Wilsberg: Überwachen und belohnen

Das ZDF hat vor einigen Monaten diesen Wilsberg gebracht, den ich mir auf YouTube angeschaut habe. Soviel Realitätssinn hat mich beinahe umgehaun. Jetzt haben wir erfahren, dass die SPD – als Aushängeschild – diese Pläne, die hier sehr gut dargestellt werden, wenn auch als Fiktion, tatsächlich chinesische Verhältnisse für uns einführen will.

Und wenn die noch schlafenden Massen nicht endlich begreifen, wohin der Hase läuft, sehe ich total schwarz für unsere Zukunft; besser gesagt, wir haben dann keine mehr. ..nur noch Sklaverei. R.

06.619 Aufrufe22.02.2021 Wilsberg auf YT

2250 Abonnenten

Überwachen und belohnen ist die 71. Folge der Fernsehfilmreihe Wilsberg. Die Folge wurde erstmals am 20. Februar 2021 im Samstagabendprogramm des ZDF ausgestrahlt. Alle Rechte sind dem ZDF vorbehalten. Bei Fragen oder Problemen bitte anschreiben.

Gabriele Lermann

Gabriele Lermann

vor 3 MonatenMutige Sendung.. hoffe verhilft aufzuwachen… Chinesische Verhältnisse, Faschismus, wir sind „ganz brav“ mittendrin.. Kompliment zur Sendung, hoffe kommt auch an ..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Wilsberg: Überwachen und belohnen

  1. Mir wurde das Video auch empfohlen, aber ich habe es mir nicht bis zum Ende angesehen, weil es wirklich sehr realistisch war und mir dabei langsam die W“ut über diese absolut ignoranten und komplett verblödeten Deutschen hochkam. Sie sind resistent gegen alle bewiesenen Belege und haben nur eins in ihren hohlen Birnen, uns zu diffamieren. Ich rede von denen, die zu dieser verblödeten Masse gehören, nicht von denen, die wissen, was läuft, abre sich ruhig verhalten, weil sie Angst haben. Sie ist zwar bei dieser verkommenen Bande im BT berechtigt, aber für mich sind ie feige – trotz allem!. Die Krux daran: Die Macher solcher Filme werden immer dreister und unverfrorener, immer deutlicher, und der Zuschauer kapiert nichts, obwohl es ganz offfen gezeigt wird. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich DAS auch noch faszinierend finde weil die Masse tatsächlichtatsächlih bedenkenlos und gehirnlos in dieses System hineinstolpert! Vor fast einem Jahr habe ich den Rockefeller Plan verteilt, denn da sind alle Punkte nachzulesen, die inzwishen fast alle umgesetzt worden sind. Mir fällt da eine Aussage ein, die ich aber nur nochinhaltlich im Kopf habe und: Wer hat das gesagt? Vergessen!
    „wenn ständig Lügen wiederholt werden, werden sie am Ende zur Wahrheit. Wenn sie aber wirklich die Wahrheit sagen, wird sie als solche nicht mehr wahrgenommen oder nicht mehr erkannt.“ – und genau in diesem Stadium befinden wir uns! Sie sagen und zeigen ganz offfen und unverblümt ihre kriminellen Pläne – und die Masse merkt nihts!? Und wenn sie dann darauf aufmerksam gemacht werden, dann wird man angegriffen! Die Blödheit der Masse maht einen auf der einen Seite krank, andererseits ist sie fast bewundernswert! Sie grenzt fast an ein Wachkoma! Man bekommt vieles mit, aber mam merkt trotzdem nichts mehr. Ich lasse sie jetzt fallen, weil ich meine Kräfte jetzt dringend für mich brauche. Schlimm daran ist nur, daß wir alle mit in den Abgrund gezogen werden!!!!!!!
    Heute hatte ich wieder so ein Erlebnis, wo sich zwei brüsteten, sie wären voll gestochen worden – und setzten sich dabei die Maulkörbe auf. Ich mußte mich so beherrschen, keinen Lachkrampf zu bekommen. Das Bild, das sie abgaben! Es war so irre!!!

    Gefällt 1 Person

    • Es war der kleine Josef aus dem 1000-jährigen Reich.
      Komplettes Zitat:
      „Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebenswichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.“

      Alles klar!
      Naja, zumindest Münster ist jetzt wie ein kleines gallisches Dorf (;-)

      oder doch „Sparta“ für alle!?
      Raphael.

      Gefällt 1 Person

      • Aha, wieder was gelernt. Danke!
        Ist Münster auf eigenen Wegen? Warum hört man nichts davon!? Dann macht fleißig als gallisches Dorf weiter! Daumen hoch!!!!

        Gefällt mir

        • Sorry Chichi,
          daß kleine gallische Dorf Namens Münster gibt es wohl nicht –
          wahrscheinlich ist „in echt“, im Gegensatz zum Film, eher davon auszugehen,
          daß Münster voll dabei ist:
          als katholische Hochburg und dann noch als große Universitätstadt mit gut geschulten Studenten und Lehrkörper mache ich mir da keine große Hoffnung,
          freue mich aber, wenn das Gegenteil der Fall sein sollte …

          Gefällt mir

          • Es geht doch hier nicht um die Stadt an sich… der Wilsberg-Krimi spielt nur in Münster – und das ist ein Parade-Beispiel, wie man uns an die zukünftigen Geschehnisse gewöhnen will. Immer nach dem Motto, wir haben es euch doch gesagt. Wenn auch verschlüsselt und verdeckt in einem Krimi. Der Ausgang ist hier noch sehr moderat, die Realität sieht anders aus. Der RFID-Chip ist lange geplant und wenn den jeder von uns erhält, wird alles darüber abgewickelt. Wer sich weigert, wird von allen Systemen, auch von Lebensmitteln, abgeschaltet. Ich denke auch, dass man den Chip mit der Impfung – evtl. sogar mit dem Test – implantieren kann.

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s