Wie Konzerne und Regierung die Gewerkschaften finanzieren

Wie Konzerne und Regierung die Gewerkschaften finanzieren

Gegenwärtig vergeht kaum ein Tag, an dem keine neuen Massenentlassungen angekündigt werden. Die Hiobsbotschaften aus den Chefetagen der Konzerne und Banken überschlagen sich. Die Unternehmen nutzen die Corona-Krise und die Milliardensummen aus der Staatskasse, um massenhaft Arbeitsplätze abzubauen und drastische Sozialkürzungen durchzusetzen, die seit langem geplant waren.

Diese kapitalistische Offensive gegen die Arbeiter stützt sich auf eine enge Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften und ihren Betriebsräten. Viele Rationalisierungsprogramme, die mit einem umfassenden Arbeitsplatz- und Sozialabbau verbunden sind, werden von den Gewerkschaften ausgearbeitet und von ihren Funktionären im Betrieb durchgesetzt. Wer dagegen protestiert, wird eingeschüchtert und mundtot gemacht. Wer aufmuckt, findet sich schnell auf den Entlassungslisten wieder, die die Betriebsräte im Rahmen der Mitbestimmung erstellen.

„Sozialpartnerschaft“ und „Mitbestimmung“, die in Deutschland wie in…..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Wie Konzerne und Regierung die Gewerkschaften finanzieren

  1. Sind das nicht nette Gewerkschaften? Sie sorgen doch so für ihre Mitglieder, oder?! Sie sorgen für einen guten Abbau und das möglichst viel dabei für sie rausspringt. Ich habe hier so ein paar eingefleischte Gewerkschaftler, die immer noch nicht kapiert haben, welchen miesen Verein sie mit ihren paar Kröten unterstützen. Die kriegen ihn. Ob es was hilft, steht auf einem andern Blatt!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s