Griechisches Flüchtlingslager Moria: Vergewaltigung, Gewalt – Üben hier die IS-Kämpfer schon mal für Deutschland?

screenshot YouTube
screenshot YouTube

Im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos soll eine Gruppe mutmaßlicher Syrer und IS-Kämpfer die Menschen tyrannisieren. In dem Flüchtlingslager sollen islamischer Terror und Scharia herrschen. Gewalt ist Alltag im Camp Moria, die Polizei ständig im Einsatz. IS-Kämpfer und Mörder mitten in Europa und höchstwahrscheinlich mit dem Ziel Deutschland im Kopf – alle Warnungen von „rechts“ werden mal wieder zur Gewissheit. Deutsche Sicherheitsbehörden bestätigen die Anwesenheit der IS-Mörder. Ein Blick in die Welt der zukünftigen Neubürger ermöglichen zwei Reporter der Deutschen Welle, die das Lager besuchten. 

https://www.journalistenwatch.com

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu “Griechisches Flüchtlingslager Moria: Vergewaltigung, Gewalt – Üben hier die IS-Kämpfer schon mal für Deutschland?

  1. Hier mal eine Info aus einem Kommentar bei LC vom 24. September:
    „Journalistenwatch wird von dem Middle East Forum finanziert, dessen Vorstand D. Pipes ist ein Anhänger von Great Isreael, darum ist es auch kaum verwunderlich das, dass Middle East Forum von der NGO The Israel Projekt finanziert wird, in der die B’nai B’rith involviert ist.“ Also egal, jouwatch, AfD oder IB, alles eine Sauce…

    Gefällt mir

      • Na, Dein Antwortkommentar sollte wohl bei dem Artikel „Migrationspakt der UN: In zwei Generationen ist Deutschland gekippt, wenn die Masseneinwanderung nicht gestoppt wird“ eingesetzt werden!? – Der AZK-Vortrag war gut, auch ein oder zwei andere zudem Thema, die ich woanders sah, waren gut.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s