Trump, Russland, BND und Orwell – Das große Interview mit Snowden in voller Länge auf Deutsch

Trump, Russland, BND und Orwell – Das große Interview mit Snowden in voller Länge auf Deutsch

Die Stunde der Wahrheit

Gefunden auf: https://deutsch.rt.com

snowdem_muenchen
Edward Snowden hat „AcTVism Munich“ ein fast einstündiges Interview gegeben. Dabei wurde eine Reihe von Themen angesprochen: Warum wir Bürger schuld an dem Zustandekommen von Überwachungsstaaten „Orwellschen Ausmaßes“ sind, ob Donald Trump etwas daran ändern wird, wie Snowdens Alltag in Russland aussieht und warum Menschen das Gesetz brechen müssen, um Widerstand zu leisten.

Ursprünglichen Post anzeigen 231 weitere Wörter

Wie die Lügenpresse Trump die Erfindung eines Terroranschlags in Schweden unterstellt

Haunebu7's Blog

Die Methoden der Lügenpresse in der Kampagne gegen Donald Trump unterscheiden sich kaum von den Methoden, mit denen gegen russische Politiker oder jeden anderen agitiert wird, der anderes sagt, als das, was die so korrupten, wie rückgratlosen und verblödeten Mietmäuler des Establishments hören wollen. Die neueste Lüge: Trump soll einen Terroranschlag in Schweden erfunden haben. […]

über Wie die Lügenpresse Trump die Erfindung eines Terroranschlags in Schweden unterstellt — Die Propagandaschau

Ursprünglichen Post anzeigen

EU Sanktionen gegen Russland – Russ. Landwirtschaftsminister wird Einreise nach BRD verweigert

Terraherz

http://www.Wahrheitsbewegung.TV – Die EU Sanktionen treffen besonders Deutschland hart. Aktuell wurde dem russischen Landwirtschaftsminister Alexander Tkachöw das Visum für die BRD verweigert. Damit wurde die Teilnahme an der grünen Woche verhindert. Völkerverständigung sieht anders aus.

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCXgf…

Ursprünglichen Post anzeigen

Die Vereinigten Staaten von Amerika setzten abgereichertes Uran in Syrien ein

(Admin: Nicht nur in Syrien, sondern auch in Afghanistan, im Irak, in Somalia und anderen Ländern wurde abgereichertes Uran eingesetzt.

Über die Auswirkungen gibt es von Frieder Wagner den Film „Dedly Dust – Todesstaub“ und die Dokumentation „Der Arzt und die Kinder von Basra“ – er wandte sich auch in einem offenen Brief an den ehemaligen Außenminister Steinmeier, um ihn über diese Vorgänge, die menschenverachtender nicht sein können, in Kenntnis zu setzten.

Soll also niemand von den Polit-Schranzen behaupten, sie hätten es nicht gewußt.

Auch für Gutmenschen und Schlafschafe gibt es genügt Bilder von unglaublich entstellten Kindern.

Frieder Wagner, Grimmepreisträger und ehemaliger Fernseh-Journalist hat seit dem Erscheinen dieser Publikationen keine Aufträge mehr bekommen, was mich keineswegs wundert, ihn natürlich auch nicht.

Hut ab, vor dem Mut dieses Mannes.

Hier das Video:

Weitere Informationen dazu gibt es in der Rubrik Die Wahrheit, die wehtut

https://marbec14.wordpress.com/753-2/

Daniel McAdams

Obwohl sie versprochen hatte, bei ihren militärischen Aktionen in Syrien keine Waffen mit abgereichertem Uran (DU – depleted uranium) einzusetzen, hat die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika jetzt zugegeben, dass sie tausende der tödlichen Geschosse auf syrisches Territorium abgefeuert hat. Foreign Policy Magazine berichtet:

Der Sprecher des US Central Command (CENTCOM) Major Josh Jaques sagte den Zeitschriften Airways und Foreign Policy, dass am 16. und 22. November 2015 5.265 panzerbrechende 30 mm-Geschosse, die abgereichertes Uran (DU) enthielten, von A-10 Flugzeugen der Air Force abgeschossen wurden und rund 350 Fahrzeuge in der Wüste im östlichen Teil des Landes zerstört haben.

Der Sprecher der Operation Inherent Resolve John Moore sagte 2015:

Flugzeuge der Vereinigten Staaten von Amerika und der Koalition haben im Irak oder in Syrien im Rahmen der Operation Inherent Resolve keine Munition mit abgereichertem Uran eingesetzt und werden auch keine einsetzen.

Jetzt wissen wir, dass das nicht stimmt.

Zahlreiche Studien haben ergeben, dass DU besonders gefährlich ist, wenn der Staub vom Opfer eingeatmet wird. Eine Studie der University of Southern Maine fand heraus, dass:

… abgereichertes Uran die DNA in menschlichen Lungenzellen schädigt. Das Team unter der Leitung von John Pierce Wise setzte Zellkulturen unterschiedlich konzentrierten Uranpräparaten aus.

Die Präparate verursachten Risse in den Chromosomen innerhalb von Zellen und hinderten sie daran, zu wachsen und sich gesund zu teilen. „Diese Daten lassen annehmen, dass der Kontakt mit DU-Teilchen ein signifikantes Risiko (der Schädigung von DNA) darstellt und möglicherweise zu Lungenkrebs führen kann,“ schrieb das Team in der Fachzeitschrift Chemical Research in Toxicology (Chemische Forschung in der Toxikologie).

Wir sollten daran denken, dass die Vereinigten Staaten von Amerika militärische Aktivitäten in Syrien betreiben, die gegen das Internationale Recht und gegen US-Recht verstoßen. Es gibt keine Autorisierung des Kongresses für eine US-Militäraktion gegen ISIS in Syrien, auch die Vereinten Nationen haben nicht die Anwendung militärischer Gewalt bei der Verletzung der Souveränität Syriens genehmigt.

Die unschuldigen Bürger Syriens werden gezwungen sein, steigende Risiken von Krebs, Geburtsschäden und anderen Krankheiten zu ertragen, die mit dem Kontakt mit radioaktivem Material in Verbindung stehen. Abgereichertes Uran ist das Nebenprodukt der Anreicherung von Uran für Kernkraftwerke und hat Halbwertszeiten, die in die hunderte Millionen von Jahren gehen. Der Schaden am syrischen Territorium wird also noch lange anhalten, nachdem alle Beteiligten an den derzeitigen Kampfhandlungen tot sind.

erschienen am 17. Februar 2017 auf der Website des > Ron Paul Institute for Peace and Prosperity > Artikel  Archiv > Artikel von Daniel McAdams auf antikrieg.com  > Der Einsatz von Uranmunition – ein Verbrechen

im Archiv finden Sie umfangreiches Material:
Robert Koehler – Das Leiden Fallujahs
David Wilson – Abgereichertes Uran: Eine merkwürdige Methode, um libysche Zivilisten zu schützen
Thomas C. Mountain – Die NATO vergiftet Libyen mit abgereichertem Uran
Haroon Siddiqui – Die amerikanische Bombardierung des Irak hinterließ Erbe von missgebildeten Babies
John V. Walsh – Warum sind Russland und China (und der Iran) vorrangige Feinde der herrschenden Elite der Vereinigten Staaten von Amerika?
Ismael Hossein-zadeh – Das Chaos im Mittleren Osten und darüber hinaus ist geplant
Andrew J. Bacevich / Stephen Kinzer – Fragen der Wahlmöglichkeit
Jean-Paul Pougala – Die Lügen hinter dem Krieg des Westens gegen Libyen
Jeremy Varon – Straflos Krieg führen und foltern
John Philpot – Versagen des Internationalen Rechts und der Menschenrechtsinstitutionen: Palästina, Syrien und Irak im Jahr 2014
Greg McInerney – Die Ruinierung Irlands
Glen Ford – Obamas Krieg gegen die Zivilisation
Jack A. Smith – Hinter dem amerikanisch-nordkoreanischen Getöse
Stephen Kinzer – BP im Golf – im Persischen Golf
Tarak Barkawi – Atomwaffen und orientalische Verhältnisse
Jonathan Turley – Das Große Geld hinter dem Krieg: der militärisch-industrielle Komplex
William Blum – Scheinheiligkeit dieser Größenordnung verdient Respekt!

http://antikrieg.com/

Es muss schleunigst gehandelt werden!

glauben_ist_nicht_wissen

Rassenkrawalle jetzt auch in Hamburg

St.Georg
 

Frankreich brennt, deutsche Medien wiegeln ab oder machen auf verständnisvoll. Inzwischen knallt es auch in deutschen Städten immer öfter. Auch hier sind es schwarze Einwanderer, die sich mit der Polizei anlegen.

Besonders angespannt ist die Lage in der Hansestadt Hamburg, seit vor zwei Wochen ein Zivilpolizist im völlig überfremdeten Stadtteil St. Georg einen 33-jährigen Mann in Notwehr angeschossen hatte. Der Ghanaer hatte zuvor versucht, den Beamten mit einem Messer anzugreifen. Daraufhin rotteten sich bis zu 30 Personen ebenfalls afrikanischer Herkunft zusammen, um lautstark gegen das Vorgehen der Polizei zu protestieren.

Dabei bleib es jedoch nicht. Martin Dolzer, Abgeordneter der Linken in der Bürgerschaft, goss gegenüber der „Tageszeitung“ weiteres Öl ins Feuer. Aus seiner Sicht und nach den Schilderungen von Augenzeugen „dränge sich der Eindruck auf“, dass es sich um einen „rassistisch motivierten Hinrichtungsversuch“ handeln könne. Kein Wunder, dass sich die Lage nicht beruhigen…

Ursprünglichen Post anzeigen 231 weitere Wörter

DAS GESICHT VON RUNGHOLT: AUSSTELLUNG IM NISSENHAUS, HUSUM

Helioda1's Weblog

RÄTSELHAFT UND WIDERSPRÜCHLICH

Der Rungholt-Mythos

bekommt ein Gesicht

Husum

Im Husumer Nordsee-Museum [Nissenhaus] ist gestern die Ausstellung „Rungholt – rätselhaft und widersprüchlich“ eröffnet worden (wir berichteten).


„Der Untergang der Stadt Rungholt – des Atlantis der Nordsee –, der in den legendären Zeilen des Dichters Detlev von Liliencron beschrieben wird, beschäftigt, ja fasziniert bis heute die Menschen vor Ort genauso wie viele Wissenschaftler“, erklärte Kulturministerin Anke Spoorendonk in ihrem Grußwort.

Der Name Rungholt habe Literaten wie Theodor Storm gefesselt und die Fantasie zeitgenössischer Musiker wie Achim Reichel oder der Flensburger Rockband Santiano angeregt.

„Die Ausstellung zeigt, dass die Spurensuche in unserer Geschichte eine spannende Forschungsdisziplin ist, in der man auch mit Hilfe von Molekularbiologie und Rechtsmedizin neue Erkenntnisse gewinnt.

Der Mythos, die Sage, bekommt damit ein Gesicht.


Ein Gesicht, das uns daran erinnert, dass es sich um menschliche Schicksale handelt, die über Jahrhunderte hinweg gänzlich unvermittelt wieder Gegenwärtigkeit beanspruchen…

Ursprünglichen Post anzeigen 5.024 weitere Wörter

Linker Stadtrat uriniert, pöbelt und prügelt sich durch Lokale

Kreis- und Stadtrat der Linken in Weißenburg, sowie geschäftsführenden Landesvorstand der Partei Die Linke in Bayern, Erkan Dinar (Bild: Facebook)

Weißenburg / Bayern: Der Weißenburger Stadt- und Kreisrat Erkan Dinar (Die Linke) hat nach Beleidigungen, Handgreiflichkeiten und öffentlichem Urinieren in örtlichen Lokalen Hausverbot erhalten und ist somit erneut ins Visier der Ermittler geraten. Bereits 2014 schlug er betrunken auf Polizeibeamte ein.

Erkan Dinar (Die Linke), der seit  Anfang Juli 2016 dem neunköpfigen geschäftsführenden Landesvorstand der bayerischen Linken angehört, soll alkoholisiert in ein Weißenburger Lokal uriniert und einen ihn darauf ansprechenden Gast wüst beschimpft haben.

Hoch aggressiv den Wirt als »Glatzen-Nazi« beschimpft

Der türkischstämmige 36-jährige Ex-Juso, der 2002 aus der SPD aus und in die PDS Weißenburg eintrat, habe das Lokal verlassen, dieses jedoch später nochmals betreten wollen, woraufhin der Wirt ihm Hausverbot erteilt. Daraufhin habe ihn der Linke »zur Seite geschubst« und gefragt, was er hier überhaupt zu melden habe, so der Gastwirt gegenüber dem Weißenburger Tagblatt.Die anwesende Gäste seien entsetzt gewesen, so der Gastronom, der selbst noch nie einen so aggressiven Gast in seinem Lokal erlebt habe.

Der Sozialist, der bis zu seinem Austritt  im Führungskreis der »Antikapitalistischen Linken Bayern«, dem »linke Flügel der Linken« saß, hat sich nach Eigendarstellung seit Jahren auf die »Bekämpfung des Mitte- und Rechtextremismus in Bayern« spezialisiert, soll sodann seine abendliche »Erlebnistour« fortgesetzt haben und in einem anderen Lokalität ein Bier bestellt, dieses aber nicht bezahlt haben, worauf die Bedienung ihm dieses wieder abnahm. Daraufhin trank er nach Zeugenaussagen einfach am Getränk eines weiblichen Gastes. Der Linke habe, als er vom Begleiter der Frau aufgefordert worden sei, das zu unterlassen, diesen bespuckt und angegriffen haben. Auch dort wurde er des Lokals verwiesen und erhielt Hausverbot. Vor der Türe des Lokals soll es sodann »richtig zur Sache« gegangen sein, als Dinar den Wirt mehrmals als »Glatzen-Nazi« beschimpft habe. Bevor die Polizei eintraf, flüchtete er.

Bereits 2014 volltrunken auf der Kirchweih unterwegs

Bereits kurz nach seiner Wahl zum Stadt- und Kreisrat im Jahr 2014 hatte Dinar, ebenfalls alkoholisiert, auf der Weißenburger Kirchweih einem Polizisten ins Gesicht geschlagen und bei seiner Festnahme noch mehrmals seinen Kopf auf die Motorhaube des Streifenwagens gehauen, so das Portal nordbayern.de. Der Linken-Politiker erhob daraufhin schwere Vorwürfe gegen die Polizei und sprach von übertriebener Härte. Dinar begab sich vorsorglich in ärztliche Behandlung. Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzliche Körperverletzung und Beleidigung erhielt Erkan Dinar 2014 einen Strafbefehl. Daraufhin bot Dinar seinen Rücktritt aus dem Stadtrat an. Seine Genossen stimmten jedoch mit 87 Prozent für seinen Verbleib.

Die Polizei bestätigte die aktuellen Ermittlungen gegen Dinar und die Aktenkundigkeit eines Hausverbotes. Mittlerweile wird auf Facebook der Rücktritt von Dinar als Stadtrat gefordert. Als Gegenaktion wurde die Facebook-sSeite Solidarität mit Erkan Dinar  veröffentlicht.. Neben seiner Stadt- und Kreisratstätigkeit engagiert sich der Linkenpolitiker ehrenamtlichen in über 30 Initiativen, Organisationen und Vereinen wie Linksjugend ’solid, VVN oder attac Deutschland. (SB)

http://www.metropolico.org/