Australien: 10 JAHRE HAFT für Impfkritiker – Ist das Faschismus?

Es muss wohl nicht extra betont werden, dass so manche Fragen rhetorisch gemeint sind.

11 Apr 2019 by Jan Walter

Die Meinungsfreiheit hat einen weiteren großen Schlag erlitten: Neulich wurde David Icke die Einreise nach Australien verwehrt, weil er unter anderem die Sicherheit von Impfstoffen in Frage stellt. Des Weiteren verkündete die Regierung, dass medizinisches Personal, das die Sicherheit oder die Wirksamkeit von Impfstoffen hinterfragt, mit einer Haftstrafe von bis zu 10 JAHREN rechnen muss. Wenn man bedenkt, dass in der Wissenschaft tatsächlich eine Kontroverse in Bezug auf die Sicherheit und die Wirksamkeit von Impstoffen vorliegt, erscheint die Maßnahme der australischen Regierung umso drakonischer. Während in Industriestaaten wie Japan sogar der MMR-Impfstoff aus Sicherheitsgründen abgeschafft wurde, nimmt die faschistoide Tendenz andernorts brutal zu. Wehret den Anfängen!

„Wir erwarten von allen registrierten Krankenschwestern, eingeschriebenen Krankenschwestern und Hebammen ausnahmslos, dass sie die besten verfügbaren Beweise für die Entscheidungsfindung verwenden. Dazu gehört, dass die Öffentlichkeit über gesundheitspolitische Themen informiert wird“, sagte Dr. Lynette Cusack, die Vorsitzende des australischen Pflege- und Hebammenamts (NMBA).

Die NMBA hat die Australier aufgefordert, Krankenschwestern oder Hebammen zu melden, die eine impfkritische Haltung haben.

„Der Vorstand wird prüfen, ob die Krankenschwester oder die Hebamme ihre beruflichen Verpflichtungen verletzt hat, und diese Angelegenheiten ernsthaft behandeln“, besagt die Stellungnahme.
Jedes veröffentlichte Material (einschliesslich über soziale Medien) zur Impfung und/oder Ratschläge, das falsch oder irreführend ist und von einer registrierten Krankenschwester, einer eingeschriebenen Krankenschwester oder einer Hebamme verteilt wird, kann ebenfalls eine Straftat nach dem nationalen Gesetz darstellen und kann eine strafrechtliche Verfolgung durch die AHPRA (Australian Health Practitioner Regulation Agency) auslösen.

Zum Glück gibt es auch immer mehr Lichtblicke und einflussreiche Politiker, die sich für mehr Transparenz einsetzen und der Mafia Paroli bieten.

Robert Kennedy Jr. mit Tucker Carlson über sein Treffen mit Donald Trump:

„Sie müssen verstehen, dass sich das Impfprogramm um 1989 dramatisch verändert hat. Der Grund für die Änderung, Tucker, ist, dass der Kongress, der im Geld der pharmazeutischen Industrie ertrank, etwas tat, was er noch nie für eine andere Branche getan hatte – sie gaben eine umfassende Immunität für alle Impfstoffunternehmen.“

„So egal wie schlampig die Protokolle auch sind, egal ob die Qualitätskontrolle fehlt, egal wie giftig die Inhaltsstoffe oder die ungeheuren Verletzungen Ihrer Kinder sind, können Sie sie nicht verklagen.“

„Es gibt also keine Anzeigen, keine Ermittlungen und keine Sammelklagen. Plötzlich wurden Impfstoffe enorm gewinnbringend.“

„Es war ein Goldrausch für die Pharmaindustrie, um dem Spektrum neue Impfstoffe hinzuzufügen.“

Mit Eric Hargan, scheint Trump einen Gesundheitsminister gefunden zu haben, der das Wohl der Menschen höher gewichtet, als die Gewinne der Pharma:

„Zu viele Heilpraktiker wurden wegen ihres Glaubens und ihrer ethischen Überzeugungen gemobbt und diskriminiert, sodass viele von ihnen sich fragen, ob sie eine Zukunft in unserem Gesundheitssystem haben. Wenn treue Amerikaner aus dem öffentlichen Platz und aus dem öffentlichen Dienst gemobbt werden, wenn die Bigotterie gedeihen darf, verlieren wir alle.“

Fazit: Wenn Impfstoffe effektiv und sicher wären, bräuchte es keine Inquisition gegen Impfkritiker. Wer faschistische Massnahmen ergreifen muss, um ein Geschäft zu fördern, das auf einer wackligen Doktrin beruht, entlarvt sich eigentlich selbst. Wer seine Kinder heute noch impft, wird es später bitter bereuen.

https://www.legitim.ch/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Australien: 10 JAHRE HAFT für Impfkritiker – Ist das Faschismus?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s