Paris: Zentralbank bei heftigen Ausschreitungen in Brand gesteckt

Mehr Informationen gibt es hier: https://t.me/rositha13

133.000 DEMONSTRANTEN GEGEN POLIZEIGEWALT

Am Wochenende demonstrierten in Paris 133.000 Menschen gegen das neue Sicherheitsgesetz. Das Gesetz verbietet das Filmen von Polizisten. Viele Franzosen sehen ihre Bürgerrechte durch die Novelle eingeschränkt und die Pressefreiheit gefährdet. Die Demonstrationen mündeten in heftigen Ausschreitungen bei denen sogar der Sitz der französischen Zentralbank in Brand gesteckt wurde.

Neben etlichen Demonstranten und vereinzelten Fotografen wurden 98 Polizisten im Zuge der Ausschreitungen verletzt. 60 Demonstranten wurden festgenommen.

Heftige Ausschreitungen mit Molotow-Cocktails

Sie nennen es einen „Marsch für die Freiheit“: Mit Molotow-Cocktails taten die Demonstranten besonders brutal ihren Unmut kund. Das neue Sicherheitsgesetz würde ihre Bürgerrechte einschränken, befürchten viele Franzosen.https://platform.twitter.com/embed/index.html?creatorScreenName=wochenblickat&dnt=false&embedId=twitter-widget-0&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1332710910062981120&lang=de&origin=https%3A%2F%2Fwww.wochenblick.at%2Fparis-zentralbank-bei-heftigen-ausschreitungen-in-brand-gesteckt%2F&siteScreenName=wochenblickat&theme=light&widgetsVersion=ed20a2b%3A1601588405575&width=550px

Die Demonstranten zündeten auch Autos an:


Zentralbank in Brand gesteckt

Frankreichs Innenminister Gerald Darmanin verurteilte die Ausschreitungen auf Twitter. Die Demonstration richtete sich vor allem gegen das neue Sicherheitsgesetz, das von ihm initiiert wurde. Darmanin gilt als jener Mann, der den Gelbwestenprotesten Einhalt gebieten solle.

Die Filiale der französischen Zentralbank am Platz der Bastille wurde in Brand gesteckt:

Die Brandstifter riefen anti-kapitalistische Parolen und johlten:

Ein Journalist wurde im Zuge der Ausschreitungen von der Polizei verletzt:

https://www.instagram.com/p/CINkc1VFhYa/embed/captioned/?cr=1&v=13&wp=540&rd=https%3A%2F%2Fwww.wochenblick.at&rp=%2Fparis-zentralbank-bei-heftigen-ausschreitungen-in-brand-gesteckt%2F#%7B%22ci%22%3A0%2C%22os%22%3A2343.999999999596%2C%22ls%22%3A1972.599999999602%2C%22le%22%3A1985.9999999998763%7D

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Paris: Zentralbank bei heftigen Ausschreitungen in Brand gesteckt

  1. Mist! Finde ich gar nicht gut, weil uns die dieses Politgesindel genau da haben will!!!!!!!! Die Franzosen sind kleider etwas heißblütiger, als der bequeme DEUUTSCH. Gewalt bringt gar nichts. Hoffen wir, daß es wieder ruhiger wird. Auf die Straße gehen IMMER – aber bitte ohne gewalt!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s