Überführt: Chef-Virologe liefert von Politik gewünschte Corona-Empfehlungen

Dass die Schulen erst sehr spät und dann nur halb aufsperrten, geht maßgeblich auf eine Studie von Christian Drosten zurück. Und genau die steht jetzt in der Kritik.

Foto: DALIBRI / wikimedia.org (CC-BY-SA-3.0)

Überführt: Chef-Virologe liefert von Politik gewünschte Corona-EmpfehlungenDie Zahl der Coronavirus-Infektionen geht weiter zurück – und zwar trotz Lockerungen der von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) verordneten, masssiven Corona-Einschränkungen. Wären die Argumente der schwarz-grünen Regierung und ihrer Berater richtig gewesen, hätten sie wieder steigen müssen.

Kritiker wurden und werden diffamiert

Doch das passt nicht in die offizielle Lesart des Coronavirus. In dem Zusammenhang sagte schon vor vier Wochen Michael Fleischhacker, der Moderator von „Talk im Hangar-7“ bei ServusTV:

Bis jetzt war einfach jeder, der nicht genau das Gleiche sagte wie Herr Drosten, ein Aluhut-Träger und Chemtrail-Idiot.

Christian Drosten ist der Chef-Virologe der Charité Berlin, der auch die bundesdeutsche Regierung berät. Die Kleine Zeitung widmete ihm erst vor zwei Wochen eine Bühne und ließ ihn im Beitrag „Wir leben in einer Naturkatastrophe“ die Panikmacherei, wie sie Kurz inszenierte, bestätigen. Jeder, der der offiziellen Lesart des Coronavirus, wonach es ach so gefährlich sei, widersprach, wurde als „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft.

Bestellte Empfehlungen geliefert

Doch genau dieser Herr Drosten, der den Regierenden das wissenschaftliche Feigenblatt für ihre Corona-Maßnahmen ausstellte, genau dieser Herr steht nun in der Kritik: Wissenschaftler aus mehreren Ländern werfen dem medial dauerpräsenten Virologen vor, statistisch unsauber gearbeitet und seine wissenschaftlichen Empfehlungen den Wünschen der Politik angepasst zu haben.

Konkret geht es um eine Drosten-Studie vom April. Darin behauptet er, dass Kinder ebenso ansteckend mit dem Coronavirus sein können wie Erwachsene. Folglich empfahl Drosten der Bundesregierung in Berlin, Schulen und Kindergärten weiter geschlossen zu halten.

Uminterpretierte Studie mit weitreichenden Folgen

Wie die Bild-Zeitung jetzt berichtet, sollen die Daten der Studie falsch erhoben und interpretiert worden sein. Leonhard Held von der Universität Zürich kritisiert, dass viel zu wenige Kinder untersucht wurden, um belastbare Aussagen treffen zu können. Seine, Helds Auswertung kommt nämlich genau zum gegenteiligen Ergebnis: Es gebe moderate Beweise für eine „zunehmende Viruslast mit zunehmendem Alter“.

Jörg Stoye von der Cornell Universität in New York (USA) bestätigt Helds Analyse. Und er meint, dass die Ergebnisse aus politischen Gründen verfälscht worden seien. Die Ergebnisse „scheinen von Entscheidungen der Forscher getrieben zu sein“ und „stimmten mit den öffentlichen Standpunkten (…) der jeweiligen Hauptautoren überein“.

Leittragende sind die in Panik versetzten Menschen

Damit wird klar: Die Regierungen in Berlin wie in Wien scheiterten nicht nur daran, die für ihre Entscheidungen nötigen Daten zu erheben. Sie bestellten auch Studien, die ihre Entscheidungen untermauern sollten. Und angefütterte Wissenschaftler lieferten die gewünschten Ergebnisse. Leidtragende sind die in Panik versetzten Menschen und all jene, die wegen der Corona-Maßnahmen arbeitslos geworden oder in Kurzarbeit sind.

AT

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Überführt: Chef-Virologe liefert von Politik gewünschte Corona-Empfehlungen

  1. Der Dorsten ist halt gekauft worden um den Schwachsinn den die Regierung von sich lässt wie bestellt zu verbreiten. So kann man auf dem Coronaklavier jede Oktave in jeder Tonart spielen wobei nun die Version der 2. Wellle daherkommt, gell? man muß ja vorbauen wenn im Oktober das Finanzsystem explodiert weil 1,5 Millionen Firmen Pleite anmelden, und die 2. Welle aber der Afrikanischen Migranten angeschwemmt wird, gell? da wird es dann lustig, was?

    Liken

  2. Ich werde NIEMALS begreifen, warum man einem einzigen Virologen in den Anus kriecht und ihn schalten und walten läßt, wie es ihm persönlich beliebt?! Dieser lag schn einmal mit seiner Millionen-Tote-Prognose so etwas von daneben, daß ich fassungslos sehen mußte, daß er die gleiche idiotische Strategie anwendete! Für mich ist das nur noch eine Witzfigur. Ein Mann, der nichts anderes in seiner hohlen Birne hat als seine Mitmenschen in Angst, Panik und Hysterie versetzt. handelt für mich ABSOLUT VERANTWORTUNGSLOS UND MENSCHENVERACHTEND! Wie viele hat die Angst und Panik hinweggerafft?! Aber darüber spricht man ja nicht, kann man zu den angeblichen Corona-Toten als Kollateralschaden gleich mit dazu zählen, damit die Panikmache auch gut funktioniert! Einfach nur noch widerwärtig, solche Typen. Statt die Angelegenheit sachlich anzugehen, wird lieber ein Grippevirus so hochgepuscht, damit man die von Gates vorgegebene Agenda auch ja durchsetzen kann. Eine Impfpflicht – und dabei werden dann mal kurz ein paar grundlegende Vorgaben bei der Erforschung und Erprobung von Impfstoffen außer Kraft gesetzt, wie er in einer Videowiedergabe ganz offen sagt! FÜR MICH IST DAS HOCHKRIMINELL! Dabei lag genau dieser Mann schon einmal mit Millionen Toten komplett daneben! Hier scheint wirklich ein Virus rumzugehen: Einer der die Gehirne bei betreffenden Politikern und „ihren Wissenschaftlern“ frißt, oder?! Der Mann gehört seines Postens enthoben und das RKI geschlossen! Wir brauchen unabhängige Institutionen, die sich nicht von einem Gates korrumpieren lassen und wirklich vorsorge für andere Menschen betreiben, die ihnen gestellte Aufgabe ernst nehmen und nicht Panik verbreiten!!!! Und davon haben wir einige in der BRiD, aber die zieht man lieber in den Dreck, weil sie dem Globalismus nicht zustimmen. ICH MÖCHTE AUCH KEINE TOTALE DIKTATUR! UND GENAU DARAUF STEUERN WIR JETZT ZU! DER GRUNDSTEIN WURDE MIT DEM CORONA-WAHN GELEGT! BRAVO! ABER JEDER EINZELNE WIRD DAFÜR BEZAHLEN, DENN KEINER ENTGEHT SEINEM SCHICKSAL! Es ist vorbestimmt. Ob man daran glaubt oder nicht, spielt da keine Rolle. Es ist so!
    Wenn ein angeblicher „Könner“ (das ist keine Beurteilung, ob er was kann oder nicht kann!) von einer Gates Stiftung mit finanziert wird (bei uns heißt das Bestechung!), dann sollte man IMMER auf Alarmstufe rot gehen!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s