Neueste Daten bestätigen alle Befürchtungen: Covid-19-Impfungen helfen nicht, sie töten!

Mein Telegram-Kanal: https://t.me/rositha13

17. August 2021Neueste Daten bestätigen alle Befürchtungen: Covid-19-Impfungen helfen nicht, sie töten!Allein in Deutschland gehen tausende Menschenleben auf das Konto der Impfstoff-Industrie.

Alle Befürchtungen scheinen sich nun zu bestätigen. Denn neueste Daten zeigen ein erschreckendes Bild. Selbst wenn man alle bisher bekannten Nebenwirkungen außer Acht lässt, stellt sich nun die Frage, warum sich Menschen überhaupt gegen Covid-19 impfen lassen sollen.

von Markus Fiedler


Die US-­Gesundheitsbe­hörde CDC (US Centers for Disease Control and Prevention) vermeldete in einer Studie vom 30. Juli 2021, dass in County Barnstable in Massachusetts nach mehreren Sommer Großveranstaltungen 469 Fälle von Covid-19 identifiziert wurden. 346 der Infizierten waren vollständig geimpft. Das entspricht einer In­fektionsrate von 74%. In Massachu­setts waren zum gleichen Zeitpunkt 69% der Bevölkerung geimpft.

274 (79%) der Geimpften, die sich trotzdem mit Covid-19 infizierten, berichteten über einen symptomatischen Krankheitsverlauf mit Husten, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Muskelschmerzen und Fieber. Auffällig dabei ist, dass nach einhelliger Beobachtung Ungeimpfte nach einer Infektion nur zu 20% einen symptomatischen Verlauf der Krankheit erleben.

Schwere Krankheitsverläufe auch nach Impfung

Interessant sind allerdings die Patienten in Massachusetts mit schweren Krankheitsverläufen, die ins Krankenhaus eingewiesen werden mussten. Unter allen Erkrankten waren es fünf Personen. Nur einer der Patienten war ungeimpft. Dieser litt aber zusätzlich unter mehreren anderen Krankheiten. Die weiteren vier ins Krankenhaus eingelieferten Kranken waren vollständig geimpft. Unter ihnen waren zwei Personen mit zusätzlichen Krankheiten. Es kam zu keinen Todesfällen. Die Geimpften bekamen zum überwiegenden Teil die Impfstoffe von BioNtech (zu 46%) und Moderna (zu 38%). Gensequenzierungen des Virusgenoms sollen in allen erfolgreichen Sequenzierungsversuchen die Deltavariante beziehungsweise zu einem sehr geringen Anteil den Subtyp Delta AY.3 ergeben haben. Die Altersstruktur bezüglich der Gesamtanzahl der Geimpften und Ungeimpften war ähnlich. Das Median-Alter lag bei 42 beziehungsweise 40 Jahren.

Demnach führen Covid-Impfungen zu keinerlei Vorteil nach anschließender Infektion mit einem Sars-Cov2 Virus. Entgegen der ständigen Impfwerbekampagnen treten schwere Krankheitsverläufe bei Geimpften offensichtlich nicht seltener auf. Die Autoren der Studie sprechen hier metaphorisch von einem »Infektionsdurchbruch«. Ein bildlicher Durchbruch setzt aber auch eine Schutzmauer voraus. Und eben diese Schutzmauer der Geimpften ist hier nicht zu erkennen. Vielmehr zeigen die Zahlen deutlich, dass Impfungen nach einer Infektion vermehrt zu einem symptomatischem Krankheitsverlauf führen. Man könnte zusätzlich vermuten, dass auch ein schwererer Krankheitsverlauf begünstigt wird, dies kann aber aufgrund der geringen Fallzahl in der vorliegenden Studie der CDC nicht belegt werden.

Tod durch Impfung

Wie die Augsburger Allgemeine am 1. August 2021 berichtetet, obduzierte der Chefpathologe am Universitätsklinikum Heidelberg, Dr. Peter Schirmacher, über 40 Tote, die binnen zwei Wochen nach Impfungen verstorben sind. Laut Schirmacher seien davon zwischen 30 und 40 Prozent durch Impffolgen verstorben. Der Arzt geht zusätzlich von einer hohen Dunkelziffer an nicht erkannten Impftoten aus. Die Zeitungen betonen, dass andere Ärzte dem widersprächen, jedoch decken sich die Aussagen des Chefpathologen exakt mit den Daten, über die wir in den letzten Monaten berichtet haben.

Anzahl der Erstimpfungen stagniert bei 62 Prozent der Bundesbürger

Es fällt auf, dass nunmehr annähernd die Anzahl der Menschen erreicht ist, die eine Impfung haben wollen. Die Verlaufskurve der Erstimpfungsrate geht in eine Stagnationsphase bei circa 62% der Bevölkerung beziehungsweise 51.241.053 Erstgeimpften.


Interessanterweise wird aus den Zahlen deutlich, dass hier offenbar alle 83,2 Millionen Einwohner als potenziell zu Impfende angesehen werden. Wir haben derzeit 13,75 Millionen Einwohner unter 18 Jahren und etwa zehn Millionen Einwohner unter zwölf Jahren. Neben der Information, dass sich Firmen wie Biontech Pfizer bereits um eine Zulassung ihrer als »Impfung« getarnten Genmanipulationen für unter Zwölfjährige bemühen, ist die Prozentangabe ein weiteres Indiz dafür, wohin die Reise gehen soll. Derzeit sind also etwa noch 18 Millionen Bundesbürger über 18 Jahren ungeimpft. Das entspricht einem Anteil von 21,6% an der Gesamtbevölkerung beziehungsweise 26% der erwachsenen Bürger des Landes. Für die sind folgende Daten sehr wichtig. Allen anderen wünschen wir viel Glück mit der Covid-Impfung, denn sie brauchen es dringend!

Nebenwirkungen der Impfung

Neueste europaweit gemeldete Nebenwirkungen aus der EMA-Datenbank zeigen: 778.725 Patienten haben insgesamt 3.043.175 Nebenwirkungen nach Impfungen gemeldet. Davon 218.550 schwerwiegende Nebenwirkungen, 16.717 lebensbedrohliche Zwischenfälle, 15.760 dauerhafte Folgeleiden und 12.364 Todesfälle.

https://www.anonymousnews.org/2021/08/17/covid-19-impfungen-helfen-nicht-sie-toeten/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu “Neueste Daten bestätigen alle Befürchtungen: Covid-19-Impfungen helfen nicht, sie töten!

  1. Pingback: Endzeitumschau August 2021 – Die Rückkehr des Königs

  2. Trost für Eltern, deren Kinder sich impfen ließen.

    Ausgehend davon, dass diese Situation völlig anders ist, als jede, die wir vorher auf der Erde hatten, indem Politiker und GAFAM=Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft, siehe Thierry Meyssan – letzter Artikel Voltaire-net – außerhalb von jeder vorher gültigen oder gebilligten Regierungsmacht agieren, haben alle großartiges geleistet.

    Auch die, welche sich jetzt um den Propagandafinger wickeln ließen. Gemessen an dem Druck, dem jeder Mensch ausgesetzt ist, gemessen an der Propagandamaschinerie, die ein Niveau erreicht hat, das nur noch mit Hypnose verglichen werden kann, ist jeder von uns ein Held.

    Bitte seien Sie nicht so streng mit Ihrem Sohn. Wir Eltern verlieren doch mit jeder Phase unserer Kinder diese bereits in ihrer Entwicklung wieder: Das Kleinkind geht im Schulkind auf, das Schulkind geht mit der Ausbildung verloren und dann steht ein Mann vor uns, der milde lächelt: „Willst du mir ein Pausenbrot machen?“ – wenn wir Jause für einen anstrengenden Tag anbieten. Für einen Moment wird dann die Dimension klar, die verloren ging, unwiederbringlich.

    Die Kinder binden sich an Partner, welche dann den maximalen Einfluss auf diese haben. Zusätzlich zur Schul- und Arbeitswelt, welche unsere Kinder nicht nur von den Eltern, sondern auch von sich selbst entfremden. Wenn Sie sich vorstellen, dass so ein Mensch im Laufe seines Lebens eine innere Welt aufbaut, die nicht selten und grenzwertig ALLES DAS, was an Anforderungen kommt NUR mit einem maximalen Spagat bewältigen kann, und manchmal daran sogar draufgeht, dann ermessen Sie, warum Ihr Sohn, unsere Kinder solche Entscheidungen treffen.

    Es gibt einen Horizont, eine Überflutungsschwelle, Prioritäten, der Tag hat nur 24 Stunden und das Leben will absolviert werden. In unserer Situation gibt es keine einfache Lösung. Ein Mensch muss vielleicht lernen, auf die Eltern zu hören. Ein Mensch muss lernen, was Intuition ist, ein Mensch muss akzeptieren, dass er, obwohl der [industrielle] Macher in seinem Leben – Fehlentscheidungen zu tragen hat.

    Wir werden davon keine Genugtuung haben, wenn sie das einsehen, doch sie werden damit reifen. Seit meiner buddhistischen Phase weiß ich: Es ist nur ein Leben. Ausgehend von der Re-Inkarnation. Freilich wissen wir das nicht, doch als ich das entdeckte, da war enormer Druck von mir weg. Was ist schon dabei? Es ist ja nur ein Leben. Eines von vielen.

    Ich hoffe, ich konnte mit diesem Kommentar auch von Ihnen ein wenig Druck nehmen.

    LG Ela

    Gefällt 2 Personen

  3. Wenn ich mir die Zahlen betrachte, dann bin ich mir sicher, daß diese Zahlen nur die Spitze des Eisberges ist. Die Dunkelziffer liegt wesentlich höher. Inzwischen hat sich ja rumgesprochen, daß die Zahlen von Personen mit Nebenwirkungen nicht mehr gemeldet werden dürfen! Logisch, dann lassen sich noch weniger diesen Giftcocktail verabreichen. Die Zahlen sind sowieso drastisch eingebrochen – was ich persönlich großartig finde. Was ich allerdings absolut Scheiße finde, wenn Leute einen Termin fest machen und dann nicht hingehen. Wenn ich einen Termin nicht mehr wahrnehmen will, wozu jeder das Recht hat, sage ich ihn ab. Punkt! Einfach wegbleiben geht überhaupt nicht! Wenn sie die jetzt mit Strafen belegen wollen, dann ist das in Ordnung. Ich muß auch Termine absagen, wenn ich aus irgendwelchen Gründen nicht kann oder ncht mehr will. Das ist ein Akt der Höflichkeit.
    Generell sind die angegebenen Zahlen erschreckend und waren völlig unnötig!!!!!!!! Es gibt bis heute keine konkreten Zahlen Wie viele wurden tatsächlich gespritzt?, wie viele sind sofort und wieviele sind innerhalb von 48 Stunden, 2 Tagen, 1 Woche und mehr verstorben, welche Nebenwirkungen sind auf die Spritzung zurückzuführen, wie ist die Lage in bestimmten Altersgruppen. Wie viele sind an den Lockdown-Maßnahmen verstorben, Wie viele tatsächlich an Corona. Da in allen Gruppierungen gelogen, betrogen und manipuliert wurde und immer noch wird, bleien uns nur Ratespiele übrig. Obduktionen wurden ja wohlweislich verboten, um ja nicht die Wirklichkeit ans Licht zu bringen. Genauso, wie man diesen „Virus“ zum Killervirus hochstilisiert hat, obwohl es nur ein mittelschwerer Grippevirus (lt. WHO im Oktober 2020) war und immer noch ist. Bisher hatten wir noch keine einzige Grippeform, die sich eineinhalb Jahre hält. Auch da hätten einge ins Grübeln komen können, wenn sie ein Gehirn hätten!

    Gefällt mir

  4. Das wissen wir doch bereits dass diese Giftspritzen töten ABER genau DAS soll ja so sein ebenso die “ explodierenden “ Zahlen der Infizierten durch diesen Dreck da braucht man nicht mehr diskurieren DEUTSCHLAND VERRECKE HIESS ES !

    Gefällt 2 Personen

      • Na ja, die „neunen Beweise“ werden nur als solche hingestellt. Nach den neuesten Informationen, die ich habe, weiß die Pharmamafia längst, was dieser Giftstoff für Folgen hat, vor allem aber TÖDLICHE! Und genau deshalb sind sie so vehemnt dabei,ihn unter die Menschheit zu bringen.
        Natürlich gibt es neue Beweise von denen, die das Giftzeugs untersuchen, weil sie davon keine Ahnung haben. Gestern sah ich ein Video, wo sich drei Männer und eine Frau vor einem Mikroskop, welches Bilder direkt auf einen großen Bildschirm warf (geil!), die darüber diskutierten, welche Inhaltsstoffe das Giftzeugs wirklich hat. Einer sagte am Ende, das ist Euthanasie, was hier abgeht. Ich meine, ich hätte es Dir geschickt, weil es zu interesant ist?
        Die Hersteller wußten es – und das mit 100%iger Garantie. Warum lassen die sich damit nicht spritzen?! Wer das Giftzeugs intus hat, wird einen Abgang machen. Wer ein Placebo bekommen hat, lebt weiter.
        Weißt Du was mich wütend macht? Das ist die Hinterfozzigkeit, mit der man uns immer wieder was „Neues“ auftischt, was die längst wissen! Damit meine ich jetzt nur diejenigen, die das zu verantworten haben – und das sind die Hersteller und auch Gates, die Todesraute und weitere aus der Gruppierung. Die letztgenannte hängt bei der Impfamafia mit drinnen!!!!!!!!!!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s