Der erfundene Hirntod!

Gesundheits-EinMalEins

Ein angesehener brasilianischer Neurologe will dem Mythos „Hirntod“ den Garaus machen.

Doktor Cicero G. Coimbra, MD PhD, Neurologe und Professor für Neurowissenschaften an der Bundesuniversität von São Paulo, Brasilien, sagte auch, dass die Genesung von komatösen Patienten oft möglich ist, aber eine streng kontrollierte medizinische Einrichtung gibt Ärzten und Medizinstudenten nicht die nötigen Fakten, die sie benötigen, um für ihre Patienten „das Beste zu geben, was sie können“.

Im Interview erklärt Dr. Coimbra, dass der Begriff „Hirntod“ in den 1960er Jahren geprägt wurde, nachdem die erste erfolgreiche menschliche Herztransplantation durchgeführt wurde.

Es gebe “keine vorläufigen wissenschaftlichen Untersuchungen” zum Hirntod-Konzept. Die Tatsache, dass diese Patienten „tot“ genannt wurden, ermöglichte es der medizinischen Gemeinschaft, alle rechtlichen Hürden zu überwinden, die mit der Entfernung lebenswichtiger Organe bei diesen komatösen Patienten verbunden waren.

Hirntod ist reversibel

Ihr Hauptfehler, argumentiert Dr. Coimbra, bestand darin, diese Patienten als “irreversibel” hirngeschädigt zu betrachten.

Ursprünglichen Post anzeigen 703 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Der erfundene Hirntod!

  1. „Organwahn“ kann ich auch sehr empfehlen!
    Wohin Selbstdarstellung und Profilierungssucht führen, hat uns die kriminelle Handlungsweise von Barnard sehr deutlich gezeigt! Wie kann man Mord – ORGANENTNAHME IST MORD! – legalisieren? Man setzt sich mit „kompetenten“ Leuten zusammen und entscheidet sich dann für den „Hirntod“ Es darf auf keinen Fall bekannt werden, daß derjenige, dem die Organe entnommen werden, dafür umgebracht wird! Und es hat ja auch viele Jahre lang hervorragend funktioniert! Daß sich hinter diesen Morden eine raffgierige hocheffiziente kund geldgierige Mörderbande eingenistet hat, wurde erst viele Jahrzehnte später aufgedeckt.
    Dabei war es doch von Anfang an ersichtlich, daß da etwas nicht stimmt, aber wer hat darüber schon nachgedacht? Bernard hat das Herz einer tödlich verletzten Frau entnommen und ihm, als Arzt hätte es bekannt sein MÜSSEN, daß man KEIN totes Organ verpflanzen darf, denn sofort nach dem Tod setzt der Zersetzungsprozeß ein – EIN ABSOLUT NORMALER VORGANG IM LEBEN EINES JEDEN MENSCHEN! Es heißt nicht umsonst: „Erde warst du, „Erde wirst du wieder werden.“
    Wir wissen alle, daß diese Herzverpflanzung tödlich endete. Als man einer mir lieben Feundin vor Jahren erklärte, sie wäre mit ihren 56 Jahren zu alt für eine Nierenspende, habe ich meinen Spenderausweis vernichtet und angefangen, mich mit dem Thema zu beschäftigen. Damals gab es noch kein Internet und es gab auch nichts darüber zu lesen, Allerdings änderte sich das ab Mitte der 90iger Jahre schlagartig, Ca. 10 Jahre später gab es dann schon einiges nachzulesen. Es war nicht erfreulich und es gab damals schon Ärzte, die davor warnten! Nur – wer hört schon gerne auf Warnungen?!. Aus einer einstigen Befürworterin ist heute eine absolute Gegnerin von Transplantationen geworden. WAS, bitte ist das für ein Leben, wenn man täglich x Tabletten schlucken muß, damit das Organ nicht abgestoßen wird? Welche Nebenwirkungen sind dabei hinzunehmen?! DARÜBER WIRD GESCHWIEGEN, DENN AUCH DAS IST UNERFREULICH! Lohnt sich das wirklich, für 1, 2, 3 und ein paar mehr Jahre?! Nein! Heute trage ich einen Ausweis, der jegliche Organentnahme verbietet und in dem ich auch für mich eine Transplantation strikt ablehne. ICH möchte keinen Mord auf meinem Gewissen haben, auch dann nicht, wenn ich ihn nicht begangen habe! UND ES DRINGEND ERFORDERLICH DARÜBER AUFZUKLÄREN!!!!!!
    Transplantationen sind ein Milliarden-Geschäft für alle, die daran beteiligt sind. Es geht nicht um die Heilung von Menschen, sondern nur um den Profit! Wer Geld am Hintern hat, der bekommt 2, 3, 4 Organe (Turn und Taxis, Rockefeller usw.) aber ein armes Würstchen bekommt keins, weil es für andere lukrativer verwendet werden kann. Es gibt genügend Skandale und wer darin verwickelt war. Es wird auch schon mal in der „Dringlichkeit“ ein Platz getauscht, wenn es sich lohnt! Heute gibt es hervorragende Berichte, sogar von Insidern, die das nervlich nicht mehr ertragen haben.
    Wenn die biologische Uhr abgelaufen ist, dann ist sie abgelaufen. Das alter spielt dabei keine Rolle. Wir sollten lernen, das zu akzeptieren und nicht Gott spielen zu wollen!

    Gefällt mir

  2. Pingback: Der erfundene Hirntod! — Gegen den Strom | haluise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s