Schweizer Versicherer versichert, dass 5G nicht sicher ist, und deshalb auch nicht versicherbar ist (Video)

SWISS RE warnt vor 5G: Bedenken hinsichtlich möglicher negativer gesundheitlicher Auswirkungen elektromagnetischer Felder.

SWISS RE, einer der weltweit größten Rückversicherer, warnt in seiner Pressemitteilung vom 22.05.2019 “Der jährliche SONAR-Bericht des Swiss Re Institute präsentiert 15 neue Risikothemen und 5 neue Trendthemen, die die Rückversicherungsbranche auf dem Radar haben muss” vor den Risiken von 5G:

“Die Digitaltechnologie prallt auf die bestehende Infrastruktur, mit der Folge neuer Risiken durch die Verbreitung von 5G-Mobilfunknetzen, zunehmend eingeschränkter fiskalischer und geldpolitischer Flexibilität sowie Gentests und ihre Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft sind Herausforderungen mit potenziell hohen Auswirkungen…“

 

Außer Kontrolle (von der Leine): Die Verbreitung der 5G-Technologie

5G wird die drahtlose Konnektivität in Echtzeit für jedes Gerät des Internets der Dinge (IoT) ermöglichen, wie beispielsweise autonome Autos oder sensorgesteuerte Fabriken. Die derzeitigen Bedenken hinsichtlich möglicher negativer gesundheitlicher Auswirkungen elektromagnetischer Felder dürften zunehmen.

Darüber hinaus können Hacker auch die Geschwindigkeit und das Volumen von 5G nutzen, um schneller mehr Daten zu erfassen (oder zu stehlen). Zu den größten Bedenken gehören mögliche Datenschutz- und Sicherheitsverletzungen sowie Spionage.” (1)

https://www.swissre.com/media/news-releases/nr-20190522-sonar2019.html

(1) Originaltext: “Swiss Re Institute’s annual SONAR report features 15 emerging risk themes and 5 emerging trend spotlights the re/insurance industry needs to have on its radar.

Digital technology’s clash with legacy infrastructure, new risks emerging from the spread of 5G mobile networks, increasingly limited fiscal and monetary policy flexibility, and genetic testing and its implications for the insurance industry are challenges with potentially high impact…

Off the leash: The spread of 5G technology

5G will enable wireless connectivity in real time for any device of the internet of things (IoT), such as autonomous cars or sensor-steered factories. Current concerns regarding potential negative health effects from electromagnetic fields are likely to increase. In addition, hackers can also exploit 5G speed and volume to acquire (or steal) more data faster. Major concerns are possible privacy and security breaches, as well as espionage.”

———————————————————————————————————–

Aktuelle Presseberichterstattung:

„Die zunehmenden Risiken der (nahen) Zukunft“ , VersicherungsJournal .de vom 23.05.19:

“Neue Technologien treffen auf alte Infrastruktur“

“Unter den kurzfristigen ist das Aufeinandertreffen neuer Technologien und alter Infrastruktur. „Die Hardware in Bereichen mit kritischer Infrastruktur, wie intelligenten Stromnetzen oder -leitungen und Krankenhäusern, ist oft veraltet“, lautet der Befund des Swiss Re Instituts.

Versicherer sähen sich deshalb mit einer „höheren Risikokumulation und unerwartetem Verlustpotenzial in den Bereichen Sachschäden, Personenschäden, Betriebsunterbrechung und Cyberrisiken“ konfrontiert….

Bedenken gegen 5G

Zu den drei langfristig besonders bedeutsamen Risiken zählt der Bericht die Ausweitung der 5G-Technologie, des Nachfolgers des 4G-LTE-Standards. Diese Technologie ermögliche eine drahtlose Verbindung in Echtzeit für jedes Gerät des „Internets der Dinge“. Anwendungsbeispiele: autonome Autos oder sensorgesteuerte Fabriken. Allerdings: „Die bereits vorhandenen Bedenken hinsichtlich möglicher negativer gesundheitlicher Auswirkungen elektromagnetischer Felder werden wohl zunehmen.“ (Studie: Schweißkanäle in menschlicher Haut wirken wie „Antennen“ für 5G-Strahlung (Video))

In Tabelle von Swiss Re unter Zeithorizont “mehr als 3 Jahre”: “Ausweitung der 5G-Technologie: Zunahme der Bedenken hinsichtlich gesundheitlicher, Datenschutz- und Sicherheitsrisiken.”

https://www.versicherungsjournal.de/markt-und-politik/die-zunehmende-risiken-der-nahen-zukunft-135724.php

—————————————————————————————————————

„Swiss Re sieht viele Gefahren in 5G“, inside-it. ch v. 22.05.19:

“Der Schweizer Konzern geht zudem auf die heiße Debatte um Strahlung und Schwellwerte ein. Die Bedenken wegen gesundheitlichen Auswirkungen würden wahrscheinlich noch zu mehr Haftpflichtansprüchen führen, warnt der Rückversicherer die Assekuranz-Unternehmen.”

https://www.inside-it.ch/articles/54499

—————————————————————————————————————–

“Swiss Re sieht grosse Risiken in der digitalen Welt auf Versicherer zukommen” moneycab.com, 22.05.2019

“Neue Risiken durch 5G. Auf die lange Sicht sehen die Swiss Re-Experten mit dem Bau von 5G-Mobilfunknetzen neue Risiken auf die Versicherer zukommen. 5G werde die drahtlose Konnektivität für Geräte des Internets der Dinge (IoT) ermöglichen, wie autonome Autos oder sensorgesteuerte Fabriken.

Die Sorgen der Menschen vor möglichen gesundheitlichen Auswirkungen dürften laut Swiss Re zunehmen. Große Bedenken gäbe es auch betreffend Datenschutz, Sicherheitsverletzungen und Spionage.”

https://www.moneycab.com/finanz/swiss-re-sieht-grosse-risiken-in-der-digitalen-welt-auf-versicherer-zukommen/

Wissenschaftler warnen vor Risiken durch 5G: Internationaler Appell fordert ein 5G-Moratorium

Internationale Wissenschaftler und Ärzte warnen vor den Gesundheitsrisiken durch den Mobilfunkstandard 5G und fordern ein Moratorium. Sie fordern die Überprüfung der Technologie, die Festlegung von neuen, sicheren „Grenzwerten für die maximale Gesamtexposition“ der gesamten kabellosen Kommunikation, sowie den Ausbau der kabelgebundenen digitalen Telekommunikation zu bevorzugen.

Wissenschaftler warnen vor potenziell schweren gesundheitlichen Auswirkungen der 5G-Mobilfunktechnologie

Wir, die mehr als 180 unterzeichnenden Wissenschaftler und Ärzte von 36 Ländern, empfehlen ein Moratorium beim Ausbau der fünften Generation für Telekommunikation, bis potenzielle Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt vollständig durch industrieunabhängige Wissenschaftler erforscht wurden. 5G wird die Exposition gegenüber elektro­magne­tischen Feldern im Hochfrequenzbereich (HF-EMF) stark erhöhen, indem es zu GSM, UMTS, LTE, WLAN, usw. hinzukommt, die bereits für die Telekommunikation genutzt werden. Es ist erwiesen, dass HF-EMF für Menschen und die Umwelt schädlich sind (Geheime Agenda: Der wahre Grund für 5G ist 1000 Mal schlimmer als die Strahlung! (Video)).

5G führt zu einer massiven Zunahme der Zwangsexposition durch kabellose Kommunikation.

Die 5G-Technik funktioniert nur über kurze Entfernungen. Durch festes Material werden die Signale nur schlecht übertragen. Viele neuen Antennen werden benötigt, und die vollständige Einführung wird in städtischen Gebieten zu Antennen im Abstand von 10 bis 12 Häusern führen. Daher wird die Zwangsexposition stark erhöht.

Mit „der immer umfangreicheren Nutzung kabelloser Techniken“ kann niemand einer Exposition aus dem Weg gehen. Neben der erhöhten Anzahl von 5G-Basisstationen (selbst innerhalb von Häusern, Läden und Krankenhäusern) werden nämlich laut Schätzungen „10 bis 20 Milliarden Drahtlosanschlüsse“ (von Kühlschränken, Waschmaschinen, Überwachungs­kameras, selbstfahrenden Autos und Bussen, usw.) Teil des Internets der Dinge sein. All dies zusammen kann zu einer exponentiellen Zunahme der gesamten langfristigen Exposition aller EU-Bürger gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (HF-EMF) führen (Leben im Mikrowellenherd: Mit 5G-Mobilfunk kommt die große Elektrosmog-Verseuchung).

Schädliche Auswirkungen von HF-EMF sind bereits bewiesen

Über  230 Wissenschaftler aus mehr als 40 Ländern haben ihre „ernsthafte Besorgnis“ hinsichtlich der allgegenwärtigen und zunehmenden Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern durch elektrische und kabellose Geräte geäußert, schon vor dem zusätzlichen Ausbau von 5G. Sie beziehen sich auf die Tatsache, dass „zahlreiche aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen gezeigt haben, dass sich elektromagnetische Felder auf lebende Organismen auswirken, bereits bei Intensitäten, die weit unterhalb der meisten internationalen und nationalen Grenzwerte liegen“.

Zu den Auswirkungen gehören ein erhöhtes Krebsrisiko, Zellstress, eine Zunahme schädlicher freier Radikaler, Genschäden, strukturelle und funktionelle Veränderungen im Fortpflanzungssystem, Lern- und Gedächtnisdefizite, neurologische Störungen sowie negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden bei Menschen. Schädigungen betreffen bei weitem nicht nur den Menschen. Es gibt nämlich zunehmende Hinweise auf schädliche Auswirkungenbei Pflanzen und  Tieren.

Nachdem der Appell der Wissenschaftler im Jahr 2015 verfasst wurde, wurden durch zusätzliche Forschung ernsthafte gesundheitliche Risiken durch HF-EMF von kabelloser Technik bestätigt. Die (25-Millionen-US-Dollar teure)  Studie des US-amerikanischen National Toxicology Program (NTP), die größte der Welt, zeigt eine statistisch deutliche Zunahme beim Auftreten von Gehirn- und Herzkrebs in Tieren, die elektromagnetischen Feldern unterhalb der ICNIRP-Grenzwerte ausgesetzt waren (ICNIRP, International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection = Internationale Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierender Strahlung).

Diese Grenzwerte gelten in den meisten Ländern. Diese Ergebnisse untermauern die Ergebnisse in epidemiologischen Studien am Menschen zu hochfrequenter Strahlung und dem Hirntumorrisiko. Eine große Anzahl fachlich überprüfter wissenschaftlicher Berichte zeigen Schädigungen der menschlichen Gesundheit durch elektromagnetische Felder auf.

Die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC), die Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation (WHO), kam im Jahr 2011 zum Ergebnis, dass elektromagnetische Felder der Frequenzen von 30 KHz bis 300 GHz möglicherweise krebserregend für Menschen sind (Gruppe 2B). Neue Studien, wie die oben erwähnte Studie des NTP, sowie mehrere epidemiologische Untersuchungen, wie die aktuellsten Studien zur Handynutzung und Hirnkrebsrisiken  bestätigen jedoch, dass hochfrequente Strahlung krebserregend für Menschen ist.

Die EUROPAEM EMF Leitlinie 2016 sagt aus, dass „es starke Hinweise gibt, dass eine langfristige Exposition gegenüber bestimmten EMFs ein Risikofaktor bei Krankheiten, wie bestimmten Krebsarten, Alzheimer sowie männlicher Unfruchtbarkeit ist. … Häufige Symptome von EHS (elektromagnetischer Hypersensibilität) sind unter anderem Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Depression, fehlende Energie, Erschöpfung und grippeartige Symptome“ (Bevölkerungsreduktion: 5G-Technologie soll Männer unfruchtbar machen).

Ein zunehmender Teil der Bevölkerung Europas ist von Krankheitssymptomen betroffen, die in der wissenschaftlichen Literatur seit vielen Jahren mit der Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern durch kabellose Techniken in Verbindung gebracht wurden. Die internationale Wissenschaftliche Erklärung zu EHS & multipler Chemikaliensensibilität (MCS), Brüssel 2015, sagt Folgendes aus: „Angesichts unserer aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnis unterstreichen wir, dass alle nationalen  und internationalen Gremien und Organisationen … EHS und MCS als tatsächliche Erkrankungen im medizinischen Sinn anerkennen müssen.

Ihnen kommen die Rolle von Wächterkrankheiten zu. In den kommenden Jahren könnte es zu weitreichenden Problemen bei der öffentlichen Gesundheit kommen. Dies gilt für alle Länder, in denen die auf elektromagnetischen Feldern beruhenden kabellosen Techniken sowie vermarktete chemische Substanzen uneingeschränkt verwendet werden. … Tatenlosigkeit führt zu Kosten für die Gesellschaft und ist keine Option mehr. … Wir erkennen diese schwerwiegende Gefahr für die öffentliche Gesundheit einstimmig an. … Um dieser weltweiten Pandemie in angemessener Weise zu begegnen müssen weitreichende primäre Verhütungsmaßnahmen ergriffen und ihnen Vorrang eingeräumt werden.“ (China (und nicht nur China) kann mit 5G-Mobilfunk Städte zu Waffen machen (Videos))

Vorsorgemaßnahmen

Das  Vorsorgeprinzip (UNESCO)  wurde 2005 von der EU übernommen: „Wenn menschliche Aktivitäten zu moralisch nicht hinnehmbarem Schaden führen können, der wissenschaftlich plausibel, aber unsicher ist, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diesen Schaden zu vermeiden oder zu verringern.“

Die Resolution 1815 (Europarat, 2011): „Alle zumutbaren Maßnahmen (sind zu) ergreifen, um die Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern zu verringern, insbesondere gegenüber hochfrequenten Wellen von Mobiltelefonen und insbesondere die Exposition von Kindern und jungen Menschen, bei denen das Risiko von Gehirntumoren am größten zu sein scheint. … Die Versammlung empfiehlt dringend, dass das ALARA-Prinzip (ALARA; as low as reasonably achievable = so gering, wie vernünftigerweise erreichbar) angewendet wird. Dabei müssen sowohl die sogenannten thermischen Wirkungen als auch die athermischen (nicht-thermischen) oder biologischen Wirkungen elektromagnetischer Emissionen oder Strahlung berücksichtigt werden“. Außerdem müssen (Punkt 8,5) „die Standards und die Qualität der Risikobewertung verbessert werden“.

Der  Nürnberger Kodex (1949) gilt für alle Experimente an Menschen. Er umfasst daher den Ausbau von 5G mit neuer, stärkerer Exposition gegenüber HF-EMF. Für sämtliche derartige Versuche gilt: „Der Versuch ist so zu planen und auf Ergebnissen von Tierversuchen und naturkundlichem Wissen über die Krankheit oder das Forschungsproblem aufzubauen, dass die zu erwartenden Ergebnisse die Durchführung des Versuchs rechtfertigen werden. … Kein Versuch darf durchgeführt werden, wenn von vornherein angenommen werden kann, dass er zum Tod oder einem dauernden Schaden führen wird.“ (Nürnberger Kodex, Punkte 3-5). Bereits veröffentlichte wissenschaftliche Studien zeigen, dass „von vornherein angenommen werden kann“, dass es reale Gesundheitsrisiken gibt.

Die Europäische Umweltagentur (EUA) warnt vor „Strahlungsrisiken durch Alltagsgeräte“, obwohl die Strahlung  unterhalb der Grenzwerte der WHO/ICNIRP liegt. Die EUA kommt auch zu der Schlussfolgerung: „Es gibt viele Beispiele, in denen das Vorsorgeprinzip in der Vergangenheit nicht angewendet wurde und wo es zu schweren und oft irreversiblen Schäden bei der Gesundheit und der Umwelt kam. … Schädliche Expositionen können verbreitet sein, bevor es sowohl zu „überzeugenden“ Beweisen von Schäden durch langfristige Exposition kommt, als auch einem biologischen Verständnis  [Mechanismus]  davon, wie dieser Schaden verursacht wird.“

„Sicherheitsrichtlinien“ schützen die Industrie – nicht die Gesundheit

Die aktuellen ICNIRP-„Sicherheitsrichtlinien“ sind veraltet. Sämtliche belegten Schäden, die oben erwähnt werden, treten auf, obwohl sich die Strahlung unterhalb der „Sicherheitsrichtlinien“ der ICNIRP befindet. Deshalb sind neue Sicherheitsstandards erforderlich.

Der Grund für die irreführenden Richtlinien liegt am Interessenkonflikt der ICNIRP-Mitglieder, aufgrund ihrer Beziehungen zu Telekommunikations- oder Stromunternehmen. Dieser untergräbt die Unparteilichkeit, die die Festlegung von öffentlichen Expositionsstandards gegenüber nicht-ionisierender Strahlung leiten sollte. … Um Krebsrisiken zu bewerten, ist es notwendig, Wissenschaftler mit Fachkompetenz in der Medizin, insbesondere der Onkologie, einzubeziehen.“

Die aktuellen Richtlinien der ICNIRP/WHO für elektromagnetische Felder beruhen auf der überholten Hypothese, dass „die kritische Wirkung der Exposition gegenüber HF-EMF,  die für die menschliche Gesundheit und Sicherheit relevant ist, in der Erwärmung des exponierten Gewebes liegt.“ Wissenschaftler haben jedoch bewiesen, dass viele verschiedenen Arten von Krankheiten und Schädigungen verursacht wurden, ohne dass eine Erwärmung stattfindet („nicht-thermische Wirkungen“), bei Strahlungsintensitäten, die weit unterhalb der ICNIRP-Grenzwerte liegen.

Wir legen der EU Folgendes eindringlich nahe:

1) Alle zumutbaren Maßnahmen zu ergreifen, um den Ausbreitung der hochfrequenten elektromagnetischen Felder (HF-EMF) von 5G zu stoppen, bis unabhängige Wissenschaftler sicherstellen können, dass für EU-Bürger 5G und die gesamten Strahlungsintensitäten, die durch HF-EMF (5G zusammen mit GSM, UMTS, LTE und WLAN) nicht schädlich sind, insbesondere für Säuglinge, Kinder und schwangere Frauen sowie für die Umwelt.

2) Zu empfehlen, dass alle EU-Länder, insbesondere ihre Strahlenschutzbehörden, die Resolution 1815 erfüllen und ihre Bürger, einschließlich Lehrern und Ärzten, über Gesundheitsrisiken durch HF-EMF-Strahlung aufklären sowie darüber, wie und warum kabellose Kommunikation zu vermeiden ist, insbesondere in/an/nahe z. B. Zentren für die Tagesbetreuung, Schulen, Wohnungen, Arbeitsplätzen, Krankenhäusern und Altenpflegeeinrichtungen.

3) Sofort, ohne Einflussnahme der Industrie, eine EU-Arbeitsgruppe unabhängiger, tatsächlich unparteiischer Wissenschaftler zu EMF und Gesundheit ohne Interessenkonflikte zu ernennen,[1]um die Gesundheitsrisiken zu bewerten und:

a) Über neue, sichere „Grenzwerte für die maximale Gesamtexposition“ für die gesamte kabellose Kommunikation innerhalb der EU zu entscheiden.

b) Die gesamte und kumulative Exposition, von der EU-Bürger betroffen sind, zu erforschen.

c) Regeln zu verfassen, die innerhalb der EU vorgeschrieben/durchgesetzt werden, die festlegen, wie zu verhindern ist, dass die neuen „Grenzwerte für die maximale Gesamtexposition“ in der EU überschritten. Dies gilt im Hinblick auf alle Arten elektromagnetischer Felder, um die Bürger zu schützen, insbesondere Säuglinge, Kinder und schwangere Frauen.

4) Zu verhindern, dass die Drahtloskommunikations-/Telekommunikationsbranche über ihre Lobbyorganisationen EU-Beamte dazu überredet, Entscheidungen zur weiteren Verbreitung der hochfrequenten Strahlung, einschließlich 5G, in Europa zu treffen.

5) Kabelgebundene digitale Telekommunikation zu bevorzugen und auszubauen.

Wir erwarten von Ihnen bis spätestens 31. Oktober 2017 eine Antwort an die beiden zuerst erwähnten Unterzeichner zu den Maßnahmen, die Sie treffen werden, um die Einwohner der EU vor hochfrequenten elektromagnetischen Feldern und insbesondere der Strahlung von 5G zu schützen. Dieser Appell und Ihre Reaktion wird öffentlich verfügbar sein (Ärzte aus Deutschland fordern Ausbaustopp für 5G-Mobilfunk – US-Radioonkologen hinterfragen “Strahlungssicherheit”).

____________

1) Vermeiden Sie ähnliche Fehler, wie die der Kommission (2008/721/EC), als sie von der Industrie unterstützte Mitglieder für das SCENIHR ernannte, und der EU einen irreführenden Bericht über die Gesundheitsrisiken der EU unterbreitete, der der Telekommunikationsindustrie einen Freibrief zur Bestrahlung der Bevölkerung gab. Der Text wird jetzt von Strahlenschutzbehörden in der EU zitiert.

_____________

Hochachtungsvoll unterbreitet

Rainer Nyberg, EdD, Professor Emeritus (Åbo Akademi), Vasa, Finland

Lennart Hardell, MD, PhD, Professor (assoc) Department of Oncology, Faculty of Medicine and Health, University Hospital, Örebro, Sweden

Literatur:

Gesund ohne E-Smog: Neue Strategien zum Schutz vor der lautlosen Gefahr

Mobilfunk die verkaufte Gesundheit: Von technischer Information zur biologischen Desinformation. Warum Handys krank machen

Digitale Erschöpfung: Wie wir die Kontrolle über unser Leben wiedergewinnen

Video:

Quellen: PublicDomain/diagnose-funk.org am 25.05.2019

5G – Apokalypse – Das Ende der Zivilisation – Die kompl. Dokumentation auf Deutsch

Das vermutlich, wichtigste Video zu den Gefahren von 5G! Der Dokumentarfilm von Sacha Stone ist hier in voller Länge und auf Deutsch übersetzt!
Er zeigt die Bedrohung der Zivilisation durch die neue 5G-Mobilfunktechnologie auf. Einerseits ist es die bis zu 100-fache Strahlenbelastung auf jedem Punkt der Erde, andererseits die Technolgie zur Totalüberwachung und Beherrschung der Roboter und KI (Künstlichen Intelligenz) über die Menschheit.

In diesem Video kommen viele Experten zu Wort und man fühlt sich eher in einer Sciene Fiction, Fantasy- oder Matrixwelt. Dass das alles in ganz wenigen Jahren, bereits jetzt beginnend, Wirklichkeit werden kann, ist eine grausame Vorstellung. Jetzt geht es um uns! AUFWACHEN, AUFSTEHEN und die Mitmenschen zu informieren, verstehen wir als erste Bürgerpflicht.

Deshalb starten wir am Sonntag, den 2. Juni 2019 in Owingen am Bodensee mit dem 1. 5G-Wissenskongress. Experten aus Physik, Medizin, Funktechnik, Wirtschaft, Politik und der Kirche zeigen die Hintergründe auf und was zu tun ist. Diese sind:

Dr. med. Joachim Mutter
Dr. med. Almut Paluka
Prof. Werner Thiede
Prof. Klaus Buchner
Anke Kern
Wolfgang Jogschies
Reiner Otto Schmid
und viele weitere vor Ort.

Mehr dazu und die Vernetzungsmöglichkeit beim Kongress sind auf der Homepage zu finden. https://wonderfulevents.org/events/5g… Wir wissen, was diese Technologie bedeutet, wie sie konzipiert wurde und wir sehen wo sie hinführt! Ja, es scheint die existenzielle Bedrohung der Menschheit durch 5G zu sein.

In den nächsten Tagen werden wir einiges Neues zu dem Thema präsentieren.
Abonniert bitte den SeeGespräche-Youtube-Kanal und klickt auch die Glocke an, dann werdet Ihr informiert sobald ein neuer Beitrag hochgeladen ist.

Der Link zum englischsprachigen Originalvideo: http://www.youtube.com/watch?v=ol3tAxnNccY
Herzlichen Dank für die Videoübersetzung an Alpha Vuk: http://www.youtube.com/watch?v=8Uka_S-vahI

Sacha Stone: http://www.sachastone.com/
NewEarth Projekt: http://www.newearth.media/

Freimaurer Okkultismus NWO

Ein älteres Video, das jedoch nichts an Aktualität eingebüßt hat; vielleicht kennen einige diesen Inhalt noch nicht. R. 

<p><a href=“https://vimeo.com/177717941″>Freimaurer Okkultismus NWO</a> from <a href=“https://vimeo.com/user32048013″>EinPhoenix</a&gt; on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Ausländerbehörde: Sicherheitsdienst muß Mitarbeiter beschützen

https://indexexpurgatorius.wordpress.com

Es ist ein Sicherheitsdienst notwendig um Beamte, Angestellte, Mitarbeiter vor „Flüchtlingen“ zu schützen, die in Deutschland um Asyl bitten und Schutz und Hilfe suchen.

Und die Regierung, Gutmenschen und Multi Kulti Blödiane erzählen weiterhin das Märchen von „diesen geschenkten Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude die willkommen und eine Bereicherung für alle sind. “ Friedliebende, freundliche, respektvolle, tolerante Akademiker, IT – Spezialisten, Molekularbiologen, Ärzte, Mediziner, Facharbeiter und ihre Familien die für unsere Renten arbeiten, unsere Alten und Kranken pflegen, unsere Kinder erziehen und dieses Land erblühen und im neuen Glanz erstrahlen lassen.

Laut Barbara Rösner (Sachgebietsleiterin Integration Ausländer und Asyl) beim Landratsamt reichen die Vorfälle von „heftigsten verbalen Entgleisungen und Bedrohungen der Mitarbeiter“ bis hin zu Asylsuchenden, die „versucht haben, mit einem Stein die Glasscherbe des Kundenschalters einzuwerfen“. Mehrfach mussten Hausverbote ausgesprochen und die Polizei gerufen werden, so Rösner. Die Aggressivität der Asylsuchenden habe auch grundsätzlich zugenommen, deswegen sei ein Sicherheitsdienst wichtig, betonte sie. Geht es nach der Abteilungsleiterin, sollen dessen Mitarbeiter 15 Minuten vor Öffnung der Behörde anfangen und bis 30 Minuten nach Schließung Präsenz zeigen. Die Kosten dafür werden auf rund 96.000 Euro pro Jahr veranschlagt. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes sollen künftig permanent in der Lechfeldstraße präsent sein. Dies soll zunächst für ein Jahr gelten.

Schondorfs Bürgermeister Alexander Hermann (Grüne) hinterfragte, was mit den Mitarbeitern sei, die im Außendienst tätig sind. Maria Matheis (Abteilungsleiterin Öffentliche Sicherheit und Ordnung) informierte, dass ihre Mitarbeiter nicht alleine vor Ort sind. „Wenn wir den Verdacht haben, dass es Probleme geben könnte, fahren die Kollegen zu zweit oder teils auch zu sechst zum Termin. Zudem wird die Polizei vorab informiert.“ Die Ausländerbehörde arbeite auch eng mit der Polizei zusammen, die empfohlen habe, dass die Mitarbeiter Schutzwesten tragen sollen, um sich so beispielsweise vor Messerattacken zu schützen, so Rösner.

Es versteht keiner dass eine Ausländerbehörde einen Sicherheitsdienst benötigt, denn welche Sicherheiten haben die Menschen in den Städten, außer der Sicherheit Opfer von Ausländern werden zu können.
Werden eigentlich die Privathäuser der armen „Beamten“ auch vom Steuerzahler  Sicherheitsdienst bewacht?

Die Linke ist eine Ideologie des Todes

Am 23.05.2019 veröffentlicht

Totale Gleichheit, totale Kontrolle. Das sind Eigenschaften des Todes. Das Leben aber ist Verschiedenheit. Dass die Linken eine Psychosekte sind und von Wahn beherrscht, das kann man in all ihrem politischen Willen erkennen. Drei Beispiele. Quellen: https://www.thegatewaypundit.com/2019… https://www.youtube.com/watch?v=xswAE… https://www.economist.com/the-america… Spenden an Paypal: elikal@outlook.de
Ein Kommentar soll als Beispiel für viele dienen:
Barbara Maria
Ich hatte vor Monaten schon einen Satz auf diesem Kanal gepostet: „Leider ist das alles so irre, daß es keiner glaubt“ – dafür hab‘ ich sogar ein Herzchen von Dir bekommen. Dein heutiger Beitrag ist so aufschlußreich, denn wenn man es von dieser Warte aus betrachtet, wird einem klar, warum es einem fast immer die Sprache verschlägt, wenn man diesen „Sekten-Menschen“ zuhört.

Orbán: „Europa braucht Anführer, um es zu verteidigen, nicht um Migration zu organisieren“

Wenige Tage vor der wegweisenden Wahl zum Europäischen Parlament, gab Viktor Orban ein Radio-Interview, indem er wieder einmal scharf gegen Einwanderungsbefürworter schießt.

Von Redaktion

In der Radiosendung „Guten Morgen, Ungarn“ sagte Ministerpräsident Viktor Orbán, dass bei den EU-Wahlen eine starke Botschaft nach Brüssel geschickt werden muss: „Wir wollen uns verändern und wir wollen ein Europa, das seine Grenzen an Land und auf See schützt“, berichtet das Portal Voice of Europe.

„Wir wollen Führungspersönlichkeiten in Brüssel sehen, die Migration nicht organisieren, sondern stoppen wollen.“ Es gebe eine „liberale Mafia“ – darunter Politiker, Journalisten und Analysten – die „mit Geld um sich werfen“ und daran arbeiten, die Welt davon zu überzeugen, dass nichts getan werden könne, um die Migration zu stoppen, fügte der Premierminister fügte hinzu.

Aber wenn sich herausstellt, dass tatsächlich etwas getan werden kann, wenn Ungarn die illegale Migration an Land stoppen kann, der italienische Innenminister Matteo Salvini dasselbe auf See macht und US-Präsident Donald Trump beschließt, eine Mauer zu bauen, dann werden diese Einwanderungsbefürworter „allmählich zu Hassfiguren“, sagte Orban.

Viktor Orbán erklärte weiters: Bei den EU-Wahlen ginge es darum, zu akzeptieren oder sich zu befreien. Ausgehend von der Annahme, dass die Menschen die Migration fördern „versuchen werden, uns etwas aufzuzwingen“, brauche Europa Anführer, um es zu verteidigen, weil Europa die Heimat der Europäer und Ungarn die Heimat der Ungarn ist.

Den meisten Ungarn „laufe der kalte Schauer über den Rücken“, wenn sie so viele europäische Politiker sagen hören, dass Migration gut sei, aber besser organisiert werden sollte als heute, sagte der ungarische Premierminister.

Leipzig: Refugees not welcome? ANTIFA attackiert kriminelle Migranten in Connewitz

Schweden, bereits 50 Explosionen in 2019

Allein in diesem Jahr, in wenigen Monaten, gab es in Schweden 50 Bombenexplosionen. Nicht einmal in Bagdad gab es so viele.

Die Verbrechensraten explodieren ebenso wie die Bandengewalt. Während in der Öffentlichkeit immer lauter nach einem härteren Durchgreifen von Polizei und Einwanderungsbehörden gerufen wird, nimmt der Zuspruch der »Schwedendemokraten« (»Sverigedemokraterna«) zu.

Der schwedische Polizeisprecher sagte auf Anfrage: „Das alles ist sehr seltsam für ein Land, das sich nicht im Krieg befindet“.

Sie befinden sich im Krieg, die einfallende Armee heißt „Einwanderung“, nur Sie tun so, als ob sie nicht existiert.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2019/05/22/schweden-bereits-50-explosionen-in-2019/

AfD: Merkel hat gelogen – Geheime Besprechungen beim UN-Migrationspakt sind Fakt

Nun kriecht die gekaufte Katze langsam aus ihrem Sack: Der umstrittene UN-Migrationspakt wurde in Teilen geheim und hinter verschlossenen Türen verhandelt.

Erst nach einem vom Tagesspiegel geführten Widerspruchsverfahren musste das Auswärtige Amt bestätigen, dass der Migrationspakt jenseits aller demokratischen Diskussionskultur zustande kam. Das schwante den meisten Beobachtern ohnehin, denn das Vertragswerk fand erst in den letzten Wochen ans Tageslicht – maßgeblich getrieben von der AfD, die auf breiter Front über diese Büchse der Pandora informierte.

Laut der nur widerwillig geäußerten Information des Auswärtigen Amtes seien die zwischenstaatlichen Verhandlungsrunden in New York nur „teilweise öffentlich“ gewesen. Es habe außerdem „vor- und nachgeschaltete nicht-öffentliche Sitzungen“ gegeben. Tatsächlich wurde die Regierung Merkel nicht müde, immer wieder die Transparenz des gesamten Verfahrens zu betonen. Man war sich nicht zu schade, den Bürgern nach allen Regeln der Kunst Sand in die Augen zu streuen. Was für eine Schande!

Warum geht die AfD gegen den UN-Migrationspakt auf die Barrikaden?

Der Pakt wurde ohne demokratische Legitimation initiiert. Er schafft illegale Migration durch Gleichstellung mit legaler Migration ab und erzeugt einen noch größeren Wanderungsdruck. Er benennt praktisch nur die Rechte der „Migranten“ und die Pflichten der Zielländer. Dahinter verbirgt sich ein verstecktes Umsiedlungsprogramm für Wirtschafts- und Armutsflüchtlinge, da Qualifikationen ohne formalen Nachweis anerkannt werden.

Der UN-Migrationspakt ermöglicht allen künftigen Migranten den Zugang zum Sozialsystem, zu dessen Erbringung sie nichts beigetragen haben. Er statuiert eine Aufnahmepflicht für alle, die behaupten, Opfer des „Klimawandels“ zu sein. Er bürdet sämtliche mit der Zuwanderung einhergehenden Kosten den Zielländern auf. Gleichzeitig blendet der Pakt die möglichen Gefahren für die innere Sicherheit durch Zuwandererkriminalität aus und ignoriert die Probleme bei der Integration von Menschen aus anderen Kulturkreisen. Außerdem fordert er auf, in den Medien über die Vorteile der Zuwanderung im Sinne einer „Bereicherung der Gesellschaft“ zu „sensibilisieren“ und „falsche“ Berichterstattung zu bestrafen. Künftig sollen Täterprofil-Erstellungen aufgrund der Ethnie oder Religion verboten werden.

https://www.afd.de/migrationspakt-stoppen/

https://www.tagesspiegel.de/…/geheime-besprec…/24354780.html

Tagesdosis 21.5.2019 – Madonna und die ESC Katastrophe

Ohne die unten stehenden Kommentare kann ich dieses Video samt (merkwürdiger) Analyse nicht weitergeben. R.

Am 21.05.2019 veröffentlicht

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-21-5-2019… User-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Channels das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Channel. Danke. Eure KenFM-Crew. Ein Kommentar von Dirk Pohlmann. „Hast Du den Eurovisions-Dingsda gesehen?“ fragte mich ein nordeuropäischer Freund am Sonntag früh am Telefon. Leicht konsterniert antwortete ich: „Nein, Du etwa? Musstest Du? Wegen Deiner Tochter? Gute Besserung!“, weil mein Freund nicht zum Schnulzenkonsum neigt und mir noch nie Popmusik empfohlen hatte. Er blieb freundlich hartnäckig. „Nein, ich meine es ernst. Guck Dir mal Madonnas Auftritt an. Wirklich verblüffend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das abgesprochen war. Wir telefonieren dann nachher noch mal.“ Da mein Freund nicht zu Gefühlsausbrüchen neigt, war ich neugierig und setzte mich gleich an den Computer. Bei der Suche nach Madonna und ESC fand ich zahlreiche Berichte über einen desaströsen Auftritt, Spiegel, Focus und Süddeutsche sprachen von einem Tiefpunkt, einem Fiasko, einer Bankrotterklärung, legten Madonna das Ende ihrer Karriere nahe, die Welt schrieb sogar, dass ihre Karriere mit diesem Auftritt zerstört sei. So viel Häme war selten, selbst beim deutschen Zentralorgan der unbegründeten Überheblichkeit, dem Spiegel. Bei der Bild-Zeitung wurde die Sache durchsichtiger. Madonna habe bei ihrem Gastland Verärgerung und Empörung ausgelöst, indem sie eine politische Botschaft in den ESC reingeschmuggelt habe. Und das sei nicht Bestandteil der Proben gewesen.
Und dann landete ich bei Youtube. Madonnas Auftritt in Youtube hatte bei mir den gleichen Effekt wie bei meinem Freund. Ich saß nicht wirklich mit offenem Mund da, aber so nennt man das umgangssprachlich, was die 9 1/2 Minuten Madonna Performance bei mir erzeugten. Es war faszinierend. Es ging um Zerstörung, um Krieg, um die Gesinnung, die Tod und Gewalt hervorbringt, um Abgründe, um die Aufforderung hellwach zu sein.
Es ging um Israel und den 3. Tempel. Im ersten Teil des Auftrittes, der von einer Art Mönchen in einer Kathedrale eingerahmt war, werden symbolisch die beiden legendären Säulen Jachin und Boas des Salomonischen Tempels hineingetragen, die dann wie Raketenabschussrampen auf der Bühne stehen. Madonna trägt eine Augenklappe, die einige Kommentatoren als Verweis auf Moshe Dayan interpretierten, was sicher richtig ist. Moshe Dayan war Kriegsheld Israels und 1967 im Sechstagekrieg Verteidigungsminister. Die Fotos von ihm in Uniform und Stahlhelm, wie er nach der Eroberung des einst jordanischen Jerusalems mit israelischen Fallschirmjägern den Tempelberg betrat, wo einst der Salomonische und dann der Herodianische Tempel standen, sind ikonische Bilder der israelischen Geschichte. Die berühmte Klagemauer war die Westseite des wichtigsten jüdischen Tempels aller Zeiten. Nach der Eroberung zerstörten die Israelis das marokkanische Viertel mit Bulldozern, so entstand der heutige Platz vor der Klagemauer, den man aus Fernsehberichten kennt. Auf dem Tempelberg steht der Felsendom und die Al Aqsa Moschee der Muslime. Der Tempelberg ist eine Ansammlung von Heiligtümern und wird von allen 3 monotheistischen Religionen beansprucht, der Felsendom war einst die Kirche der Tempelritter. Es ist ein hochbrisanter Ort, an dem Desaster darauf warten, zu geschehen. Es gab und gibt Israelis, die den jüdischen Tempel wieder aufbauen wollen, was der Erklärung eines religiösen Krieges gleichkäme. Sie sprechen vom 3. Tempel, denn nach dem salomonischen gab es ja am selben Ort noch den gigantischen herodianischen Tempel…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis-21-5-2019…
Ich empfehle mal die Kommentare dazu:
Angel Diez Ovelar
Aufklärung vom Feinsten. Danke.
Direkte Demokratie Deutschland
Der Auftritt errinnert mich an das „Spirit cooking dinner“ und die kranken Satanisten!
Janina Keller
SUPER BEITRAG! DANKE ,HERR POHLMANN! Ich habe weiter geleitet!
Stephanie Hoffmann
Der Meinung schließe ich mich so gar nicht an, aber ich respektiere sie…. für mich geht es hier wie immer um die NWO, den WK III und USRAEL ….
Sunny Sunshine
Madonna = Pop of Illuminati!.
Es gab hier keine politische Aussage, sonder einzig eine kabalistische. Der Zirkelschlag zur aktuellen Politik oder Apartheid ist genau so falsch und an den Haaren herbeigezogen, wie bei dem Auftritt nur eine katastrophale Performance zu sehen.
Srabesa Se
Der Auftritt war gefüllt mit okkulten Botschaften. Zionistische Botschaft zu 100 Prozent !
gesund und frei
Der gesamte ESC ist nur noch auf Sensationshascherei angelegt. Ich bin positiv überrascht, dass der Holländer gewonnen hat. Der war bodenständig. Sex, Satanismus usw. nichts ist zu schäbig, Hauptsache die Kohle stimmt.
Orbital Dew*
Habs nicht gesehen, wars denn schlimmer als die Eröffnungszeremonie des Gotthard Tunnels ?
Ich teile  nicht die Meinung Herr Pohlmanns, sondern sehe in diesem Auftritt eine weiter satanische Verherrlichung von Eliten und Gewalt. Ich bin doch hoffentlich nicht der einzige der in den roten Strichen am Anfang des Auftritts eine Baphometkopf sieht. Männer in Hochzeitskleidern scheinen schon normal zu sein für manche Deppen…jetzt reg ich mich schon wieder auf Ihr „wake up“ halte ich für zynisch und nicht als gut gementer Rat zur Selbsterkenntnis!
Upgrade Iself
Ich glaube, es war genau umgekehrt. Das war keine Warnung oder Botschaft des Friedens von Madonna. Dirk, glaubst du, die Songcontest Macher lassen Madonna einfach irgendein selbstgewähltes Lied performen? Ich glaube, dass die Organisatoren bis ins Detail geplant haben, was dort performt werden muss. Das ganze ist mal wieder ein Ritual und predictive programming! Die Bühne selbst sieht aus wie „Winkelmaß und Zirkel“ der Freimaurer (vgl. dazu die Bühnen der vorigen Jahre, die sind alle komplett anders und rundlich. Dann die Errichtung der Säulen Jachin und Boas und die Bilder einer kommenden Apokalypse. Madonna ist selbst Kabbalistin. Meine Vermutung ist allerdings, dass Madonna schlecht auf den Auftritt vorbereitet war und die (ziemlich schlecht gemachte) Choreografie erst im letzen Moment erfolgte, sie deshalb nicht ganz bei der Sache war und im letzten Moment auch gecheckt hat, wofür sie da eigentlich missbraucht wird und auch nicht ganz überzeugt davon ist. Es kann auch sein, dass bei den Proben im ersten Teil für Madonnas Vocal mic Autotune vorgesehen war, und dieser Effekt dann absichtlich weggelassen wurde, sie deswegen so schlecht gesungen hat, was sie dann noch mehr verunsichert hat. Man wollte sie also absichtlich schlecht singen lassen, damit die gesamte Performance noch gruseliger wird. Der zweite Part mit diesem Rapper wiederum ist Autotune zum Quadrat. Die Augenklappe interpretiere ich als Ein Augen Symbolik (All seing eye), es geht außerdem um die Vernichtung des Christentums und letztlich um einen vernichtenden Krieg, den nur eine ausgewählte Elite überleben soll, nämlich das auserwählte Volk. Jedenfalls sehe ich den Auftritt insgesamt nicht als Message von Madonna sondern als Message der okkulten Zionisten.
Und viele weitere!!!
Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Sich erheben immer und immer wieder bis die Lämmer zu Löwen werden

inge09

Freigeisterhaus

Frankenberger

Freier Blogger und Freidenkender

Neuigkeiten aus dem Staat Preußen

Hier finden Sie Neuigkeiten aus dem Staat Preußen

IFUR - Institut für Urfeldforschung

Privates Forschungsinstitut Wolfgang Kühl seit 1998

Germanenherz

Was mein Herz bewegt, bewegt vielleicht auch andere.

Aufgewacht

Ein Blog für alle, die aufwachen wollen!

diwini's blog

gegen NWO und anderen Wahnsinn

Teutonenherz

Spirit of Asgard

Deutsche Wahrheiten - 3 bis vier Minuten Hauptseiteladedauer, besser ueber VPN oder TORBROWSER laden, BRD zensiertes SSL-Zertifikat bitte im Browser freigeben !!!

Förderale Republik freies Deutschland - RfD (kurz: Deutsche Förderation): JA | U.S.A.-, ISRAEL- Vertragskolonie und BRD- operative Holdingfirmenverwaltung (BUND): NEIN

steinzeitkurier

"Patriotismus ist kein Rassismus, sondern der Widerstand gegen die Dummheit" Bruno Diaz

Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond...

Wenn Unrecht zu Recht wird ,wird Widerstand zur Pflicht! Bertold Brecht

Die Goldene Landschaft

Geschichte der Drei Kaiserberge

Unbequeme Wahrheit

Zeit dass die Wahrheit rauskommt und das wird sie.

Forum Politik

Wer sich nicht mit Politik befasst, hat die politische Parteinahme, die er sich sparen möchte, bereits vollzogen: Er dient der herrschenden Partei. (Max Frisch )

Helioda1's Weblog

About Founder of Human-Knowledge, called "CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS"

%d Bloggern gefällt das: