Immer mehr deutsche Unternehmen bauen massiv Stellen ab

Berlin, den 12.07.2019

 

Arbeitsmarkt: Entlassungswelle in Deutschland: Immer mehr große deutsche Vorzeige-Unternehmen und Konzerne kündigen massiven Stellenabbau an. Begründet wird dies mit angeblich notwendigen »Umstrukturierungen«, um auf die globalen Entwicklungen zu antworten. Doch das ist nur ein Code für »Stellenabbau wegen einer Krise«.

 

Weniger Jobs in der Autoindustrie: Allein Ford will 12.000 Stellen in Europa streichen: Ford, Daimler, Volkswagen – nahezu alle großen Autokonzerne, die in Deutschland produzieren, haben massiven Stellenabbau angekündigt. Die Politik der Grünen und Klimaaktivisten hat ihren Beitrag zur Krise geleistet, indem auf EU-Ebene immer neue Vorschriften wie Steine der Autoindustrie in den Weg gelegt wurden.

Doch es trifft nicht nur die Autoindustrie. Auch andere Industrie-Zweige sind betroffen:

Bayer, BASF und Siemens müssen tausende Arbeitsplätze abbauen: Dass auch Industrie-Riesen wie Siemens und Chemie-Giganten wie BASF und Bayer betroffen sind, sollte eine Alarmglocke sein. Das »manager-magazin« spricht schon vom »Anfang eines Tunnels«. Siemens will den Konzern umstrukturieren. Dazu sollen rund 10.000 Jobs abgebaut werden.
Sogar ThyssenKrupp muss 6.000 Stellen abbauen:  Zu den Industriekonzernen Deutschlands, die vom Stellenabbau betroffen sind, gehört auch der Vorzeige-Konzern ThyssenKrupp. Er will rund 6.000 Stellen abbauen, allein 4.000 davon in Europa. Auch hier ist wieder von Umstrukturierungen die Rede.

Und in der Finanzbranche? Sieht es dort besser aus? Mitnichten:

 
Deutsche Bank: 18.000 Stellen sollen gestrichen werden: Die Deutsche Bank will den Konzern radikal umbauen. Sieben Milliarden Euro werden in die Neu-Strukturierung des Unternehmens investiert.Dafür sollen rund 18.000 Stellen gestrichen werden.

Unsere Artikel sind ein aktiver Beitrag gegen die Einheitsberichterstattung des Establishments. Daher bitte ich Sie, unsere Artikel gerne zahlreich zu teilen und zu verbreiten. Lassen Sie uns unseren Mitbürgern die Augen öffnen. Klären wir auf, wo es geht. Wir sind die Gegenbewegung. 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Immer mehr deutsche Unternehmen bauen massiv Stellen ab

  1. Warum regt man sich jetzt so darüber auf? Es war vorherzusehen, denn der Abbau geschieht schon seit Anfang – Mitte der 70iger Jahre. Da verschwand eine Firma nach der anderen. Es gab zwar einige Aufregung, aber dann wurden sie ja von Heuschrecken übernommen um sie anschließend, mit wenigen Ausnahmen voll platt zu machen, nachdem man vorher noch alles aus ihr herausgesogen hatte. Wie viele ehemalige Sozialbauten gingen in private Hände und vberkommen? Wie viele Krankenhäuser wurden privatisiert? Hat nur wenige interessiert. Alles, was „staatlich“ (sehen wir mal davon ab, daß die BRiD noch nie ein Staat war und bis heute nicht ist!) war, war Scheiße, dann wurde es privatisiert -. und es ist immer noch Scheiße, weil man jetzt vieles selber bezahlen muß, trotz Beiträgen.
    WAS WÜLLT IHR EIGENTLICH WIRKLICH?!
    Wer die Pläne zur Vernichtung Deutschlands kennt, der war auch nicht überrascht, als man gegen VW zu Werke zog. Und auch diese Firma wird platt gemacht, da sie Konkurrenz für die Amis ist! Die Deutsche Bank gehört Rothschild. Da werden wir erst mal einige Milliarden reinstecken um sie „zu retten“ (Rotschild freut sich auf jeden Fall darüber!) – und dann wird auch sie platt gemacht – schließlich gibt es ja noch die EZB /auch Rotschild) die eine bessere Kontrolle als die DB ausübt. Ford wird nicht nur abbauen, sondern auch dicht machen. WIE LANGE WOLLT IHR NOCH WEITER TRÄUMEN?!
    Wir sollten niemals vergessen, daß unser Land vernichtet werden soll. Pläne dazu bestehen schon seit mehr als 100 Jahren. Glaubt hier wirklich einer, daß irgend etwas in der EU zu unserem Wohle geschieht?! Wir werden seit Ende des 1. WK wie Weihnachtsgänse ausgenommen und so lange wir existieren und wir uns nicht wehren, wird das auch weiter so geschehen. Erst wenn aus uns nichts mehr abzupressen ist, dann werden sie noch auf uns rumtrampeln und uns die letzte Luft auspressen. SOOO beliebt wind wir in Europa!.
    Mein lieber Scholli, manchmal denke ich auch, daß es gut ist, wenn wir weg sind, denn wir werden hier NIEMALS in Ruhe leben können. Und mit der gezielten Überflutung mit nicht kompatiblen Fremden, bevorzugt Muslimen, werden wir in ein paar Jahren sowieso in einem Kalifat aufgehen und nichts mehr zu melden haben. Wir Frauen sind dann nur noch Dreck!
    Übrigens: Die Zuwanderung geschieht schon seit Anfang de 80iger Jahre – still und leise, nur won wenigen bemerkt! Ging aber zu langsam – bis 2015 kam, ab da ging’s massiv und unübersehbar! Wir sind ja geduldig und nehmen gerne eingeschleuste Invasoren auf, nicht wahr?!
    Es stimmt wirklich: Jedes Volk wird von solchen Typen „regiert“, die es verdient hat! und DEUTSCH hat sich seine Totengräber tatsächlich selbst geholt!
    Gute Nacht, Deutschland!

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Immer mehr deutsche Unternehmen bauen massiv Stellen ab — Gegen den Strom | haluise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s