Ukrainischer Präsident umgeht Parlament und verhängt Kriegszustand

Ukrainischer Präsident umgeht Parlament und verhängt Kriegszustand

Aktivisten rechtsextremer Parteien rufen Slogans während einer Kundgebung zur Unterstützung der ukrainischen Marine vor dem Hauptsitz der Präsidialverwaltung in Kiew, 26. November 2018.
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat heute den Kriegszustand für die Ukraine erklärt. Von der Dauer von 60 Tagen ist er abgerückt und fordert vom Parlament, einer 30-tägigen Periode zuzustimmen. Obwohl diese Zustimmung aussteht, laufen die Vorbereitungen schon.
(Symbolbild).

Petro Poroschenko verhängt den Ausnahmezustand. In einer Erklärungsagte der ukrainische Präsident, der Zeitraum soll am 28. November um 9.00 vormittags in Kraft treten. Weiterhin warnt er vor einer drohenden Invasion Russlands in die Ukraine, welche kurz bevor stehe.

Regierungskrise zur Unzeit?

Entgegen der Erwartung Poroschenkos wird das Dekret im Parlament gespalten aufgenommen. Nach der ukrainischen Verfassung darf der Präsident ohne Parlamentszustimmung das Kriegsrecht nicht verhängen. Die Parlamentarier der 21-köpfigen Radikalen Partei blockierte das Parlament und forderte ein Treffen mit Poroschenko. Die Abstimmung in der Werchowna Rada wurde unterbrochen.

Präsident Petro Poroshenko rief in einer Videoansprache die Abgeordneten auf, das Kriegsrecht zu unterstützen, reduzierte es aber auf 30 Tage statt der ursprünglich vorgeschlagenen 60 Tage. Ein 30-tägiges Kriegsrecht, wenn es nicht verlängert wird, soll die Präsidentschaftswahl 2019 nicht beeinflussen, deren Wahlkampf am 31. Dezember beginnen soll. Die Wahlen werden planmäßig stattfinden, betonte er.

Zuvor warnten die Abgeordneten, dass das Dekret abgelehnt werden könnte, sollten die Wahlen in Gefahr geraten. Weiterhin sollten gewisse Einschränkungen der Freiheiten für ukrainische Bürger entfallen.

Die Berufung auf das Kriegsrecht wird als ein Schritt angesehen, der für Poroschenko von Vorteil ist. Die Umfragewerte des Präsidenten für die Wiederwahl im März fallen, momentan befindet er sich abgeschlagen auf dem dritten Platz.

Die Wahlen würden jedoch abgesagt, wenn das Kriegsrecht zu diesem Zeitpunkt noch in Kraft wäre, was bedeutet, dass der Präsident seinen Posten trotz unpopulärer wirtschaftlicher Maßnahmen und Korruptionsskandale in seiner Regierung behalten würde.

Das Dekret, das Poroschenko im Parlament eingeführt hat, besagt konkret, dass das Recht des Volkes, „zu wählen und gewählt zu werden“, nach dem Kriegsrecht ausgesetzt werden könnte, was bedeutet, dass die Regierung alle Wahlen absagen kann, solange die Maßnahme getroffen ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Ukrainischer Präsident umgeht Parlament und verhängt Kriegszustand

  1. Völker wolllen keine Kriege
    WeltKrieger schon.
    😦
    Rothschild-Herrschaft endet nach 250 Jahren; neue Ära beginnt

    Die Russen unternehmen auch endlich längst überfällige Schritte gegen den gescheiterten NS-Staat in der Ukraine, indem sie am Wochenende drei ukrainische Kriegsschiffe beschlagnahmt haben. Dies veranlasste den ukrainischen Präsidenten Petro „Porky“ Poroschenko, das Kriegsrecht zu erklären. Hier ist, was CIA-Quellen über Porky sagen: „Seine Zeit ist abgelaufen, genauso, wie Bibi [Premierminister Benjamin] Netanjahus Zeit in Israel abgelaufen ist; beide sind Kriegsverbrecher, denen Gerechtigkeit widerfahren wird, auf die eine oder andere Art.“
    Während die Entfernung der khazarischen Mafia von der Weltmacht weitergeht, können wir erwarten, dass Dominosteine wie Netanyahu, Macron, Porky und Aso fallen und schließlich ihre Rothschild-Marionettenherren vor Gericht bringen. Ihre Treuhandgeschäfte zu verkaufen ist zu wenig, zu spät für diese Verbrecherfamilie.

    Am Ende des Tages wird die Welt von ihrer engen Verbindung mit dem Zweiten Weltkrieg, dem Holocaust und vielen anderen schrecklichen Verbrechen gegen die Menschlichkeit erfahren.

    -https://benjaminfulfordtranslations.blogspot.com/2018/11/deutsch-benjamin-fulford-26112018.html

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s