusammen?

Der Erfolg steht in keinem Verhältnis zum Einsatz, es lohnt sich einfach nicht. Das kann man auch daran erkennen, dass sich die Geschäftsführerin dieser Treuhandverwaltung in Australien hinstellen kann und nach wie vor Lügen, Dreck und Propaganda verbreiten darf – und fast alle applaudieren.

Der ESM-Vertrag, der Anlass für diesen Blog, wurde schon nicht verhindert, und es steht zu befürchten, dass TiSA, CETA, TTIP/TAFTA ebenfalls nicht verhindert werden kann neben dem ganz anderen Wahnsinn, der nicht etwa weniger wird sondern weiterhin zunimmt wie Banken -und Klima-„Rettung“,Erdgas-Fracking, der totalen Überwachung, Agenda 21, der totalen atomaren, genetischen und elektromagnetischen Verseuchung des gesamten Planeten, Staatsterrorismus usw. usf., weil hier nur Kriminelle Politik machen unterstützt von ebensolchen bei den Massenmedien und nicht daran gehindert werden von einer Bevölkerung, die dazu passt.

Wenn die Massenmörder des Planeten also weiterhin weltweit mit Chemtrails völlig unbehelligt ihr Unwesen treiben können, und es interessiert einfach niemand, dann sagt mir das, dass dieser Blog nichts bewirkt. Der ganze Einsatz all die Zeit hat dann nicht wirklich etwas erreicht.

Die machen einfach immer weiter, und die Schafe glotzen einmal kurz auf, bevor sie in die Wurstmaschine kommen, und das war’s.

Bitte unterzeichnen Sie die Petition „Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails“ (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering,Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe …). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel:Der lange Arm der Klimasekte: openPetition und Fritz Schadow
Quelle:
 http://stopesm.blogspot.de/2014/11/2-mahnung-befragung-der-bundesregierung.html?utm_source=Stop+ESM-Blog-Liste+komplett&utm_campaign=7fc6e1f6fe-Stop_ESM_Blog_RSS_Feed10_12_2014&utm_me

Chemtrails: Piloten, Ärzte und Wis­sen­schaft­ler packen aus

Einige Zitate der Piloten, Ärzte und Wis­sen­schaft­ler aus dem folgenden Video:

  • Chemtrails – es sind keine Contrails – sind real. Es wird fast jeden Tag gesprüht. Wir sind in sehr großer Gefahr durch die ganzen Schadstoffe, die auf uns einwirken. Es ist der militärisch-industrielle Komplex, der verantwortlich ist für die Entstehung der künstlichen Wolken und für die Wettermanipulationsprogramme. Es handelt sich um verdeckte Operationen mit schwarzen Kassen, deshalb werden sie nicht in den Medien erwähnt.
  • Wenn Sie hochschauen in die Sonne, und Sie sehen diesen weißen Dunst, das ist von dem ganzen Aluminium, das die Flugzeuge in der Atmosphäre verbreiten.
  • Es wurden beträchtliche Mengen Aluminium gefunden, weil Chemtrails u. a. Aluminium, Strontium, Barium, Magnesium enthalten können.
  • Die Regenwasseranalyse ergab 14.100 Mikrogramm/Liter (µg/l) Aluminium im Jahre 2014, normalerweise sollten es 0,00 µg/l sein! Am Anfang des Jahrtausends waren es um die 100 µg/l, dann seit 2010 schon über 1.000 µg/l und nun 14.100 µg/l. Im Schnee am völlig unberührten Mount Shasta waren es 61.000 µg/l, viermal soviel wie im Boden dort vorkommt. Wo kommt das Zeug her, wenn es nicht vom Boden stammt?
  • Wir sehen fast jeden Tag Wolken, die es in dieser Art nie zuvor gab.
  • Die NASA sprach von metallhaltigen Flugzeugkraftstoffen, also Aluminiumoxid direkt im Flugkraftstoff, was dazu führt, dass das Aluminium nach dem Verbrennen in den Triebwerken in Nanogröße in der Atmosphäre zurückbleibt. [Es sind also nicht unbedingt spezielle Düsen erforderlich, was bedeutet, dass die Triebwerkshersteller mitspielen und genauso solche Verbrecher und Massenmörder sind! Anm. d. Red.]
  • Da das Zeug in der Luft ist, atmen wir es ein. Es geht in die Atemwege, Nebenhöhlen, Stirnhöhlen und das Gehirn [und kann wegen der Nanogröße die Blut-Hirn-Schranke überwinden; Anm. d. Red.]. Aluminium (im Gehirn) ist für eine Vielzahl von Krankheiten ursächlich, z. B. Alzheimer.
  • In den letzten fünf Jahren ist die Anzahl der Patienten mit Alzheimer, Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen enorm angestiegen, sie hat sich fast vervierfacht.
  • Auf Hawaii ist Alzheimer inzwischen sehr verbreitet.
  • Sie sprühen Aluminium-Nanopartikel, und diese Nanopartikel lösen den Zelltod im Gehirn aus. Darum geht es bei Alzheimer.
  • Die Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADS) begann in den 1970ern, da war von Autismus weit und breit keine Rede, eines von 100.000 Kindern hat diese Krankheit. Heute hat einer von 48 wegen des ganzen Aluminiums eine Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung. Wenn man die Schwermetalle ausleitete, normalisierten sich die Gehirne wieder.
  • Es besteht die Gefahr, dass das gesamte Öko-System zusammenbricht wegen der vielen Schwermetalle, vor allem wegen des Aluminiums. Das ist weit mehr als nur ein wenig Verschmutzung.
  • Monsanto hat Aluminium-resistente Pflanzen entwickelt. Warum wohl?
  • Es werden momentan vor allem Aluminiumoxid-Nanopartikel und Bariumoxid-Nanopartikel in der Atmosphäre freigesetzt. Das sind dieselben Substanzen wie sie in Nanothermat-Sprengstoff – 9/11! – zum Einsatz kommen. Wenn es zukünftig Waldbrände gibt, werden diese sehr viel höhere Temperaturen haben. [Wäre es sehr weit hergeholt anzunehmen, dass diese Verbrecher sogar einen EMP (elektromagnetischen Impuls) planen? Anm. d. Red.]
  • In Wasserproben wurde das 48-fache an Aluminium gefunden wie sonst üblich, das 10 bis 20-fache an Strontium, das 20-fache an Barium.
  • Diese Testwerte sind weltweit überall in diesen Größenordnungen. Das Aluminium im Boden hat sich die letzten 10 Jahre verdoppelt. Man ist nicht mehr in der Lage einen normalen PH-Wert im Boden zu bekommen, weil die Nanopartikel nun überall sind.
  • Das Aluminium verhindert, dass die weißen Blutkörperchen wie vorgesehen funktionieren, es zerstört das Immunsystem. Durch das Einatmen dieser Nanopartikel wird die Funktion des Immunsystems dramatisch beeinträchtigt.
  • Die US-Regierung hat angeblich keine Kenntnis davon, dass überhaupt gesprüht wird. [Dasselbe wie hier in der BRiD! Unterzeichnen Sie deshalb unbedingt die Petition unten, damit diese Bande von Kriminellen endlich auspacken muss. Anm. d. Red.]
  • Durch die Anreicherung der ganzen Schwermetall-Nanopartikel im menschlichen Körper werden wir identifizierbar und damit kontrollier- und verfolgbar. [RFID-Chips werden dafür also schon gar nicht mehr benötigt. Anm. d. Red.]
  • Transcript/Übersetzung (auszugsweise) stopesm.blogspot.com

    Die professionellen Klima-„Retter“-/Chemtrails-Verbrecher tun das, was diese Leute schon immer tun: sie begehen solange mehr oder weniger offen ihre Verbrechen, bis wir ihnen auf die Schliche kommen. Und sie können das, weil Geld für sie keine Rolle spielt – als Gottesbankster druckt man standesgemäß selbst -, und weil sie die Politik und Massenmedien im Sack haben.

    Das Geldmonopol ist mit eine der zentralsten Ursachen aller unserer Probleme überhaupt, aber es versteht sich von selbst, dass so etwas niemand hören will, weil das Erkennen von Ursachen auch immer bedeuten könnte, dass etwas wirklich geändert werden muss. Das will aber in Wahrheit niemand.

    Dieses Land ist wie fast alle Länder im Westen ein Land der Talker, Laberbacken, Dummschwätzer, politisch Korrekten, Ingnoraten und Vollidioten. Sie müssen nur abends einmal die Flimmerkiste einschalten, und das Propagandagrauen schwallt Ihnen direkt auf den Teppich, angefangen bei „Log in“ über „Klub konkret“ und ungezählten anderen Schwachsinns-Propaganda-Formaten, in denen kluge Menschen vor einem bezahlten oder unbezahlten und (noch) freiwillig anwesenden Publikum total kluge Sachen sagen, die jeder wissen muss.

    Nein, von Ursachen will hier garantiert niemand etwas hören. Es ist doch viel einfacher so wie schon immer ausschließlich an den Symptomen herumzudilettantieren und damit den Schaden exponentiell zu vergrößern statt einmal die Ursache zu beseitigen; oder Gutes zu tun, so wie das arme, arme Klima oder arme, arme Privatbanker zu „retten“: „Heile, heile Klima/Bankster, es wird bald wieder gut …“

    Und so machen die Superkriminellen, die im Hintergrund die Strippen ziehen, einfach immer weiter, denn wer hält sie auf? Sie kaufen einfach alle und alles.

    „Die wirklich Kriminellen haben es nicht nötig Geld zu stehlen, denn sie erzeugen es für ihre Freunde und Verwandten in der Kreditvergabe“ [Quelle]

    Diejenigen, die sich auf die Kapitalelite eingelassen haben, korrupt und damit erpressbar wurden und dann Zicken machen, fliegen. Wenn es gut läuft, fliegen diese bedauernswerten Menschen nur so wie Machelkann oder Bublath, den die liebe Nina einst hinausflog, wenn es schlecht läuft, treten sie ihren letzten Flug an so wie Möllemann.

    Das absolut bedingungslose Eintreten für ihre Ziele der kriminellen Psychopathen, die seit Jahrhunderten diese Erde und mit ihr uns alle im Würgegriff halten, gilt für alle Bereiche, in denen diese professionellen Verbrecher aus Überzeugung aktiv sind, d. h. Okkupation und Beraubung fremder Länder, Geldsystem, Klima-„Rettung, Banken-„Rettung“, Erdgas-Fracking, Krieg gegen Syrien, Ukraine, Russland, China und den Rest der Welt, letztlich die totale Privatisierung des gesamten Planeten: der Raub der Welt! Gott will es. Die Welt steht eben nur seinen wahren Kindern zu. Dazu gehören mit Sicherheit alle die, die im falschen Verein sind: Andersgläubige, Ungläubige und Tiere.

    Video: Pilots, Doctors and Scientists Tell the Truth about Chemtrails

    Es versteht sich von selbst, dass alles, was im Video gesagt wird, weder unsere bis auf die blanken Knochen korrupten und nur dem Kapital verpflichteten Vertreter der Politik und der Massenmedien werden hören wollen noch die anderen Mitglieder der Klimasekte, von denen viele in gutem Glauben handeln und von Politik, Massenmedien und der Wissenschaft belogen und betrogen werden, dass es einem schwindelig werden kann.

    Sie alle lassen indes wissentlich oder unwissentlich nach wie vor zu, dass im Zuge der größten Lüge aller Zeiten – der Klimalüge – die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten verübt werden – ungestraft, weil kaum bekannt -, auch hier in der BRiD. Sie alle unterstützen damit die gefährlichsten Verbrecher und Massenmörder, die es je gab. Aber es scheint fast niemand zu interessieren.

    Schauen Sie sich einfach den Himmel in Ihrer Gegend an. Wenn er öfters so wie im folgenden Foto aussieht – hier ist es momentan bedeckt, die Ursache ist nicht erkennbar -, werden Sie gerade brutal vergiftet mit einer oder mehrerer der Substanzen wie unten in der Liste – vielleicht wieder Aluminium und/oder einem Pilz und mehr – und krankgemacht mit dem Ziel, Sie für immer krank zu halten und um Sie um Ihr gesamtes Vermögen zu bringen, bevor Sie dann irgendwann entsorgt werden, wenn es für die Krankheitsindustrie nichts mehr zu holen gibt.

    Dass sich die Vertreter der Politik in der BRiD wie überall im Westen hinstellen und das leugnen, was jeder mit eigenen Augen sehen kann, der nicht völlig blind und blöd ist, zeigt, dass es fast ausnahmslos absolut skrupel- und gewissenlose Kriminelle sind, die die Massenmörder Gottes – die Bankster und ihre Helfershelfer – nicht nur an ihrem Tun nicht hindern sondern sie sogar noch unterstützen. Wer diese Kreaturen auch noch wählt, hat offenbar den Schuss nicht gehört.

    Typische Chemtrails. Nein, liebe Klimaschäfchen, das sind keine natürlichen Wolken. Diese „Wolken“ sollen töten, und das tun sie auch.
    Unabhängige Analysen des Chemtrail-Niederschlags haben viele giftige Chemikalien identifiziert einschließlich:

    • Aluminiumoxidteilchen
    • Arsen
    • Bazillen und Schimmelpilze
    • Bariumsalze
    • Bariumtitanate
    • Cadmium
    • Kalzium
    • Chrom
    • Getrocknete rote Blutkörperchen vom Menschen
    • Äthylendibromid
    • Enterobacter Kloaken
    • Enterobacteriaceae
    • Menschliche weiße A-Blutzellen( Drossel-Enzym, verwendet in Forschungslabors um DNA zu schneiden und zu kombinieren)
    • Blei
    • Quecksilber
    • Methyl-Aluminium
    • Schimmelpilzsporen
    • Mycoplasma (s. a. „Klimaschwindel und Chemtrailing: wie die Großhändler des Todes das gesamte Leben auf dem Planeten zerstören – und keinen schert’s“ und „Chemtrails: Welche Krankheit hätten’s gern?„)
    • Nano-Aluminium-beschichtetes Fiberglas
    • Stickstofftrifluorid
    • Etwas, was auch unter Düppel (CHAFF) bekannt ist
    • Nickel
    • Polymerfasern
    • Pseudomonas aeruginosa
    • Pseudomonas Florescens
    • Radioaktives Cäsium
    • Radioaktives Thorium
    • Selen
    • Serratia Marcscens
    • Scharfe Titan-Scherben
    • Silber
    • Streptomyces
    • Stronthium
    • Sub-Mikron-Partikel (lebende biologische Materie beinhaltend)
    • Unbekannte Bakterien
    • Uran
    • Gelbpilz-Mykotoxine

    Quelle: Chemtrails – Was in aller Welt sprühen die da? aus dem Artikel „Chemtrails-Aktion: Jetzt mitmachen und mit total viel Glück Ablasszettel der Klimakirche gewinnen!!„. Zwei Links hinzugefügt; Anm. d. Red.

    ► via Activist Post

    Die Möglichkeiten von Geo-Engineering sind schier unbegrenzt,
    und Chemtrails sind ein zentraler Bestandteil dieses Technologiebaukastens.
    „Das Aluminium im Regenwasser ist in den letzten fünf Jahren um 50.000 Prozent gestiegen.“
    Video: Engineered Drought Catastrophe, Target California – Unbedingt ansehen!!

    „Inwzischen stirbt jeder Dritte mit Alzheimer/Demenz“ Graphik: Hardcopy YT-Video)
    Video: Q & A, Engineered Drought Catastrophe, Target California
    „Plankton stirbt überall auf dem Planeten in einer Rate von 50 bis 70 Prozent. …
    Rechnen Sie auch weiterhin nicht mit Regen in Kalifornien. Sie schalten den Regen/die Feuchtigkeit ab, solange wie sie wollen, garantiert! Ich sage das seit 10 Jahren.“
    Video: California Drought Likely Man Made Geoengineering Catastrophe – Laguna Lake San Luis Obispo

    Bitte unterzeichnen Sie unbedingt die Petition „Befragung der Bundesregierung zu Climate-Engineering/Chemtrails“ (bis 07.01.2015). Es ist nur eine Befragung, wir können also alle nur gewinnen! Auch Menschen aus dem Ausland sollten diese Petition unterzeichnen. Vielleicht geht den Klimafanatikern ja doch noch ein Licht auf, und sie bemerken, dass sie der größten Lüge aller Zeiten aufgesessen sind, in deren Windschatten die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten begangen werden (Geo-Engineering,Chemtrails, Wetter/Klima als Superwaffe …). Lesen Sie bitte vorher diesen Artikel:Der lange Arm der Klimasekte: openPetition

    Siehe auch:

    Verbrechen gewisser Größenordnungen – Chemtails sind Verbrechen der Superlative! – sind meist nur deshalb möglich, wenn eine Schutzmacht mit extremer militärischer Stärke dies garantiert oder sogar dabei mitmacht, wie bei Chemtrails. Bitte unterstützen Sie deshalb unbedingt die Petition „Auflösung aller US-Militärbasen und Abzug aller US-Truppen und US-Atomwaffen aus Deutschland“ (nur noch bis 22.10.2014). Auch Menschen aus dem Ausland sollten sich an dieser Petition beteiligen. Es geht darum ein Zeichen zu setzen. Der Spieß bei der Bundeswehr sagte damals gerne: „DAS GEHT AUCH SCHNELLER!“ In der Tat eilt die Sache langsam, es fehlen noch über 86.000 Unterzeichner.