Darf man im Ausnahmefall foltern? | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur

78.929 Aufrufe•04.01.2021

SRF Kultur132.000 Abonnenten

Wenn es auf Leben und Tod geht, geraten moralische Grenzen ins Wanken. Niemand vermag diese Ausnahmesituationen packender zu inszenieren als der Schriftsteller Ferdinand von Schirach. 🔔 Abonniere jetzt SRF Kultur auf YouTube 👉 https://www.youtube.com/srfkultur?sub…​ Sein neuestes Fernsehdrama «Feinde» basiert auf dem realen Fall einer tödlichen Kindesentführung und verhandelt die Frage des Folterverbots: Gilt dieses Verbot wirklich unbedingt und ausnahmslos? Im Gespräch mit Wolfram Eilenberger verteidigt der Autor die Vieldeutigkeit menschlichen Handelns. Er erklärt, worin der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit besteht, ob Täter letztlich auch nur Opfer sind und ob es so etwas wie genuin böse Menschen gibt. Sternstunde Philosophie vom 3.1.21

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s