Bischof: „Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“

Bischof Athanasius Schneider und Papst Franziskus (Jorge Mario Bergoglio SJ) / Fotomontage: VoxNews

In italienischen Medien tauchte jüngst ein Hinweis auf ein genau vor zwei Jahren erschienenes Interview von Msgr. Athanasius Schneider *), einem der profiliertesten Bischöfe der katholischen Kirche, mit der italienischen Tageszeitung Il Giornale auf.

Darin stellt der Bischof kategorisch fest, dass seiner Meinung nach hinter der Masseneinwanderung nach Europa ein Plan stehe, die europäischen Völker auszutauschen. Ein Plan, der das europäische Christentum selbst in Frage stelle und der schon „lange vorbereitet“ worden sei.

Hier einige Auszüge aus dem Interview:

Il Giornale: Es gibt eine große Diskussion zum Thema Einwanderung. Wurde Italien von der Europäischen Union im Stich gelassen? Die Kirche ermahnt unser Land ständig zum „Humanitätsgedanken“.

Bischof Schneider: Das Phänomen der sogenannten „Einwanderung“ ist ein gelenkter und von den internationalen Mächten seit langem vorbereiteter Plan, um die christliche und nationale Identität der europäischen Völker zu verändern. Diese Mächte benutzen das enorme, moralische Potential der Kirche und ihre Strukturen, um ihr anti-christliches und anti-europäisches Ziel noch effizienter zu erreichen. Zu diesem Zweck werden das wahre Verständnis von Humanität und sogar das christliche Gebot der Nächstenliebe mißbraucht.

„Europäische Union ist eine Art neue Sowjetunion“

Il Giornale: Was halten Sie von Italiens Innenminister Matteo Salvini? (Anm.d.Red.: Das Interview wurde 2018 geführt)

Bischof Schneider: Ich kenne und beobachte die politische Situation in Italien nicht genau, deshalb bin ich nicht in der Lage dazu Stellung zu nehmen. Aber soviel: Wenn die Regierung eines europäischen Landes versucht, die eigene Souveränität und die eigene historische, kulturelle und christliche Identität gegen den Totalitarismus einer Art von neuer Sowjetunion zu betonen, die sich heute Europäische Union nennt und eine unverwechselbar freimaurerische Ideologie hat, dann ist das sicher lobenswert.

Hier gehts weiter:

Bischof: „Hinter der Migra­tion steht ein Plan, die euro­päi­schen Völker auszu­tau­schen“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Bischof: „Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s