PEGIDA am Sonntag: Videostream und Nachrichtenticker ab 14.30 Uhr

Redaktion

Das Organisationsteam der PEGIDA in Dresden hat sich wegen der am Montag geplanten Großveranstaltung »offen und bunt – Dresden für alle!« kurzfristig dazu entschieden, ihren Abendspaziergang auf den heutigen Sonntag vorzuverlegen, da viele PEGIDA-Teilnehmer auch gerne an der Gegenkundgebung mit den unzähligen Gratiskonzerten teilnehmen möchten. KOPP Online überträgt die Liveschaltung von Ruptly-TV im Videostream heute ab ca. 14.30 Uhr und begleitet die Liveübertragung mit einem aktuellen Nachrichtenticker rund um die Geschehnisse in Dresden.

Mobile Kamera


15.15 Uhr: Silvio Rößler vom LEGIDA-Leipzig spricht Grußworte
15.10 Uhr: MOPO24: Kaum ist Kathrin Oertel fertig mit ihrer Rede, wird sie unter Polizeischutz vom Platz gebracht.

15.05 Uhr: MOPO24: Frau Oertel fordert ein Volksbegehren zur Polizeireform 2020. Wörtlich sagt sie: »Kippt die Polizeireform 2020!« Zur LEGIDA-Demo in Leipzig am letzten Mittwoch gibt sie vorallem linken Störern die Schuld an Zwischenfällen.
14.56 Uhr: MOPO24: Frau Oertel kritisiert AfD-Sachsenchefin Frauke Petry: »Ich habe mich von ihr definitiv nicht beraten lassen, als es um den Rücktritt von Lutz Bachmann ging… PEGIDA ist überparteilich und bleibtüberparteilich!« Statt dessen dankt sie Frank Richter von der Landeszentrale für Politische Bildung Sachsen. Er habe versucht, offen und ehrlich auf PEGIDA zu zugehen
14.50 Uhr: PEGIDA-OrganisatorinKathrin Örtel hält Begrüßungsrede

14:48 Uhr: MOPO24: Es geht noch immer nicht los. Der Menschenstrom auf den Platz reisst nicht.

 

14:32 Uhr: MOPO24: Die linken Gegendemonstranten schreien sich derweil die Kehle heiser: »Haut ab, haut ab!« oder »P-E-G-I-D-A, Rassistenpack, wir haben Euch zum Kotzen satt«. Dazu ständiges Trillerpfeiffen oder Fußball-Fanfaren
14.30 Uhr: MOPO24: Die Veranstaltung wird wohl später beginnen, weil der Strom der Leute, die auf den Postplatz wollen so riesig ist, dass es überall zu Platzproblemen kommt. Auf dem Theaterplatz selbst sollen die Leute nachrücken, forderte gerade eine Organisator per Lautsprecher.

14.25 Uhr: MOPO24: Der Theaterplatz (PEGIDA) füllt sich jetzt in einer rasanten Geschwindigkeit

 

14.00 Uhr: MOPO24: Gegendemonstraten wollen PEGIDA-Anhänger hindern, auf den Theaterplatz zu kommen. Die Polizei räumt sofort

13.41 Uhr: MOPO24: Die Polizei ist wieder mit Pferden in der Innenstadt unterwegs

13.30 Uhr: PEGIDA weist darauf hin, dass es auf der Augustusbrücke zu massiven Behinderungen durch eine Gegendemonstration am Schloßplatz kommen kann und empfiehlt den anreisenden Teilnehmern, den Weg über den Postplatz zum Kundgebungsplatz (Theaterplatz) zu nehmen.

http://info.kopp-verlag.de/