Ist Trump wirklich das sexuelle Unschuldslamm?

Hallo, liebe Leser. Ich bin mir keineswegs sicher, wer Trump in Wahrheit ist, man kann jeden Menschen nur vor den Kopf gucken. Jedoch bin ich der Meinung, man sollte auch ihn kritisch ansehen, nicht im Sinne des Mainstreams, dort wird er nur pauschal abgewertet. Nein, es sollte sehr differenziert hingesehen werden.  So tut es jedenfalls Freeman auch in einigen anderen Beiträgen. R.

Freitag, 19. Juli 2019 , von Freeman um 15:00

Eins kann ich euch an Hand meiner Recherchen in der Epstein-Affäre sagen, viele der Scharlatane der sogenannten „alternativen Medien“ erzählen völligen Quatsch, von wegen Trump würde hinter der Strafverfolgung von Epstein stehen, Trump hätte Epstein aus Mar-a-Lago 2007 „geschmissen“ und das ganze würde nach Trumps „Plan“ ablaufen.

Das sind nur Gerüchte und falsche Behauptungen von Trump-Verstehern (gibts die immer noch?), für die ich keinerlei echte Bestätigung gefunden habe. Es ist die Staatsanwaltschaft von New Yorks südlichen Distrikt, welche Epstein jetzt anklagt und NICHT Trumps Justizministerium (DOJ) in Washington.

Mal behaupten die Trump-Gläubigen, das FBI sei gegen ihn und jetzt ist es für ihn, wie es ihnen gerade passt.

Es war ja Trump, der den damaligen Staatsanwalt Alexander Acosta, der Epstein die leichteste Strafe aller Zeiten gegeben hat, zu seinem Arbeitsminister beförderte, obwohl er über den „süssen deal“ für den Sexualstraftäter wusste.
Und wie ich bereits berichtet habe, hat Trump alle fünf DOJ-Beamte, welche Epsteins statt Lebenslänglich nur 18 Monate sich ausgedachten und mit den Anwälten vereinbart haben, in hohe Ämter befördert. 

Also sollen die Trump-Fans mal ganz ruhig sein, denn ihr „Messias“ steck in der ganzen Erpressungsmafia und Sexkapaden voll mit drin.

Es gibt eine ganze Reihe von Frauen, die Trump der sexuellen Belästigung, über Anfassen der Geschlechtsteile, bis hin zur Vergewaltigung beschuldigen. Entweder streitet er es ab, bedroht sie mit Klagen oder zahlt Schweigegeld. Ich erwähne nur drei Geschichten:

Passierte 2005 im Mar-a-Lago Club. Während eines Auftrags, um über Trumps einjährigen Hochzeitstag mit seiner Frau Melania zu berichten, behauptet die Autorin des People-Magazins Natasha Stoynoff, dass Trump sie gegen eine Wand gedrückt hat, anfing ihr die Zunge in den Mund bis zum Hals zu drücken und sie während einer Tour durch den Club körperlich angegriffen hat.

Ich bin ein grosses, zähes Mädchen, das mit zwei riesigen Brüdern gerungen hat. Ich habe sogar einmal mit Mike Tyson gekämpft. Es braucht viel, um mich zu überwältigen. Aber Trump ist viel grösser – eine dominierende Figur – und er war schnell, nahm mich überraschend und warf mich aus dem Gleichgewicht„, schrieb sie.

Sechs Kollegen und enge Freunde haben die Erzählung Natasha Stoynoff über den Angriff von Donald Trump im Jahr 2005 bestätigt.
Anfang der 90er Jahre in einem Nachtclub in Manhattan. Kristin Anderson war damals ein aufstrebendes Fotomodel und erzählte der Washington Post, dass sie auf einer Couch sass und mit Freunden sprach, als „seine Finger unter ihren Minirock rutschten, ihren Oberschenkeln entlang und ihre Vagina durch ihre Unterwäsche berührten„. Sie sagte, dass sie ihn sofort als Donald Trump erkannte, als sie sich von ihm zurückzog.

Trump bestreitet diese unsittliche Berührung.

1995-1996 im Bergdorf Goodman Kaufhaus in New York City. In ihrem Buch beschreibt E. Jean Carroll wie Trump sie in der Garderobe angegriffen hat, nachdem er sie dazu drängte, Unterwäsche anzuprobieren. Sie behauptete, er „öffnete den Reissverschluss seiner Hose, und indem er seine Finger um meinen privaten Bereich drückt, drückt er seinen Penis auf halbem Weg – oder ganz, ich bin mir nicht sicher – in mich hinein„. Sie sagt, sie hat gegen Trump sich gewährt.

Trump sagte in einer Erklärung, dass er „diese Person nie getroffen hat„, obwohl der an demselben Tag veröffentlichte Artikel ein Foto von Trump und Carroll enthält, die in einer Gruppe sprechen. Nachdem Trump das Foto gesehen hatte, behauptete er, dass er nicht weiss, wer sie ist.

Wir sehen, Trump und Epstein haben die selbe Einstellung, Frauen sind Objekte, ob jetzt ganz junge oder junge, über die man weil man reich und mächtig ist gegen ihren Willen verfügen kann.

Trump ist sicher kein sexuelles Unschuldslamm und er will auch nicht den Sumpf trockenlegen, wann begreifen die Trump-Gläubigen das endlich. Er macht mit neuen Tweets die Medien jetzt wider verrückt, um vom Sex-Skandal abzulenken.

Trump hat während des Wahlkampfes im Juni 2016 seinen Fans zu verstehen geben, „wählt mich und Hillary Clinton wird verhaftet„. Und? Es sind drei Jahre vergangen und Hillary läuft immer noch frei herum.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2019/07/ist-trump-wirklich-das-sexuelle.html

Dieser Beitrag wurde unter Trump veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu “Ist Trump wirklich das sexuelle Unschuldslamm?

  1. In der heutigen Zeit fehlt das „Sich Selbst Bewußt Sein“ und eine geistige Größe in der Mehrheit der Menschen. Sie sind einfach nur das Volk, das keine innere Stimme hat, kein metaphysisches Gefühl für die Angelegenheiten der Welt hat. Sie reagieren wie Hühner, denen Futter hingeworfen wird. Das schreibe ich in Demut, da ich in früheren Inkarnationen genauso war.

    Unsere geistige Größe erzeugt Ansichten und formt unseren Charakter. Wir sollten dies wissen und möglichst akzeptieren. Ob oder nein, ist nur hören/sagen und jeder ist für sein handeln Gott verantwortlich. So etwas herauszustellen zeugt nur von niederen Wesen und dem Höherstellen desjenigen, der dies sagt. Präsident Trump ist für die Mehrheit ein rotes Tuch, er schafft Frieden in der Welt.

    deutscher Supporter von Präsident Trump

    Liken

  2. Sagte Trump nicht auch, „I can Grab any Woman at her Pussy.. “
    Scheint aus Erfahrung zu sprechen!
    Aber die jüdischen Medien werden „Ihren Messias“ schon retten, vor allem wenn es endlich im Iran knallt- dann gibt’s andere Schlagzeilen, um abzulenken von der Epstein- Mossad Clique

    Liken

      • Israel ist nie der Staat, den sich die gläubigen Juden gewünscht haben. Der mit Adolf Hitler errichtet wurden wäre. Wie auch immer, manches Mal muß in eine Situation zur Fastvollendung gebracht werden, um dann den richtigen Weg zu erkennen. Oder die Endsituation ist der letzte Schritt zur göttlich gewollten Ordnung.

        Deutsche hätten 1945 gesagt, das unsere Kapitulation ein Schritt ist, in dem sich verantworten der anderen Nationen vor Gott ist. Weil sie gegen Deutschland einen Krieg begonnen haben. Deutschland steht für das vereinen der Menschheit mit Gott.

        Heute ist zu sehen, dieser Krieg gegen Deutschland und der scheinbare Sieg, hätte ihr Sieg wären können, wenn sie den besonderen Teil (Siehe Preußens Entwicklung im Besonderen) des deutschen Wesens angenommen hätten in der Zeit nach dem Krieg, für ihr Wesen, ohne den Kern ihres Wesens zu ändern.

        Aber, Sieger ist heute die USA mit Präsident Trump unf Putin mit Rußland.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s