Die Seuchen-Erfinder – Hans U. P. Tolzin

Mein Telegram-Kanal: https://t.me/rositha13

Wie Mikrobenjäger immer wieder bekannte Krankheitsbilder umdeuten und zu „neuen“ Seuchen und Pandemien erklären! Trotz aller medizinischer Errungenschaften werden wir immer häufiger, so scheint es, von neuen tödlichen Seuchen heimgesucht. Gesundheitsämter, Mikrobiologen und nicht zuletzt die Medien versetzen regelmäßig die Bevölkerung mit der Entdeckung neuer „Killer-Keime“ in Angst und Schrecken. Doch aufmerksamen Zeitgenossen sind spätestens im Zuge der sogenannten „Schweinegrippe“ zahlreiche Widersprüche der Experten und Behörden aufgefallen. Hans U. P. Tolzin, Medizinjournalist und Herausgeber der kritischen Zeitschrift „impf-report“, hat einige Ausbrüche dieses und des letzten Jahrhunderts akribisch analysiert und stellt mit diesem Buch erstmals eine Zusammenfassung seiner Ergebnisse vor. Er geht z. B. der Frage nach, ob es die behauptete Seuche wirklich gegeben hat (ob sich also die Erkrankungsraten meßbar erhöht haben), wie bei der Diagnosestellung vorgegangen wurde, ob statistische Tricks angewendet wurden, ob alternative Ursachen vielleicht plausibler sind als die offiziell behaupteten – und welche der zahlreichen Verschwörungstheorien möglicherweise zutreffen. Tolzin kritisiert offen die Neigung vieler Mediziner und der Behörden, Medikamentennebenwirkungen und Kunstfehler von vornherein als mögliche Ursache auszuschließen und ihren naiven Glauben an fragwürdige Labortests, für deren Eichung die notwendigen verbindlichen internationalen Standards völlig fehlen. Am folgenschwersten ist seiner Ansicht nach jedoch die völlige Mißinterpretation der Rolle von Bakterien und Viren im Zusammenhang mit dem Krankheitsgeschehen. Hier steht in den nächsten Jahren möglicherweise ein Paradigmenwechsel und eine völlige Neuorientierung der modernen Medizin bevor. Die nächste Pseudo-Seuche kommt bestimmt! Dieses Buch wird Sie gegen jede Panikmache immunisieren!Klappentext zu „Die Seuchen-Erfinder “Wie Mikrobenjäger immer wieder bekannte Krankheitsbilderumdeuten und zu „neuen“ Seuchen und Pandemien erklären!Trotz aller medizinischer Errungenschaften werden wir immer häufiger, so scheint es, von neuen tödlichen Seuchen heimgesucht. Gesundheitsämter, Mikrobiologen und nicht zuletzt die Medien versetzen regelmäßig die Bevölkerung mit der Entdeckung neuer „Killer-Keime“ in Angst und Schrecken. Doch aufmerksamen Zeitgenossen sind spätestens im Zuge der sogenannten „Schweinegrippe“ zahlreiche Widersprücheder Experten und Behörden aufgefallen.Hans U. P. Tolzin, Medizinjournalist und Herausgeber der kritischen Zeitschrift „impf-report“, hat einige Ausbrüche dieses und des letzten Jahrhunderts akribisch analysiert und stellt mit diesem Buch erstmalseine Zusammenfassung seiner Ergebnisse vor. Er geht z. B. der Frage nach, ob es die behauptete Seuche wirklich gegeben hat (ob sich also die Erkrankungsraten meßbar erhöht haben), wie bei der Diagnosestellungvorgegangen wurde, ob statistische Tricks angewendet wurden, ob alternative Ursachen vielleicht plausibler sind als die offiziell behaupteten – und welche der zahlreichen Verschwörungstheorien möglicherweise zutreffen.Tolzin kritisiert offen die Neigung vieler Mediziner und der Behörden, Medikamentennebenwirkungen und Kunstfehler von vornherein als mögliche Ursache auszuschließen und ihren naiven Glauben an fragwürdigeLabortests, für deren Eichung die notwendigen verbindlichen internationalen Standards völlig fehlen.Am folgenschwersten ist seiner Ansicht nach jedoch die völlige Mißinterpretation der Rolle von Bakterien und Viren im Zusammenhang mit dem Krankheitsgeschehen. Hier steht in den nächsten Jahren möglicherweiseein Paradigmenwechsel und eine völlige Neuorientierung der modernen Medizin bevor.Die nächste Pseudo-Seuche kommt bestimmt! Dieses Buch wird Sie gegen jede Panikmache immunisieren!

https://www.weltbild.de/artikel/buch/die-seuchen-erfinder_16989285-1

28 Kommentare zu “Die Seuchen-Erfinder – Hans U. P. Tolzin

  1. „Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.“

    Henry Ford gründete den Automobilhersteller Ford Motor Company. Er perfektionierte konsequent die Fließbandfertigung im Automobilbau, die allerdings schon Ransom Eli Olds 1902 in vereinfachter Form in seiner Automobilfirma Oldsmobile vorweggenommen hatte.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Endzeitumschau – Februar 2021 – Esto miles

  3. Tja, das sind alles von der Pharmamafia gekaufte geldgierige Schleimer, die für ständige neue Krankheiten auf Tour sind. Sie müssen doch dfür sorgen, daß der Profit dieser Mafia nicht abbricht, sondern gesteigert wird. Ich finde, sie machen ihre Arbeit sehr gut, wenn ich mir die vielen im Volk beäuge, die für jeden Scheiß ein neues Medikament brauchen. Es liegt am Konsumenten, ob er da mitmacht oder nicht, ob die was erfinden oder nicht!
    Es liegt alleine an uns! Wennn wir nicht ständig gläubig hinter irgendeiner herbeigezauberten „Krankheit“ herrennen und uns selber informieren würden, welche Möglichkeiten vorhanden sind, hätten die keine Grundlage mehr. Sie spielen mit der Gesundheit der Menschen – und die Masse fällt drauf rein, weil sie nicht denkt und hinterfragt!

    Gefällt mir

    • Der einzige Ort, wo der CORONA-Virus wirklich gefährlich werden kann, ist in der Phantasie der Menschen. Und dort kann er zunächst keinen Schaden anrichten, es sei denn der virtuell Infizierte bekommt es im Endstadium mit der Angst zu tun und läßt sich in der Realität impfen.

      Am nächsten Tag sitzen sie dann alle schön brav, wie die Hühner auf der Stange in den Wartezonen bei Arztpraxen und Krankenhäusern und wollen sich freiwillig präventiv impfen lassen und finden dabei Krankheit und Tod. Die Impftoten kommen gerade wieder recht, um den Notstand auszurufen.

      Und wer sich nicht zwangsimpfen also totspritzen lassen will, wird vom Militär erschossen, obwohl rein faktisch überhaupt nie etwas passiert war. Das geht schon so, seit der „Mondlandung“. Wenn man die Virtualität von der Realität nicht mehr unterscheiden kann, dann ist man halt reif für die Klapse.

      Gefällt 1 Person

      • Das Schlimme ist, dass die Aufgewachten darunter zu leiden haben, wenn die Massen alles mitmachen und nicht endlich mal die Augen aufmachen. Und der Denunziantenstadl lässt grüßen. Danke für Deinen Kommentar.

        Gefällt mir

        • @ rositha13

          Na dann ´raus aus dem Denunziantenstadl! Aber wohin?

          Dort, wo der Pfeffer wächst

          Früher, als ich noch Kind war, hatte meine Mama immer zu mir gesagt, wenn ich nicht lernen wollte : „Mach´ nur so weiter, dann kommst Du dorthin, wo der Pfeffer wächst!“ Aus Angst vor dem Ungewissen hat man sich dann doch immer irgendwie völlig unnötig abgestrampelt, denn so schlecht sieht es auf den Gewürzinseln gar nicht aus. Aber schaut nur selbst! Inselgruppe der Molukken, Indonesien

          Gefällt 1 Person

        • „Wenn die Sehnsucht größer ist als die Angst, wird Mut geboren!“

          Rainer Maria Rilke war Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne.

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s