Heiße Spur im Mordfall Krystian in Neumünster – Polizei jagt unbekannten Messer-Stecher

Was müssen wir noch alles hinnehmen!! Unter dem Motto TRAUERN  VERBOTEN  wird immer mehr Polizei aufgeboten; bei den Trauerbekundungen. 

Den Angehörigen und Freunden gilt meine aufrichtige Anteilnahme! R. 

Von Steffen Munter21. September 2018 Aktualisiert: 21. September 2018 13:17
Die Polizeidirektion Kiel hat eine heiße Spur im Mordfall in Neumünster. Hier wurde am 16. September der 20-jährige Krystian J. mit mehreren Messerstichen getötet.

Immer noch jagt die Polizei nach dem unbekannten Mörder des jungen polnischen Fliesenlegers Krystian J. aus Neumünster. Doch es gibt eine heiße Spur.

Im Rahmen der Tatortarbeit konnten die Ermittler eine Spur, die für eine sichere Identifizierung geeignet ist, sichern.“

(Polizeibericht)

Für die endgültige Identifizierung des Täters seien die Ermittler aber auch immer noch auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Da der Täter sich bei der Tatausführung am Sonntagmorgen eine blutende Verletzung zugezogen haben muss, fragen die Ermittler, wem eine Person mit einer solchen frischen Verletzung aufgefallen ist oder wo sich eine solche Person in Behandlung begeben hat.“

(Matthias Felsch, Polizeisprecher, PD Kiel)

Der Gesuchte hatte den 20-Jährigen am frühen Sonntagmorgen, 16. September, auf dem Heimweg nach der Disco niedergestochen. Das Opfer starb wenig später im Krankenhaus.

Die Polizei Kiel bittet weiterhin dringend um Hinweise unter Telefon 0431 / 160 – 3333 oder über den Notruf 110 und fragt:

  • Wem ist eine Person aufgefallen, die eine frische Verletzung hatte?
  • Wo begab sich ein verletzter Mann in Behandlung?
  • Wer hat den Täter auf der Flucht beobachtet?
  • Wer kann sonstige Hinweise geben?

Täterbeschreibung:

Alter: ca. 30 Jahre
Statur: ca. 1,80 Meter, sportliche Figur
Aussehen: dunkler Dreitagebart, mutmaßlich südländisches Erscheinungsbild
Bekleidung: graue Kapuzenjacke (zur Tatzeit)

„Der Zeuge gab an, dass der Täter ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben könnte. Da der Mann die Kapuze über dem Kopf getragen habe, sei das jedoch schwer zu erkennen gewesen und deshalb keine sichere Erkenntnis“, schränkt Polizeisprecher Matthias Felsch dieses Tätermerkmal ein.

Trauerbekundung

Am Montag danach kam es zu Trauerbekundungen am Tatort. Zwischen 50 und 70 Personen waren gekommen, zumeist Freunde und Bekannte des Opfers. Die Polizei stand mit einer Einsatzhundertschaft bereit. Argwöhnisch beobachtete auch eine Gruppe mutmaßlich linker Personen den Tatort, vermutlich Ausschau haltend nach mutmaßlichen „Rechten“.

https://www.epochtimes.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Heiße Spur im Mordfall Krystian in Neumünster – Polizei jagt unbekannten Messer-Stecher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s