Bill Gates globale Impfagenda: Ein Psychopath richtet über Leben und Tod

Bill Gates globale Impfagenda: Ein Psychopath richtet über Leben und Tod

Irre: Bill Gates will die gesamte Welt, sprich 7 Milliarden Menschen, impfen.

Für Bill Gates sind Impfstoffe philanthropische Arbeit mit strategischen Absichten. Impfstoffe treiben seine vielen Impfstoff-bezogenen Geschäftsaktivitäten voran (inklusive Microsofts Streben nach der Kontrolle über ein globales Unternehmen zur Impf-Identifizierung) und sie verleihen ihm eine diktatorische Kontrolle über die weltweite Gesundheitspolitik und damit über Leben und Tod.

von Robert F. Kennedy Junior

Hinter Bill Gates‘ Impfstoff-Besessenheit scheint die Überzeugung zu stehen, er könne die Welt mit Technologie retten. Als er versprach, 450 Millionen Dollar zu den 1,2 Milliarden Dollar beizusteuern, mit deren Hilfe die Kinderlähmung ausgemerzt werden sollte, übernahm Bill Gates die Kontrolle über NTAGI, Indiens Beratergremium in Immunisierungsfragen. Diese erließ die Anweisung, Kindern von unter fünf Jahren bis zu 50 Dosen Polio-Impfstoff durch überlappende Immunisierungsprogramme zu verabreichen.

Indische Ärzte geben der Gates-Kampagne die Schuld an einer verheerenden NPAFP-Epidemie, die zwischen 2000 und 2017 bei 490.000 Kindern mehr, als es normalerweise zu erwarten gewesen wäre, zu Lähmungen führte. NPAFP steht für »non-polio acute flaccid paralysis«, also eine nicht durch Kinderlähmung herbeigeführte akute schlaffe Lähmung. 2017 schraubte die indische Regierung Gates‘ Impfvorgaben zurück und komplimentierte Gates und seine Impfpolitik zur Tür hinaus. Die NPAFP-Fallzahlen brachen daraufhin dramatisch ein.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO räumte 2017 zögernd ein, dass die explosionsartige Zunahme globaler Polio-Fälle vor allem auf Impfstämme zurückzuführen sei. Die furchteinflößendsten (Polio-)Epidemien im Kongo, Afghanistan und auf den Philippinen werden allesamt auf Impfstoffe zurückgeführt. Tatsächlich wurden 2018 bei 70 Prozent der globalen Fälle von Kinderlähmung Impfstämme als Schuldige ausgemacht.

Bill Gates schädigte junge Mädchen


2014 finanzierte die Gates Foundation Tests eines experimentellen Impfstoffs für humane Papillomviren (HPV). Entwickelt wurde das Medikament von GlaxoSmithKline und Merck, durchgeführt wurden die Tests an 23.000 jungen Mädchen in abgelegenen indischen Provinzen. Rund 1.200 Mädchen erlitten schwere Nebenwirkungen bis hin zu Autoimmunerkrankungen und Störungen der Fruchtbarkeit.

Sieben Mädchen starben. Indische Behörden stellten Untersuchungen an und warfen den von Gates finanzierten Forschern vor, sie hätten massiv gegen ethische Grundsätze verstoßen und verwundbare Dorfmädchen zur Teilnahme an den Experimenten gezwungen, die Eltern unter Druck gesetzt, Einwilligungen gefälscht und den verletzten Mädchen medizinische Betreuung vorenthalten. Der Fall wird jetzt vor dem obersten Gericht des Landes verhandelt.

2010 finanzierte die Gates Foundation eine Phase-3-Studie eines von GlaxoSmithKline entwickelten Malaria-Impfstoffs. Im Verlauf der Studie starben 151 afrikanische Kleinkinder und bei 1.048 der 5.949 Kinder traten schwere Nebenwirkungen auf, darunter Lähmungen, Anfälle und Fieberkrämpfe.

Bei Gates‘ Kampagne »MenAfriVac«, die 2002 im Afrika südlich der Sahara stattfand, nahmen Gates‘ Handlanger an tausenden afrikanischen Kindern Zwangsimpfungen gegen Meningitis vor. Rund 50 der 500 geimpften Kinder entwickelten Lähmungen. Südafrikanische Zeitungen beklagten sich: »Wir sind Versuchskaninchen für die Medikamentenhersteller.« Professor Patrick Bond, Nelson Mandelas ehemaliger Chefökonom, bezeichnet Gates‘ philanthropisches Gebaren als »rücksichtslos und unmoralisch«.

Als Bill Gates 2010 der WHO 10 Milliarden Dollar zur Verfügung stellte, sagte er: »Wir müssen dieses Jahrzehnt zum Jahrzehnt der Impfstoffe machen.« Einen Monat später erklärte Bill Gates in einem TED-Talk, neue Impfstoffe könnten »die Bevölkerung reduzieren«. Vier Jahre später, 2014, warf Kenias Verband katholischer Ärzte der WHO vor, sie habe Millionen kenianischer Frauen gegen deren Willen mit einem »Tetanus-Impfstoff« chemisch sterilisiert. Unabhängige Labore haben in jedem getesteten Impfstoff eine Sterilitäts-Verbindung festgestellt. Zunächst wies die WHO die Vorwürfe zurück, räumte aber letztlich doch ein, dass sie die Sterilitäts-Impfstoffe seit über einem Jahrzehnt entwickele.

Impfstoffe tödlicher als Krankheiten


Ähnliche Vorwürfe wurden aus Tansania, Nicaragua, Mexiko und den Philippinen laut. Eine Studie aus dem Jahr 2017 (Morgenson et al.) wies nach, dass der weitverbreitete DTP-Impfstoff der WHO mehr afrikanische Kinder tötet als die Krankheiten (DTP steht für Diphtherie, Tetanus und Pertussis, also Keuchhusten), die er verhindern sollte.

Mit dem DTP-Impfstoff behandelte Mädchen starben zehnmal häufiger als Kinder, denen der Impfstoff noch nicht verabreicht worden war. Die WHO hat sich geweigert, den tödlichen Impfstoff zurückzurufen, bis heute wird er Jahr für Jahr Dutzenden Millionen afrikanischer Kinder aufgezwungen.

Aus aller Welt werfen Personen, die für die öffentliche Gesundheit kämpfen, Bill Gates vor, er steuere die WHO fort von den Maßnahmen, die nachweislich Infektionskrankheiten zurückdrängen – sauberes Wasser, bessere Hygiene, bessere Ernährung und wirtschaftliche Entwicklung. Von ihrem 5 Milliarden Dollar schweren Budget wendet die Gates Foundation nur rund 650 Millionen Dollar für diese Bereiche auf. Kritiker sagen, er habe dafür gesorgt, dass Mittel der Agentur seiner persönlichen Philosophie dienen, wonach gute Gesundheit nur aus einer Spritze kommen kann.

Bill Gates nutzt seine philanthropischen Anstrengungen nicht nur dafür, die WHO, Unicef, Gavi die Impfallianz und PATH zu kontrollieren, er finanziert auch ein privatwirtschaftliches pharmazeutisches Unternehmen, das Impfstoffe herstellt. Außerdem spendet er 50 Millionen Dollar für zwölf Medikamentenhersteller, damit diese die Entwicklung eines Impfstoffs gegen das Coronavirus beschleunigen. Bei seinen jüngsten Medienauftritten wirkte Gates zuversichtlich, dass die Covid-19-Krise ihm die Möglichkeit geben wird, seine Impfprogramme wie ein Diktator allen Amerikanern aufzuzwingen – Erwachsenen wie Kindern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu “Bill Gates globale Impfagenda: Ein Psychopath richtet über Leben und Tod

  1. Pingback: Endzeitumschau Juni 2021 – Die Rückkehr des Königs

  2. Gates ist auch nur ein Handlanger und schädigt Menschen auf Kommando.
    Es ist Zeit wirklich hinter die Vorhänge zu schauen
    … und sich das auch zu trauen, denn es kommen dann Dinge zum Vorschein,
    welche man nicht glauben will
    und in Folge auch ein paar Fakts, Verführungen, Philosophien und Dogmen,
    wo man nicht dachte und/oder auch eben „Favorites & Heroes“, denen man selbst auf den Leim gegangen ist …

    Alles Liebe,
    Raphael.

    Gefällt mir

      • Die Rothschild´s sind jedoch auch nur in der Kategorie Handlanger,
        jedoch mit der längeren Historie.
        Ergo, es gibt noch ein paar weitere Vorhänge …

        Glücklicherweise habe ich gerade zwei synchronisierte Vorträge gefunden, nach langer Zeit des Suchens, was praktisch ist (;-),
        denn englisch ist ja nicht immer jedermanns Sache …

        Teil Zwei, wo so die letzten Vorhänge weggezogen werden,
        werde ich wohl morgen einstellen …

        Passend zu deinem Link und den Buchvorschlägen darin:
        die Windsors haben die Krone auch nur geleast – im wahrsten Sinne des Wortes –
        die Frage, welche sich logischerweise aufdrängt ist:
        Bei wem??

        Wir werden immer klarer sehen,
        Raphael.

        Gefällt mir

    • Leider fehlt mir bei Gates die Überzeugung, er sei „nur Handlanger“! In mehreren seiner „Vorträge“ war sehr deutilch zu erkennen, daß er nicht nur ein Misantrop, sondern auch ein Soziopath der übelsten Sorte ist. Ihm traue ich zu, daß er aus Eigeninitiative mitmischt und somit Teil dieser hochkriminellen Teufels-Elite ist. Selbstverständlich ist es sehr gut möglich, daß er am Ende als Prügelknabe dient, denn sehr weit her scheint es mit seinem Geist nicht herzusein, wenn er glaubt, er gehöre dazu.Wer die Geschichte um Microsoft gründlich studiert, dem wird auffallen, daß bei ihm Betrug und ein „sich selbst darstellen“ ganz oben auf der Agenda steht, und deshalb versucht er krampfhaft, sich ein „Wohltäter-Image“ anzueignen. Für mich ist er Abshaum der Menschheit, wie so viele andere seiner Zeigenossen, die sich uns als „Elite“ präsentieren. Ein Blick hinter die Kulissen genügt, um sich ein relativ gutes Bild zu verschaffen. Ein hochgefähricher Blender!

      Gefällt 1 Person

      • Er ist, so wie Soros, ein Rothschild-Agent. Es sieht immer so aus, als handelten sie eigenständig, dazu wären sie aber nicht in der Lage. Die ganz oben sitzen, werden meistens nicht genannt. Außerdem haben sie sich in vielen Vereinigungen zusammengeschlossen, wie auch der CFR eine ist. NGOs ist ja bekannt.

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Chichi,

        war heute trotz des mittelwarmen Wetters mal etwas fleißig und habe auch den zweiten Teil einer mehr als interessanten „Dreier“-Gesprächsrunde ins Netz gestellt,
        welche sich eben mit dieser Thematik beschäftigen und sich auch erlauben etwas tiefer zu schauen.
        Vielleicht magst du ja mal reinschauen Teil 1 geht eine 3/4-Stunde
        https://vomschattenzumlicht.wordpress.com/2021/06/15/truth-matters-an-der-spitze-der-pyramide/

        Teil 2 hat noch einen interessanten „Anhang“ und dauert etwas länger:
        https://vomschattenzumlicht.wordpress.com/2021/06/18/truth-matters-teil-2/

        Ich hoffe, es ist trotzdem „kurzweilig“ genug und das „Verbinden der Punkte“ oder das „Zusammensetzen der Puzzleteile“ ist so weit nachvollzieh-, wie verdaubar.

        Liebe Grüße,
        (auch dir Rosita, dein Einverständnis voraussgesetzt betreff der zwei Links)
        Raphael.

        Gefällt mir

        • Ich kenne Prof. Veith schon seit längerer Zeit. In vielen Teilen stimme ich mit ihm überein, jedoch gibt es einiges, woran ich Anstoß nehme. Dazu kann ich mich hier aber nicht äußern.
          Was die Pyramide betrifft und wer an deren Spitze steht…nun, dazu habe ich schon vieles gesagt und kann es letztlich auch nicht beantworten. Da wären noch die Endzeitsekten, die wichtige Sekte mit größtem politischen Einfluss Chabad Lubawitsch und die schwarze Priesterschaft, die seit Äonen ihr Unwesen treiben.
          Ansonsten kann jeder lesen, was er möchte und sich sein Urteil selbst bilden, denn das müssen wir alle, je nach unserem Bewusstseinsstand.
          LG

          Gefällt mir

  3. Dann muss ich mich immer wieder fragen; wieso laufen solche Völkermörder noch immer frei herum? GATES muss endlich vor ein Tribunal genau sie wie SOROS SCHWAB MERkILL die Liste ist lang ..es kann doch nicht sein dass diese CABBALA weiterhin ihr Unwesen treiben die Menschen jeden Alters ermorden?! PSYCHOS entscheiden WER leben darf und wer nicht! Ich sage KÖPFE müssen rollen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s