Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht

Gesundheits-EinMalEins

Der Bundesverband der Freien Alternativschulen wehrt sich in einer Stellungnahme dagegen, dass ihre Schulleiter im Rahmen der Impfpflicht dazu verdonnert werden, den Impfstatus ihrer Schüler zu prüfen und weiterzumelden. Sie sei alleinige Aufgabe der Gesundheitsämter.

Stellungnahme des Bundesverbandes der Freien Alternativschulen (BFAS) zum Gesetzentwurf zur Masern-Impfpflicht

Berlin, 29.10.2019

Der BFAS ist ein Zusammenschluss von über 130 Schulen und Gründungsinitiativen, deren Basis selbstbestimmtes Lernen, demokratische Mitbestimmung und gegenseitiger Respekt ist.

Der BFAS unterstützt das WHO-Ziel einer Welt ohne Masern. Als Schulen sind wir aber keine Gesundheitsexperten und werden uns daher nicht für oder gegen eine Impfpflicht positionieren.

Problematisch ist aber aus unserer Sicht, dass der Gesetzentwurf die Pflicht zur Überprüfung einer vorliegenden Masernimpfung auf die Schulen verschiebt und diese angehalten werden sollen, nur noch geimpfte Kinder aufzunehmen und geimpftes Personal anzustellen. Damit will die Bundesregierung eine hoheitliche Aufgabe im Gesundheitswesen, hier die Kontrolle einer erfolgten Impfung, in die…

Ursprünglichen Post anzeigen 826 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht

  1. Tja, was soll man zu so einer Unverfrorenheit noch sagen?! 1. Wird mit dieser idiotischen Impfpflicht nicht nur das Menschenrecht verletzt, 2. Ist dieser Hampelmann überhaupt nicht dazu berechtigt, eine Impfpflicht einzuführen, DAS IST DIE ALLEINIGE ANGELEGENHEIT VON ELTERN UND AUCH NICHT VON SCHULLEITERN! und 3. auch noch zu Denunziabtentum aufzurufen ist dann die Krönung der Unverschämtheit! Aber sie paßt hervorragend in das verkommene BRiD-System, wo sich Nichtskönner zu Experten aufspielen, nur weil er Pharmalobbyist ist!
    Wenn sich dieser Schulleiter gegen solche Diktate wehrt, dann ist das sein gutes Recht und es wundert mich schon, daß wir solche Leute mit Charakter und Anstand noch in unserem Land haben! Die Eltern bezahlen für diese privaten Schulen und dann wird ihnen noch vorgeschrieben, was sie zu tun und zu lassen haben und die Lehrer sollen gefälltigst alles überprüfen, damit auch jedes Kind mit Giftstoffen verseucht werden?!
    Ich hoffe, daß dieser sog. „Gesundheitsminister“, der zu nichts legitimiert ist und für mich eine absolute Null ist,, mit Anzeigen überflutet wird!

    Liken

  2. Pingback: Impfpflicht: Freie Schulen wehren sich gegen Denunziations-Auftrag – Masern-Virus existiert nicht — Gegen den Strom | haluise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s