SACHSENSUMPF: Missbrauch im großen Stil aufgedeckt!

Ein Kapitel aus dem Buch von Heiko Schrang, das es in sich hat. Wir dürfen das nicht vergessen, denn viele Juristen haben sich mit ihren Gräueltaten an Kindern erpressbar gemacht. R.

2.419 Aufrufe•11.04.2021 Heiko Schrang LIVE14.800 Abonnenten

Welche Informationen zu den normalen Bürgern durchdringen, entscheiden einzig und allein die großen Medien. Die wirklich brisanten Entdeckungen werden meist nicht der Öffentlichkeit preisgegeben, ein Name steht dabei für einen riesigen Skandal: Der riesige Missbrauchsskandal in Sachsen. Verwickelt darin waren hochrangige Politiker, Anwälte und Richter. In diesem exklusiven Hörbuch aus dem Buch „Die Jahrhundertlüge 2“ erfahrt ihr alle geheimen Hintergründe zu diesem Fall, gesprochen vom bekannten Schauspieler Reiner Schöne!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “SACHSENSUMPF: Missbrauch im großen Stil aufgedeckt!

  1. Mein lieber Scholli, was für ein duch und durch verkommenes und korruptes Pack in Poltik, Polizei und Justiz. Die gehen wortwörtlich über Leichen, wenn ihnen einer zu Nahe kommt. Sachsen, is da ncht der Faschist Ramelow an der Spitze?

    Gefällt mir

      • Weißte, mich erschreckt das! Sie stecken immer noch in ihrem Kommunistensumpf und haben sich oben gehalten. Ramelow ist ja ein Wessi, aber dem gefiel die sog. „Demokratie“ nicht. Jetzt tobt er sich so richtig aus. Es scheinen nicht alle aufgewacht zu sein, und ich hatte so viel Hoffnung auf Euch Ossis gesetzt, weil Euch die ganze Umschulungsscheiße, die bei uns Wessis stattfand, erspart blieb. Irgendwie bin ich jetzt im Zwiespalt, denn mir hat das von 1989 so imponiert! Gut, war ja auch von Oben so geplant, wie wir heute wissen, aber das zählt für mich nicht, weil wir alle davon keine Ahnung hatten. Die Aktion bleibt daher für mich als solche bestehen und die war Klasse! Wir hätten das auf jeden Fall nicht zuwege gebracht. Wir können ja heute einen Vergleich ziehen…..

        Gefällt mir

        • Es stimmt nicht, dass im Osten die Menschen nicht umgeschult worden – ganz im Gegenteil. Sie wurden indoktriniert durch Presse und Fernsehen, genau wie in der BRD auch. Es gab ein Ministerium für Volks(verblödung)bildung. Eine riesengroße Liste von verbotenen Büchern und Schriften, die auf dem Index standen und stattdessen wurden Schriften und Lehrpläne herausgegeben, die ins System passten. Der Aufwachprozeß konnte stattfinden, wenn man die Realität mit diesen Materialien vergleicht.
          Es gibt eine Datei der sogenannten Wachmacherbücher… hier:

          https://germanenherz.wordpress.com/2011/12/04/germanenherz-online-information-bucher-dateien-artikel-dokumente-musterschreiben/

          Gefällt 1 Person

          • Stimmt, so gesehen hast Du recht! Wir hatten also auf beiden Seiten die Indoktrination, wenn auch in unterschiedliche Richtungen, aber Indokritantion bleibt Indoktrintion, egal, in welche Richtung sie bewerkstelig wird! Verbotene Bücher ga’s hier auch, also nicht nur bei Euch. Vieles durfte noch nicht mal angehaucht werden, was sich übrigens bis heute bewährt! Wenn ich meine Tante in Halle/Saale besuchte, die eineinhalb Monate vor der Mauer „rübergemacht“ hat, da habe ich einiges mitbekommen. Auf ihrer Arbeitsstelle war fast nur „renitentes Volk“, was mich als Jugendiche immer amüsiert hat. Auch bewundernswert fand, weil sie damit viel riskiert haben. Aber der Chef war ja auch einer von ihnen – ein eingeschworener Club! War eine klasse Truppe!
            Danke für den Link. Die Truppe kenne ich und finde sie Klasse!

            Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s