DEMO-ERFOLG Starkes Zeichen: Mut-Unternehmer stehen auf gegen Corona-Politik

Alois Endl

Viele fragen sich: „Warum lassen sich die Unternehmer das alles gefallen?“ Nicht so in Oberösterreich. Dort setzten die fleißigen Unternehmer, die im letzten Jahr massive Schäden an ihrer Existenz erleiden mussten ein starkes Zeichen. Auf dem Linzer Hauptplatz forderten sie am Samstag die sofortige Beendigung aller Zwangsmaßnahmen. Möglich machte das die fesche Edith Brötzner. Abermals bewies die taffe Werbeunternehmerin Organisationstalent. Der Linzer Fotograf Alois Endl hielt die Demo in beeindruckenden Bildern fest (Galerie nachstehend im Beitrag).

Genau ein Jahr zuvor (auch am 15. Mai) fand die erste Unternehmer-Demo in Linz statt. Mittlerweile durchlitten die Selbständigen über ein Jahr voller Sorgen und harter Entbehrungen. Denn die Corona-Politik der Regierung verunmöglicht vielen von ihnen, ihrem Erwerb nachzugehen. Zum Jubiläum trafen sich zirka 250 Unternehmer aus verschiedensten Branchen am Samstag wieder am Linzer Hauptplatz, um die sofortige Beendigung der Lockdowns sowie des Test- und Impfzwangs zu fordern.


„Informiert euch!“ – Auch in Oberösterreichs Unternehmer-Widerstand liest man begeistert den Wochenblick:

Bekannte Gesichter aus verschiedenen Branchen

Mit dabei waren viele bekannte Gesichter. So zum Beispiel die Linzer Mut-Wirtin Alexandra Pervulesko. Sie protestierte öffentlichkeitswirksam gegen die Maßnahmen der türkis-grünen Regierung, indem sie ihr „Badcafe“ in der Linzer Badgasse dem Verordnungswahn zuwider aufsperrte – Wochenblick berichteteKreativ: Im Zuge der Demo sang Pervulesko, ihres Zeichens erfahrene Schauspielerin und Sängerin, gegen die Restriktionen an. Doch nicht nur die Gastronomie leidet unter der Situation. Auch ein Bestatter nahm am Protest teil. Mit Baumeister Franz Wimberger, dem Gründer von „Wimberger Bau“, hielt ein weiterer bekannter Unternehmer eine Rede im Zuge der Kundgebung.

Die Linzer Mut-Wirtin Alexandra Pervulesko sang gegen die restriktiven Corona-Maßnahmen an:

Wieder eine gelungene Veranstaltung

Bereits seit mehr als einem Jahr veranstaltet Edith Brötzner, Geschäftsführerin der „Blue Marketing“-Werbeagentur, erfolgreich Protestkundgebungen unter dem Motto „Österreich ist frei“ – Wochenblick berichtete. Sie ist zufrieden mit der gelungenen Veranstaltung. Durch die Bank hätten sich die Teilnehmer begeistert gezeigt, schildert Brötzner gegenüber dem Wochenblick. Auch die Zusammenarbeit mit der Linzer Polizei sei gut verlaufen. Auch ein Pensionist habe sich nach der Kundgebung bedankt, er lasse sich nun nicht mehr impfen, zeigte er sich überzeugt.

Erfolgreicher Flashmob am Freitag

Die aufgeschlossene Unternehmerin Brötzner steckt auch im Lockdown voller Tatendrang. Bereits am Tag zuvor organisierte sie einen Ententanz-Flashmob in der Linzer Innenstadt. Der Gedanke: Die FFP2-Masken verleihen ihren Trägern etwas Entenhaftes. Die Flashmobs sollen auf deren Schädlichkeit und Sinnlosigkeit aufmerksam machenWichtig in Zeiten wie diesen: Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Groß und Klein erfreuten sich am Freitag am Ententanz-Flashmob:

Die fesche Unternehmerin Edith Brötzner wurde zu einer Ikone des Widerstands. Sie gibt nicht auf:

Am Samstag zeigten Oberösterreichs Unternehmer Gesicht (Fotos: Alois Endl):

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “DEMO-ERFOLG Starkes Zeichen: Mut-Unternehmer stehen auf gegen Corona-Politik

  1. So macht man das! Aufstehen gegen IRRE Politdarsteller, denen das Volk am Arsch vorbei geht, die aber genau von denen gut und reichlich leben und ihnen die Taschen leeren! Ob bei den Ösis oder bei uns, spielt keine Rolle. Sie sind alle Verbrecher, weil sie ihre Länder, für die sie sorgen sollten, in den Abgrund fahren!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s