Wir sind Demokraten. Was seid ihr?

Wir sind Demokraten. Was seid ihr?

Ohne Maske und Abstand: Angela Merkel und Ursula von der Leyen sichtlich amüsiert beim G7 Treffen38Teilungen

Der G7-Gipfel feiert sich und den menschenrechtswidrigen Corona-Putsch der Konzerne. Demokraten fordern Inhaftierung der politisch Verantwortlichen und bereiten Verfassungsgebende Versammlung vor. Die Deutschen verständigen sich neu auf Basis des Grundgesetzes.

von Hendrik Sodenkamp

Der Monarch machte klar, was er so sehr liebt: “Politischer Wille auf Initiative der Wirtschaft und öffentliche Mobilisierung”. Übersetzt heißt das: Krieg mit allen Mitteln gegen das eigene Volk.

Der ewige Thronfolger Prinz Charles bekam sich kaum ein vor Glück: Der Corona-Putsch habe “bewiesen, was möglich ist”. – Wenn Milliardäre und ein paar abgehalfterte Regierungschefs die Welt zerrütten wollen. So ging es zu beim G-7-Gipfel am abgeschieden Südwestzipfel Englands unter tätiger Mithilfe der Marionetten Ursula von der Leyen und Konzernkanzlerin Angela Merkel.

Doch gegen die Corona-Verschwörung wächst der Widerstand seit 15 Monaten mit jedem Tag. Demokraten weltweit fordern bereits ein Kriegsverbrechertribunal in der Art der Nürnberger Prozesse. In Deutschland bereiten Millionen Bürger eine Verfassungserneuerung vor.

Freidrehende Funktionäre

Seit mehreren Jahren drehen die westlichen Staatenlenker angesichts ihres absehbaren Untergangs vollkommen durch, anstatt einfach die Diskussion zu öffnen und sich an den Runden Tisch mit dem Volk zu begeben. Stattdessen legen sie ein wildes Umsichschlagen an den Tag, hangeln sich von einer konstruierten Krise zur nächsten, um so die Bevölkerung in Panik, Angststarre zu lähmen – und letztlich durch Forcierung eines Bürgerkriegs.

Noch in Hamburg 2017 waren die meistgehassten Menschen der Welt mit ihrer 20er-Runde von 500.000 Demonstranten empfangen worden. Die ganze Stadt wurde durch Olaf Scholz, damals Bürgermeister der einstmals Freien und Hansestadt, jetzt hoffnungsloser SPD-Finanzminister und Kanzlerkandidat, in ein Kriegsgebiet verwandelt. Mit Maschinengewehren bewaffnete SEK-Truppen zogen durch die Straßen und bedrohten jeden, der es wagte aus dem Fenster zu schauen – mit Zielmarkern auf der Stirn. Die Übung für den Bürgerkrieg.

Nun wurde mit dem Konzept Corona ein durchschlagendes Mittel gefunden, um einen undemokratischen Gesellschaftsumbau durchzudrücken. Der Widerstand zum G7-Gipfel 2021 fiel dann vergleichsweise klein aus. So klein, dass die Tagesschau als einziges Bild der Kritik die brav eingeübte Performance einer NGO-Truppe am Strand zeigen konnte, die ein Gerangel um eine Spritze aufführten.

Die Botschaft: Alle wollen jetzt die Impfung, gebt die Patente frei! Das angesichts von Millionen zusätzlichen Hungertoten durch die Lockdown-Maßnahmen die patentlose Giftspritze das ist, was die Menschen jetzt wollen, ist, gelinde gesagt, recht unglaubwürdig. Und inmitten von alledem der alte Adel in der Person von Prinz Charles, der sich seinen Sonntagsanzug anziehen konnte, um feierlich zu proklamieren: So geht eine geile Kampagne gegen die Bevölkerung!

Fast zeitgleich lässt sich Bundesinnenminister Horst Seehofer auf den Stuhl in der Bundespressekonferenz fallen, um den neuen Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2020 anzukündigen. Überall Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger, Nazis. Es scheint, dass Horst eine Rede in Erinnerung geblieben ist, denn was er sagt ist: I want you to panic!

Seehofer will Panik schüren

Gut vorstellbar, dass nach Bankenkrise, Eurokrise, Klimakrise, Flüchtlingskrise und Coronakrise die Geschütze noch stärker auf “Verschwörungskrise” ausgerichtet werden. Gut möglich, dass Seehofer auch dort – wie einst schon – “bis zur letzten Patrone” die Merkelrepublik beschützen möchte, bei all dem Ansturm von Leuten, die einfach keine Lust haben den hintermachten Saftladen aufzuräumen und stattdessen lieber einen neuen aufmachen werden.

Im Verfassungsbericht selber steht dann fast nichts über die Demokratiebewegung, auch die überall zitierte neue Verfassungsbedrohung durch grundgesetztreue Demokraten ist nirgends zu finden. Dennoch berichten Tagesschau und Konzernmedien vorrangig darüber. Auf die Frage, warum jetzt die Verteilung von Zeitungen als “aktionistische Form” gewertet wird, bringt Seehofer die wahrlich erhellende Antwort: “Man muss den Gesamtkontext betrachten.” Aha.

Das magische Denken nimmt also weiter Raum und verdrängt in der Welt auffindbare Kriterien. Genauso erging es auch dem Demokratischen Widerstand, dessen Verteilung verboten wurde, weil es sich um “virenkontaminiertes Material” handeln würde. Dieser Bescheid wurde uns von Polizisten im April 2020 auf Papier ausgehändigt.

Insolvenzverschleppung der Pseudo-Eliten

Statt fortdauernder Insolvenzverschleppung wäre Kapitulation durchaus eine Lösung für die Regierungen. Es wäre übrigens die einzige Lösung für sie, hier noch einigermaßen glimpflich rauszukommen. Man stelle sich vor, dies wäre das Ergebnis des G7-Gipfels gewesen: Angela Merkel, Joe Biden, Flintenuschi, Emmanuel Macron und Boris Johnson treten vor die Kameras und sagen: “Sorry Leute, aber wir wissen einfach nicht weiter. Der Laden rauscht hier zusammen, wir haben jetzt auch keine Lösung und wir müssen uns etwas neues ausdenken und ausarbeiten, wofür wir etwas Zeit brauchen. Es tut uns leid.” Der Applaus der Jugend und großer Bevölkerungsteile wären ihnen sicher. Stattdessen wird der große Endkampf ausgerufen, Kinder zur Impfung mobilisiert und alle Brücken gesprengt, die in die Zivilisation reichen.

Doch immer mehr Menschen sehen nicht ein, warum sie sich von Rechtsstaatlichkeit, Wissenschaftlichkeit, Fairness und Gewaltenteilung verabschieden sollen. Deren System ist am Ende, unseres war es nie. Statt auf tödliche Rettung durch Sektengurus wie Bill Gates oder Elon Musk zu vertrauen, verfassen sich die Menschen neu. In Hobbykellern, Gartenanlagen und Plätzen verschwören sie sich zur Freien Bundesrepublik.

Augenzeugenberichte über die Zeit des Corona-Schreckensregimes werden für zukünftige Gerichtsverfahren angefertigt. Neue Ökonomien werden entwickelt und ausprobiert. Verfassungsgrundsätze werden debattiert und die Machtfrage gestellt. Es kommt niemand drum herum, es ist die größte Demokratiebewegung, die es jemals in unserem Land gab. Oder, um es klassisch zu sagen: Der Sieg der Demokratiebewegung wird umfassend sein.

Mehr lesen überAngela MerkelUrsula von der Leyen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Wir sind Demokraten. Was seid ihr?

  1. Pingback: Endzeitumschau Juni 2021 – Die Rückkehr des Königs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s