Läuft in Deutschland – Ifo-Institut: 7,3 Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit

Nach Berechnungen des Ifo-Instituts waren 7,3 Millionen Beschäftigte im Mai in Kurzarbeit, fast fünfmal so viele Arbeitnehmer wie in der Finanzkrise im Jahr 2009. Die Bezugszeit für Kurzarbeitergeld läuft höchstens zwölf Monate, das böse Erwachen wegen der verordneten Corona-Maßnahmen könnte Ende dieses Jahres eintreten, sollte es zu einer Entlassungswelle kommen und sollte ein großer Teil der Kurzarbeiter in die Arbeitslosigkeit abgleiten.

[…] Im Mai sind in Deutschland 7,3 Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit gewesen, wie exklusive Berechnungen des ifo Instituts ergaben. „Diese Zahl war noch nie so hoch“, sagt ifo-Arbeitsmarktexperte Sebastian Link. „In der Finanzkrise lag der Gipfel der Kurzarbeit im Mai 2009 bei knapp 1,5 Millionen Menschen.“ In der Coronakrise hatten die Unternehmen ursprünglich 10,1 Millionen Arbeitnehmer zur Kurzarbeit angemeldet. Laut Daten des ifo Instituts wurden davon tatsächlich 71,6 Prozent in Kurzarbeit geschickt.

In den wirtschaftsnahen Dienstleistungen arbeiteten 2,4 Millionen Menschen in Kurzarbeit, das waren 24,5 Prozent der Beschäftigten. In der Industrie waren es 2,2 Millionen Menschen, oder 31 Prozent aller Beschäftigten, im Handel 1,3 Millionen Menschen oder 29,7 Prozent. Besonders gering war die Zahl auf dem Hoch- und Tiefbau mit 22.000 Arbeitern oder 4,1 Prozent der Beschäftigten.

Für die übrigen Wirtschaftszweige, die durch die Umfrage nicht erfasst wurden, schätzt das ifo die Kurzarbeit auf 1,3 Millionen Menschen oder 11,3 Prozent der Beschäftigten.

Im Gegensatz zur Finanzkrise, als über 80 Prozent der Kurzarbeiter in der Industrie beschäftigt waren, wird Kurzarbeit in der Corona-Krise über fast alle Wirtschaftszweige hinweg eingesetzt.

Grundlage dieser Zahlen sind die Konjunkturumfragen des ifo, bei denen im Mai erstmals der Anteil der Kurzarbeiter der Firmen abgefragt wurde. […] Quelle ifo.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Läuft in Deutschland – Ifo-Institut: 7,3 Millionen Beschäftigte in Kurzarbeit

  1. 2008 waren es wesentlich weniger und es war ein erheblicher Schaden entstanden. Jetzt liegen die Kurzzeitarbeiter und Arbeitslosen um ein vielfaches höher FÜR NICHTS UND WIEDER NICHTS!!! AUSSER FÜR EINE KRIMINELLE BANDE; DIE AN IHRER NWO ARBEITEN!
    DER ENTSTANDENE SCHADEN WELTWEIT IST UNERMESSLICH UND KANN IM MOMENT NUR GESCHÄTZT WERDEN!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s