#Einzelfall: 15 Ausländer gingen mit Flaschen, Baseballschläger und Axt aufeinander los

Werkzeug als Waffe: Nicht selten verwenden Ausländer bei ihren Auseinandersetzungen sogar eine Axt. Foto: b.gliwa / Wikimedia (CC-BY-SA-2.5)

Werkzeug als Waffe: Nicht selten verwenden Ausländer bei ihren Auseinandersetzungen sogar eine Axt.
Foto: b.gliwa / Wikimedia (CC-BY-SA-2.5)
25. März 2019 – 16:23

Mächtig zur Sache ist es bei der Auseinandersetzung zwischen rund 15 Ausländern in der Nacht zum 24. März am Gaudenzdorfer Gürtel in Wien-Meidling gegangen. Ein Polizeibericht der Landespolizeidirektion Wien weiß darüber zu vermelden, dass neben Glasflaschen und einer Axt auch ein Schlagstock und ein Baseballschläger eingesetzt wurden:

Gestern Abend ereignete sich ein Raufhandel mit ca. 15 beteiligten Personen. Bei der Auseinandersetzung kam es zur Verwendung von einem Teleskopschlagstock, Glasflaschen, einer Axt sowie einem Baseballschläger, auf dem eine Klinge montiert war. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten alle Beteiligten in verschiedene Richtungen, es konnten jedoch noch sieben Personen angehalten werden.

Festnahmen wegen schwerer Körperverletzung

Im Nachspiel zu den tätlichen Auseinandersetzungen kam es zur Festnahme eines 16-jährigen Afghanen, eines 21-jährigen Türken und eines 29-jährigen Inders. Der Tatverdacht besteht auf schwere Körperverletzung und Raufhandel. Es erfolgten nach den Einvernahmen entsprechende Anzeigen auf freiem Fuß.

Hier alle Einzelfälle vom März 2019.

Weitere Einzelfälle vom 25. März:

Wien: „Bürogebäude“ ist illegale Moschee inklusive iranischer Hassprediger
Text:Mitten im Floridsdorfer Gewerbegebiet in der Richard-Neutra-Gasse 8 hat die Botschaft des Iran 2017 um 2,5 Millionen Euro ein Bürogebäude erworben – ein Antrag des Islamischen Zentrums Imam Ali, hier eine Moschee betreiben zu dürfen, wurde von der Baupolizei und dem Rathaus strikt abgelehnt. Es widerspreche den gültigen Wiener Gesetzen und dem Flächenwidmungsplan, hier eine Moschee zu betreiben. Am Wochenende waren Fotos aufgetaucht, die zeigen, wie trotzdem Moslems exakt zur Zeit des Freitagsgebets hierherströmen. Interne Dokumente von Imam Ali, die Österreich zugespielt wurden, belegen jetzt, dass die Imam-Ali-Moschee weit mehr als ein Fall für die Baupolizei ist: Denn einige Zitate der Schriften, die den schiitischen Gläubigen von radikalen irannahen Imamen nahegelegt werden, sind eindeutig ein Fall für den Verfassungsschutz… mehr

Graz: Gesuchter Rumäne mit Aufenthaltsverbot baute schwer betrunken Unfall mit Fahrerflucht
Da kam einiges zusammen: Ein 34-Jähriger war schwer betrunken, als er Sonntag Abend mit seinem Kleinbus gegen ein parkendes Auto in Graz fuhr. Danach flüchtete er. Die Polizei fasste den Mann rasch, danach stellte sich heraus: Gegen den rumänischen Staatsangehörigen bestanden eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Graz wegen des Verdachts der Körperverletzung und ein zehnjähriges Aufenthaltsverbot in Österreich. Am Kleinbus waren noch mehrere, ältere Schäden zu erkennen – der Mann könnte noch mehrere solcher Unfälle verschuldet haben… mehr

https://www.unzensuriert.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s