Gesundheitsamts-Chef fordert Ende von Test-, Überwachungs- und Regelungswahn – Vernichtende und mutige Abrechnung

In einer funktionierenden Medienlandschaft hätte die Nachricht ganz breit durch Funk und Fernsehen gehen müssen, und eine breite Diskussion auslösen. In Deutschland 2021 vermeldeten nur ganz wenige Blätter die Forderung des Chefs des Frankfurter Gesundheitsamtes, Prof. Dr. Dr. med. René Gottschalk, sowohl Maskenpflicht als auch Testpflicht an den Schulen abzuschaffen.

Dabei ist der streitbare Frankfurter Amtsarzt nicht allein. Auch seine frühere Stellvertreterin, Prof. Dr. med. Ursel Heudorf steht ihm bei den Forderungen zur Seite. Demnach solle „angesichts der erheblichen Effekte des Lockdowns auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder … im Herbst 2021 ein normaler Betrieb … stattfinden – mit guter Hygiene (Husten- und Niesetikette, Händehygiene) ohne Test- und Maskenpflicht“.

Erschienen ist die Forderung in einem gemeinsamen Artikel der beiden Professoren im aktuellen Hessischen Ärzteblatt. Sie beziehen damit öffentlich Position gegen die zahlreichen Stimmen aus Politik und Wissenschaft, die auch im neuen Schuljahr bis mindestens Anfang 2022 auf Maskenpflicht und Wechselunterricht setzen. „Das ,Narrativ‘, dass asymptomatisch infizierte Kinder häufig die Viren unerkannt übertragen und so die Erreger verbreiten und dadurch ggf. auch schwere Erkrankungen bei vulnerablen Personen verursachen, hält sich hartnäckig“, schreiben die beiden Ärzte: „Aber es gibt keine Daten, die diese Befürchtungen jemals belastbar bestätigt haben.“

Weiter heißt es in dem Beitrag: „In Kitas und Schulen wurden bei Tausenden von Untersuchungen enger Kontaktpersonen stets nur wenige Fälle positiv getestet – wobei meist nicht erwiesen werden konnte, dass eine Übertragung in der Schule oder Kita stattgefunden hatte. Im Gegenteil, Kinder stecken sich häufig im familiären oder Freizeitumfeld an; dies zeigten die Daten nach den Osterferien 2021 eindrücklich.“

Eine landesweite Erhebung aus sämtlichen Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz bis Ende Dezember 2020, also noch vor der Antigen-Testpflicht, habe gezeigt, „dass es nur bei jedem sechsten Indexfall zu Übertragungen kam: Waren Lehrer die Indexperson, kam es dreimal häufiger zu Transmissionen verglichen mit Kindern als Indexpersonen“, schreiben Gottschalk und Heudorf. Die Daten des RKI bestätigten für ganz Deutschland, dass in Kindergemeinschaftseinrichtungen sich eher selten und wenn dann kleine Ausbrüche ereignen im Vergleich beispielsweise mit Krankenhäusern oder Senioreneinrichtungen.

Das Fazit der Professoren: „Kindergemeinschaftseinrichtungen sind keine Risikobereiche. Mit einer guten Hygiene (AHA L-Regeln) waren Einträge in Kindergemeinschaftseinrichtungen gut zu beherrschen – im Präsenzunterricht ohne Antigentestpflicht – selbst bei hohen Inzidenzen in der Gesamtbevölkerung.“

Bitte hier weiterlesen:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Gesundheitsamts-Chef fordert Ende von Test-, Überwachungs- und Regelungswahn – Vernichtende und mutige Abrechnung

  1. Au weija, wieder ein Arzt, der diesen Satanisten-Club in die Suppe spuckt. Jetzt können sie sich auf ein neues Opfer stürzen, weil sie von denen auseinander genommen werden. und alle Systemlinge/Idioten smachen mit. Gute, wachsame und Fakten bringende Menschen sind bei denen äußerst unbeliebt, nab ga0t sue.
    Für mich sind alle, die versuchen aufzuklären und uns auf Mißstände aufmersam machen wollen HELDEN! Sie wissen sehr genau, was sie von dieser rot-grün-versatuen Truppe erwartet:_ RAUSSCHMISS! Das Gute daran daran ist: Wir,, die wir ihnen aufmerksam zuhölren profitieren und können dabei unser Wissen erweitern. Es gibt ja viele Betrachtungsweisen, was ich sehr gut finde.
    Dieser ganze Idiotismus hätte nie eingeführt werden dürfen, weil er nicht nur die Wirtschaft in den Keller gefahren hat, die in der BRiD sowieso schon ziemlich runterfahren worden ist – schon vor C! -, seit die Todesraute sich als Kanzlerin aufspielt. Diesen Schaden wird sie nie wieder gut machen – und sie wußte sehr genau, was sie da anrichtet! Ihr ging es mit 100%iger Sicherheit nie um unsere Gesundheit, sondern um ihre Macht und um unsere Vernichtung, die sie bis zum Exzeß vorantreibt. Und DEUTSCH macht alles brav mit! Wahrscheinlich hat sie selbst nicht mit so viel Blödheit und Unterwürfigkeit gerechnet?! Ich auch nicht!!!!!!!

    Gefällt mir

  2. Pingback: Endzeitumschau Juli 2021 – Die Rückkehr des Königs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s