Trump lässt Maske fallen und fordert: „Sie müssen die Impfungen kriegen!“

Eine überraschende 180°-Wendung hat sich gerade vollzogen. Donald Trump hatte sich in der Vergangenheit öfters kritisch zu Impfungen geäußert und in einem Twitter-Eintrag von 2014 sogar die Verbindung zwischen Impfungen und Autismus bei Kindern gesehen.

Nach seiner Wahl zum US-Präsidenten traf er sich mit dem Bürgerrechtler und Impfkritiker Robert F. Kennedy Jr (Neffe von John F. Kennedy). Letzterer verkündete nach dem Meeting Trump wolle ihn als Leiter einer Untersuchungskommission für Impfschäden einsetzen.

Trumps Sprecher dementierten dies aber. Trump hatte sich auch mit dem britischen Arzt Dr. Andrew Wakefield getroffen, der mit seiner Enthüllungsdokumentation „Vaxxed“ („Geimpft“) u.a. den Zusammenhang zwischen MMR-Impfungen und Autismus bei Kindern nachweisen konnte und Aussagen eines CDC-Insiders aufnahm, der zugab, dass das CDC (US-Seuchenschutzbehörde) Zahlen von Studien über Impfschäden fälschte (impfkritik.de). Von Daniel Prinz.

Am 26. April jedoch betonte Trump vor laufenden Kameras, wie wichtig die Impfungen seien und dass die Leute ihre Impfungen erhalten müssen (CNBC berichtete). Letzteres forderte er zwei Mal mit entschlossener Stimme (Paukenschlag: Trump und Impfungen als Ursache von Autismus – Regierung vertuschte Verbindung zwischen Impfungen und Autismus! (Video)).

Hintergrund sind vermeintliche Masernausbrüche in 22 US-Bundesstaaten und insbesondere in der New Yorker Metropolregion, in der in einigen Regionen der Gesundheitsnotstand verhängt wurde.

Als drastische Maßnahmen erwirkten die lokalen Behörden, dass seit dem April ungeimpfte Leute für 21 Tage zuhause bleiben und sich von offenen und geschlossenen öffentlichen Gebäuden fernhalten müssen oder sich mit einer Geldstrafe von bis zu 2.000 US$ pro Tag konfrontiert sehen (Quelle).

Wovor viele Leute die letzten Jahre gewarnt haben, zeigt sich immer mehr, nämlich, dass Trump völlig unberechenbar ist und sehr widersprüchlich agiert. Einige Wahlversprechen hat er sicher eingehalten (und auch brisante Themen angesprochen), andere bröckeln Stück für Stück dahin, wie z.B. das Versprechen sich nicht in die Angelegenheiten anderer Länder einzumischen und Umstürze zu verursachen (Bestandteile von menschlichen Föten, Glyphosat & anderen „Kampfstoffen“ in Impfungen – offiziell belegt! (Videos)).

Die erheblichen Einmischungen in Venezuela und die Sanktionen gegen dieses Land sind aktuell ein weiteres Übel. Der US-Sonderbeauftragte Elliott Abrams machte dem venezolanischen Außenminister Jorge Arreaza klipp und klar, dass die USA die Wirtschaft Venezuelas kaputt machen wollen (VaccineLeaks: Impfexperimente an Waisenkindern & behinderten Kindern– Impfstoffhersteller gesteht! (Videos)).

RT Deutsch zitiert Arreaza wie folgt:

„Es ist so, wie Mr. Elliott Abrams sagt. Er hat es mir gesagt, und er hat es öffentlich gesagt: ,Nachdem der Staatsstreich gescheitert ist, lass’ uns jetzt zum Zusammenbruch deiner Wirtschaft übergehenʼ, versicherte Arreaza am Donnerstag während einer Pressekonferenz am Sitz der Vereinten Nationen in New York.“

Venezuela hat besonders große Erdölvorkommen, ist reich an Kohle und Eisenerz und wertvollen Mineralien wie Gold und Kobalt (Quellen: Wikipedia und Reuters). Letzteres ist wichtig für die Produktion von Mobiltelefonen und den von den Klimafaschisten so hochgelobten E-Autos.

Trump, Kushner und Chabad Lubawitsch

Dass Trumps Team und Kabinett voll von Zionisten ist, soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben. Wenn man sich die Liste hier anschaut, kommt man zu dem Schluss, dass kein US-Präsident vor ihm so viele Zionisten in seinem Umfeld hatte.

Trump ist extrem pro Israel, dies hat er in der Vergangenheit immer wieder zum Ausdruck gebracht (siehe auch die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem). Sein Schwiegersohn und engster Berater, Jared Kushner, ist Mitglied der jüdisch-messianischen Endzeitsekte Chabad Lubawitch, wie aus einem Bericht auf forward.com und einem Vortrag Kushners im „Chabad House“ der Harvard Universität hervorgeht.

Trump selbst unterzeichnete eine Proklamation für ein jährliches Event, das mit der Chabad-Bewegung verknüpft ist und lud hierzu auch Chabad Rabbis ins Weiße Haus ein (Quellen: haaretz.com und timesofisrael.com).

Er sowie die Kushners spendeten hohe Beträge an diese ultra-orthodoxe Bewegung, wie in Berichten hier und hier zu lesen ist. Wladimir Putin hegt ebenfalls engste Verbindungen zur Chabad-Sekte (siehe hier).

Kushner kaufte 2006 für stolze 1,8 Milliarden US$ das 41-stöckige Bürogebäude mit der diabolischen Hausnummer 666 Fifth Avenue in New York City, wie die New York Times schreibt. Aufgrund finanzieller Engpässe wurde das Gebäude 2018 im Rahmen eines 99-jährigen Pachtvertrags veräußert.

Trump setzt sich außerdem vehement für den Ausbau von 5G (und 6G) ein, wie er auf Twitter bekanntgab. Dafür unterzeichnete er extra ein präsidiales Memorandum, um diese äußerst schädliche und umstrittene Technologie zu forcieren (Reuters). Zu 5G siehe auch hier.

Fake-Oppositionen – These und Antithese

Mir ist klar, dass Trump-Fans seine Forderungen zur Impfung wieder relativieren und rechtfertigen werden – wie sonst auch immer. Trump spiele „5D Schach“ und würde seine Gegner doch immer nur verwirren wollen. Ich kann diesen naiven Schwachsinn nicht mehr lesen.

Erstens, braucht Trump die Gegenseite nicht verwirren, denn diese verfügt über ihre eigenen Top-Agenten, Maulwürfe, Remote Viewing Spezialisten und Spionagetechnologien und weiß bestens über die Pläne des anderen Bescheid – lange bevor wir es wissen oder es jemals erfahren werden.

Zweitens, senden Trumps jüngste Aussagen dem pharmazeutischen Komplex, den Massenmedien und den Regierungen weltweit ein Signal, dass diese nun sehr wahrscheinlich als Legitimation und als Startschuss verstehen werden, nicht nur die Hetzjagd auf Impfgegner weltweit zu verschärfen, sondern die nächste Stufe des globalen Impf-Genozid-Programms zu zünden.

Jetzt sind wir daher mehr denn je gefordert, erheblichen Widerstand und Aufklärung über Impfungen zu leisten – auf allen Ebenen und in alle Richtungen!

Und noch etwas: QAnon → Kanon → Rom. Schauen Sie sich nur an, was auf den US-Flaggen immer noch zu sehen ist, die im Hintergrund hinter Reden von Trump, Pence und anderen US-Politikern aufgestellt ist. Der römische Adler! (Insider QAnon: Es passiert gerade. Interessantes Interview mit 3 [scharfen] Staatsanwälten (Videos)).

Im US-Kongress prangen weiterhin die beiden Fasces (Rutenbündel mit Beil), ein Zeichen des Römischen Reichs und des Faschismus (Beispiele hier und hier). Dies zeigt, wer tatsächlich weiterhin das Sagen hat, nämlich die Jesuiten und der Vatikan. Die USA gehören nach wie vor der Krone und mit der Krone ist der Vatikan gemeint (Prophezeiung der Bibel: Das Heilige Römische Reich geht an die Öffentlichkeit).

Die Oberen kontrollieren immer beide Seiten. These und Antithese gleich Synthese (Hegel’sche Dialektik). Der Krieg zwischen zwei „elitären Parteien“ wird nach außen hin als „Befreiungskampf“ propagandiert, während die Kabale mit der NWO den Sack zu macht. Eine clevere und gerissene Taktik.

All diese Tatsachen sollten auch eingefleischte Trump-Anhänger eigentlich zum Nachdenken anregen. Trump und Putin sind nicht das, was sie vorgeben zu sein. Sie als „Lichtbringer“ zu bezeichnen und sie als Retter der Menschheit zu sehen – wie es einige tatsächlich tun – ist in meinen Augen nicht nur naiv, sondern auch gefährlich, denn diese Einstellung fördert nur Passivität und „Nichts-tun“ auf unserer Seite („Andere werden das schon machen…“).

Wir selbst müssen aktiv werden, neue Alternativen errichten und dem alten System die Energie entziehen (Geld und Aufmerksamkeit) und es dann wie eine leere Hülle zurücklassen. Kein Politiker der Welt, keine Partei wird das für uns jemals tun! Denn sie alle sind Teil dieses Systems und müssen nach dessen Spielregeln spielen.

Je eher wir das begreifen und durchschauen, desto eher werden wir dieses teuflische System kippen können. Wenn wir aus diesem Karussell nicht bald aussteigen, geht dieses „Spiel“ auch die nächsten 100 Jahre weiter – dann aber in die nächste Runde und wieder zu unseren Lasten.

Die Masken fallen immer mehr und das ist gut so. Wir dürfen gespannt sein, welche weitere in Zukunft noch fallen werden. Der Mensch lernt nur durch große Schmerzen und das Ende der Fahnenstange ist in dieser Hinsicht noch lange nicht erreicht. Es bleibt die Hoffnung bestehen, dass immer mehr Menschen so schnell wie möglich aufwachen.

Weitere brisante Hintergründe zu Trump und wer die „Neue Rechte“ im Hintergrund steuert, zu denen er auch gehört, zum Wirken der Kabale sowie zu vielen weiteren für das Establishment sehr „unbequemen“ Themen können Interessierte in meinem zweiten Enthüllungsbuch hier unzensiert nachlesen.

Literatur:

Impfen: Ja oder nein?

Der betrogene Patient: Ein Arzt deckt auf, warum Ihr Leben in Gefahr ist, wenn Sie sich medizinisch behandeln lassen

Das Geschäft mit den Impfungen

Quellen: PublicDomain/Daniel Prinz für PRAVDA TV am 28.04.2019

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Trump lässt Maske fallen und fordert: „Sie müssen die Impfungen kriegen!“

  1. Bravo!
    Sehr gut dargelegt!
    Ich werde ja immer erschlagen, wenn ich Trump als das hinstellen was er ist:
    Ein Drittklassiger Schauspieler!

    Er wechselt seine Meinung eh 3 Mal am Tag und ist auch nur eine Handpuppe der Strippenzieher im Hintergrund. Allein seine Pro Israel Einstellung sollte jeden Schlafmichel aufwecken!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s