SPD-Vorsitzende Esken: Deutschland braucht Regierung mit kommunistischen Revolutionären!

(Michael van Laack) Eine Rede der jetzigen Linken-Chefin aus dem Jahr 2011 wird aktuell berechtigterweise in den sozialen Netzwerken wieder hochgespült, nachdem die SPD-Vorsitzende eine Koalition mit der Linkspartei für mehr als nur wünschenswert erklärt hat. Ob den Granden ihrer Partei und von Bündnis90/Die Grünen diese und andere verfassungsfeindliche Aussagen (auch aus jüngerer Zeit) bekannt sind? Gewiss! Doch zu verlockend ist die Aussicht, Deutschland 30 Jahre nach dem Fall der Mauer in eine neue rotgoldene sozialistische Zukunft führen zu können.

Über Parlamente lässt sich keine klassenlose Gesellschaft erreichen

Deshalb erteilte die Vorsitzende der Linkspartei der Demokratie und dem Grundgesetz eine klare Absage und hat sich bis heute nicht davon distanziert. Der Keim einer neuen Gesellschaft könne nur in sozialen Kämpfen entstehen. Vorbild sollten arabische Länder sein, denn in ihnen habe sich gezeigt, welche herausragenden Erfolge eine Massenbewegung haben kann, in der radikalisierte Jugendliche und die Arbeiterklasse sich vereinigen. Nur durch Revolutionen seien in der Geschichte Veränderung erreicht worden. Was mittlerweile aus dem „Arabischen Frühling“ geworden ist, wissen wir alle.

Video-Player00:0000:49

Verfassungsschutz, wo bist Du?

Mit einer solchen Vorsitzenden ist die Linkspartei definitiv ein Fall für den Verfassungsschutz. Eigentlich auch vorher schon. denn dem Verfassungsschutz dürften alle Reden von Wissler, Hennig-Welsow und anderen Protagonisten der Partei aus den vergangenen zehn Jahre kaum entgangen sein, in denen sie immer wieder einmal ihre Vorliebe für Regierungsformen wie jene unter Lenin und Stalin geäußert haben.


Allerdings steht zu befürchten, dass die einzigen Alarmlampen, die bei der Bundesbehörde und im Kanzleramt deshalb angegangen sind und weiterhin angehen, vor der Gefahr warnen, die Linkspartei könne durch Beachtung solchen Materials kompromittiert werden und als wichtige Stütze im Kampf gegen rechts wegbrechen. Deshalb steht schon seit Jahren kein hartes Anfassen der linksradikalen Politszene mehr auf dem Programm. Der Feind steht rechts , der Feind ist konservativ, der Feind ist bürgerlich. Basta!

Esken versteht nicht, warum man mit den Linken nicht koalieren dürfe

„Niemand muss Angst vor Rot-Grün-Rot haben“, erklärte die SPD-Vorsitzende erst gestern. Die Kombination aus SPD, Grünen und Linkspartei stehe für eine sehr progressive Politik, die dem Land nach den Merkeljahren guttäte.

„Es wird Zeit, dass die Union auf die Oppositionsbank wechselt und sich dort erholt.“, ließ sie uns zudem wissen. Damit hat Esken zweifellos recht, nur würden unter einer Regierung mit Beteiligung der Linkspartei die Abgeordneten der Union wohl eher auf dem Schafott als auf der Oppositionsbank landen. Von AfD und FDP ganz zu schweigen.

https://philosophia-perennis.com/2021/04/12/spd-vorsitzende-esken-zur-koalition-mit-kraeften-bereit-die-gewalttaetige-kommunistische-revolution-fordern/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “SPD-Vorsitzende Esken: Deutschland braucht Regierung mit kommunistischen Revolutionären!

  1. Ein umfassender, wie globaler !Inter-National-Sozialismus! oder eben
    die zwei Seiten dieser einen Medaille.
    Die hegelsche Dialektik wir zum Höhe-, nein treffender zum Endpunkt gebracht.
    Das Facelift dessen, was wir schon vor 500 Jahren hatten …
    und sie schaffen es, uns das so einzureden,
    daß wir es selbst wollen, das unser Blut über uns kommt!
    … Oooops, doch das war vor 2000 Jahren!

    Haben wir Mut und Zuversicht
    Raphael

    Gefällt mir

  2. Was interessiert DAS den Verfassungschutz?! Der muß sich um Rääächte, wie den Volkslehrer usw. kümmern, weil die ja gegen die Kommunisten im BT aufstehen. Geht überhaupt nicht.
    Dieses Kommunistenpack kommt immer mehr aus den Löchern gekrochen und zeigt sich so, was sie wirklich sind_ ANTIDEMOKRATEN UND kOMMUNISTEN/FASCHISTEN!
    Dem Satz, daß der Feind rechts steht, gutbürgerlich und konservativ ist, ist den sog. „Regierenden“ und dem Verfassungsschutz ein Dorn im Auge und deshalb werden sie die Faschistenrichtung weiter wohlwollend begleiten und sich leiber auf die nicht vorhandenen Feinde stürzen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s