Zu viele Illegale, Touristen fliehen

Indexexpurgatorius's Blog

In Griechenland befindet sich die Insel Samos im „sozialen Kollaps“. Inzwischen gibt es fast mehr illegale Muslime als Einwohner.
Die ständige Zuwanderung von Einwanderern aus der Türkei zwingt die Touristen dazu, „massenhaft“ aus dem Fremdenverkehrsort zu fliehen.

In Samos, erklärt die griechische Zeitung I Kathimerini, werden die Ängste der Anwohner und ausländischen Besucher durch die Anwesenheit eines großen Flüchtlingslagers in der Nähe von Vathy angeheizt, das von den Einheimischen als „Dschungel“ bezeichnet wird.

Es ist jetzt eine wahre islamische Enklave auf der Insel, da hier 4.000 „Asylsuchende“ leben, von denen 1500 spurlos geflohen wären.

Für jede Person, die in Vathy aufgenommen wurde, gab die nationale Exekutive ungefähr 90 Euro aus, die direkt von Migranten erhalten wurden. Ein Großteil des Geldes kommt von allen europäischen Steuerzahlern, auch von Italienern, in Form von Prepaid-Karten.

„Das Lager“, donnerte ein lokaler Lehrer vor den Zeitungsreportern, „es ist eine Schande. Die dort stationierten Migranten…

Ursprünglichen Post anzeigen 113 weitere Wörter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s