Hartz IV: Ab Mittwoch alle Jobcenter wegen Corona-Krise geschlossen

Coronavirus 750x375 1 - Hartz IV: Ab Mittwoch alle Jobcenter wegen Corona-Krise geschlossen

Alle Arbeitsagenturen und Jobcenter ab Mittwoch geschlossen

Wie gegen-hartz.de aus einer internen Quelle erfahren hat, schließen bundesweit ab kommenden Mittwoch alle Jobcenter und Arbeitsagenturen. Arbeitslosengeld und Hartz IV Beziehende erhalten jedoch weiterhin ihre Bezüge. Beratungen sollen ab Mittwoch nur noch per Telefon stattfinden. Anträge, Widersprüchen usw. sollen in die Briefkästen der einzelnen Jobcenter geworfen werden.

Erstmals Schließung aller Leistungsträger

Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland schließen alle Jobcenter und Arbeitsagenturen. Das konnte die Redaktion “gegen-hartz.de” aus internen Quellen erfahren. Es wird allerdings davon ausgegangen, dass eine entsprechende offizielle Meldung noch im Laufe des Tages von Seiten der Bundesagentur für Arbeit (BA) entsandt wird.

Die BA sei diesen Schritt gegangen, um Leistungsbezieher und Mitarbeiter vor eine Ansteckung des neuartigen Coronavirus zu schützen. Zudem habe bei dieser Entscheidung auch die bundesweiten Kindergarten- und Schulschließungen eine Rolle gespielt. Weil viele Eltern ihre Kinder zu Hause betreuen müssen, fehlen diese am Arbeitsplatz. Eine ausreichende Betreuung in den Behörden sei unter diesen Umständen nicht mehr gesichert.

Lesen Sie auch:
– Hartz IV: Hamsterkäufe wegen Coronavirus führen zu unhaltbaren Zuständen
– Hartz IV: Termin im Jobcenter – Ab sofort Gelber Schein via Telefon!

Stresstest überstanden

Am Wochenende, so ein Mitarbeiter der BA, der nicht genannt werden will, habe man einen sogenannten Stresstest unternommen, um zu schauen, ob das Telefonsystem technisch in der Lage ist alle Anfrage zu verarbeiten. Als dieser positiv ausfiel, wurde noch am Sonntag die Entscheidung getroffen, alle 400 Jobcenter und alle 156 Arbeitsagenturen ab Mittwoch, den 18.03.2020 zu schließen.

Was heißt das für Leistungsberechtigte?

Hartz IV Anträge können in die Briefkästen der Jobcenter eingeworfen werden. Alle bereits vereinbarten Termine werden ohne Folgen abgesagt. Alle Hartz IV Leistungen werden wie gewohnt aufs Konto überwiesen.

Im Verlauf des heutigen Tages werden von Seiten der Bundesagentur Hotline-Nummern veröffentlicht. Diese dienen nunmehr zu Bearbeitung von Fragen, Beratungen und Anträgen. Wie lange die Schließungen anhalten, war nicht in Erfahrung zu bringen. Weiteres auch zur rechtlichen Situation hier.

3 Kommentare zu “Hartz IV: Ab Mittwoch alle Jobcenter wegen Corona-Krise geschlossen

  1. Pingback: Patriotische Umschau – März 2020 – Deutsches Herz

  2. Nur mit einem hochgepuschten Grippe-Virus, genannt Corona, kann man ganze Länder und Industrien lahm legen. Aber da wir ja alle gesicherte Arbeitsplätze haben, müssen wir uns keine Sorgen machen, oder?! Viel schlimmer ist ja Corona! Da sterben ja Massen (bei uns dürfte sich das im 0,2% Bereich bewegen) und da ja dieses Jahr wegen der warmen Temperaturen kaum Erkältungswellen oder Grippewellen waren, hilft man dann mal schnell mit Corona nach und entwickelt dann ein Horrorszenario, damit auch ja alle Angst oder gar Panik bekommen und alles tun, was man ihnen vorbetet: Man gibt alle Rechte ab, läßt sich von irgendwelchen Idioten maßregeln und akzeptiert am Ende eine NWO, nur damit endlich wieder Ruhe und Ordnung einkehrt. Mannomann! Sieht hier noch einer die reale Gefahr, die man hinter dem Corona-Virus hinter den Kulissen ausbrütet?! DAVOR sollten wir uns schützen, denn sie planen eine komplette Unterordnung von uns Sklaven („Personal“ausweis! = rechtlos = staatenlos)) Mit dieser Inszenierung wollen sie eine totale Überwachung, die Abschaffung der Meinungsfreiheit, auch ein Verbot zum Denken gibt es schon länger! Alle, die „mit rechten Gedankengut“ hier sind, wollen wir auf unserer Demo nicht haben.O-Ton bei der Großdemo in Berlin im Januar 2017! – und ähnliche idiotische und gehirnlose Aussagen habe ich selbst miterlebt! Ich werde hier nicht alles aufzählen, was sie bei der Inszenierung dieses Corona–Wahnsinns im Hintergrund laufen haben, aber ich kann Euch sagen, daß es mit das bösartigste sein wird, was wir je in diesem Land erlebt haben! Panik ist die Grundvoraussetzung für einen politischen Umschwung zu einer Diktatur – die „richtigen“ Leute, also die Deutschenhasser, sitzen bereits im BT.
    Hier noch ein Video von Schrang, das ich sehr aufschklußreich finde. Er spricht mir aus der Seele! WARUM schaltet der Mensch nicht sein Gehirn ein?! Wir haben es alle mitbekommen!

    Gefällt mir

  3. Die Infrastruktur bricht zusammen, da muss man improvisieren. Die Auszahlung von Geldleistungen hat wirklich Vorrang vor irgendwelchen Meldepflichten. Oder wollen Sie, dass Leute ohne jede Rücklagen (und das sind Hartz-4-Empfänger in der Regel) anfangen müssen, für ihre Kinder und sich selbst Lebensmittel zu stehlen, um überleben zu können, weil nichts mehr auf dem Konto ist. Ich finde das in der akuten Situation eine sinnvolle staatliche Entscheidung, auch wenn es natürlich vereinzelt zu Mitnahmeeffekten kommen wird, aber die sind weniger gravierend als der Zusammenbruch des Gesamtsystems.
    Da scheinbar unendliche MILLIARDEN für Milliardenschwere Banken und DAX Konzerne zur Verfügung stehen, die merkwürdigerweise nicht mal einen Monat ohne Eingänge überleben können…(da sollte man sich mal fragen, was die eigentlich sind, ob es nicht ZOMBIE Unternehmen sind) , hat die Versorgung der Bevölkerung absoluten Vorrang!

    Wie viele von den DAX und Banken haben sich Jahrelang Milllionen Prämien gezahlt?
    Da kann jeder nur von träumen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s